LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Art 31203 Weltkarte im Review und ab 1 Uhr erhältlich

LEGO Art 31203 World Map

LEGO Art 31203 World Map | © Christina Mailänder

Mit der LEGO Art Weltkarte erscheint das erste Set mit mehr als 11.000 Steinen. Weltklasse? [Review und Video]

Update am 31. Mai: Die LEGO Art 31203 Weltkarte ist ab 1 Uhr nachts im LEGO Online Shop 🛒 für 249,99 Euro UVP erhältlich.

LEGO Online Shop
🇩🇪 🥨 Deutschland | 🇦🇹 ⛰️ Österreich | 🇨🇭 🧀 Schweiz | 🇫🇷 🥐 Frankreich | 🇳🇱 🌷 Niederlande | 🇩🇰 🧱 Dänemark | 🇮🇹 🍕 Italien


Review vom 25. Mai: Mit der LEGO Art 31203 World Map erscheint nun das siebte Set aus dieser Themenreihe. Dieses Modell übertrifft das 10276 Kolosseum um weitere 2.659 LEGO Steine. Kommt hierbei noch Bauspaß auf oder ist es doch nur brotlose Kunst?


Deine Meinung!

Wie gefällt euch die 31203 Weltkarte?

View Results

Loading ... Loading ...

Auch bei diesem Review möchte ich einige Worte vorab loswerden: Diese Zeilen sind zwar erst nach der Fertigstellung der LEGO Art 31203 World Map entstanden, aber geben meine erste Reaktion beim Öffnen des Kartons wieder. Kurz und Knapp: „ Was??? – Damit habe ich nicht gerechnet.“, gefolgt von einer verblüfften Textnachricht an den Chefredakteur und einem großen Stück Schokolade, zur Beruhigung, war ich bereit für einen zweiten Blick in den gut ausgepolsterten Umkarton.

Die Eckdaten

» LEGO Art
» 31203 Weltkarte („World Map“)
» 18+ Set
» Maße in Millimetern 656 x 1.040
» Gewicht der Weltkarte circa 3,8 Kilo
» 11.695 Teile
» 249,99 Euro UVP
» Release 01. Juni 2021
» LEGO Online Shop 🛒
» Ab dem 01.08.2021 nicht mehr LEGO exklusiv

Umfang und Zusammenbau

Doch bevor ich mich an den Inhalt wagte, beäugte ich diesen Karton von Außen. An diesem Montag schlich ich nicht ein Mal, nicht zwei Mal, sondern unzählige Male ungläubig um den Karton. Mein Mann schlug vor, dass ich doch ein Foto von der Box machen sollte, so entstünden keine Trampelpfade auf dem Laminat. Dem bin ich nachgekommen. Hier das Foto des Kartons.

LEGO Art 31203 World Map Der KartonLEGO Art 31203 World Map Der Karton, die Rückseite

Es zeigt sich das typische dunkle Design auf der Vorderseite mit den Motiven und dem Hinweis auf die Modifikationsoption der Ozeane. Die Rückseite zeigt die beliebten Lifestyle-Bilder. Meine erste Überraschung: Uns erwarten hier Tiles und Plates und ein schicker, weißer Rahmen. Die erste Schockstarre ist verflogen und ich öffne voller Motivation den Karton.

LEGO Art 31203 World Map der Inhalt

Fliesen, Fliesen, Fliesen und auch ein paar Plates

Der Inhalt ist in gewohnter Weise sehr aufgeräumt. Die insgesamt 40 Grundplatten sind ordentlich in einem innenliegenden Karton gestapelt. Die Steine für die Rückenverstärkung und den Rahmen befinden sich in einer weiteren Box. Die Fliesen und Tiles sind farblich sortiert und verpackt. Die Bauanleitung umfasst 153 schwarze Seiten. In diesem Fall ist die Farbunterlegung der Bauschritte vorteilhaft. Es entsteht ein guter Kontrast zu den bunten Fliesen.

LEGO Art 31203 World Map Die Bauanleitung

Die Landmasse wird weiß und dunkelblau und der Ozean knallbunt

Und da wir schon bei der Farbe sind: Aus diesen Farben setzt sich die Weltkarte zusammen. Gedecke Nuancen und Understatement sind hier nicht zu finden. Die Karte ist knallbunt. Einzig die weißen Landflächen sorgen für etwas Entspannung in dem Farbreichtum aus neun Töne.

