🆕 Star Wars 75290 Mos Eisley Cantina
+ Hot Rod als Gratis-Beigabe im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Pirates 6278/6292 Verzauberte Schatzinsel im Classic Review

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-komplett-jonas zusammengebaut.com

LEGO 6278/6292 Schatzinsel | © Jonas

LEGO 6278/6292 Schatzinsel im Classic Review: Verzauberte Insulaner Tropenlagune – wir segeln nach Californio, dort wo die Freiheit wohnt!

Für das heutige Review habe ich mir einen echten Klassiker ausgesucht. Auf das Set 6278 Schatzinsel war LEGO so stolz, dass sie es, nachdem es ursprünglich 1994 herauskam, 2001 nochmal mit der Artikelnummer 6292 auf den Markt brachten.

1994 bekamen das weltweit sehr beliebte Piraten-Thema eine neue Fraktion und dank des Sets LEGO Ideas 21322 Piraten der Barracuda-Bucht feiern die Seeräuber aktuell ein Comeback. Die Piraten durften unter Kapitän Redbeard bereits gegen die Blauröcke und Rotröcke kämpfen und damit den großen Herrschern der LEGO Welt auf der Nase herumtanzen. Doch auch wenn ich diese beiden Fraktionen sehr mochte, waren sie sich doch recht ähnlich. Damit das Thema nicht langweilig wird, musste LEGO etwas Neues auf den Tisch bringen. Die Insulaner waren ein Subtheme der Pirates, welches sich vor allem durch eine neue Ästhetik und dem Fokus auf landbasierten Sets abhob. Es gab in dieser Welle kein großes Schiff, sondern eine große Insel und genau die sehen wir uns jetzt an.

Umfang und Zusammenbau

Das Set enthält 428 Teile und die auffälligsten sind wohl die beiden Platten, auf denen das Set steht. Ihr werdet diese auf den Bildern sicher gut genug erkennen. Auseinanderbauen möchte ich das Set jetzt nicht, um die Platten einzeln zu fotografieren. Gerade die 3D-Platten neigen dazu, schnell kaputt zu gehen, da das Plastik nicht überaus dick ist.


Die linke Platte ist eine dieser schön und aufwendig bedruckten 3D-Platten. Diese sind unter AFOLs nicht unumstritten. Manche hassen sie, manche lieben sie. Sagt mir gern unten im Kommentarbereich, was ihr darüber denkt. Ich liebe sie, denn sie lassen Modelle – wie zum Beispiel Burgen – so viel mächtiger aussehen und was noch wichtiger ist: Sie machen solche Sets, wie dieses hier, möglich. Man spart eine Menge Teile mit so einer Platte und damit hält sich auch der Preis im Rahmen.

Es gibt neben den Platten aber noch weitere bedruckte Teile – aber auch einen Stickerbogen, und zwar für das kleine Kanu der Insulaner. Ein Aufdruck wäre natürlich schön gewesen aber na ja, es ist wie es ist. Außerdem sind noch drei Stoffsegel enthalten, die ich für das Review aber ebenfalls nicht abnehmen möchte, um sie einzeln zu fotografieren. Da sie nun über 25 Jahre alt sind (der Stoff war vor mir auf dieser Welt), sind auch sie mit sehr viel Vorsicht zu behandeln.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas zusammengebaut.com

Die Insel ruft!

Natürlich gibt es auch eine Anleitung, welche die Nummer 6278 trägt, was bedeutet, dass mein Set wirklich die Version von 1994 ist (man beachte den wunderschönen Hintergrund). Auf der Rückseite sind diesmal keine alternativen Bauideen, diese gab es aber auf der Verpackung, die ich leider nicht habe. Der Aufbau dauerte bei mir nur etwa 1,5 Stunden.

Zwei Dinge kann man direkt erkennen: Zum einen bringen die Insulaner eine schöne Farbpracht mit sich und zum anderen nimmt das Set einiges an Platz in Anspruch. Es steht auf zwei 32×32 Platten und ist daher 25 Zentimeter tief und 50 Zentimeter breit.

