LEGO Online Shop 🛒
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz
🇫🇷 Frankreich | 🇳🇱 Niederlande

Coronavirus: LEGO CEO erwartet „kurzfristige Unsicherheiten“

interview-lego-ceo-niels-b-christiansen-2018-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Eine Zusammengebaut Minifigur für den neuen LEGO CEO Niels B. Christiansen | © Matthias Kuhnt

Der Coronavirus und die Auswirkungen auf das LEGO Geschäft in China: CEO spricht von kurzfristigen Unsicherheiten. Ausstellungen betroffen?

Bezüglich des Coronavirus habe ich bereits vor einigen Tagen einen Artikel mit persönlicher Note veröffentlicht. Grund war die Flut an Meldungen, die mich erreichen. Und eine Frage kam nicht nur in den Kommentaren auf: Was wird aus dem Geschäft der LEGO Group? Immerhin befindet sich in China eine von fünf Fabriken weltweit und viele LEGO Stores wurden in den letzten Jahren im im Reich der Mitte eröffnet.

Langfristige Strategie

Nun hat LEGO CEO Niels B. Christiansen Bloomberg ein Interview gegeben. Die lieben Kollegen von BrickFanatics haben die Punkte hinsichtlich des Coronavirus zusammengefasst. So habe der Virus laut des CEO „einige kurzfristige Unsicherheiten geschaffen“, aber das ändere nichts an der „langfristigen Strategie mit unseren Investitionen in China“. Im Rahmen der Jahrespressekonferenz hatte Niels zu Protokoll gegeben, dass in diesem und im nächsten Jahr viele weitere LEGO Stores in China ihre Pforten öffnen sollen.

Online-Geschäft rückt in den Fokus

Die Ladenöffnungszeiten und Besucherströme sind ob der aktuellen Situation jedoch anders, als geplant. Und recht allgemein gehalten betont der CEO, dass es immer die Möglichkeit gäbe, im Online Shop von LEGO einzukaufen. Kurzfristig könne es somit „eine Verschiebung der Verkaufsorte geben“. In Billund jedoch unterstrich Niels, wie wichtig der LEGO Store zur Präsentation der Ware sei: Hier wird die Neugierde geschaffen, und der Kauf folgt womöglich erst wenige Tage später und nicht sofort im Geschäft vor Ort. LEGO sei jedoch versucht, den Verkauf auf den besten Kanälen anzubieten und sich, frei übersetzt, der aktuellen Lage anzupassen. Das betrifft nach den heutigen Schlagzeilen auch den Norden Italiens. Dort gibt es ebenfalls offizielle zertifizierte Stores.


Konkret zu möglichen Produktionsengpässen äußert sich der CEO nicht (wurde womöglich in dem Gespräch aber auch nicht darauf angesprochen). Ob es also zu einem Gewinneinbruch nach zuletzt guten Zahlen und möglichen Produktionsengpässen kommt, und ob die Expansion in China wie geplant zeitnah vorangetrieben werden kann, werden die nächsten Monate zeigen.

Was wird aus den LEGO-Ausstellungen?

Unklar ist derweil aktuell auch, ob alle LEGO Ausstellungen wie geplant stattfinden können. Wann immer wir bezüglich der kommenden Events etwas vom jeweiligen Veranstalter erfahren, werden wir zeitnah berichten. Spekulieren möchten wir hier nicht und auch keine Unsicherheiten verbreiten.


Ein neuer Termin wurde gefunden: Im Juni türmen sich die Steine im Norden Frankreichs.

Fakt ist: In Frankreich wurde eine erste Ausstellung bereits verschoben – die Les Briques en Folie geht nun im Juni über die Bühne und nicht wie ursprünglich geplant in diesem Monat. Wir möchten hier nach wie vor keine Panik verbreiten. Jedoch teilt ihr womöglich meine Ansicht: Ich sehne mir den Sommer herbei…

2+

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Einiges ist verständlich, einiges halte ich in dieser Situation für übertrieben. Was wichtig wäre, ist schlicht und einfach die Wahrheit. Klar kann im Augenblick keiner etwas 100%tiges sagen. Aber es gibt mehrere Termine und es müssen Entscheidungen getroffen werden und diese sollten der Fangemeinde auch mitgeteilt werden.
    Was ist mit der Eröffnung von Legoland Günzburg am 28.03.?
    Warum funktioniert die HomePage von Lego noch immer so schlecht? Dieser Vertriebskanal soll stärker genutzt werden? Habe heute mehrmals versucht, wurde wieder nicht dahin geleitet, wo ich hin wollte, sprang stattdessen immer auf die US-Site.

    1+
  2. Hallo Christel,
    das muss nicht unbedingt immer an LEGO selbst liegen. Bei mir ist meist der Browser Schuld. Entweder zurücksetzen und es läuft bei mir wieder alles oder einen anderen Browser mal probieren. Im Edge ist alles gut. Meine Bestellungen gehen anstandslos durch. Der Firefox hat soviele Updates, dass es immer wieder zu den Aussetzern kommt…

    0
    • Vom Prinzip her hast Du recht. Ich hatte aber auch andere Browser probiert (Edge nicht, aber guter Hinweis), sogar anderen PC. Habe heute morgen bei Lego angerufen, die (doch immer netten) MAin wußte von Problemen am Wochenende, hatten wohl mehrere Andere auch.

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.