Neue Gratis-Beigabe Eislaufplatz
im LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO 10276 Kolosseum mit zwei Gratis-Beigaben jetzt erhältlich

LEGO 10276 Kolosseum im sonnigen Glanze

LEGO 10276 Kolosseum im sonnigen Glanze | © Andres Lehmann

Das LEGO 18+ 10276 Kolosseum ist ab Mitternacht neu erhältlich: Alle Shopping-Hinweise, Gratis-Beigaben, Bilder, Videos und Review.

Update 26. November: Das LEGO 10276 Kolosseum ist neu erhältlich 🛒! Als Gratis-Beigabe landen sowohl 40410 Hommage an Charles Dickens als auch der 5006293 Streitwagen im Warenkorb. 🛎️ Abonniert gerne unseren Telegram Newsletter, um auf die Minute genau von Angeboten zu erfahren! Im Folgenden lest ihr bei Interesse mein umfangreiches Review. Bei Fragen: Meldet euch nach wie vor jederzeit! Und: Alle Black Weekend Angebote in der Übersicht 💸!

» 🏛️ LEGO 18+ 10276 Kolosseum
für 487,39 Euro UVP

LEGO Online Shop

🇩🇪 🥨 Deutschland | 🇦🇹 ⛰️ Österreich | 🇨🇭 🧀 Schweiz | 🇫🇷 🥐 Frankreich | 🇳🇱 🌷 Niederlande | 🇩🇰 🧱 Dänemark | 🇮🇹 🍕 Italien


5006293 The Chariot

LEGO Gratis-Beigabe 40410 Hommage an Charles Dickens

LEGO Gratis-Beigabe 40410 Hommage an Charles Dickens | © Andres Lehmann

LEGO 10276 Kolosseum ist neu erhältlich

LEGO 10276 Kolosseum ist neu erhältlich

Update 15. November: Vielen Dank für die angeregte Diskussion in den Kommentaren. Bitte äußert auch weiterhin eure persönliche Meinung und stellt gerne weitere Fragen. Zudem werde ich am Montag im Büro weitere Vergleichsbilder ergänzen: Welches Set soll ich neben das Kolosseum stellen? Bedenkt bitte: Geschmäcker unterscheiden sich. Unstrittig jedoch ist, dass 500 Euro sehr viel Geld für ein Spielzeug sind. Im Verhältnis zu anderen Themenbereichen aber – und vor allem zu oft hochpreisigen Architecture-Sets – ist der Preis für dieses World Building gut. Dies sei noch ergänzt. Aber es bleibt sehr viel Bares für Bricks! Das ist, denke ich, unstrittig. Folgend mein umfangreiches Review mit vielen Bildern, Videos, der Beschreibung des Zusammenbaus und meinem Fazit. Viel Spaß!

LEGO 10276 Kolosseum

LEGO 10276 Kolosseum | © Andres Lehmann

Beitrag vom 13. November: Am heutigen Tage wurde das LEGO 18+ Set 10276 Kolosseum offiziell vorgestellt und mir hat LEGO dankenswerterweise ein Set bereits vor zwei Wochen zukommen lassen. Und diese Zeitspanne habe ich auch tatsächlich fast für den Zusammenbau und das Review „ausgereizt“ – denn die Arena ist ein Monstrum und mit 9.036 Teilen – hinsichtlich der Anzahl an Bricks – größte LEGO Set aller Zeiten! Mit einer UVP von 499,99 Euro (487,39 Euro bis Jahresende) obendrein auch eines der teuersten. Gleich vorwegnehmen möchte ich, dass ich noch nie in Rom war. Warum auch immer. Und somit habe ich das Kolosseum 📖 noch nie von Nahem bestaunen können. All die historische Aspekte des Bauwerks der Antike klammere ich somit bewusst aus, und konzentriere mich in diesem Review einzig auf das LEGO-Modell.

Kolosseum in Rom

Das Kolosseum in Rom im Jahre 2018: Dies ein Bild von Susanne, die die Arena schon mehrmalig besucht hat. | © Susanne Krauß

Umfang und Zusammenbau

Rom wurde nicht an einem Tag erbaut

In den letzten zwei Wochen hatte ich viel zu tun, und habe jede freie Minute am Abend gebaut. Zwei richtig lange Bau-Sessions von rund 5 Stunden, und zudem ein paar Baustunden zwischen Feierabend, Kinder ins Bett bringen und den Tagesthemen. Das Gute ist: Der Aufbau läuft sehr strukturiert ab, was das etappenweise Bauen sehr einfach macht. In der großen Box – eine solch große Box habe ich noch nicht in Händen gehalten – befinden sich vier weitere Boxen. Jede Schachtel enthält neben den Tüten mit den Bauabschnitten von 1 bis 40 auch jeweils eine Anleitung. Jedoch gleich der Hinweis: Teilweise sind nicht alle Tüten in einer Box enthalten, die die Anleitung vorsieht. Es ist jedenfalls möglich, das Set gemeinsam mit Freunden oder der Familie parallel zu bauen. Und womöglich kann das Kolosseum so doch an einem Tag erschaffen werden. Ich für meinen Teil habe jeden Stein alleine gesetzt – durchaus angespornt durch die Tatsache, dass es sich hinsichtlich der Steine um das größte LEGO Set aller Zeiten handelt. Wie lange der Rekord hält, steht auf einem anderen… Stein. Stand jetzt aber lässt sich festhalten: Hier wird einem so einiges an Bauspaß geboten.

