Die LEGO-Ausstellung „The Art of the Brick“ von Nathan Sawaya verabschiedet sich aus Hamburg. Rund 80 LEGO Kunstwerke machen sich auf die Reise – tschüss!

Am 12. Mai wurde die LEGO-Ausstellung „The Art of the Brick“ in der Hamburger Kulturcompagnie in der HafenCity feierlich eröffnet.

LEGO ist der letzte Schrei! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

LEGO ist der letzte Schrei! | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Das Runde muss ins Eckige, oder? | © Frank Burmester

Das Runde muss ins Eckige, oder? | © Frank Burmester

Nathan Sawaya, der sich für alle ausgestellten Skulpturen verantwortlich zeichnet, schaute höchst persönlich am Eröffnungstage vorbei. In einem ausführlichen Interview hat uns Nathan Rede und Antwort gestanden.

Im Anschluss haben wir uns in Ruhe umgesehen – und nicht nur „Yellow“ oder dem riesigen Dinosaurier-Skelett, wohlgemerkt ausschließlich aus LEGO-Steinen zusammengebaut, hallo gesagt.

Dinosaurier in Hamburg | © Frank Burmester

Dinosaurier in Hamburg | © Frank Burmester

Bricks in the wall | © Frank Burmester

Bricks in the wall | © Frank Burmester

Ursprünglich sollte „TAOFB“ am 19. Juli enden. Doch es strömten so viele Besucher in das Museum, dass die Ausstellung bis zum heutigen Tage verlängert wurde.

Doch nun gehen endgültig die Lichter aus und die Ausstellung zieht weiter – über 80 LEGO-Kunstwerke verlassen die Hansestadt.

Ich war drei Mal vor Ort und habe jedes Mal noch etwas Neues entdeckt, eine wahrlich steinige Entdeckungsreise. Wo auch immer die Ausstellung in den nächsten Jahren zu sehen sein wird: Ein Besuch lohnt sich.

Und womöglich kehrt Nathan Sawaya samt neuer Kunstwerke eines guten Tages nach Hamburg zurück: Es wäre ein Vergnügen.

Es ist zum Verzweifeln: Die Ausstellung endet... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Es ist zum Verzweifeln: Die Ausstellung endet… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Letzte macht die Tür zu... | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Der Letzte macht die Tür zu… | © Andres Lehmann / zusammengebaut.com

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns gerne bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.