Die Minifiguren

Unsere sieben Figuren sind vor allem die Bewohner des Dorfes, die Insulaner. Es sind aber auch zwei Piraten dabei. Von links nach rechts: Pirat, Kapitän Ironhook, König Kahuka, die Insulanerdame und drei von Kahuka’s Kriegern.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-3 zusammengebaut.com

Die Figuren sind simpel bedruckt und haben weder ein Wendegesicht, noch einen Druck auf dem Rücken. Dafür haben die Insulaner aber bedruckte Beine: Einen angedeuteten Blätterrock. Die Gesichter der Insulaner sind klassische Smileys mit Bemalung.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-4 zusammengebaut.com

Der Stammesführer hat genau so wie die Dame einen anderen Torso- und Gesichtsaufdruck als die anderen Inselbewohner. Der Piratenkapitän, welcher die Insulaner um ihr Gold bringen möchte, ist neben dem alten Kapitän Roger Redbeard der zweite Piratenkapitän von LEGO.

Die Boote

Das Boot der Insulaner ist ein kleiner Katamaran. Auszeichnen tut sich dieser vor allem durch den roten Rumpf, auf welchem das Wappen der Insulaner viermal in Form von Aufklebern angebracht ist und natürlich durch das Segel. Auch dieses trägt das Wappen und ein Farbenfrohes Design.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-5 zusammengebaut.com

Das Segel kam auch nochmal in einem kleineren Set dieser Reihe vor und ist daher genau wie der beklebte Rumpf nicht exklusiv in diesem Set erhältlich. Ein Ruder ist auch an Bord, nur für den Fall, dass die Palmen allen Wind aufhalten.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-6 zusammengebaut.com

Auch die Piraten bekommen ein kleines Boot. In meinem Review zur 5987 Dinosaurier Forschungsstation habe ich so ein Boot scho einmal gezeigt. Der Rumpf ist in fast jedem Piraten.Set dabei. Die Besonderheiten hier sind aber die Segel. Sie werten das Boot um Längen auf und mir gefällt es sehr gut. Übrigens ist das vordere dreieckige Segel nur in diesem Set vorgekommen. Es gibt genug Platz an Deck für die beiden Piraten und auch sie bekommen ein paar Ruder.

Die Insel

Da das Modell – wie ich oben schon beschrieb – recht großflächig ist, gehe ich mal von links nach rechts durch.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-7 zusammengebaut.com

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-8 zusammengebaut.com

Ganz links gibt es eine kleine Anlegestelle mit einer weißen Fahne und einer Trommel, die mit Tierfell bezogen ist. Woher die Insulaner die Zebras für die Trommeln nehmen, ist mir nicht ganz klar, aber es sieht auf jeden Fall gut aus. Hinter dem Steg ist ein Busch und ein kleiner Tisch mit goldenem (gelbem) Kelch. Im Hintergrund seht ihr bereits eine Palme stehen. Davon sind zwei im Set enthalten: Eine große Palme und eine kleine.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-9.jpg zusammengebaut.com

Als nächstes sehen wir uns das kleine Baumhaus rechts vom Tisch an. Während man diesen Abschnitt baut, wirkt alles sehr chaotisch, aber wenn alles fertig ist, dann sieht es gut aus. Der Baum ist nach alter Castle-Tradition schwarz und nicht braun. Am besten finde ich hier aber das Dach des kleinen Baumhäuschens, welches aus Palmenblättern besteht. Was Inneneinrichtung angeht, so muss man hier selbst kreativ sein, denn im Baumhaus gibt es lediglich eine Fackel.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-14 zusammengebaut.com

Mein Schatz!

Unterhalb des Baumes ist eine kleine geheime Höhle, die von Palmblättern bedeckt ist, welche hochgeklappt werden kann. In dieser Höhle befindet sich König Kahuka’s Gold. Dieses wird aber von einem Krokodil bewacht, welches neben der Höhle lauert. Also aufgepasst!