LEGO Art 31203 World Map die Farben

„We are the World“

Im Vorwort erhalten wir von der LEGO Art Design Managerin Fiorella Groves einige Hintergrundinformationen zur Designauswahl. Es sollte eine künstlerische und doch realistische Weltkarte entstehen. Dazu wurden alle menschengemachten Grenzen entfernt. Die so entstandene weiße Landmasse, in Verbindung mit den dunkelblauen Schattierungen, erwecken einen Eindruck von Dreidimensionalität. Im krassen Kontrast dazu stehen die farbenfrohen Ozeane, die nach Lust und Laune personalisiert werden können.

LEGO Art 31203 World Map

Fliese für Fliese raus in die Welt

Zu dem Aufbringen der Fliesen möchte ich in diesem Review nur wenig sagen. Insgesamt finden 10.240 runde 1×1 Tiles und Plates auf die Platten. Ein Satz zur Motivation: Zusammen geht vieles einfacher. Vielen Dank an meinen Mann für die Unterstützung. Wenn es doch mal zu monoton wird, habe ich es sportlich gesehen: Wie schnell kann ich eine Grundplatte wohl fliesen? Hier meine Zeiten: Eine Platte mit großer Farbvielfalt in durchschnittlich siebzehn Minuten und jene mit großen einfarbigen Flächen benötigte ich circa zwölf Minuten. Bei diesen Zeiten das Zusammenspiel von kleinen runden Steinen und der Schwerkraft eingerechnet.

LEGO Art 31203 World Map Bestzeiten

Sportlicher Rahmen

Und auch ganz neu in diesem Set: Zwei bedruckte Fliesen, mit einer Zahlenreihe von Eins bis Sechszehn. Jeder Zahl kann somit einer Farbe zugeordnet werden und die Gefahr auf Verwechslung wird minimiert. Sollte doch mal eine Fliese nicht die richtige Noppe besetzen, so wird dies unter „Künstlerischer Freiheit“ verbucht.

LEGO Art 31203 World Map Anzahl der Fliesen

LEGO Art 31203 World Map Infos

Sind die einzelnen Platten einmal gefliest, so werden sie zu jeweils fünft, mittels Technic Pins, aneinandergereiht. Zwei dieser Fünferreihen ergeben den linken und rechten Rand des Bildes. Die Mitte besteht aus vier dieser Reihen. Im Gegensatz zu den anderen Bildern ist zur Änderung des Motives kein mühsames Entfernen der Tiles und Plates notwendig. Es werden schlichtweg die Reihen umarrangiert und man erhält ein neues Bild von der Welt.

LEGO Art 31203 World Map Variante A

LEGO Art 31203 World MapLEGO Art 31203 World Map

Hat man sich für eines der drei Motive entschieden, so werden die Abschnitte wiederum mittels Technic-Pins fixiert. Hier waren zwei weitere Hände notwendig. Bei der Zusammenführung der Reihen kam es hin und wieder zum Verhaken oder Verkanten des Pins.

LEGO Art 31203 World Map Tiles und Plates

Sind nun alle Platten miteinander verbunden, so erhält man einen ersten Eindruck von den Ausmaßen dieses Sets. Ein echter Augenöffner. Bei dem Bau des Rahmens hat sich, bis auf die Farbwahl, nicht viel geändert. Einziger Knackpunkt ist das erste Wenden des Kunstwerkes. Ohne die rückwärtigen verstärkenden Steine, ist die Weltkarte noch recht instabil. Hier ist ebenfalls eine helfende Hand von Vorteil.

LEGO Art 31203 World Map die Rückseite

Die Rückseite

LEGO Art 31203 World Map der Rahmen entsteht

Ein Rahmen in Weiß: sehr passend

Die Rückseite wird mittels Plates verbunden und die Weltkarte ist bereit für den ersten weißen Rahmen in der LEGO Art Geschichte. Zum Schluss können noch, mittels Cones die bisherigen Reiseziele oder besondere Orte markiert werden. Selbstverständlich liegen auch zwei Wandhalterungen bei. Sollte man das Bild aufhängen wollten, würde ich auf Dübel und Schrauben und weitere Wandhaltungen setzen.

LEGO Art 31203 World Map Wo geht die Reise hin

Wohin geht die Reise?

Die Übersicht der „übrigen“ Steine zeigt deutlich die Einladung zur eigenen Gestaltung des Sets auf.

LEGO Art 31203 World Map die übrigen Steine

die „übrigen“ Steine

Der Soundtrack lag zum Zeitpunkt dieses Reviews noch nicht vor. Im Vorwort wird jedoch eine bunte Reise durch die Welt und Feier zur Ehren der Schönheit und Diversität der Kulturen angekündigt.


LEGO Art 31203 World Map Befestigungen, Farbpalette und Teiletrenner

Die Farbskala, Teiletrenner und die Cones für die Reiseziele

Impressionen vom Aufbau

Hier findet ihr ein kurzes Video vom Aufbau der LEGO Art 31203 World Map. Man kann getrost sagen: Bilder sagen mehr als 1.262 Worte. Viel Spaß beim Ansehen.

Mein Fazit

Da ich nun bereits einige LEGO Art Sets gebaut habe, weiß ich um meine Präferenzen. Ähnlich, wie bei den 31198 Beatles, entfaltete die Weltkarte erst nach dem vollständigen Zusammenbau seine beeindruckende Wirkung. Dies liegt vorrangig an der Komposition des Farben. Hier werden keine großen Flächen monoton in derselben Farbe gefliest. Es werden vielmehr Schattierungen und Strukturen herausgearbeitet, die erst mit dem Blick auf das Ganze erkennbar werden. Dieses Akzentuieren ist für mich reiz- und effektvoller, als das pure einfarbige Ausfüllen. Die Weltkarte setzt derzeit, natürlich auch aufgrund der Steinezahl, neue Maßstäbe.

LEGO Art 31203 World Map John und die Welt

You may say I’m a dreamer. But I’m not the only one. I hope some day you’ll join us. And the world will be one. J.Lennon

Auch wenn dies kein aufwendiges Modell, mit komplexen Bautechniken oder großen Mengen von unterschiedlichen Steinen ist, so wohnt diesem Set für mich ein besonderer Charme inne. Wie bereits in den vergangenen Art Reviews geschrieben, gefällt mir diese Weise des Bauens und der beabsichtigte Entspannungsfaktor. Dieses Modell wird für mich nicht das Letzte, des LEGO Art Themengebiets sein. Ein kleines Manko bleibt: Bei den anderen Sets gab es eine bedruckte Fliese mit dem zugehörigen Schriftzug, welche am unteren Bildrand angebracht wurde. Diese fehlt hier komplett. Ein Kompass oder eine Signatur wären wünschenswert. Die unverbindliche Preisempfehlung ist, meiner meiner Meinung nach, völlig in Ordnung. Da für dieses Set bereits im August 2021 die LEGO Exklusivität endet, sind hier Rabatte sehr wahrscheinlich. Einen Gedanken noch hierzu, der etwas über den reinen privaten Konsum geht: Diese Karten könnten durchaus ihren Weg in die Klassenzimmer finden. Dieses Set bietet Potenzial für Gruppenarbeiten oder auch einfach zum gemeinsamen Individualisieren der Karte.

LEGO Art 31203 World Map

Fertig mit der Welt

Bewertung

Positiv Negativ
  • größtes bisher veröffentlichtes Set
  • gemeinsames Bauen ratsam
  • sehr dekorativ
  • flexible Gestaltung – Kreativität wird gefördert
  • keine Sticker
  • Durchmischung von Tiles und Plates
  • Preis in Ordnung
  • Bedruckte Fliese mit Schriftzug fehlt
  • Befestigungssystem ausreichend?

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung

Wie gefällt euch das neue größte LEGO Set aller Zeiten? Würdet ihr euch an ein solches Set wagen oder wärt ihr schnell davon gelangweilt? Was meint ihr: Gibt es eine Schmerzgrenze bei der Teileanzahl? Hinterlasst eure Gedanken gerne in den Kommentaren.

+8

Christina Mailänder

Neben dem Städtebau, interessiert an themenübergreifenden Raritäten und historischen Sets, sowie aktuellen Architecture-Modellen.

26 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wow die ist ja Gefühlt riesig. Ich find es eine super Weltkarte. Das mit dem farbigen Ozean stört mich jetzt nicht so, finde das sogar irgendwie gut gelösst so.
    Wird sicher gekauft, eventuell aber nicht gleich zu Beginn 😉
    Danke Christina für dein Review, ist echt gelungen.

    +6
  2. Es gibt viel schönere Weltkarten. Für mich ist das nichts.

    +24
    • Also ich bin ein absoluter Fan der Lego Art Serie . Bis auf die 4 Harry Potter Sets habe ich alle . Die Weltkarte ist ein Muss für mich . Nachdem ich die Architecture Serie komplett hatte musste was neues her . Und die Art Serie ist mega . Danke für die tolle Beschreibung des Sets

      +1
  3. Sehr schönes Review, danke! 🙂
    Meine Frau wird sich sicher über so ein Geschenk freuen, als Geographie-Lehrerin.

    Ich persönlich hätte mich mehr darüber gefreut, wenn die Landmasse tatsächlich eine Plate höher gewesen wäre und der Schatten „ein echter“ wäre. Aber als künstlerische Komponente mit Plates und dunkelblauem Schatten kann ich gerade noch so damit leben 😉

    Wann ich sie kaufe, hängt von GWPs oder VIP-Aktionen ab. Ansonsten halt Richtung Weihnachten im freien Handel…

    +2
  4. Wäre genau mein Thema, aber da bereits eine 5000-Teile-Puzzle-Weltkarte darauf wartet an die Wand zu kommen, kein Kauf.

    +4
  5. Christina, Du hast meinen Respekt, dass Du das bebauen der 40 Elemente so sportlich genommen hast! Das Schmunzeln hält an (-: Die Idee von LEGO, die Landmassen mit runden Plates und die Ozeane mit runden Tiles zu versehen, überzeugt mich absolut. Die weiße Farbe ist etwas irritierend, aber sie ließe farbige Punkte für die Orte, an denen die bessere Hälfte und/oder ich schon waren, sehr gut hervortreten. Die politische Aussage, die Ozeane in den Mittelpunkt zu rücken, finde ich tatsächlich sehr interessant. Dennoch will bei mir irgendwie kein Funke überspringen, nicht wie bei der Monroe nach Warhol. Mal sehen …

    +9
  6. Ich finde, wie so häufig, wirkt die Karte auf den „echten Bildern“ viel besser als auf den gerenderten Produktfotos. Ich persönlich hätte lieber „gebaute Kontinente“ (mit erhöhten Bergmassiven, unterschiedlichen Farben für Wüsten und bewaldete Gebiete) gehabt. Dies würde dann aber wahrscheinlich nicht mehr so richtig in das „Arts“ Schema passen. Ich warte dann mal auf den Globus von Ideas.

    +6
  7. Ich finde die Karte sieht wie die meisten Art Sets super aus. Leider finde ich den Aufbau der Sets monoton bis anstrengend. Daher war Marylin bis dato mein erstes und einziges. Ansehen zu ich sie aber immer gerne.

    +2
  8. Die Idee gefällt, die Umsetzung nicht so wirklich. Die weissen Landmassen mit den knallbunten Ozeanen finde ich nicht so gut umgesetzt. Die Meere in zwei, maximal Blautönen und die Landmassen farbig ähnlich wie in den meisten Atlanten hätte ich besser gefunden. Wird nicht gekauft…

    +15
  9. Sieht ziemlich furchtbar aus und bei dem Preis kommt man dann schon in Regionen, wo man auch einen auf alt getrimmten, handgefertigten Globus bekommt, ganz zu schweigen dass man lange davor schon Weltkartenposter in allen möglichen Größen zum an die Wand tackern findet. Auf Druck-Messen wird sowas sogar verschenkt. Nö mit Ö! Bin generell kein Freund der LEGO ART Serie, aber irgendwie scheint mir, als geht der Qualitätsanspruch mit jedem neuen Set noch eine Stufe runter.

    +23
  10. Ich hätte mir zwar etwas mehr farbtreue erhofft, aber finds sonst super. Da lässt sich sicher noch was machen 😁

    +1
  11. Danke für das tolle Review und deine Geduld mit den vielen Teilen!
    Wenn ich richtig gezählt habe, dann besteht Spanien + Portugal aus 9 Teilen. Meine Vermutung ist, dass die physikalische Größe der Teile in Kombination mit dem Maßstab der Grund sind, warum die Landmassen weiß sind. Die Marketingexperten können ja dann alles schön reden 😉
    Die Karte gefällt mir, sie wird aber aus Platzgründen nicht gekauft werden. Und weil ich schon eine sehr schöne Weltkarte habe. Es muss nicht alles aus LEGO sein…

    +6
  12. Die Beatles und die Monroe empfand ich als sehr ikonisch. Von der Weltkarte dagegen kann ich das nicht sagen. Sie ist deshalb nichts für meine Wand.
    Und für meditatives Zusammenbauen genügen mir eine Packung Semmelbrösel und eine Tube Uhu.

    +2
  13. Bitte nie mehr „Aller Zeiten“ verwenden!

    Aller Zeiten beinhaltet auch die Zukunft, richtig?
    Und könnt ihr in die Zukunft schauen? Also…

    +4
    • Hey Karen… Relax 😀

      Es ist ein geflügelter Begriff, beinhaltet gar nichts und wird schon länger so inflationär genutzt, dass man ihn auch gut und gerne hier einsetzen kann!

      +1
  14. Lieben Dank für das ausführliche Review, Christina! Ich hätte mir eine andere Variante der Weltkarte eher gewünscht, sprich mit Wüsten etc., womöglich gar Erhebungen, um den „Brick-Vorteil“ auszuspielen. Aber: Mir gefällt durchaus, was ich hier sehe. Auch dank deiner schönen Bilder.

