LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Eure „Powered Up“-Fragen an LEGO

Powered Up: Power Functions 2.0 | © Andres Lehmann

LEGO hat uns gebeten, eure Fragen zum „Powered Up“-System einzusammeln. Diese werden vom LEGO City Design Team beantwortet.

Da einige Punkte in Bezug auf das neue „Powered Up“ Power Functions System unklar sind, und auch Matthias und ich trotz unserer Reviews der Sets LEGO City Güterzug 60198 und Personenzug 60197 so manch Frage schlichtweg nicht beantworten konnten, hat uns LEGO gebeten, eure Fragen einzusammeln. Diese werden, gesammelt mit den Fragen weiterer Fan Media Seiten weltweit, direkt an das LEGO City Design Team gerichtet, und wir erhalten in wenigen Wochen die Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Bitte stellt eure sachlichen Fragen in den Kommentaren unter diesem Artikel, vielen Dank.


Marcus Paul hat etwa in unserer Zusammengebaut Facebook Gruppe folgende Fragen formuliert:


1. Warum gibt es keine Zugfenster mehr? Damit könnte man doch solche Sets optisch erheblich aufwerten. Die Preise für Gebrauchtteile sind immens – insbesondere die Moccer haben hier ein Problem. Dasselbe gilt für Zugtüren.

2. Welche Erweiterungen sind für PF 2.0 geplant? Wird es zum Beispiel die Möglichkeit geben, mehrere Zugmotoren an einem Anschluss zu betreiben (großes Problem für die Eisenbahnbauer mit größeren Zügen)? Wie verhält es sich mit Licht (m. E. ein besonders großes Problem)?

3. Wird PF 1.x weiterproduziert bzw. wann ist die Einstellung geplant? Da PF 2.0 zumindest in der jetzigen Form PF 1.x nicht ersetzen kann, hätten wir bei einer zu frühen Einstellung ebenfalls ein Problem.

4. Wird es Entsprechungen für alle bekannten Motoren geben? Ich sehe insbesondere ein Problem bezüglich des Servo-Motors, weil man ja an den Fernsteuerungen keine Drehregler mehr hat. Hier kommt vermutlich die App ins Spiel, nur hat man dann ja ein Steuerungsgerät mehr, das sich nicht wie die eigentlichen Fernsteuerungen zusammenkoppeln lässt.


Unter dem Güterzug Review fragt SupaPupa:


1. Wieviel Züge kann ich maximal gleichzeitig fahren lassen?
2. Wie kann ich bei einem zweiten Motor die Richtung ändern (polarity switch)?
3. Kommt ein Hub o. Y-Kabel, damit man 2-Motoren plus Licht realisieren kann?
4. Kann ich mehrere Empfängerboxen gleichzeitig mit einem Sender pairen?
5. Wird es ein Adapterkabeln für PF1 geben, z.B. um die alten Motoren und Lichter nutzen zu können?
6. Kommt noch Zubehör wie fester Akku und Lichter?
7. Wird in Zukunft eine Programmierung unterstützt?

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

16 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Meine Fragen:
    Wird es möglich sein die „alten“ PF mit den neuen zu kombinieren?
    Wie viele Kanäle wird die kommende PF2.0 App unterstützen?
    Wird es eine Integration mit Boost, WeDo oder Mindstorms geben?
    Word es PF2.0 kompatible Kreuzungen geben?
    Welche PF2.0 Erweiterungen sind noch geplant?

  2. meine Frage:
    Warum müssen Batteriebox und Fernbedienung weiß sein?
    Ein hell- oder dunkelgrau wäre für Züge viel passender

  3. Meine Fragen:
    -Ist eine Umsetzung von Powered Up für die Technic Modelle geplant? Oder wird es da sogar was eigenes geben bzw. Power Functions fortgeführt?
    -Welche Motoren und Fernbedienungen sowie weitere Gerätschaften wird es noch geben?
    -Wie wird das koppeln mit mehreren Zügen sein, kann man in der App switchen?
    -Wie schaut es mit den Maßen aus, lassen sich alte Züge umrüsten?

    Viele Grüße und einen schönen Abend zusammen

  4. Wird die Schnittstelle entsprechend offen gelegt, dass es auch möglich sein wird eigene Apps zu schreiben, die man zur Steuerung nutzen kann?

  5. Ich hatte in einem anderen Post nach der Reichweite der Fernbedienung gefragt, der Kommentar wird aber nicht aufgeführt 🙁 Sariel hatte in seinem Video von einer erschreckend niedrigen Reichweite berichtet, mich würde interessieren, welche Erfahrungen Lego mit dem System gemacht hat, und im Vergleich dann auch, wie man die Reichweite seitens des Herstellers beziffert, denn auf großen Messen sind ein paar Meter nichts. Danke, dass ihr euch die Mühe macht und das alles sammelt! 🙂

  6. Gibt es schon eine Planung, wie lange die App gepflegt und neuen Standards angepasst wird?

  7. Wie sieht die Steckerbelegung aus ?
    Wie kommt es zu den unterschiedlichem Motor Verhalten ?
    Wird da eine ID aus dem Motor ausgelesen ?

