LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO BrickHeadz Avatar 40554 Jake Sully und sein Avatar

Minecraft trifft Avatar! | © Jonas Heyer

Das Set LEGO Avatar 40554 Jake Sully und sein Avatar im Review: Klotzköpfe für ein galaktisches Abenteuer!

Im heutigen Review tauchen wir ein, in eine Welt mit der ich bisher noch keinerlei Erfahrung gemacht habe. Es geht um die LEGO BrickHeadz. Gewissermaßen sind diese Sets LEGOs Antwort auf Funko-POPs. Das Set erscheint noch diesen Oktober 2022. Soweit ich herausfinden konnte, gibt es diese Reihe bei LEGO seit 2016 und seitdem erschien eine durchaus beachtliche Menge der unschuldig schauenden Klotzköpfchen. Die Beiden im heutigen Review sind Nummer 180 und 181. Das sind mehr, als ich erwartet hätte. Zugegeben habe ich diese Reihe immer gekonnt ausgeblendet und noch nie einen Brickhead gebaut. Bis jetzt!

Die BrickHeadz erschienen bereits zu verschiedensten Themenreihen und diesmal ist Avatar, die neue LEGO-Lizenz-Welt, an der Reihe. Mit dieser Lizenz bin ich zum Glück vertraut und habe den Film damals im Kino gesehen. Werfen wir also einen Blick auf Jake Sully und seinen Avatar

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Ich nehme an, dass der Aufbau der Figuren selbst für begeisterte BrickHeadz-Sammler keine weiteren Überraschungen bereithält. Zwar fehlt mir hier ein wenig die Expertise aber ich würde darauf tippen, dass alle BrickHeadz einem ähnlichen Bauplan folgen.

Grundsätzlich türmt man hier Steine und „SNOT-Steine“, an welchen später die Details angebracht werden. Ein paar bedruckte Teile werden ebenfalls verwendet. Dankenswerterweise gibt es nämlich keine Sticker!

Wir setzen hier 246 Steinchen aufeinander, was mir ehrlich gesagt ziemlich viel vorkommt, wenn man bedenkt, dass die Brickheadz selbst nur 8.5 und 10 cm hoch sind.

Brickhead 180 Jake Sully

Der erste Brickhead dieses Setz ist unser kantiger Protagonist, der Marine Jake Sully. Er wird für ein Forschungsprojekt zum besseren Verständnis von Kultur und Lebensweise der nativen Na’vi rekrutiert. Im Hintergrund jedoch wird er beauftragt Spionage zu betreiben, um die Na’vi umzusiedeln oder auszulöschen. Als Belohnung soll er seine Fähigkeit zu laufen wiedererhalten, da er gelähmt ist und im Rollstuhl sitzt.

Nachdem er sich aber mit den Wegen des Stammes vertraut macht und seine Bande mit den Mitgliedern des Volkes der Na’vi schließt, ändern sich seine Motivationen und Loyalitäten. Sully weiß, dass es keine Hoffnung im Kampf gegen die Elite-Einheiten eines übermächtigen Feindes gibt. Daher versucht er nun die Umsiedlung zu erreichen. Schlussendlich muss es dennoch zum Gefecht kommen, welches die Na’vi mithilfe der Fauna und Flora des Mondes Pandora für sich entscheiden können.

Entschuldigung, sollte ich jetzt jemanden gespoilert haben, aber der Film sollte eigentlich alt genug sein. Darth Vader ist übrigens auch Luke’s Vater.

Jake Sully selbst ist ein eher unspektakulärer Brickhead mit schwarzem Shirt und sandblauen Hosen. Nichts am Figürchen selbst ist wirklich nennenswert besonders. Das bedeutet übrigens nicht „schlecht“ oder „unpassend“ nur „nicht besonders“.

Was besonders ist, ist sein Rollstuhl, welchen meines Wissens nach noch kein anderer Brickhead hatte. Man kann die Figur auch vom Rollstuhl abnehmen.

Ich finde aber schön, wie viel Liebe zum Detail im Inneren der Figur steht. Dieses wurde nämlich naturgetreu in Rot und Rosa gehalten! Fleisch und Hirn ist schließlich wichtig. Gleiches gilt auch für Jake’s Avatar.

Brickhead 181 Jake’s Avatar

Die Avatare sind künstlich erschaffene Wesen, welche die DNA von Menschen mit der der Na’vi mischen. Mittels modernster Technologien wird das Bewusstsein einer Person in die Avatare übertragen und diese können anschließend als Na’vi cosplayen. Eine spannende Idee für ein Science-Fiction Franchise und ich freue mich ehrlich gesagt auf den nächsten Teil der Reihe.

Die Na’vi zeichnen sich natürlich durch ihre außergewöhnliche Größe, die gelben großen Augen, spitzen Ohren und blau gemusterte Haut aus. Mit ihren langen Zöpfen interagieren sie mit der Tier-und Pflanzenwelt von Pandora.

Von den beiden Brickheadz ist dieser hier sicher der Spannendere und klarer Kaufgrund für dieses Set. Er ist auch ziemlich gelungen, wie ich finde. Mit mehreren bedruckten Elementen und etwas größer als herkömmliche Brickheadz, ist er bestimmt ein Eye-Catcher in eurer Brickheadz-Sammlung.

Hier wurden auch mehr Details eingearbeitet, von den Shorts über seine gelben Augen bishin zu seinem Stirnband mit Hörnern, erkennt man den Na’vi doch gut. Dem Stil der Brickheadz bleibt er aber doch treu, was natürlich super ist.

Die Haare sind recht spannend mit vielen schwarzen Kurvenelementen und ein kleines Schwänzchen bekommt er auch. Außerdem sind auch die langen Ohren der Na’vi angedeutet.

Außerdem trägt er einen Speer mit sich, welcher mit Blättern dekoriert ist. Ich dachte zunächst das Blattwerk in „medium Lavendel“ sei neu, doch eine kurze Recherche zeigt, dass das Teil in dieser Farbe bereits in einigen Disney Princess, Mario und Elves Sets vorkam.

Fazit: 40554 Jake Sully und sein Avatar

Wie ihr sicher gemerkt habt, habe ich nicht zu viel zu den Brickheadz zu sagen. Es sind halt Brickheadz. Ich denke hier kann man ganz gut in Kategorien einteilen:

Wenn ihr bereits 179 von diesen Kollegen in euren Vitrinen stehen habt, dann brauche ich euch nicht davon überzeugen, dass ihr dieses Set hier kaufen solltet. Die Entscheidung habt ihr bereits getroffen.

Für alle anderen Lizenzfreunde ist es so, dass wenn euch der Stil dieser Klotzköpfe gefällt und Avatar einer eurer Lieblingsfilme ist, dann ist dieses Set womöglich etwas für euch.

Alle diejenigen, die mit den Brickheadz nichts so wirklich anfangen können, die werden sich auch von diesem Set sicher nicht überzeugen lassen, dass sie die Reihe ab jetzt sammeln sollten. Leider zähle ich zu dieser Kategorie, meine Interessen bei LEGO liegen einfach woanders.

Für das was sie sind, sind diese Figürchen aber gut. Sie haben klar den Charme der Brickheadz und stellen die Charaktere durchaus treffend dar. (auch wenn man Jake selbst nur am Rollstuhl und der Gegenwart seines Avatars erkennt) Ein paar interessante Elemente mit Druck enthalten sie auch. Zum Preis kann ich auch nicht so richtig etwas sagen, weil ich der Meinung bin, dass wenn man diese Reihe sammelt und jeden Tag Freude an seiner Sammlung hat, dann wirken mir 20 Euro durchaus in Ordnung. Außerdem eignen sich diese Kerlchen natürlich auch gut als Geschenk für Avatar-Freunde.

Positiv Negativ
  • Sie sehen schon irgendwie putzig aus
  • Neue Lizenz für die BrickHeadz bringt Abwechslung
  • Fangen sowohl Charme als auch Vorlage ein
  • Nichts ist hier wirklich verkehrt, wenn man die Reihe mag!

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Sammelt ihr die LEGO BrickHeadz? Welche Sets besitzt ihr? Werdet ihr euch diese Avatar-Version hier zulegen? Sagt es mir gerne in den Kommentaren!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Mir geht es wohl genau wie dir: mir gefällt der Film sehr gut, aber mit Brick Headz kann ich nichts anfangen. Aber ich muss sagen, dass man mich mit diesen beiden Exemplaren am ehesten überzeugen kann. Vielleicht hole ich mir dieses Set bei einem guten Angebot.

    Abschließend möchte ich noch anmerken, dass sich die Na’vi und auch die Avatare nicht mit ihren Zöpfen mit der Fauna und Flora des Mondes verbinden, sondern sie haben wie alle Tiere dieses Organ am Hinterkopf, dass wie eine Art Verlängerung des Rückenmarks ist. Dieses Organ wurde nur kunstvoll mit den Haaren umflochten.

  2. Bei den BrickHeadz geht es mir wie dir – ich kann damit nicht so wirklich was anfangen. Einzelne finde ich ganz nett (die Katzen, Goldfische), sonst interessieren sie mich nicht. Den Film fand ich klasse, dieses Set (und auch die anderen) werde ich trotzdem nicht kaufen. Sie treffen nicht meinen Geschmack.
    Dafür dein toller Hintergrund mal wieder umso mehr! 🙂

  3. Da ist es bei mir andersherum als bei meinen Vorrednern: BrickHeadz finde ich ganz lustig, aber den Film unter aller Kanone. Insofern auch für mich nichts.

    Der Navi ist aber stark umgesetzt, das muss man schon anerkennen.
    Ein BrickHeadz-Rollstuhl dürfte sicher auch für den ein oder anderen interessant sein, die restliche Figur gibt natürlich nicht so viel her…

  4. Also ich sammle die Brickheadz seit der Nummer 1 und auch dieses Set wird bei mir einziehen.

  5. Ja, alle von der Nummer 1 an. Auch wenn unsere Wohnung relativ groß ist, wird es langsam eng 🤣

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert