Ideas Segelabenteuer
Gratis-Beigabe ab 200 Euro Einkauf

UCS Republic Gunship
VW T2 Campingbus

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Gerücht: Neuer LEGO Sternenzerstörer als Gratis-Beigabe in 2021?

LEGO Star Wars 8099 Midi-Scale Imperial Star Destroyer | © LEGO Group

Laut einem interessanten Gerücht soll in diesem Jahr ein neuer LEGO Midi-Scale Imperial Star Destroyer erscheinen: Was uns erwarten könnte!

Kaum ein Star Wars Raumschiff ist neben dem Millennium Falcon wohl so ikonisch wie der imperiale Sternenzerstörer! Aktuell kann man mit dem 75252 Imperial Star Destroyer jedoch nur eine sehr hochpreisige Version dieses Klassikers bestellen (Matthias‘ Review dazu lest Ihr hier). Laut den Kollegen von Brickfanatics könnte bald aber ein kleinerer (und somit auch günstigerer) Sternenzerstörer erscheinen.

Infos zum Set (Gerücht!)

Das Set soll wohl als Gift with Purchase LEGO Star Wars Bestellungen ab einer bestimmten Summe hinzugefügt werden. Eine genaue Summe oder ein festes Datum sind auch noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wäre wohl, dass dieses Set zusammen mit einem kommenden UCS erscheinen würde. Das Set soll aus 369 Teilen bestehen und als Minifigur einen Imperial Officer enthalten. Ob diese Minifigur exklusiv diesem Set beiliegt, ist noch nicht bekannt.

Was ist Midi-Scale?

LEGO Star Wars 8099 Midi-Scale Imperial Star Destroyer

Midi-Scale ist ein Maßstab, der für eine sehr kurze Zeit in der LEGO Star Wars Welt vertreten war. Insgesamt erschienen neben dem 8099 Imperial Star Destroyer aus 2010 nur der 7778 Millennium Falcon aus 2009 in dieser Reihe. Die Modelle ordneten sich größentechnisch etwa zwischen Mini-Builds und Playsets ein. Das Besondere war, dass diese Modelle keine Minifiguren beheimaten konnten und einzig einen Ausstellungszweck hatten. Dieser Maßstab lässt sich gut für viele MOCs verwenden, weshalb auch viele Fan Designer eigene Modelle im Midi-Scale entwerfen. Das mögliche GWP sollte sich auch diesem Maßstab annehmen.


Möglicher Umfang der Gratis-Beigabe

Mit 369 Teilen würde die Gratis-Beigabe nur knapp unter den 423 Teilen des Sternenzerstörers aus 2009 liegen! Was sagt Ihr zu diesem Gerücht? Würdet Ihr Euch über ein solches GWP freuen oder sollen lieber wieder exklusive Minifiguren her? Äußert Euch gerne in den Kommentaren!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das wäre genau mein Ding! Wie ich zum Zeitpunkt der ganzen Diskussionen um die SDCC-Nebulon-B schon geschrieben hatte, wäre eine entsprechende Serie von in der Größe einigermaßen einheitlichen (nicht im Maßstab) Großraumschiffen analog diverser Sammelserien eine super Sache. Das wäre preislich für viele Leute attraktiv und würde zudem in jedes Regal passen, ohne für ein großes Sternenzerstörer-Modell einen Alkoven ans Wohnzimmer bauen zu müssen. Wenn’s als GWP kommt fänd ich es allerdings schade, weil bei der Teilezahl dann garantiert ein teures Modell dranhängt und die Situation wäre ähnlich dumm wie bei der Nebulon…

    • Es wird definitiv ein Promo.. eine Serie zwischen Microfighter und „normalgroßen“ Schiffen macht keinen Sinn und wird auch nicht kommen. Der Preis würde mit etwa 30,- veranschlagt und purchase minimum soll wohl bei 120,- liegen. Ich denke aber eher an 150,- bzw. als Fix-GWP zum großen UCS Set…
      Und zu Nebulon und Bespin: es waren SDCC Sets und in der Zahl sehr begrenzt. Sie nachzuproduzieren und wieder auf dem Erdball anzubieten hätte jede Kalulation zur Nichte gemacht. Aber die Diskussion hat schon einen Bart 🙂

  2. Das GWP wäre ja vielleicht auchvwas für den 4ten Mai 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
ukonio media GmbH, Inhaber: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Inhaber: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.