Vorgarten des Weihnachtsmanns
gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Art 31203 Weltkarte offiziell vorgestellt: Das größte Set aller Zeiten

LEGO Art 31203 Weltkarte

Die LEGO Art 31203 Weltkarte ist das größte LEGO Set aller Zeiten und ab dem 1. Juni erhältlich: Alle Informationen.

Die LEGO Art 31203 Weltkarte wurde offiziell vorgestellt und das ausführliche Review von Christina ist online! Das Set wird aus 11.695 Teilen zusammengesetzt und wird hierzulande 249,99 Euro UVP kosten. Somit ist es hinsichtlich der Teileanzahl das größte LEGO Set aller Zeiten. Wer schon einmal einen Platz an der Wand für die Hängung ausmessen möchte: Benötigt wird eine Fläche von 65 Zentimetern (hoch) mal 104 Zentimetern (breit). Dargestellt werden die Meerestiefen, markiert werden können die Reiseziele. Denn verbaut werden benoppte und flache Rundfliesen. Die Anordnung der Kontinente ist variabel, sprich Europa kann – muss aber nicht mittig angeordnet sein. Anbei ist zudem ein Audiohörspiel. Erhältlich ist die Weltkarte („World map“) ab dem 1. Juni. Das exklusive Set ist bereits im LEGO Online Shop 🛒 gelistet und wird nach zwei Monaten auch im weiteren ausgewählten Fachhandel verkauft. 🛎️ Tipp: Wenn ihr aktuelle LEGO News nicht verpassen möchtet, folgt uns auch gerne bei Telegram und Instagram. Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt. Im Folgenden alle Bilder und Infos, zudem interessiert uns eure Meinung!

Umfrage

Wie gefällt euch die 31203 Weltkarte?

View Results

Loading ... Loading ...

Die Weltkarte im Bilde

LEGO Art 31203 World Map Anzahl der Fliesen

Christina hat euch hier die Verteilung der Plates „aufgeschlüsselt“

LEGO Art 31203 World Map die Farben

In ihrem Review zeigt Christina, wie sich alles fügt!

Achtung, hier kommt ein Karton!

LEGO Art 31203 Weltkarte

LEGO Art 31203 Weltkarte | © LEGO Group


Die Welt ruft!

Markierungen können vorgenommen werden.

Los gehts!

Alternative Versionen

LEGO lädt laut offiziellen Produktbildern auch dazu ein, die farbigen Fliesen wegzulassen oder diese anders anzuordnen, wie die folgenden Bilder zeigen.

Produktbeschreibung

Das neuste Set der Art Collection umfasst 11.695 Elemente sowie 40 Basisplatten und ist damit das größte Set in der Geschichte der LEGO Gruppe. Nicht nur die Weltkarte kann aus den LEGO Steinen in verschiedenen Varianten zusammengebaut werden, sondern auch die individuellen Lieblingsreiseziele mit Stecknadeln aus LEGO Elementen markiert werden. So entsteht nicht nur eine Weltkarte für die Wand, sondern gleichzeitig auch eine interaktive Bucketlist! Die besuchten Orte des letzten Roadtrips durch die USA oder entlang der Cote d’Azur können genauso festgehalten werden, wie auch die geplanten Ziele der sehnlichst erwarteten nächsten Reise. Auf zu neuen Reiseabenteuern!

Mindestens genauso spannend wie die eigenen Reiseerlebnisse und die schönen Erinnerungen daran, sind die Reiseerfahrungen und Tipps anderer – besonders dann, wenn es um weit entlegene Orte geht, die man selbst noch nicht besuchen konnte. Auf dem im Set beiliegenden Soundtrack kommen (Welt-) Reisende, Travel-Blogger und YouTuber zu Wort und erzählen von ihren aufregendsten Urlauben und Entdeckungstouren zu entlegenen Dörfern und weit entfernten Inselgruppen. Wer bekommt da nicht Lust, sofort die Koffer zu packen?


