LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Architektonische LEGO Kunstwerke aus der Hauptstadt von lego_tonic

Modell von lego_tonic in Anlehung an die chang ching yu memorial library

Das Modell der Chang Ching Yu Memorial Library in Taiwan | © Arndt Schlaudraff/lego-tonic

Lego_tonic hat sich auf seinem Instagram-Account vollständig der Architektur verschrieben. Hier präsentiert er seine Modelle aus LEGO Steinen.

Die sozialen Medien bieten jedem Kreativen die Möglichkeit, seine Werke auf eine unkomplizierte Weise mit der Welt zu teilen. Auch ich scrolle mich fast täglich durch die unzähligen Posts. Mittlerweile kennt mich der Algorithmus besser, als ich mich selbst. Und so kommt es nicht selten vor, dass man dabei von einigen Bilder regelrecht angesprungen und festgehalten wird. Ganz ähnlich war es bei den Veröffentlichungen von lego_tonic. Hier fühlte ich mich, als beigeisterter LEGO Architecture Anhänger, gut aufgehoben. Er präsentiert auf seinem Instagram-Account insgesamt 1.600 sehr eindrucksvolle Modelle. Und wenn es ihm selbst schwerfällt seinen Favoriten zu benennen, wie sollte ich mich dann für diesen Artikel auf nur eine kleine Auswahl beschränken? Aus diesem Grund empfehle ich euch, mit genügend Zeit im Gepäck, mal bei ihm vorbeizuschauen.

Über LEGO-Tonic

Starten wir jedoch zuerst mit einigen Informationen über die Person hinter diesen wunderbaren Bildern. Arndt kommt aus Berlin und bezeichnet sich selbst als Brutalist, Modernist und LEGOist. Der Brutalismus ist in ein Architekturstil, wie er oftmals ab den 1950er-Jahren bis hinein in die 1980er anzutreffen war. Er zeichnet sich hauptsächlich durch die Verwendung von einfachen, geometrischen Formen mit sichtbaren Beton aus. So steht dieser puristischen Baustil für sich selbst und versteckt sich nicht hinter verschnörkelten Fassaden. Auch in der modernen Architektur findet Arndt sich wieder. Er hat ein ausgeprägtes privates Interesse an der Architektur. Seit ihm vor fünf Jahren das LEGO Architecture 21050 Studio in die Hände fiel, setzte er zahlreiche Modelle in weißen und trans-clear Steinen um. Er lässt sich von themenbezogenen Websites und Instagram Accounts inspirieren.

Die Modelle baut er auf einer 50×50 Noppen Grundplatte. Auch die Steinanzahl ist bei ihm begrenzt. Regale voller LEGO-Steine sind für ihn unvorstellbar. In diesem Fall ist immer wieder Kreativität und Improvisationstalent gefragt, um alle Ideen umsetzen zu können. Nun könnte man meinen, dass dies eine gute Planung voraussetzt. Auch das ist weit gefehlt. Arndts Modelle entstehen größtenteils spontan und mit nur wenigen Gedankengängen im Vorfeld.


Ins richtige Licht werden die Modelle durch handelsübliche LED-Streifen gerückt. Diese werden jedoch nicht im Gebäude, sondern dahinter platziert.

Nur aber zu einigen ausgewählten Modellen:

Fakon Project

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Fakon Projekt

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Fakon Project

Den Originalentwurf des (Anm.: im Post) genannten Architekturbüros konnte ich in Lego nicht original getreu nachbauen. Einige Elemente konnte ich nachempfinden, musste aber bei diesem Modell sehr viel improvisieren.

– Arndt, lego_tonic

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Fakon Projekt

In der Draufsicht

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Fakon Projekt

Wigwam House

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Wikwam House

Das Wikwam House

Dieses Modell ist vom selben Architekturbüro. Auch hier konnte ich bestimmte Elemente des Originals nicht nachbauen beziehungsweise habe mich lediglich von Original Design inspirieren lassen, um meine eigene Version zu bauen.

– Arndt, lego_tonic


Modell von lego_tonic in Anlehung an das Wikwam House

Die Seitenansicht

Modell von lego_tonic in Anlehung an das Wikwam House

Chang Ching Yu Memorial Library

Modell von lego_tonic in Anlehung an die chang ching yu memorial library

Ein Modell in Anlehung an die Chang Ching Yu Memorial Library

Das Original Foto habe ich in einem Architekturblog entdeckt, anschließend habe ich mehrere Bilder dieses Gebäudes gegoogelt und dann überlegt, wie ich es auf der 40 × 40 cm großen Bodenplatte am besten umsetzen könnte. Auch dieses Modell ist nicht eins zu eins nachgebaut, kommt jedoch sehr nah an das Original heran.

– Arndt, lego_tonic

Modell von lego_tonic in Anlehung an die chang ching yu memorial library

Eure Meinung!

Ich bedanke mich bei Arndt für die Unterstützung bei diesem Artikel! Eure Meinung zu den Bauten interessiert uns in den Kommentaren.

7+

Christina Mailänder

Neben dem Städtebau, interessiert an themenübergreifenden Raritäten und historischen Sets, sowie aktuellen Architecture-Modellen.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Uh, ich muss gestehen das ich schon lange ein Fan der Werke von tonic bin. immer wieder toll.

    0
  2. The Storytelling Brick

    24. Februar 2021 um 23:20

    Wow! Das war das erste Wort, das sich meinen Gedanken bahn brach! Coole Projekte!

    0
  3. Es wirkt alles etwas leblos. die Preiser Figuren sind passend, ein grünes Bäumchen hier und da wäre als Kontrastpunkt sicher nicht schlecht.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.