LEGO Bricklink Designer Program Series 4: Fünf Finalisten mit vier altbekannten Designern

Bricklink Designer Program Series 4: Die fünf Finalisten

Bricklink Designer Program Series 4: Die fünf Finalisten | © BrickLink

Die Gewinner des LEGO Bricklink Designer Program Series 4 stehen fest – vier der fünf Fan-Designer sind abermals am Zug: Übersicht.

Das LEGO BrickLink Designer Program geht in die nächste Runde: Die Finalisten der Series 4 wurden vorgestellt. Innerhalb der Redaktion hat unser BDP-Experte Simon die Situation wie folgt zusammengefasst:

Die Gewinner der 4. BDP-Runde wurden nun veröffentlicht. Etwas enttäuschend ist, dass vier der fünf Designer bereits einmal gewonnen hatten, während es genug gute Auswahl gab.

Dies ist kein Votum gegen die Entwürfe – und hat nichts mit der Qualität zu tun. Sondern schlichtweg damit, dass viele Baumeister teilgenommen haben, die nun das Nachsehen haben.

Inhaltsverzeichnis

Series 4

» Handelsboot von NicolasCarlier
1.933 Teile
» Wildwest-Zug von Ilucky
2.760 Teile
» Mittelalterlicher Markt am Meer von Bricks_fan_uy
2.183 Teile
» Festung von SleeplessNight
2.637 Stück
» Gelehrtengebäude von Hanwas
2.692 Teile

Hinweise

Insgesamt wurden 230 Entwürfe eingereicht. Ab Februar 2025 können die fünf Finalisten vorbestellt werden, es müssen pro Set 3.000 Vorbestellungen eingehen, damit ein Set produziert wird. Die maximale Auflage beträgt 30.000 Stück. Wie bei der dritten Serie können pro Haushalt zwei Exempalre pro Set geordert werden.

Bis dahin werden die Projekte überarbeitet, hier stehen den Fan-Designern LEGO Designer in Billund zur Seite. Die Änderungen fallen aber im Vergleich zu LEGO Ideas 💡 Projekten dezent aus. Die “Optimierungsphase” startet nun im April und soll im Januar 2025 enden.

Eure Meinung!

Welches der fünf Projekte ist euer Favorit? Hättet ihr euch eine mutigere Entscheidung seitens LEGO gewünscht, oder ist es aus eurer Sicht okay, dass hier primär auf Designer gesetzt wird, die sich schon mal durchgesetzt hatten? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Vier Fan-Wiederholungen, zwei alte Ideas-Designs und die völlig Ignoranz von Kleinmodellen.
    Das Bricklink Burgen Programm erweist sich als Hort der Kreativität.

  2. Ich persönlich finde alle Modelle sehr gut gelungen und denke das diese sehr gut laufen werden 🤔 Ich denke nicht das die Entscheidung aufgrund der anderen Entwürfe getroffen wurde, denn zum Beispiel bei Ilucky war der General Store ja gar nicht komplett ausverkauft, also würde auch nichts unbedingt für eine erneute Wahl sprechen. Die Entwürfe sind einfach gut und gefallen den meisten, es wäre natürlich schön wenn Lego aufzeigen würde, wieviele Stimmen die Entwürfe denn von den Fans bekommen haben, um mehr transparent zu sein.
    Alles in allem sind aber der Zug, das Boot und das Belagerungscamp wahrscheinlich Pflicht 😄

  3. Auch wenn mir einige der Siegerentwürfe gut gefallen, finde ich es doch schade, dass diesmal keine kleineren oder mittelgroßen Sets ausgewählt wurden.

  4. Ich finde alle Modelle sehr geil. Aber noch geiler für mich ist die Tatsache, dass ich diesmal aussetzen kann, denn es betrifft keines meiner Sammelgebiete. Runde 1 hat mich schon 550 Euro gekostet.

  5. Oh je… zwei coole Mittelalter-Sets! Ich könnte weinen 😭 Habe immer noch keinen Platz.

  6. Die Auswahl freut mich für die, denen das gefällt, die den Platz und das Geld dafür haben.
    Ich hätte mich auch über ein kleines originelles Modell gefreut. Am meisten Freude habe ich immer noch an dem coolen Aquarium aus den Frühzeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert