LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Ein Alphabet auf runden LEGO 1×1-Fliesen!

Buchstabenfliesen aus dem Set LEGO Dots 41938 auf dem neuen Firmenschild für das "Ukonio Building" | © Susanne Krauß

Das Alphabet aus dem LEGO Dots Ultimativen Designer-Set 41938 mag weniger kreativ als gebaute Buchstaben sein… dabei ist es sehr nützlich!

Wenn bei einem Bauvorhaben nur ganz wenig Raum für den Schriftzug existiert, dann habe ich mir stets kleine, mit Buchstaben und Zahlen bedruckte Elemente gewünscht, aus denen sich Worte und kurze Sätze formen ließen. Obwohl ich glücklicherweise einige Buchstaben und Ziffern aus den LEGO Beständen geschenkt bekam, die aus den Kindertagen der besseren Hälfte stammen – vermutlich aus den Sets 987 (Ziffern) und 988 (Buchstaben) -, war dadurch eher die Gier nach mehr geweckt als Zufriedenheit mit dem Vorhandenen.

Gebaute Lettern als Königsdisziplin

Gib mir ein E!

Buchstaben und Zahlen von LEGO, knapp 50 Jahre alt

Ob an der 70620 Ninjago City oder dem 10232 Palace Cinema, ob an dem Entwurf „Victor’s Lab“ der Meisterbauerin Agata „Pakita“ Baśkiewicz und des Meisterbauers Łukasz Libuszewski von Brickative oder an MOCs: Gebaute Buchstaben aus Lego haben einfach das gewisse Etwas! Ich finde ja persönlich auch den einen oder anderen Sticker ganz nützlich – das sehen nicht alle so, ist bekannt. Bedruckte LEGO Steine sind selbstverständlich auch immer willkommen.

Ohne den aufgedruckten schwarzen Strich auf der Seite der weißen 1*1-Plates, hätten das „S“ und damit der Laden breiter werden müssen

Sogar von beiden Seiten lesbar, aber groß

Brickative zeigen uns, wie ein gebautes Label auf engem Raum aussehen kann, leider ist die Buchstabenauswahl eingeschränkt

Freestyle

Vor- und Nachteile von Aufklebern in einem Bild

Großartige Erinnerungen

Gedruckte Einzelbuchstaben für den Alltag

Die LEGO Ideas Schreibmaschine 21327 ließ mich seit der Entscheidung für die Umsetzung sofort auf Fliesen mit Buchstabenprints hoffen, inzwischen wissen wir, wir haben sie bekommen! Stellt Euch meine Überraschung vor, als ich immer auf der Suche nach neuen bedruckten Fliesen dann vor einiger Zeit die neuen Sets der Reihe Dots scannte und merkte, dass in der 41938 das ganze Alphabet auf kleinen weißen 1*1 Rundfliesen enthalten ist. Während ich die Anschaffung des Gesamtpakets vor mir selbst zu rechtfertigen suchte, durchforstete ich sicherheitshalber schnell noch „Steine und Teile“. Ich konnte meinen Augen kaum trauen, dort waren sie unter dem Namen „Flat Tile 1*1, Round, No. 169“ als Element 6337918, Designnummer 77486 gelistet. Ein ganzer Satz sollte nur 1,26 Euro kosten – ein absolutes Schnäppchen! Mit nahezu Lichtgeschwindigkeit schlug ich zu, fünf Exemplare mussten es schon sein – off topic: Den Babyelefanten konnte ich auch ergattern! Knuffig!

Das ist der Inhalt von zwei Buchstabensätzen, fast jeder kurze Slogan ist damit schon möglich

Heute sind die fünf georderten Exemplare angekommen, alle beinhalten eine identische Buchstabenkombination: M oder W sind dreifach vorhanden; A, E, I, L, N, O, R, S, T sind doppelt enthalten, die anderen Buchstaben jeweils einfach. Super! Zugegebenermaßen ist es etwas mühsam, die kleinen Elemente auszurichten, aber der Effekt ist großartig!

Leider gibt es keinen Punkt, aber die schwarze Rundfliese vertritt tapfer

Eure Meinung

Was hältst Du von den neuen kleinen Buchstabenfliesen? Wirst Du Exemplare erwerben? Welches Moc würdest Du an erster Stelle mit welchem Text beschriften?

Susanne Krauß

Afoline, die sich für viele verschiedene LEGO Themen begeistern kann.

18 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Lieben Dank für den Artikel, Susanne! Die bedruckten 1×1 Steine aus den 50er Jahren habe ich auch noch in meiner Sammlung. Und mir scheint, ich müsste beim Thema Dots nun nachlegen. 😉

  2. Toller Artikel, danke Susanne, leider sind die kleinen Buchstaben weg…

  3. Als ich die entdeckt habe, hab ich auch welche bestellt, sind nur noch nicht angekommen. Jetzt fehlt nur noch ein Päckchen mit Zahlen und Sonderzeichen. Hoffentlich kommt das dots Team auch auf die Idee.