LEGO 10276 Kolosseum Karton Box

Achtung, jetzt kommt ein Karton!

Los geht es mit der Pizza – ein richtig stabiler Untergrund, bei dem die neuen LEGO Art Bodenplatten zum Einsatz kommen. Hier jedoch nicht in Schwarz, sondern in dunkelgrünen Chima-Grün. Das spielt eine Rolle, denn Teile des Untergrunds werden später nicht überbaut und sind somit sichtbar. Alles fügt sich, und um die schöne Rundung zu ermöglichen, kommt die SNOT-Technick zum Einsatz, sprich die Steine werden munter gedreht. Einzelne Flächen werden zudem gefliest, um die Technic-Verstrebungen zu überbauen. Der Bauvorgang wiederholt sich – es werden zwei Hälften gebaut, die sich nur geringfügig unterscheiden, und schließlich im Rahmen einer Hochzeit miteinander verbunden. Der erste Schritt ist getan!

Pizza für Jonas Wagner?

Die Rückseite des Unterbaus

Zunächst war ich etwas stutzig, warum so viele Steine dafür aufgewendet werden müssen, um einen Untergrund zu erschaffen. Die Antwort aber sei hier vorweggenommen: Das Kolosseum ist verdammt schwer! Zwar lassen sich die Tribünen-Elemente abnehmen – darauf gehe ich gleich noch ein – aber dies ist nicht „mal eben“ für den einfachen Transport von A nach B vorgesehen.

Damit die Finger die Bodenplatte zu fassen kriegen, gibt es links und rechts kleine Bereiche, die mit Steinen angewinkelt sind. So lässt sich später nicht nur die Pizza, sondern das gesamte Bauwerk mit zwei Händen transportieren. Aber allzu große Wegstrecken möchte damit gewiss keiner zurücklegen, außer, den Baumeister packt der sportliche Ehrgeiz.

Ruinen

Die Ruinen inmitten des Ovals werden im Anschluss ergänzt – hier werden Steine gedreht und angewinkelt, um viele Details des Originals nachzuempfinden.

Weiter geht es mit der Gegengeraden. Die einzelnen Tribünen-Abschnitte werden Stück für Stück gebaut. Und, das verrät schon die Gesamtansicht: Es kommt zu stetigen Wiederholungen. Das Tückische aber ist: Die Ruine wird hier realistisch nachempfunden, sprich einzelne Steine variieren. Wer sich also zu sicher fühlt, und „einfach“ die Schritte aus dem Kopf wiederholt, muss so manch Stein neu setzen, wie ihr auch in meinem Speed-Build sehen könnt. Die Wiederholungen waren für mich jedoch keine „Spaßbremse“; denn der Fortschritt wird stetig sichtbar! Wurde das erste Viertel fertiggestellt, wird es auf der Platte befestigt. Und sogleich ereilt einen der Gedanke: So, weiter geht es, die Baulücken des Modells wollen geschlossen werden! Und so habe ich hier quasi ohne Pause die Session „durchgezogen“, bis die Gegentribüne fertiggestellt war. Doch nun also geht es richtig hoch hinaus!

Die Haupttribüne mit all den ehrwürdigen Logen wird errichtet. Ein Mittelstück wird befestigt, und im Anschluss geht es wieder Teil für Teil weiter. Die einzelnen Tribünen-Stücke werden miteinander verbunden, und dann erneut in zwei Etappen auf dem Grund befestigt. Die kleinen Kugelgelenke reichen tatsächlich aus, um dem ganzen Szenario eine ausreichende Stabilität zu verleihen. Später werden zudem einige 2×2 „abknickende Plates“ ergänzt.


Mein Lieblingsdetail: Rollschuhe zum Nachzeichnen der Verzierungen!

Eine letzte Lücke will geschlossen werden…

Am Ende werden dann noch weitere Details hinzugefügt: Im Oval selbst werden letzte Mauerelemente ergänzt, die relativ locker auf zwei Noppen aufsitzen und gerne mal abfallen. Ganz klar: Dies ist ein Display-Modell, ein Schmuckstück für die Vitrine – zum Bespielen ist es in meinen Augen nicht geeignet. Aber ich bin schon beim Zusammenbau dem Charme erlegen, und die letzten Details zaubern einem ein Lächeln ins Gesicht: Bäume werden gesetzt, und der Fiat – zusammengebaut aus einer Jumperplate und einer 1×1 Fliese – darf nicht fehlen. Hier wurden wir ja schon mit dem Release des 10271 Fiat 500 im Früher „gespoilert“, parkte das Vehikel doch vor Roms berühmten Bauwerk.

Aus Goldbarren werden Tanbarren!

Nach rund 20 Stunden Bauens, Staunens und keinem einzigen Frustmoment beim Zusammenbau, steht das Bauwerk vor einem. Fragt sich nur, wo abseits des Bautisches das Kolosseum fortan präsentiert werden soll. Irgendwie spiele ich seit Tagen mit dem Gedanken, meinen Schreibtisch freizuräumen… oder ein neues Stück Möbel muss her.

Bäumchen

Fiat 500 (das sieht man doch sofort!)

Durchblick!

LEGO 10276 Kolosseum

LEGO 10276 Kolosseum

LEGO 17+ 10276 Römisches Kolosseum

LEGO 10276 Römisches Kolosseum

Review-Video

Den Zusammenbau des Kolosseums habe ich in Teilen gefilmt, und zuvor auch die Verpackung gezeigt. Am Ende des Video gebe ich ein kleines Fazit auf Englisch. Ein Video auf Deutsch folgt heute Abend live ab 21 Uhr bei Zusammengebaut TV.

Hinter den Kulissen

Vor der Kulisse

Extra Bricks

Die folgenden Steine bleiben nach dem Zusammenbau übrig! Highlight: Drei Dark-Tan Rollschuhe.

Extra Bricks

LEGO 10276 Römisches Kolosseum Minifigur Größenvergleich

Hui!

Fazit: 10276 Kolosseum

Alle Wege führen nach Rom

Das Kolosseum ist ein in jeder Hinsicht herausragendes LEGO Set. Alle Freunde der World Buildings und LEGO Architecture kommen hier vollends auf ihre Kosten. Die Bautechniken sind spannend, der Zusammenbau kann als kurzweilig und gar nicht mal besonders „herausfordernd“ beschrieben werden. Und das meine ich nicht abwertend, vielmehr zeigt sich, dass der Zusammenbau eine wunderbare Entspannung darstellt. Wie anfänglich beschrieben, hatte ich die letzten zwei Wochen viel um die Ohren, und jede Minute am Bautisch habe ich genossen. Was also ist an diesem Modell negativ? Nun, es wäre vielleicht eine Option gewesen, dass – analog des 10272 Old Trafford – Manchester United Stadions – das Modell unterteilt werden kann. Natürlich können die einzelnen Tribünen-Elemente auch wieder entnommen werden. Aber dies ist für den „täglichen Bedarf“ nicht vorgesehen, und ein paar Teile fallen bei dem Unterfangen schnell ab. Und: Das Modell ist richtig schwer. Als „Stand alone“-Modell kommen wir hier tatsächlich an unsere Grenzen. Der Bau-Nachwuchs jedenfalls könnte das Modell nicht alleine tragen. Aber: Wer möchte dieses Set auch ständig umhertragen? Es bedarf eines schönes Platzes in den heimischen vier Wänden. Denn das Kolosseum wird nicht nur einen selbst, sondern auch so manch Besucher in Staunen versetzen. So, jetzt muss ich aber wirklich mal nach Rom!

LEGO 10272 Old Trafford – Manchester United und 10276 Kolosseum

LEGO 10272 Old Trafford – Manchester United und 10276 Kolosseum

Kolosseum im sonnigen Glanze

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

LEGO Kolosseum im sonnigen Glanze

Die Eckdaten

» 10276 Kolosseum
» 🇪🇺 499.99 EUR
» 487,39 bis Jahresende
» 🇺🇸 549.99 USD
» 🇬🇧 449.99 GBD
» 18+
» 9.036 Teile
» 27 cm hoch, 52 cm breit, 59 cm tief
» Exklusives Set
» LEGO Online Shop 🛒 | LEGO Stores
» Release 27. November (Black Friday)

LEGO 10276 Kolosseum

LEGO 10276 Kolosseum in voller Pracht

Eure Meinung!

Wie gefällt euch das 10276 Kolosseum?

View Results

Loading ... Loading ...

Wie gefällt euch das 10276 Kolosseum? Habt ihr genau auf so ein Monstrum von Set gewartet, oder ist es hinsichtlich des Preises zu viel des Guten? Und habt ihr irgendwelche Fragen zu diesem Set? Lasst uns gerne in den Kommentaren über das Kolosseum austauschen.

10+

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

68 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Oh… ich muss sagen, für > 9.000 Teile finde ich das verdammt überschaubar. Nicht falsch verstehen, das ist schon ein solides Bauwerk und ich finde das auch nicht schlecht, aber ich würde nicht auf den ersten Blick erkennen, dass dies „das größte LEGO-Set aller Zeiten“ ist, erst recht nicht im Vergleich zum Falken… es ist erstaunlich unspektakulär…

    Stehe ich mit der Meinung ganz alleine da oder wisst ihr, was ich meine?

    35+
    • Nö, da bist du nicht allein, ich glaube darum fehlt bei mir das Interesse.

      19+
    • Was hätte LEGO deiner Meinung nach aus einer knapp 2000 Jahre alten Ruine denn alles machen sollen? Das ist ein Gebäude, es steht nunmal so da und das wurde halt umgesetzt.

      „Unspektakulär“ – nicht nachvollziehbar

      3+
      • Man muss ja auch nicht alles nachvollziehen können. ICH finde es unspektakulär. That‘s it. Wenn du es toll findest, gönne ich dir das wirklich von Herzen (Keine Ironie). Ich finde da andere Sets beeindruckender und begehrenswerter.

        Und ganz alleine scheine ich mit der Meinung ja nicht zu sein. 🙂 Alles gut!

        6+
    • Klar, da bin ich ganz bei dir. 9.000 Teile Colosseum wiegen sicherlich auch deutlich weniger als 7.500 Teile Millenium Falcon, weil die Falcon-Teile schlicht größer sind im Durchschnitt. Hier werden massenweise 1×1-Plates und Fliesen verbaut, dazu sehr viele 1×1-Bricks.

      0
      • Also ein LEGO Art Set ist das Kolosseum nicht – sprich, es werden nicht nur 1×1 Plates gesetzt, sondern auch viele, viele größere Elemente, etwa 10.000 Torbögen. 😉
        Dr Falke, den ich auch schon tragen durfte, ist gefühlt nicht schwerer. Aber deutlich unhandlicher. 🙂

        3+
    • Kann ich nur zustimmen. Mega Langweilig für mich. Da man mit den Sets nicht anfangen kann, außer irgendwo hinstellen, muss der Aufbau was her machen, vor allem Spaß. Genau wie beim Taj Mahal immer wieder das selbe bauen. Das macht einfach keinen Spaß. Das Stadion ist da genau so.

      2+
  2. Sieht klasse aus. Gerade die Bilder im Sonnenlicht sind super. Bin mir noch nicht ganz schlüssig. Vielleicht findet es irgendwann den Weg in meine Sammlung.

    3+
  3. Hey andres, jetzt weiss ich warum du so um stress warst ;-).
    Sehr schönes set. Kein day one kauf bei mir aber must have!
    Grüsse
    Stefan

    2+
  4. Ich war schon im Original in Rom und habe auch schon diverse World Buildings, aber hier kommt derzeit noch überhaupt kein Ich-will-das-haben-Gefühl auf. Wobei ich da wegen des fehlenden Platzes auch ganz froh drüber bin;-)

    2+
  5. Endlich mehr Bilder 🙂
    War in den letzten Wochen hin- und hergerissen ob es gleich bei mir landen wird. Als größtes Set fast ein must-have. Andererseits viel Geld für ein großes, tan-farbenes Oval. Da hatte das Taj Mahal für mich bei weitem mehr architektonischen Charme. Auf den zweiten Blick, auch nach etwas eingehender Beschäftigung mit dem Original in Rom, eine tolle Nachbildung. Und im Vergleich mit dem Stadion beeindruckend groß.
    Also: das Ding wird in zwei Wochen gleich bestellt, und ich freue mich riesig auf den Aufbau! 🙂
    Du schreibst: kann auch mit der Familie zusammen aufgebaut werden. Glaube, so weit wirds nicht kommen 😉

    0
  6. Ui, das ist ja klasse!!!! Andres, du Glückspilz! Es sieht sehr realistisch aus! Ein Traum in Tan! Und die Rollschuhe! Ich werde alle Vip-Punkte auf den Kopf hauen, dann passt es sogar in den Legoetat (wenn ich das Marylin-Mosaik-Schnäppchen von neulich ignoriere).

    2+
  7. Vielen Dank für Dein tolles Review und das super Video, Andres! 🙂
    Das Set finde ich vom Prinzip her echt cool und es ist auch echt eindrucksvoll. Dazu ist der Preis echt fair. Ich werde mir es allerdings nicht kaufen. Zum einen habe ich keinen Platz, zum anderen kaufe ich lieber ein Star Wars UCS Modell für das Geld. Aber für Architekturfans definitiv ein Must-have! Freue mich, dass auch hier LEGO weiß, verschiedene Märkte zu begeistern! So soll es sein! Ich wünsche allen Käufern viel Freude mit dem Set!

    PS. Lustig, dass auf Box 4 statt IV eben IIII draufsteht. Also der Fehler hätte eigentlich vermieden werden können 😅

    7+
    • Es ist kein Fehler. Diese Schreibweise ist komplett valide. Wurde z.B. auch eine Zeit lang bei Uhren mit römischen Zifferblättern verwendet und taucht in einigen römischen Schriften auf.