Über den Soundtrack

Der Soundtrack enthält die spannenden Geschichten von:
» Syazwani Baumgartner: Reise-Bloggerin „Travel Muse Family“
» Torbjørn C. Pedersen: Erster Weltreisender ohne Flugverbindungen
» Dane und Stacey: neuseeländischer YouTube-Kanal „Daneger & Stacey“ über Reisen
» Ernest White II: US-amerikanischer Reise-TV-Produzent und Moderator
» Fiorella Groves: LEGO-Designerin und Reise-Fan

Vorstellungstext (automatisch übersetzt)

Der Neuzugang in der LEGO Art Kollektion enthält die meisten Teile, die jemals in der Geschichte der LEGO Gruppe in einem Set enthalten waren. Mit seinen 11.695 Elementen können sich die Baumeister in die Gestaltung einer atemberaubenden Darstellung der Erde aus 2D LEGO Steinen vertiefen.

Die neue Weltkarte 31203 kann auf verschiedene Weise neu gestaltet werden, um die Persönlichkeit und die Reiseerinnerungen oder Wünsche der verschiedenen Baumeister auszudrücken. Mit individuell gestaltbaren Stecknadeln lassen sich bereits besuchte Ziele markieren oder solche, die noch auf der Bucket List des Erbauers stehen, um diesem Meisterwerk eine persönliche Note zu verleihen, bevor es stolz ausgestellt wird.

Die Bauanleitung des Sets zeigt, wie die 40 miteinander verbundenen Grundplatten für den Bau in drei Abschnitte unterteilt werden, die auf drei verschiedene Arten angeordnet werden können, so dass Sie Ihren Lieblingsort der Welt in den Mittelpunkt Ihrer Karte stellen können.

Die Ozeane auf dieser 25,5 in. (65 cm) hohen und 40.5 in. Die Ozeane auf diesem 65 cm hohen und 104 cm breiten Meisterwerk können auch so gestaltet werden, dass sie den Stil eines jeden Erbauers widerspiegeln: Die Steine können in Anlehnung an die bathymetrische Kartierung des Meeresbodens angeordnet werden, indem man der Bauanleitung folgt, oder die Erbauer können sich freier und kreativer ausdrücken, indem sie die Steine nach Belieben anordnen und stattdessen verschiedene Muster und Motive erkunden.

Das neue LEGO Art Set bietet Erwachsenen und ihren Familien ein herausforderndes und immersives Bauerlebnis, das ihnen hilft, sich zu entspannen und zu erholen, während sie in Erinnerungen an vergangene Urlaube schwelgen oder mit der Planung zukünftiger Ausflüge beginnen. Ein begleitender Soundtrack mit Geschichten von Reiseexperten wurde kuratiert, um die Zuhörer beim Bauen in ihre Entdeckerleidenschaft eintauchen zu lassen. Der Soundtrack enthält Reisegeschichten von Bloggern und Abenteurern wie Torbjørn C. Pedersen, dem ersten Menschen, der jedes Land der Welt in einer einzigen Reise ohne zu fliegen besucht hat, und dem Blogger Syazwani Baumgartner, der einige der entlegensten Orte des Planeten erlebt hat.

Das neue Set wird mit einem Anleitungsheft im Stil eines Couchtisches, einem weißen Rahmen aus Ziegelsteinen und zwei Hängeelementen geliefert, damit die Karte einfach aufgehängt, abgenommen und wieder aufgebaut werden kann, wann immer die Stimmung es zulässt.

Review-Bilder von Christina

Christina stellt euch die Weltkarte in einem ausführlichen Review vor und beschreibt, was ihr gefällt, und was weniger.