In der Schatzkiste sind acht verchromte Goldmünzen. Diese Teile sind, meiner Meinung nach, die besten Münzen, die LEGO jemals herausgebracht hat. Heutzutage werden meist bedruckte 1×1 round-Tiles verwendet oder aber nur kleine perlgoldene Noppen. Beides finde ich nicht unbedingt so schön. Die glänzenden Chrommünzen sind doch das, was das Piratenherz höher schlagen lässt! (Andres hat scho nmal einen Artikel über die verchromten LEGO Teile geschrieben, falls euch Chromteile interessieren, kann ich diesen empfehlen.)

Der schöne aufgedruckte Fluss setzt sich auf der zweiten Grundplatte fort und ich wünschte, es gäbe eine gerade Version dieser Flussplatten (so wie die Straßenplatten). Auf dieser Platte befindet sich ein weiteres Haus der Insulaner. Es ist mit einer Hängebrücke mit der Felsformation der 3D-Platte verbunden und kann mit Entfernen einer Technikachse freidrehen..

Das Haus selbst hat als Inneneinrichtung nur einen kleinen Tisch, man kann hier also wieder kreativ werden. Es gibt auch mehrere Clips für Speere und andere Ausrüstung, sowie ein Palmendach, unter welcher diesmal sogar eine zweite Etage verborgen ist.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-18 zusammengebaut.com

Noch ein Stück weiter rechts befindet sich dann noch eine Statue, die als Gefängniszelle fungiert. Von diesen bedruckten Eckpanelen bekommt man in diesem Set übrigens gleich drei Stück. Sieht die Statue nicht super aus? Ich finde schon. Übrigens gibt es eine Referenz zu dieser Statue auch im neuen Ideas 21322 Piraten der Barracuda-Bucht
Set, welches euch Andres ja schon im Detail gezeigt hat (Grrr Andres, das war meins! ?)

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-20 zusammengebaut.com

Ein Relikt aus…

lego-ideas-21322-pirates-of-barracuda-bay-piraten-artefakt-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

…. alten Zeiten!

Hinter der Statue befindet sich eine kleine Palme und der Thron des Königs.

Vorwärts!

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-22 zusammengebaut.com

Sehr gut, oder?

Zum Schluss nur noch ein kleines Lagerfeuer mit einem Topf, in dem sich eine gelbe Noppe befindet. Das kann alles Mögliche an Essen darstellen. Ich erinnere aber an dieser Stelle, völlig aus dem Kontext gerissen und fernab jeglicher Idee des Sets, daran, dass Minifiguren Gelb sind. Was das wohl bedeuten mag?

Die Ausrüstung und die Tiere

Hier seht ihr erstmal die enthaltenen Tiere. Ein Krokodil, ein Äffchen und ein bedruckter Papagei. Keines dieser Tiere darf auf einer tropischen Insel fehlen. Gerade der Affe eignet sich aufgrund seiner vier beweglichen Arme und dem Schwanz perfekt dazu in allen möglichen Posen auf der Insel hingesetzt zu werden.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-23-affe zusammengebaut.com

Kommt ein Äffchen des Weges…


Zum Schluss noch die enthaltene Ausrüstung für die Figuren. Mehr als genug, um alle Parteien auszustatten würde ich mal sagen. Auch wenn ich mir noch sehr ein Fass gewünscht hätte

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-25 zusammengebaut.com

Kaptn‘! Sagen Sie mir bitte, dass Sie einen Plan haben!

Die Eckdaten

» 6278/6292 Schatzinsel
» Enchanted Island
» 428 Teile
» 7 Minifiguren
» 3 Tier

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-26 zusammengebaut.com

Fazit: 6278/6292 Schatzinsel

Die Schatzinsel ist sehr schön anzusehen und ich weiß, dass ich als Kind einen riesigen Spaß damit gehabt hätte. Für die Piraten hat die Insulaner-Reihe damals bestimmt frischen Wind gebracht und anhand dessen, was die meisten der Sets heute kosten, schätze ich einfach mal, dass sie immer noch beliebt sind.

Keine Sorge, Matrosen! Noch haben sie uns nicht!

Um Geld zu sparen würde ich aber empfehlen, das Set gebraucht und nicht originalverpackt zu kaufen. Achtet bei Bildern am besten auf den Zustand der Segel und der Platten, dann solltet ihr keine Probleme haben. Das Set befindet sich definitiv in den Top 5 meiner Lieblings-Piraten-Sets und daher kann ich es jedem, der die Reihe mag, sehr empfehlen: Ganz großartig.

lego-6278-6292-schatzinsel-classic-review-jonas-30 zusammengebaut.com

Sieht so aus, als wäre die Schatzsuche von Erfolg gekrönt.

Wie immer interessiert mich jetzt noch eure Meinung zum Set. Was gefällt euch an der Schatzinsel, und was mögt ihr nicht? Habt ihr das Set damals besessen und haltet es noch immer in Ehren, oder fehlt es in eure Sammlung?

Teaser: Das nächste Mal stechen wir dann richtig in See! ?

15+

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

30 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Dies ist eines der wenigen Piraten-Sets, das ich damals leider nicht besessen habe (mein Wunschzettel war einfach zu lang…)! Vielen Dank für dein fantastisches Review, Jonas! Ich bin ja auch ein großer Freund der alten Bodenplatten und halte noch drei der Ritterburgen in Ehren. Ich bin gespannt, welches Review als nächstes folgt! 🙂

    3+
    • Danke Andres,

      Vielleicht muss ich mir mit den Teasern mal etwas anderes überlegen, bzw. sie weglassen, da es sonst zu unübersichtlich wird, was wann hochgeladen wird 😀

      3+
  2. Großartige Rezension, Jonas! Ich habe ja eine recht lange Liste für Sets aus meinen Dark Ages (ca. 1982-2013), nach denen ich im sweet spot zwischen den Parametern „günstig“ und „sehr gut erhalten“ Ausschau halte, die hast Du gerade um eine Position erweitert – schönen Dank auch! So, der Garten ruft. Einen traumhaften Samstag Euch allen!

    4+
    • Witzig, auf dieses Set bin ich in der alten Lego Kiste meines Freundes gestoßen, letzte Woche. Nach langem Googeln, dann das richtige Set gefunden. Wir hoffen das es noch vollständig ist…. wird sich die nächsten Wochen zeigen. Wirklich ein hübsches Set, wenn man weiß das es zu Piraten gehört und nicht zu Indianer Jones ??

      2+
  3. Ja wirklich ein tolles Set! Habe vor 2 Wochen den Katamaran (6256) und King Kahuka (6236) neu und ungeöffnet gekauft. Mich würde nur interessieren, wo man die Insel für 120€ originalverpackt bekommt?? Das zahlt man mindestens für ein anständiges gebrauchtes Set… Das billigste Angebot für eine ungeöffnete 6292 Version liegt bei 350€… Und weiter oben steht 60-70€, auf was beziehst du dich da?
    LG

    2+
    • Nirgendwo vermutlich, da ist wohl ein kleiner Fehler unterlaufen. Originalverpackt wäre man da wohl eher bei 300 Euro wenn man Glück hat 😀

      1+
    • Und zu deiner Frage worauf ich mich beziehe:
      60 bis 70 Euro ist der Preis zu dem sie damals erschienen ist. 120 Euro was sie gebraucht so kostet, von dem was ich gesehen habe. Natürlich ist es mal teurer mal billiger. Und originalverpackt ist wohl in der Nachkorreltur der Review verloren gegangen aber wie du sagtest 300 bis 400 Euro sind es dann wohl 🙂

      1+
      • Ich vermute, ich habe den Satz auch missgedeutet. Aber schön, dass du es hier in den Kommentaren noch mal klar „aufgeschlüsselt“ hast. Als gute Orientierung. Prinzipiell muss natürlich jeder selbst entscheiden, was ihm ein gebrauchtes Set wert ist. Durch dein tolles Review, Jonas, dürften die Preise aber nicht fallend sein. 😉

        1+
        • Ok, alles klar. Ja 60-70€ dürfte der Originalpreis gewesen sein, in den USA warn es laut Brickset 65$ für die 6278 und 70$ für die 6292. Und ja, für 120€ bekommt man ein gutes Gebrauchtes, mit Glück aber wie gesagt auch billiger. Ich besitze 4 der 6 Islanders Sets, mir fehlen leider noch die beiden „großen“ Inseln, die werde ich mir aber noch dieses Jahr holen. Das April Budget (und das vom Mai wahrscheinlich auch noch) sind hald schon für die Ideas Pirateninsel draufgegangen? Hatte Glück mit King Kahukas Throne, habe ich für 22€ mit Segel in gutem Zustand bekommen. Meiner Meinung nach gehören die Islanders zu den schönsten Sets die Lego je rausgebracht hat, und nebenbei bemerkt war es die erste Reihe bei der Lego durchgehend die Beine bedruckt hat!

          1+
  4. Moin,
    top Set, allerdings! Gerade das kleine dreieckige Segel ist einmalig. Das habe ich als Kind mal auf nem Flohmarkt gekauft ohne zu wissen woher es stammt und damit mein quasi erstes „MOC“ gebaut, das steht noch bis heute im Schrank… 🙂

    Zu dem Fluss: es gibt einen bedruckten geraden Fluss: Rocky River Retreat 6552! Allerdings weicht dieser leider im Blauton ab (oder meine Variante ist mit der Zeit dunkler geworden), hatte erst auch die Idee damit eine größere Variante einer Schatzinsel zu bauen…
    Beste Grüße

    2+
  5. Ja ein sehr schönes Set, es gibt, soviel ich weiß, nur drei Grundtypen der 3 d Platten (Krater abgesehen) und davon 2 nur 2x ! Diese Inselplatte (mit Canyon) dürfte die selbe sein wie jene aus der Flußquerung der Forestman, das waren sie aber auch schon. Dann die von der großen Königsburg die es glaube ich auch nur 2x gibt (Wüstenset?) und jene mit der „Rampe“ die es in viele Serien /Themen geschafft hat u. a. Space, Unterwasser u. Ritter. Gibt es da eigentlich irgendwo eine Übersicht?

    2+
    • Nein, die Grundplatte aus dem 6071 Forestmens Crossing ist exklusiv, die aus dem 6077 Forestmens River Fortress ist die normale blaue 32×32 Platte. Die Canyon Platte der 6278 Enchanted Island gibt es nochmal im Set 6281 Pirates Perilous Pitfall. Die flache Flussplatte aus 6278 ist tatsächlich exklusiv, die gibts nur hier (und natürlich genau wie die Canyonplatte ebenfalls im Remake 6292 von 2001, aber das ist ja sozusagen das gleiche Set). Eine genaue Übersicht der 3d Platten kannst du auf BrickLink finden, wenn du unter parts auf Baseplate, raised klickst. Da findest du alle 3d Platten aufgelistet, wenn du die anklickst siehst du in welchen Sets sie waren.

      2+
    • Es gab ein paar mehr Formen von 3D Platten.

      – 6090
      – 6098
      – 6276
      – 6278
      – 6416
      – 7627

      Sind die Beispiele die mir für Sets mit verschiedenen Grundplatten einfallen, es gab aber noch ein zwei mehr bei Belville und solchen Angelegenheiten. Die meisten dieser Grundplatten waren in unterschiedlichen Farben und Aufdruck auch in verschiedenen Sets drinnen. 🙂

      Ich glaube bei Bricklink gibt es die Kategorie „Raised Baseplate“. Da findet man sicher mehr dazu 🙂

      3+
  6. Ich habe die Insel (und andere Piraten- und Südsee-Sets) erst dieser Tage aus dem Keller geholt. Ein tolles Set – es ist aber immer wieder überraschend, wie wenige Teile so manches der „großen“ Sets damals hatte (die 6080 Burg hat in der Erinnerung auch mindestens 5.000 Teile gehabt 😀 )

    2+
    • Ja damals gingen die Sets weniger über die 900 Teile Marke. Aber es gab damals ja auch weniger das Programm, welches LEGO jetzt fährt, mit vielen Sets, die große Ausstellungs-Behemoths sind.