      5+
      • Hab’s irgendwie größer erwartet.
        Gerade hinter der grünen Lok wirkt das Set etwas mickrig…
        Nicht falsch verstehen: die Details sind schon toll und auch die aktuell ruinöse Version finde ich passend.
        Aber wie bei vielen Architektur-Sets geht das Gros der Teile für Mini-Steine drauf und das Ergebnis ist zwar „dicht“ aber nicht gerade ausladend.
        Dafür dann so viel Kohle…?
        Muss jeder selbst wissen – ich lasse es aus.

        1+
    • Dachte ich auch … aber:
      „The two conventions could be mixed in the same document or inscription, even in the same numeral. On the numbered gates to the Colosseum, for instance, IIII is systematically used instead of IV, but subtractive notation is used for other digits; so that gate 44 is labelled XLIIII.“
      ( https://en.wikipedia.org/wiki/Roman_numerals )

      1+
  8. Tolles Review und cooles Video Andres!
    Ich bin bei dem Set noch etwas unschlüssig. Es gefällt mir sehr gut, hat für mich persönlich aber ein ähnliches Problem wie der UCS Falke – es ist einfach riesig und mir fehlt momentan ein Platz dafür. Wenn es mal ein gutes Angebot dafür gibt könnte ich aber trotzdem schwach werden 😉

    2+
  9. Insgesamt ganz nett, aber mein Ding wär’s nicht. Wegen des Preises käme ich sowieso nie in die Verlegenheit, aber auch so wirkt es irgendwie komisch dröge auf mich. Die vielen sich wiederholenden Elemente würden mich sowieso in den Wahnsinn treiben und wo ich’s hinstellen sollte, wüsste ich auch nicht. Einzig ein paar der neuen Teile wie die Kerzen in Dark Tan erwecken Begehrlichkeiten, aber als Teilespender isses dann definitiv nix und ich wüsste auch nicht, was man mit 500 Arches in Tan soll…

    3+
    • Naja, wenn die Baumeister damals gewusst hätten, dass ihr architektonisches Meisterwerk 2000 Jahre später als „dröges“ LEGO Set erscheint, hätten sie vermutlich umgebaut.

      Aber die waren damals nich nicht so weit.

      5+
  10. Was für ein Monument!!!!!!!!!! und Würdig für das grösste Set von Lego. Als Besitzer von allen Sehenswürdigkeiten und den Besuch des Originals ein Must-Buying. 🥰🥰🥰🥰Diese Bauwerk wünschte ich mir solange, dass ich sogar mit der Konkurrenz von Wange liebäugelte. Aber das von Wange war mir einfach zu abstrakt und geschweige dann diese hässliche Bodenplatte!!!!

    Da hat der Branchenprimus ordentlich abgeliefert, auch wenn der Preis astronomisch ist für Plastik….

    Ich frage mich ständig bei Lego WIESO verschiedene Farben, als hätte sich ein Regenbogen übergeben!!! (Ja es handelt sich nur beim Fundament aber trotzdem……Diese Logik verstehe ich echt nicht von Lego!!!!

    Noch ein paar Fragen lieber Andres:
    – Gabe es Farbunterschiede beim Modell?
    – Wie lange ist es Exlusiv bzw. ist ein Datum gesetzt wann es in den „freien Verkauf“ kommt?

    . P.S. tolle Fotos die machen richtig sehnsüchtig nach diesem Modell?

    3+
    • Ich habe bei den Tan- und Dark-Tan-Steinen keine Farbunterschiede festgestellt. Die Farben stellten aber – bis dato – auch noch nie ein Problem hinsichtlich möglicher Farbabweichungen dar. 😉

      Zur Exklusivität: Für zumindest drei Monate (vor ein paar Jahren noch 6 Monate) ist das Set exklusiv und einzig via LEGO, sprich den hauseigenen Online Shop und die LEGO Stores, erhältlich. Dann womöglich auch bei Exklusivpartnern. Doch ob und wann Kaufhof, myToys und womöglich (!) auch Amazon das Kolosseum in ihr Sortiment aufnehmen, ist aktuell noch völlig unklar. Wie immer: Wir halten euch diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden. Und LEGO schafft direkt am Black Friday ja durchaus Anreize, das Set sogleich zu erwerben. 😉
      Aber klar ist, wie fast immer: Wem der Preis zu hoch ist (und 500 Euro sind eine Menge Geld!), der kann geduldig warten. Das Set bleibt zumindest zwei Jahre auf dem Markt.

      3+
    • Die Logik liegt darin, dass bunte Farben einen besseren Kontrast beim Bauen ergeben und somit für ungeübte Baumeister einfacher umzusetzen sind

      3+
  11. Also…das Set sieht sehr schön aus. Es ist schwer, mächtig, nicht klein, aber auch nicht groß. Taugt sicherlich als Highlight in der Vitrine.
    Viele Bricks, langer Bauspaß und als Ergebnis ein schönes Modell…ich denke, der Preis geht dafür klar.
    Aber: Es reiht sich meiner Meinung nach nicht ein in die Liste der superlativen Lego-Sets…die großen SW Sets sind eindrucksvoller, auch an die Schönheit des Taj Mahal kommt es nicht heran finde ich.

    Ich halte es wie mit dem Taj Mahal…wenn mir das Set mal supergünstig zufliegt, dann kommts in die Vitrine. Sonst kein Pflichtkauf für mich.

    Danke fürs Review, ich habs gern gelesen. Und schön zu hören, wie du den Job im Einklang mit den Pflichten als Familienvater hinbekommst ☺️👍🏻
    Ich überlege gerade, ob mein Kleiner mir morgen helfen darf, die Sesamstraße aufzubauen…allein komm ich grad kaum zum Bauen 🤪

    Schönes Wochenende!

    1+
  12. Mir ist das Set schlichtweg zu groß, den Platz habe ich nicht. Und so dürfte es wohl einigen gehen. Ich hoffe ja in einigen Jahren auf einen kleinen Bruder in der Architecture-Reihe, in der Größe von Buckingham Palace usw.
    Interessant ist aber auch, wie solche Sets mein Preisverständnis bei Lego verschieben. Plötzlich wirken die Modular Buildings auf mich gar nicht mehr so groß und teuer…

    5+
    • Ich stelle in den nächsten Tagen noch weitere Größenvergleichs-Bilder online. Es ist wirklich erstaunlich, wie das Colosseum etwa die „riesigen Modulars“ in den Schatten stellt. 😉

      1+
      • Andres, hast du das große Hogwarts-Schloss auch bei dir rumstehen? Den Foto-Vergleich fände ich mal spannend!

        @Max: Ja, das mit der Verschiebung des Preisverständnis wird sicher nicht nur dir so gehen. Deswegen wird das Kolosseum wahrscheinlich in jedem Fall für LEGO ein Erfolg werden, selbst wenn es nicht die Verkaufserwartungen für nur dieses eine Set erfüllen sollte. 100 Euro für ein Architecture Set sind ja jetzt peanuts geworden…

        1+
        • Noch immer in der Box… ich bin einfach noch nicht dazu gekommen. Aber: In den nächsten Tagen werde ich neben dem Old Trafford (ein Bild findet ihr oben) auch noch das Disney Schloss, die Tower Bridge, den Big Ben und das Rathaus im Vergleich zeigen. 🙂

          0
      • Aber für den Preus hätten sie noch ein paar Christen und Löwen mit dazugeben können :-).

        1+
  13. Ein sehr schönes Set, was das Original sehr detailliert wiedergibt.
    Wirklich toll gelungen!
    Obwohl Architektur mein Thema ist, sehe ich im Augenblick keinen Platz für so ein Ding. An die Wand hängen wie den Batwing kann man es ja nicht…

    1+
  14. Am 27.11. werde ich vor dem Lego Store in Essen stehen und mir definitiv dieses in meinen Augen richtig tolle Modell zulegen.
    Am 25.12. ist dann Baubeginn. Ich hoffe es an einem Stück fertig zu bauen, sofern ich mich so lange gedulden kann. 😂😂😂😂
    Für mich also ein absolutes Must Have.
    Platz? Der wird sich schon in einem meiner Lego Keller sicher finden. 😜

    1+
    • Für LEGO findet sich immer ein Plätzchen. Wie ich aber im Video erzählt: Ich habe noch keinen! Ins Regal würde es theoretisch passen (siehe Bild oben), aber das ist mir aus diversen Gründen zu riskant. So schön es war, die Arena wachsen zu sehen und so kurzweilig (trotz mancher Wiederholung) der Zusammenbau auch war: Noch einmal muss ich das Set erst einmal nicht bauen, dazu habe ich noch zu viele verschlossene Boxen rumstehen, die Priorität genießen. 😉

      0
  15. Durchaus sehr schick und als halber Italiener und rießiger Rom Fan weckt es gewisse begierden.

    Muss jedoch klar sagen dass mir irgendwie etwas fehlt. Wirkt zu perfekt und unspektakulär. Falls es irgendein spitzenmäßiges einmailges Geschecnkset dazu gibt bestell ich eventuell aber ansonsten hat es für mich Zeit bis es irgendwo mit Rabatt rausgehauen wird.

    1+
  16. Die im anderen Artikel angedeutete Langeweile beim Bauen muss ich wohl revidieren, der Unterbau sieht spannend aus und auch sonst, wenn man es in Etappen genießt…aber wie schon gesagt…die nehme ich doch erstmal die Cantina auf die Liste😉

    0
  17. Das Kolosseum ist eine verwitterte Ruine mit zahlreichen abgeplatzten Steinen. Dieser Zustand lässt sich mit glatten und glänzenden Lego Steinen nach meinem Geschmack nicht so gut umsetzen. Vielleicht berührt mich das Objekt deshalb nicht wirklich. Die technische Ausführung ist aber sicher grossartig und auch die stimmungsvollen Fotos sind sehr gelungen.

    1+
  18. Jeder versteht unter Bauspass etwas anderes, aber das hier finde ich von bauen her langweilig. Mehr oder weniger immer das gleiche…

    3+
  19. Also das Set selbst reizt mich nicht so, obwohl ich das Kolosseum schon in Rom bestaunen durfte. Ist das Set aber gut gelungen? Auf jeden Fall!

    Auf was ich hoffe, ist eine „Rom“ Spielthemenreihe, ähnlich einer Castle Reihe, halt nur im Zeitalter des römischen Reiches, mit Holzforts, Legionären, Belagerungsmaschinen und Streitwagen. Das würde mir schon sehr gut gefallen, wenn es hilft auch mit Asterix Lizenz, auch wenn ich ohne Lizenz (einfach wegen kreativem Freiraum beim Design der Sets) bevorzugen würde. 🙂

    3+
  20. Vorab, ein tolles Review, danke dafür und hat zumindest bei mir die Vorfreude auf dieses grandiose Set nur noch erhöht.

    Meiner Meinung nach hat der Designer hier eine wirklich tolle Arbeit geleistet.
    Die Details des Originals wurden in diesem Modell super eingefangen und lässt kaum Wünsche offen.

    Für mich persönlich das Highlight des Jahres und eines der besten wenn nicht das beste architektonische Modell von Lego.

    Ein DayOneKauf , ich kann es kaum erwarten diesen Kollos auf meinem Tisch stehen zu haben und es von allen Seiten zu bestaunen und zu bewundern.

    0
  21. Christina Mailänder

    14. November 2020 um 9:33

    Ich möchte ja nicht meinen Kommentar auf die Ankündigung von Anfang August wiederholen, aber: Wow. Aber das spricht nur dafür, dass ich nicht enttäuscht wurde. Das ist ein Set genau nach meinem Geschmack. Ich bin von dieser kompakten Bauweise, den schnörkellosen Linien, der unauffälligen jedoch wahrnehmbaren Beiwerk und der Grundkonstruktion absolut begeistert. Eine perfekte Komposition aus World Building und LEGO Architecture. Toll finde ich auch, dass man an die Gänge im Inneren gedacht hat, die man auf dem Querschnittbild sieht. Diese waren bei meiner Besichtigung vor einigen Jahren sehr stimmungsvoll. Auf den Bildern kommt die Größe dieses Bauwerkes nicht so richtig zu Geltung. Glücklicherweise wurde es noch mal sehr ausführlich und in voller Pracht im Zusammengebaut Late Night präsentiert. Nun bin ich vollends überzeugt und werde wahrscheinlich, ohne Römerlatschen, am ersten Tag vor dem Store stehen.

    Das Review und die Bilder sind toll geworden. Besonders die Gegenlichtaufnahmen haben es mir angetan. Idee wird ausgeborgt.

    2+
  22. Ist ja ganz hübsch und Preis auch okay, aber wer hat denn noch Platz für all die tollen Sets?! Vielleicht hätte Lego die „Pizza“ weglassen können, dann wär´s kleiner und leichter – und günstiger.
    (übrigens fände ich die Gewichtsangabe für Sets (nur die Steine) auch interessant, lässt sich ja am aufgebauten Modell machen. Kann das nicht allgemein Aufnahme in die Reviews finden?)

    1+
  23. Ein tolles Review zu einem wirklich beeindruckendem Set, welches die Vorlage super einfängt. Mir gefällt der Hochglanz Look in Tan sehr( im Original Colosseum die Tribünen und die angedeuteten unteren Stockwerke unterhalb der Arena sind wenig ansprechend und sehen in der Lego Version besser und Stimmiger aus) Die Bilder sind auch echt gut und vermitteln einen weiten ersten Eindruck. Neben dem Colosseum sieht das Theatre Of Dreams fipsig aus, ok es hat auch nur rund die hälfte der Teile des Colosseums. Mir gefällt das Set, allerdings werde ich warten bis es im regulären Einzelhandel mit Rabatt verfügbar ist.

    0
  24. Wenn ihr es verlosen würdet, würde ich mein Glück versuchen. Als Schüler liegt es außerhalb meines Budgets. obwohl ich es mir als Geschichtsliebhaber natürlich sehnlichst wünschen würde.

    0
  25. Hallo Andres, warum wird dieses in der Tat hervorragend umgesetztes Original als größtes Set der Geschichte präsentiert? Es ist zwar toll aber kann einem Falcon nicht das Wasser reichen. Vor allem die Eintönigkeit und nicht Minifig Scale vermießt einem das ganze. Die Werbefotos sehen toll aus! Aber die Bilder in normalem Licht sind ernüchternd leider. Warum muss dieses Set Platz 1 im Ranking der größten Sets einnehmen?

    2+
  26. Das Kolosseum wird genauso seine Fans finden wie das Krokodil. Wobei mir das Old Trafford (als Fan) ja besser gefallen hat.
    Wenn auch sicher der Preis schon mal viele abschreckt (um das Geld krieg ich 5x Züge), alles in allem ein rundes Set.

    Ich muss halt trotzdem einfach sagen: „Ich mag (mehr) ZÜGE!“

    0
  27. Ich Liebe Architecture und finde das Set Grandios.
    Es ist eben ein Hinstell Modell bzw ein Design Element mit einem wie ich finde großen Wow Effekt.
    Der Designer hat hier eine tolle Arbeit abgeliefert alles andere ist natürlich Geschmackssache.:)

    P.S Tolles review,schön beschrieben und die Bilder machen nur noch mehr Lust auf das Modell.

    0
  28. Es ist… nett.
    Wird bestimmt seine Fans finden. Ich persönlich wüsste nicht, was ich damit sollte. Geschmäcker sind zum Glück verschieden. Ich stell mir lieber noch ein paar SW Sets hin 😅.
    Wie schon andere erwähnt haben, würde Lego definitiv eine Römerserie ganz gut tun. Aber das ist ein Kampf gegen Windmühlen. Ohne Lizenz geht’s offenbar nicht mehr 🙄.

    Man sollte bei dem Set aber direkt mindestens nen Hunni für ne ordentliche Vitrine mit einplanen.
    Das Teil zu entstauben ist bestimmt auch Strafarbeit…

    0
  29. Danke für das Review! Könntest Du den Artikel bitte vielleicht um die Teileliste aus der Anleitung ergänzen? Das wäre super! Gruß

    0
  30. Brickoholic Anonymous

    18. November 2020 um 15:07

    Ich finde das Set auch angesichts der Teilezahl und des Preises einfach langweilig, sowohl was den Bau betrifft als auch der Eindruck wenn es fertig ist.
    Ich denke, da hat sich Lego schlicht und ergreifend das falsche Objekt ausgesucht. Nicht alles was real beeindruckt funktioniert auch als Modell.
    Wer Lust auf ein großes Architektur-Set hat, der wird bei Wange und Bluebrixx aus meiner Sicht wesentlich besser bedient.

    1+
  31. Das Foto https://zusammengebaut.com/wp-content/uploads/2020/11/lego-10276-kolosseum-rom-colosseum-rome-italy-italien-sonne-4-2020-zusammengebaut-andres-lehmann.jpg ist bezeichnen, für meine Enttäuschung über das Set. Das „größte“ Set aller Zeiten ist optisch gerade mal um die Hälfte größer als das Elfenhaus.

    1+
  32. Ja, also wem das gefällt, der solls kaufen!

    Anerkennen muss man den Detailgrad, der gewohnt hoch ist. Wer sich wissentlich dieses Set kauft, der weiß:

    a.) Das die Geschichte monoton werden könnte (es ist ein antikes Gebäude…sowas ist nicht sonderlich spannend zu bauen)
    b.) Das es dazu massiv tendieren wird, viel Kleingemüse (1×1 Teile) am Start zu haben und
    c.) Das man den Platz haben muss um es zu stellen

    Ich empfinde an der Stelle viele andere Sets als deutlich schöner. Da sind wir dann bei Geschmacksfragen. Unstrittig wäre es dann was, wenn LEGO wie beim FIAT 500 massive Probleme hätte, die Gelbtöne richtig zu treffen. Wenns nach Flickenteppich aussieht – dafür sieht das Set aufgebaut auch dann zu wenig nach Ruine aus – dann wäre das ein ernsthaftes Problem. Daher würde, würde ich mir das Teil in die Bude stellen wollen, ich abwarten, ob LEGO seine Qualitätsprobleme im Griff hat…dann kann man zulangen.

    Oder bei seinem Auto die Hinterachse revidieren lassen…oder sich ein Smartphone kaufen…oder einen Bürostuhl…oder einen großen Service an seinem Auto machen lassen…oder teilweise einen Monat lang seine Miete bezahlen. Wenn man das dann in Relation sieht, wären wir wieder beim Thema „verdammt teures Spielzeug“, auch das weiß man, wenn man LEGO kauft (hoffentlich)

    1+
  33. Schönes Modell. Mein Portemonnaie lässt es aber leider nicht zu, dass ich es mir jetzt kaufen kann. Den Reiter finde ich übrigens echt hübsch. 🙂

    0
  34. für mich persönlich ein Day One Nachtkauf,tolles Set auf das ich mich persönlich schon Wochen gefreut hatte. Das Interesse allgemein hielt sich ja stark in Grenzen,so konnte zumindest ich ganz in ruhe mein Kolosseum plus der zwei Gratis Zugaben ergattern ohne Angst des Ausverkaufs. xD

    Es gab ja wieder etliche Probleme Nachts,allen anderen gönne ich natürlich,das sie hier und da tolle Angebote ergattern konnten,die Tantive beispielsweise war sicherlich für einige recht interessant.

    Ansonsten bieten natürlich viele andere Anbieter oftmals bessere Rabatte an,in Kombination mit Gratisbeigaben und VIP Punkten könnte das ein oder andere Angebot aber durch aus interessant sein.

    LG

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.