  4. Ich wusste doch, bei meiner letzten Bestellung fehlte noch was…
    Wie ist das eigentlich bei den Sachen, die keinen Preis (0.00) haben? Sind die bloss noch nicht verfügbar? Oder kann man solche Teile auch über „Element nicht gefunden“ der Bestellung hinzufügen oder sogar über Fehlende Steine? Was habt ihr da für Erfahrungen?

    • Hallo Martin, mein Eindruck (bin aber sicherlich nicht die ausgefuchsteste Expertin hier) ist, dass Elemente, die bei Steine und Teile keine Preisangabe haben, eher nicht (mehr) erhältlich werden. Dennoch habe ich Kopf und Körper der neuen Elefanten bei City sicherheitshalber unter Beobachtung. So ganz eindeutig und einheitlich ist das alles soweit ich Steine und Teile durchschaue nämlich nicht. Wenn Dir ein Element sehr wichtig ist: Beim Kundendienst anrufen, dort ist schon mal bekannt, ob und wann ein Stein wieder verfügbar ist. Viele Grüße!

  5. Oh, das ist wirklich sehr praktisch.

    Als Grafikdesigner und Schriftnerd muss ich allerdings beanstanden, dass ein W nie nie niemals einfach ein umgedrehtes M sein sollte: Das W entstand nämlich ursprünglich aus einem Doppel-V und sollte deswegen von seiner Form her auch zum V passen.

    Der Font, den Lego da benutzt hat, hatte mehr höchstwahrscheinlich auf ein korrektes W, aber klar, ist ein Teil weniger zu bedrucken … 

    • Sorry … da fehlte ein »als« zwischen »mehr« und »höchstwahrscheinlich«.

      • Ich verstehe, was Du meinst. Wenn Billund bei mir angefragt hätte, was ich vorschlagen würde, um einen vollständigen Buchstabensatz des Alphabets mit nur 25 verschiedenen gedruckten Lettern umzusetzen, hätte ich mich auch nicht für M gleich W ausgesprochen, sondern diese beiden Vorschläge formuliert:
        a) I = J (Die Preußischen Instruktionen für Bibliothekskataloge sollen hoch leben!):
        b) U = V (Die lateinischen Inschriften der Antike und des Mittelalters haben das ja auch so gemacht!).
        Wären beide umgesetzt worden, hätte es sogar Raum für meine persönliche Obsession, das große „ß“, also ẞ, gegeben (-:

        • I = J hätte ich auf jeden Fall auch die bessere Lösung gefunden.

          Noch besser wären natürlich einfach alle 26 Buchstaben gewesen.
          Aber inzwischen wissen wir ja, wie das mit Drucken und dem Budget funktioniert und dass Lego da wohl ganz knapp kalkulieren muss.

          Also so wie es jetzt ist, ist es für Kinder auf jeden Fall total in Ordnung, finde ich.
          Alles andere wäre sicher verwirrender für sie, und das muss man in Billund natürlich als erstes bedenken. Dass mich das berufskrankheitsbedingt triggert, ist ja erstmal mein Problem 😉

          Übrigens gibt es im Dänischen wohl eigentlich gar kein »W« … vielleicht liegt’s ja daran 😉 (aus Wikipedia »Dänische Sprache«):
          »Das dänische Alphabet enthält unter anderem alle 26 Standardbuchstaben des lateinischen Alphabets. Die Buchstaben C, Q, W, X, und Z kommen nur in Fremdwörtern vor (…)«

          Und wenn ich ein SZ im Nachnamen hätte, würde ich bestimmt auch großen Wert auf ein großes ẞ legen ;-). Leider fehlt das noch in so vielen Schriftarten – nicht in den Standard Office und Web-Schriften, aber dafür ausgerechnet bei vielen teuren »Profi«-Schriften.

          • Susanne Krauß

            30. Juni 2021 um 21:13

            Absolute Zustimmung, lauter Luxusprobleme, für Kinder im Bereich der Wirksamkeit des lateinischen Alphabets ist alles bestens.

  6. Leider sind die Buchstaben inzwischen nicht mehr verfügbar bei Steine & Teile… 🙁

    • Hallo Oliver, es geschieht relativ häufig, dass ein Element bei Steine und Teile zwischenzeitlich nicht verfügbar ist. Meist kommt es nach wenigen Tagen oder Wochen wieder und kann erworben werden. Bei diesem Rentier/Hirsch (HP-Patronus in transparentem Hellblau mit Glitzer und dann als Rentier mit hellbraunem Fell bei diesem Winter Village Elfen-Clubhaus) dauerte es meiner Beobachtung nach zwar einige Monate, inzwischen ist es aber ziemlich regelmäßig zu haben. Dran bleiben, nicht verzweifeln – neue Steine kommen meiner Beobachtung nach erstmal eine Weile lang auch wieder zurück in den Verkauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert