LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO 75550 Minions Kung Fu Tempel im Review

75550 Minions Kung Fu Tempel | © André Micko

LEGO 75550 Minions Kung Fu Tempel im Review: Was die Minions mit dem chinesischen Neujahr am Hut haben, werden wir wohl bald erfahren.

Zwei der am 26. April erscheinenden neuen Minions Sets habe ich euch bereits vorgestellt, das Minions Flugzeug und die Minions in Grus Labor. Heute folgt das dritte und vorerst letzte Set der neuen Runde: 75550 Minions Kung Fu Tempel. Alle drei Sets beziehen sich auf den neuen Film „Minions 2: Auf der Suche nach dem Mini-Boss“ (englisch: Minions: The Rise of Gru“). Der Filmstart wurde auf Grund der Corona Pandemie zunächst um ein Jahr auf Juli 2021 verschoben. Vor kurzem wurde allerdings bekannt, dass sich die Fans ein weiteres Jahr gedulden müssen. Voraussichtlicher Kinostart ist jetzt Juli 2022.

Umfang und Verpackung

Das Set 75550 Minions Kung Fu Tempel besteht aus 310 Teilen und kostet in der UVP 39,99€. Die Altersempfehlung liegt bei 6+, es richtet sich also wieder an die jüngeren LEGO Fans. Drei Minions sind enthalten, die auch auf der Vorderseite abgebildet und mit Namen beschriftet sind: Stuart, Otto und Kevin. Auf der Rückseite der Schachtel gibt es weitere Detailbilder zu den Funktionen des kleinen Modells.

Die Anleitung besteht aus 100 Seiten. Auch diesmal besteht die Möglichkeit, sie digital über die LEGO Life App zu betrachten („Instructions PLUS“). Man kann in die einzelnen Bauabschnitte hineinzoomen und das Modell kann virtuell gedreht werden. So soll den Jüngsten der Aufbau nochmals erleichtert werden. Im Gegensatz zu den anderen beiden (4+) Sets liegt diesmal ein kleiner Stickerbogen dabei. Vier Aufkleber dürfen am chinesischen Drachen angebracht werden.





QR Code für die „Instructions PLUS“


Aufbau

Der Aufbau ist in drei Bauabschnitte unterteilt. Die Teile befinden sich in entsprechend nummerierten Tütchen. Bei gut dreihundert Teilen ist die Aufbauzeit überschaubar. Nach einer Viertelstunde stand der Tempel vor mir.

Ende Bauabschnitt 1


Ende Bauabschnitt 2

Das fertige Modell

Der Tempel ist etwa 25 cm breit, 14 cm tief und 17 cm hoch. Auszug aus der LEGO Produktbeschreibung: „Fans der Minions schwelgen in Erinnerungen, wenn sie die spannenden Szenen aus dem Film […] nachstellen.“ Nun, mit schwelgen ist aus oben genannten Gründen erstmal nichts. Allenfalls liefert das Set einen Vorgeschmack, was da im Film auf uns (und die Minions) zukommen mag.

Stuart, Kevin und Otto


Der Mittelteil stellt einen chinesischen Tempel dar. Auf den seitlichen Anbauten befinden sich ein kleiner Ständer als Waffenhalter sowie eine rotierende Trainingsattrappe. Neben den drei Minionfiguren gibt es noch einen chinesischen Drachen, der von den Figuren an Stangen getragen werden kann. Unverkennbar erinnert der Baustil und die verwendeten Elemente an die chinesischen Neujahrssets (beispielsweise 80102 oder 80105). Tatsächlich scheint dieses Thema auch im Film eine Rolle zu spielen. In einem Jahr wissen wir genaueres.

Zum Bespielen gibt es einige Funktionen. Hauptattraktion ist der Katapult. Oder das Katapult. Ich habe eine Weile darüber gegrübelt und dann nachgeschlagen: Beides richtig. Dabei habe ich es so oft gedanklich ausgesprochen, dass sich nun alles seltsam anhört. Aber ich schweife ab, zurück zum Set!

