Die 6. Serie der Lego Mixels kommt mit peppigen Figuren des Weges – Chilbo (41540) ist eine davon: Wir haben uns diesen Mixel ganz genau angesehen – Review mit Video.

Die Mixels haben sich etabliert – und so ist aktuell bereits die sechste Serie im Handel erhältlich. Einmal mehr lassen sich die „Kollegen“ auch kombinieren, wir werfen an dieser Stelle aber einen Blick auf den „Solisten“ Chilbo (41540). In hellen Blautönen kommt dieser Mixel des Weges.

Die 65 Steine lassen sich schnell zusammensetzen, das Schöne aber ist: Wenn der Mixel erst einmal auf beiden Füßen steht, kann so allerhand verstellt werden – egal ob die Pranken, die Füße, die Arme oder die – nun gut – Augenbrauen. Dabei ist aber alles dank zumeist verbauter Kugelgelenke stabil, so dass es auch an der Bespielbarkeit dieses Mixels nichts auszusetzen gibt.

Der Mixel geht nicht ins Auge | © Andres Lehmann

Der Mixel geht nicht ins Auge | © Andres Lehmann

Aufgrund der Stoßzähne von Chilbo – und womöglich der Farbgebung – müssen wir derweil irgendwie an „Ice Age“ denken. Ein frostiges Vergnügen eben.

Ein Mixel kommt selten allein... | © Andres Lehmann

Ein Mixel kommt selten allein… | © Andres Lehmann

Und erwachsene Erdenbürger bekommen hier, so denn der Mixel nicht für immer und ewig im Regal stehen soll, einmal mehr interessante Steine.

Hinweis: Auch den Mixel Vaka-Waka haben wir bereits vorgestellt.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.