LEGO Art 31203 World Map

LEGO Art 31203 World Map | © Christina Mailänder

LEGO Art 31203 World Map John und die Welt

Die Eckdaten

» LEGO Art
» 31203 Weltkarte („World Map“)
» 18+ Set
» Maße in Millimetern 656 x 1.040
» Gewicht der Weltkarte circa 3,8 Kilo
» 11.695 Teile
» 249,99 Euro UVP
» Release 01. Juni 2021
» LEGO Online Shop 🛒
» Ab dem 01.08.2021 nicht mehr LEGO exklusiv

Eure Meinung!

Wie gefällt euch die Weltkarte? Seid ihr überrascht ob der Vorstellung? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

19 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. ohje meinen Augen gefällt das nicht. Braucht man dafür eine 3D Brille? Hat was von MagicEye

  2. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Weltkarte den Bauspaß verspricht, denn ich mir von Lego immer wünsche! Für mich ist das also nichts!

  3. Leider sind die Kontinente wie befürchtet nur weiß und die Meere schön bunt. Fühlt sich irgendwie verkehrtherum an. Trotzdem für mich ein klarer Kauf direkt zum Start

    • Weshalb unbedingt dieses Set zur UVP kaufen, wenn es einem doch garnicht gefällt? Das macht doch keinen Sinn. Da kann man das Geld auch anderswie anlegen. Vorallem 249,99€.

      • Nun, der Satz Masse statt Klasse trifft hier voll und ganz zu.
        Und dafür soll man 250 Euro ausgeben???
        Silberlocke

      • Warum kann man die Meere nicht einfach in 2 blauen Farben und die Kontinente dafür grün /beige /und braun für Gebirge machen? Ich begreife nicht warum man diese Chance so vertut. Das Set ist in meinen Augen mehr als hässlich. Was ja Geschmackssache ist. Trotzdem Kontinente Weiß geht gar nicht und hat mit Weltkarte nichts zu tun.

        • Es ist eben mehr eine Meereskarte. 😉
          Ich bin hier bei dir, ich hätte es mir „andersherum“ eher lieber gewünscht. Ich vermute einfach mal (und da werden wir bei Gelegenheit gerne einmal „nachforschen“), dass es für diese Entscheidung Gründe gegeben hat. Womöglich hinsichtlich der Optik, denn Wasser etwa nimmt bekanntermaßen mehr Fläche ein. Aber Mutmaßungen helfen nicht weiter, wie gesagt: Wir haken da gerne mal in Billund nach!

  4. Irgendwie überhaupt nicht meins. Mir fehlt der gewisse “Lego Charme”. Vor allem für diesen Preis. Dann lieber den Globus. 🙂

  5. Wie ich grad schon getwittert habe: Da hat man sich schon bei den ersten Gerüchten über eine #Lego-Mosaik-Weltkarte gefreut, und dann machen die die auf eine Art, wie sie hässlicher kaum geht. So nett das Markieren von Reisezielen auch ist – das ginge auch auf farbigen Kontinenten. Und die Meerestiefen mit Pink??

  6. Hab mich riesig auf die Weltkarte gefreut, aber das hat Lego wieder vermasselt. Mir tun die Augen weh wenn ich das sehe. Konnte Lego nicht eine NORMALE Weltkarte machen?

    • Ich hätte es mir auch anders gewünscht, und weiß, was du meinst. Sprich mit Wüsten, Eisflächen und womöglich gar Erhebungen… aber diese Ansicht gibt es natürlich auch. Ich erinnere mich dunkel an meine Schulzeit. 😉
      Ich bin ehrlich gesagt noch unentschlossen. An der Wand im Büro würde sich die Weltkarte sicherlich gut machen. 🙂

  7. Die Idee einer Weltkarte aus Lego ist wirklich nicht schlecht, doch die Umsetzung ist grauenhaft.
    Farbige Meere, weiße Kontinente machen meiner Meinung nach keinen Sinn. Hinzukommt, dass der Kontrast viel zu groß ist und die Bilder allein meinen Augen wehtun. Bauspaß sieht auch nicht gegeben aus, doch davon müsste ich mich selbst überzeugen, doch die anderen Mosaik Sets fand ich auch relativ öde.
    Mal schauen