      Aber die Erinnerung an die hoffentlich schöne Kindheit macht es. 🙂

      3+
  7. Dabei:
    – 2 Spezial 32x32er Platten sogar als 3D Version
    – Hängebrücke
    – Die alten Palmen
    – „echte“ Goldmünzen
    – Äffchen
    – roter Ara
    – Schatzkarte

    Ich würde behaupten, dass Jeder diese 7 Teile auch heute noch lieben würde und fast 30 Jahre später könnte LEGO sie wahrscheinlich noch geiler machen. Warum wird‘s nicht gemacht? Ich bin traurig…

    1+
    • Manche sagen, weniger Spezialteile wären besser und da passen diese Elemente nicht mehr richtig rein… Naja ich würde mich auch freuen, wenn diese Teile wieder Verwendung finden würden, vor allem, weil sie alle super überall Verwendung finden können, wenn man kreativ genug ist.

      1+
  8. Ok, jetzt bin ich überrascht das es so viele 3d Platten geben soll. Ja die von Bellville sind mir nach meinem Post auch eingefallen. Aber bei Bricklink werde ich auch mal vorbei schauen.

    0
    • LEGO hat in den 90ern recht viele Sets damit ausgestattet. Ich bin sehr überrascht, dass die Platte der Burg 6090, nie irgendwo anders verwendet wurde, obwohl sie meiner Meinung nach die meisten Möglichkeiten bietet…

      0
  9. Ich liebe diese Classic Reviews. Die Insulaner waren im Übrigen vergleichsweise unbeliebt und blieben damals wie Blei in den Regalen liegen. Schlussendlich wurden sie mit ordentlich Rabatt abverkauft. Ich hatte lediglich ein Set der Insulaner (6262), da mir die Piraten/Blauröcke/Rotröcke viel besser gefielen.

    Vor zirka zwei Jahren hatte ich die Chance dieses Set für 100 Euro neu und OVP zu erwerben. Hatte mich dagegen entschieden und bereue es mittlerweile ein wenig. Zu diesem Preis gibt es wohl keine weitere Gelegenheit. Aber auch im letzten Jahr gab es das Set einmal für 200 Euro neu und OVP. Also es geht schon günstiger als 300 bis 400 Euro. Selbst das deutlich teurere und beliebtere 6076 konnte ich neu und OVP für 320 Euro ergattern, wobei der Karton beinahe auseinander fällt bzw. sich in einem wirklich schlechten Zustand befindet.

    1+
    • Es freut mich, dass dir die Reviews gefallen. 🙂

      Interessant zu wissen, dass sie relativ unbeliebt waren… Für mich sind sie so schön erfrischend anders. Ich kann gar keinen klaren Favoriten wählen, was die Fraktionen bei Pirates angeht.

      Das klingt nach ein paar recht guten Preisen für diese Sets. Meine Sets werden vor allem gebraucht gekauft, weil sie dann wesentlich günstiger werden und ich die Verpackung nicht brauche. Den Zustand prüfe ich dann auf den Bildern. Außerdem gibt es in meiner Heimatstadt zwei Gebrauchtwaren-Lego-Läden, die sehr gute Qualität von alten Modellen liefern. Ich hoffe sehr, dass beide Läden die momentanige Krise überstehen und wünsche den Besitzern alles Gute dafür.

      0
      • Ich kaufe auch immer wieder gebrauchte Sets. Wurde dabei leider jedoch schon das ein oder andere mal bitter enttäuscht. Solche Läden sind Gold wert. Hoffen wir mal, dass möglichst viele davon die Krise so halbwegs unbeschadet überstehen. Bei meinem Post oben habe ich im Übrigen einen Fehler gemacht. Gemeint ist das Set 6276 und nicht 6076.