  8. Zwei kleine Hinweise zum Beitrag von SupaPupa:

    Zu Punkt 3: Ein Verteiler wird benötigt, um die größeren Güterzug-Lokomotiven mit zwei Motoren auszustatten. Bisher kein Problem, da die Stecker der Power Functions übereinander gesteckt werden konnten.

    Zu Punkt 4: Mehrere Empfänger auf einem Kanal braucht man, wenn man einen Zug mit zwei Lokomotiven fahren möchte. Bisher kein Problem, da die Kanalwahl über einen Schalter am Empfänger möglich war.

    Warum hat Lego bei der neuen Fernbedienung auf einen Drehregler als Steuerung verzichtet? Mit dem neuen System wäre sogar eine feste 0-Position (wie man es von den Modelleisenbahn-Trafos kennt) möglich gewesen. Nur +/- Tasten ist für mich ein enttäuschender Rückschritt.

    Wird es Powered Up später auch für Autos geben? Wie wird die Fernbedienung für Autos aussehen (Nachfolger für die Fernbedienung 8885)? Wird es eine Fernbedienung geben, mit der der Servomotor angesteuert werden kann (nicht mit +/- Tasten, damit kann man nicht vernünftig lenken).

  9. Vielleicht überlesen oder nicht verstanden:

    Kann ich die alten Züge mit dem neuen System betreiben?

    • Das Powered-Up-System verwendet andere Technik, aber sowohl der neue Motor als auch die neue Box, die Batterie-Box und Empfänger in einem Element kombiniert, sind von den Maßen her identisch mit dem PF-Motor und der Batteriebox, der Infrarot-Empfänger fällt weg. Du brauchst allerdings ein Smartphone oder ein Tablet mit der App oder die den neuen Zügen beiliegende Fernbedienung, da die neuen Züge Bluetooth verwenden. Powered Up und Pwer Functions sind, soweit sich das Stand Jetzt beurteilen lässt, nicht kompatibel, aber die Systeme sollten sich ohne größeren Aufwand austauschen lassen.

  10. Meine Fragen:

    Werden die bereits vorhandenen PF Motoren und die LEDs an dem neuen System angepasst, oder Verbindungskabel entwickelt?

    Wird PF 2.0 auch in Lego Technic Einzug finden? In diesem Fall würde ich ein Problem darin sehen, dass es an der Batteriebox, die gleichzeitig auch der Empfänger ist, nur zwei Ausgänge gibt. Einige ferngesteuerte Fahrzeuge, wie der Volvo Radlader 42030, mehr als nur fahren und lenken können.

    Wenn die PF 2.0 in Lego Technic verwendet wird, werden dann auch neue und womöglich bessere Motoren entwickelt? Zum Beispiel starke Motoren, die nicht so groß sind, wie der XL Motor, oder ganz kleine Motoren, die gut für eine Gangschaltung geeignet sind?

  11. Punkt 1: warum ständig neue, nicht kompatible Stecksysteme? Ich dachte immer Lego soll kombinierbar sein?!
    Punkt 2: wird es möglich werden, endlich Häuser ordentlich zu beleuchten (am Netzstrom)?

  12. Im neuen Katalog findet sich das app-gesteuerte Batmobil (76112). Es ist schön, dass dieses Batmobil auch mit einer App gesteuert werden kann, doch ist in dem Set gar keine Ferndienung?!

    Wir reden immer noch über Kinderspielzeug. Und nicht jedes Kind hat schon ein Smartphone. Was bewegt Lego dazu, dem Set keine Fernbedienung beizulegen? Wenn im Eifer des Spiels eine Fernbedienung kaputt geht, ist das kein Drama. Die Power Functions Fernbedienung 8885 kostet bei Lego 10,99. Was kostet ein kaputtes Smartphone?

  13. @3001

    Wir verwenden für das Batmobil (76112) die Zugsteurung ( 60197 / 60198 ). Jetzt gibt es zwar keine Probleme mehr, mit zugehaltenen IR Dioden, dafür anfangs mit dem Stop Impuls. Also dem unbewusten drücken des roten Tasters, beim +/- drücken.

    Unsere 2,4GHz Steurung hat einen Aufsatz mit Hebelchen bekommen, wie das bei der alten IR Steurung war. https://www.youtube.com/watch?v=IdgmnbcABMw

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.