    Nur mir würde es vor dem Zusammenbau tendenziell schon grauen – ich habe auch erst einen von vier Beatles fertig. Das ist nicht ganz meine… Bau-Welt. 😉

    +2
  15. Also ich krieg schon Schnappatmung bei dem Set, wenn ich nur an den Aufbau denke … Tonnen von 1×1-Steinen …
    Wenn man sie wenigstens vernünftig als Risiko-Spielbrett benutzen könnte …

    +3
  16. Ich möchte dieses Set haben, obwohl mir die Karte nicht zusagt.

    Für 250€ erhält man über 10.000 1×1 Plates und Round Tiles sowie 40 Platten. Das sind mehr Platten als bei vier einzelnen Marilyn Monroe-Sets! Ich denke, dass man aus dieser Weltkarte auch viele andere wundervolle Sachen zaubern kann.

    Man kann das vom Preis her drehen und wenden wie man möchte. Wenn man die 40 massiven Platten wegrechnet, die zusammen laut Steine & Teile oder BrickLink über 100€ neu kosten, bekommt man die restlichen Tiles und Plates echt günstig.

    Unabhängig davon: Tolles Review mit super Einblicken, Christina! 🙂

    +6
  17. Ui, es ist sicher recht monoton, so viele winzige Rundsteine zu verbauen. Ich habe eine Idee: Warum nicht eine Weltkarte mit Sehenswürdigkeiten in Miniaturform? Zum Beispiel für Deutschland das Brandenburger Tor, Frankreich den Eiffelturm, Italien das Kollosseum, etc…. Das wäre meiner Meinung nach unterhaltsamer. Als Druck habe ich das schon gesehen.

    +2
    • Christina Mailänder

      25. Mai 2021 um 17:57

      Die Idee gefällt mir. Dann müsste man sich eventuell auf einzelne Länder beschränken, damit es nicht zu überfüllt wirkt. 👍

      +1
  18. Zehntausend 1×1 Steine – da fehlt noch ein Ninjago-Set (wenn man Glück hat […]).
    Spaß beiseite – mir gefällt das ganze Mini-Steck-Konzept nicht und das „Design“ der Weltkarte noch weniger.

    0
  19. Ich hab nicht ganz alle Kommentare gelesen.
    Danke, Christina für das tolle Review.
    Mich haben Deine Ausführungen positiver gestimmt. Man muss nicht jedes Legoset haben, zumindest ich nicht. Ich war von daher eher auf der Seite, tja, Arts Sets, muss nicht sein.
    Unter der Prämisse ARTS, Kunst, finde ich das Set aber gut gelungen. Als Geografielehrerin würde ich sagen, klar Landmasse farbig mit Bergen. Aber dem Ozean den Vorrang zu geben, oder gar die Variante mit den Mustern und dem Tintenfisch…das finde ich unter künstlerischen Aspekten schon toll.
    Ob ich’s kaufen werde…mal sehen, ich hätte sogar ne Wand, die seit Jahren eine Bebilderung sucht. Ist, ich sag’s mal so klar, eine Frage des Geldes. Ich glaube das Bauen würde gut zu einem schönen Hörbuch passen (Rossmann: Der neunte Arm des Octopus), das ich auch gleich mal empfehle. Gibts auch in Papierform.
    Auf jeden Fall hast Du mich positiv beeinflusst, liebe Christina.

    0
  20. Ist gar nicht meins: zu 2D und die Farben gehen gar nicht. Echt schade, ich hätte gerne eine Karte gehabt (allerdings das Bauen wohl nicht genossen 😁)

    0
  21. Mir gehts bei dem Set ähnlich wie beim Kolosseum: Ich würde es bauen wollen, aber nicht hinstellen/aufhängen…ggf sogar anschließend wieder verkaufen. Mich reizt der Bau, so ein Set muss man ja nicht an einem Tag fertig bekommen ☺️
    Optisch finde ich es okay, aber nicht reizvoll.

    Also wers haben, aber nicht bauen möchte – nur her mit dem Set! 😁

    0
  22. Tja, ich bin ein wenig ratlos. Irgendwie schon beeindruckend und reizvoll, andererseits viel Potential verschenkt, vor allem auf den Kontinenten und hinsichtlich der Dimensionalität, etwas 3D wäre doch schön gewesen, so ists „nur“ Malen nach Zahlen mit Lego.

    +3
  23. Das Set ist mir etwas zu groß. Was mir aber richtig gut gefällt ist die Fließe mit den Zahlen. Sollte es auch in die anderen Art-Sets schaffen.

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.