        1+
  10. Vielen Dank für das schöne Review! Dieses Set viel in meine Dark Ages und ist völlig an mir vorbeigegangen! Umso schöner, dass ich es jetzt hier einmal sehen kann!

    Sehr schön finde ich auch die Flussgrundplatten! Grundplatten dieser Art – auch solche für den Anschluss von städtischen Gebäuden in den Straßenverkehr – gibt es ja heute leider nicht mehr! Dabei haben sie schon einen gewissen Charme ausgemacht!

    Diese Classic-Reviews wecken jedenfalls schöne Kindheitserinnerungen!

    2+
    • Es freut mich, dass ich deine Kindheitserinnerungen wecken konnte. Ich höre hier gern die Geschichten und Meinungen, die die Leute zu den Sets haben.

      Viele Teile von damals würde ich mir heute wiederwünschen. Bedruckte Platten, 3D Platten und Chromteile z.B. Aber LEGO hat auch viele neue tolle Teile und Farben ins Sortiment aufgenommen, die es damals noch nicht gab.

      0
  11. Hoar, Hoar! Jo ho ihr Piraten, jo ho! ?
    Habe das Set und ein paar der anderen aus der Serie sogar noch auf dem Dachboden stehen. Habe es damals zum 9ten Geburtstag geschenkt bekommen und bis zum Erbrechen bespielt. Schade, dass Lego sowas in der Art nicht mehr rausbringt! Barracuda stand damals auch auf dem Wunschzettel, fanden meine Eltern aber zu teuer…
    Die Pirate Bay werde ich mir definitiv auch zulegen, wenn sie etwas günstiger zu haben ist.
    Hoffentlich bleibt sie nicht Lego exclusive, oder geht vll. irgendwann mal mit nem Rabatt in den Verkauf!
    Allen zusammen ein schönes Wochenende und bleibt gesund!
    LG

    1+
    • Ich habe diese Sets leider damals zu großen Teilen verpasst und hatte als Kind keines der klassischen Piraten Sets. Ich hatte ein paar der 4+ Piratensets, vielleicht zeige ich im Review mal eines davon. Mal schauen ob ich die Teile noch zusammenbekomme…

      Ja die Piraten der Barracuda Bucht befinden sich noch auf dem Weg zu mir. Ich wollte/konnte hier einfach nicht warten. Außerdem finde ich den Preis für das Set eigentlich in Ordnung.

      Ich hätte sie ja dann auch gern reviewed aber da hat Andres bereits ein sehr schönes und detailliertes Review gemacht, was mich definitiv zum sofortigen Kauf gebracht hat.

      0
  12. Ich muss zwar nur zu meiner Schrankwand schauen, um das Set zu sehen (allerdings die zweite Auflage), freue mich aber sehr über diese schöne Rezension! Vielen Dank dafür! 🙂
    Die Begeisterung kann ich voll und ganz nachvollziehen. Und in der Meinung bezüglich der Baseplates und 3D-Baseplates liegen wir auf einer Linie.

    Ich habe in den 90ern einige der kleineren und mittleren Bausätze der Serie bekommen und sie immer gern gemocht. Das große Set blieb in meinen Kindertagen allerdings einer von vielen Legoträumen. Vor einigen Jahren habe ich mir dann ein komplettes Exemplar mit OVP via ebay sichern können.
    Im Nachhinein hatte ich echtes Glück, dass ich um 2009 allmählich aus meinen Dark Ages erwacht bin und in den folgenden Jahren viele tolle Sets der 80er und 90er noch zu (für mich) vertretbaren Preisen ergattern konnte. Einen Gebrauchtpreis jenseits von 100€ würde ich eindeutig nicht zahlen, so toll ich den Bausatz auch finde.

    1+
    • Vielen dank 🙂

      Ja manche der alten Klassiker haben heute Preise jenseits von gut und böse.

      Ich habe für mein Set 70 Euro gezahlt und dafür ist es ein echt gutes Set. (Zumindest meiner Meinung nach, jeder muss natürlich selbst einschätzen, was ein guter Preis ist)

      0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.