Im Legoland Billund ist in dieser Saison als Hauptattraktion der maßstabsgetreue Lego Star Wars X-Wing Starfighter aus über 5 Millionen Legosteinen zu bestaunen: Video.

Die Spannung steigt: Im Dezember startet Star Wars VII in den Kinos. Und wie passend ist es da, dass aktuell im Legoland Billund das weltweit größte Lego-Modell aller Zeiten ausgestellt ist: Der X-Wing Starfighter.

Der feierlichen Enthüllung des X-Wings in Dänemark am 28. März wohnten wir bei. Und all jene, die das wahrlich imposante Modell zu Gesicht bekommen wollen, haben noch bis zum 1. November dazu Gelegenheit: So lange hat das Legoland in Billund in diesem Jahr geöffnet.

Wo man auch hinschaut: Steine | © Andres Lehmann

Wo man auch hinschaut: Steine | © Andres Lehmann

Der X-Wing, der zuvor bereits im Legoland Deutschland und in den USA Station machte, wurde übrigens in einer Halle geparkt – und kann somit entspannt bei jedem Wetter bestaunt werden. Viele weitere Attraktionen haben wir ebenfalls in Augenschein genommen.

Als Ehrengast wohnte der Enthüllung der britische Schauspieler Garrick Hagon bei – ein wahrer X-Wing-Pilot, bekannt als Biggs (nicht Bricks) Darklighter, der Kumpel von Luke Skywalker.

Und auch Parkchef Christian Woller gab sich im Gespräch überglücklich ob der neuen Attraktion. Wohlgemerkt auf Zeit: Nach Saisonschließung fliegt der X-Wing weiter – vermutlich zum nächsten Park.

Startklar? | © Andres Lehmann

Startklar? | © Andres Lehmann

All jene, die den X-Wing „so richtig“ in Aktion sehen möchten, können sich derweil den 17. Dezember rot im Kalender markieren: Dann startet „Star Wars Episode VII – Das Erwachen der Macht“ in den Kinos.

Einen Haken gibt es aber: Der X-Wing auf der großen Leinwand ist nicht aus Legosteinen: So was aber auch.

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.