  8. Puh, was soll ich sagen … als ich zum ersten Mal davon gehört habe, dass es eine LEGO Art Weltkarte geben soll, war ich hin und weg und einen Kauf hatte ich fest eingeplant. Das nun vorgestellte Produkt ist allerdings so gar nicht das, was ich mir darunter vorgestellt habe – sicher, auch solche Karten gibt es, jedoch ist es nicht unbedingt die klassische Form, die man als „Laie“ vor Augen hat, wenn man an eine Weltkarte denkt. Ob sich LEGO damit einen Gefallen getan hat, bleibt abzuwarten – bei mir löst sie jedenfalls keinen „will haben Effekt“ aus, um ehrlich zu sein finde ich sie sogar furchtbar zum anschauen, weshalb ich sie mir selbst mit Rabatten definitiv nicht kaufen werde.

  9. Wird mit Rabatt geholt wenn es nicht mehr exklusiv ist.
    Kann man machen, muss man aber nicht.

  10. Ich zähle mich jetzt eh nicht zu den Fans der Mosaike und würde niemals diesen Preis für einen Berg Kleinteile zahlen (auch wenn man mich nun vielleicht mit Lego-Steinen steinigen möchte, würde ich maximal 100 EUR ansetzen). Auch kann ich den Grundgedanken von Lego, Sets individuell weiter verwerten zu können, hierbei nur schwer wiederfinden. Dennoch fand ich die Idee einer Erdkarte an sich sehr nett und kann mir vorstellen, dass man es auch didaktisch gut für seine Kinder verwerten könnte.
    Grundsätzlich störe ich mich aber (wie so viele) an der Farbgebung: es sieht ein bisschen aus, als würde hier die nächste Eiszeit dargestellt werden. Besser sähe es bestimmt aus, wenn man alle Wasserflächen mit Blautönen und Land dagegen mit Weiß, aber auch Grün-/Braun-/Gelbtönen darstellen würde. Auch die Idee, Erhebungen mit mehreren Schichten darzustellen, fände ich sehr spannend.
    Besuchte Plätze hätte man auch etwas liebevoller in Szene setzen können. Beispielsweise mit Minifiguren, die man individualisieren kann und mit transparenter Pole auf der Karte platzieren kann. Oder wenigstens die Möglichkeit, mittels Lego kleine Erinnerungsfotos platzieren zu können. Gerade Reisefans hätten damit doch einen echt kreativen Eyecatcher in ihrem Zwischenstopp/Zuhause.
    Fazit: in meinen Augen am Ziel vorbeigeschossen. Ich bin gespannt, wie es sich am Markt halten wird.

  11. Den ich-will-haben-effekt bei mir ausgelöst.

  12. Damit man weiß wo im Meer das Plastik herumschwimmt..

  13. Um Himmels Willen. Repititive Bauqual ohne ästhetisches Ergebnis. Allenfalls in Einzelhaft eine interessante Abwechslung.

  14. Also egal wie viel Marketing, Werbekosten und was auch immer hier dazugerechnet werden, ein Preis von 250€ für eine Platte besteckt mit Lego Dots ist einfach nicht gerechtfertigt. Da vergeht jegliche Lust das Set zu kaufen und selbst wenn jemand das Geld ausgeben möchte, kann ich mir nicht vorstellen, dass dieser Jemand das Set danach mit gutem Gewissen aufbauen kann. Mit so einer Preispolitik sehe ich bald keine Hoffnung mehr für Lego, was mir sehr weh tut, da dadurch eines der schönsten Spielzeuge zu grunde geht. Ich hoffe, dass das Lego Managing eines Tages Einsicht waltet und etwas gegen diesen Wucher unternimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.