Der Katapult besteht aus einer mittig im Tempel wippend gelagert verbauten, zwei Noppen breiten Platte, die hinten übersteht. (Ich glaube, dieser Satz disqualifiziert mich für den Pulitzerpreis. Zum Glück kann man Details den Fotos entnehmen…). Auf dem Teil der Wippe hinter den Tempelwänden kann ein Minion platziert werden. Drückt man vorne drauf, werden die Wände seitlich weggedreht und der Minion fliegt unter dem Tempeldach hervor. Faszinierend ist dabei, dass das Ganze wirklich funktioniert. Der Minion steht nämlich sehr dicht vor der Tempelwand. Ich bin zunächst davon ausgegangen, dass er an dieser hängen bleiben muss, spätestens wenn man ihn auf der Katapult-Wippe mit höherer Geschwindigkeit nach vorne fliegen lässt. Aber auch dann hat es einwandfrei funktioniert. Beeindruckend.

Wie von Otto hier demonstriert, öffnet sich die Wand bei Betätigung des Katapults


Katapult und Wandöffnungsmechanismus aus der Rückansicht


Der Katapult funktioniert super…



Die rudimentäre Trainingsattrappe ist mit Schwert und (Kampf-?) Banane ausgerüstet. Die Plattform auf der sie steht ist mit einer zweiten, auf der sich der Minion befindet, verzahnt. Dreht man an der einen, dreht sich die andere mit.

An den Ecken des Tempeldachs sind noch zwei Shooter mit orange transparenten Rundsteinen verbaut. Diese sollen das zum Neujahrsfest obligatorische Feuerwerk darstellen.

Kampftraining an der Attrappe


Keine Angst vor dem Gegner!


Ganz schön goldig, die Banane…


Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Fazit

Nicht für die allerjüngsten LEGO Bauer, aber doch wieder ein Set für die untere Altersgruppe. Die sich öffnende Wand bei der Katapultbedienung ist cool umgesetzt. Das Modell an sich wäre interessanter, wenn man einen Bezug zum Film herstellen könnte (das gilt auch für die anderen Sets). Das wird aber erst frühestens Mitte nächsten Jahres möglich sein. Die UVP ist knackig. Vermutlich schlagen hier ordentlich Lizenzgebühren zu Buche…

Zusammenfassung und Kurzurteil (Mein Gru ist gar nicht schlecht geworden. Auch wenn er etwas Ähnlichkeit hat mit dem Pinguin aus Batmans Rückkehr…)

Eure Meinung!

Wie gefällt euch das Set 75550 Minions Kung Fu Tempel? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

2+

André Micko

LEGO Technic und Speed Champions Sammler, MOC-Tüftler – alles ist in Bewegung

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ja, einige interessante Sachen am Tempel, aber der Preis ist echt ein Fall von „Au Backe!“. Mal sehen, ob ich mir das Set irgendwann mal besorge…

    0
    • Danke für das Review, André! Optisch schickes Set, drei Minions, insgesamt interessante Elemente. Aber: Die UVP ist in meinen Augen ebenfalls zu hoch angesetzt. Um an Minions für meinen Freizeitpark zu kommen, wird es bei mir das 4+ Set zum halben Preis. 🙂

      0
      • Andres, für Deinen Freizeitpark empfehle ich mit Nachdruck das Set mit den baubaren Riesenminions! Ich habe es verschenkt (voller Erfolg!) und überlege, es auch für mich zu erwerben … Ich sehe die Figuren schon als Attraktion bei mir zwischen Achterbahn und Riesenrad stehen … Drei kleine Minions hättest Du dann auch, natürlich nicht Otto …

        0
  2. Ist tatsächlich das einzige Set an dem ich interessiert bin, wegen der Chinesischen Elemente. Die Minions könnte ich mir sparen.
    Trotzdem ein nettes Review.

    1+
  3. Mal wieder sehr interessante Fotos, André, meine Favoriten sind diejenigen, die die Katapultfunktion quasi in Action zeigen! (-: Der Preis ist tatsächlich atemberaubend, aber ich wollte dieses Set schon seit den ersten Bildern damals. Ich werde nach einem Rabatt Ausschau halten … Ich hoffe außerdem sehr, dass diese grauen Zahnräder und die roten Bananen es zu Steine und Teile schaffen werden! Vielen Dank für die Rezension!

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.