Hausboot gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Castle 6020 Majisto’s Magic Shop im Classic Review

Majisto der Magier und sein Geheimlabor | © Jonas Heyer

LEGO Castle 6020 Majisto’s Magic Shop im Classic Review – magische Momente!

Vor einiger Zeit hat mir der liebe Timo vom Youtube Channel „The Brickpool“ ein paar alte Sets verkauft und heute schauen wir uns mal einen der „Schätze aus Brickpool’s Brickpool“ an. Es handelt sich dabei um ein Set, in welchem eine seiner Lieblingsfiguren der 90er enthalten ist, der Magier Majisto.

Um die Szene für alle zu setzen, die sich nicht mit dieser Ära von LEGO auskennen: Wir schreiben das Jahr 1993 und LEGO Castle ist inzwischen seit 15 Jahren im LEGO Sortiment. Seitdem gab es verschiedene Fraktionen, wie z.B. die Black Falcons bzw. Adlerritter, die schwarzen Ritter und die sehr beliebten Forestmen. Abgesehen von einem im dunkeln leuchtenden Gespenst war LEGO Castle zu diesem Zeitpunkt aber wirklich klassisch und beinhaltete keine Fantasie-Elemente. Bis jetzt, denn die Dragon Masters erblickten in ebenjenem Jahr 1993 das Licht der Welt und LEGOs Start in die Welt der Fantasie geschah… sehr zahm und zurückhaltend. Zusätzlich zu unserem Gespenst kamen lediglich ein Magier und ein grüner Drache ins Sortiment dazu. Es war ein Risiko aber um eine Serie interessant zu halten braucht es Veränderung, frischen Wind.

Das Set, welches wir uns heute ansehen ist eines der kleinen Sets der Welle und damit geht es nun um den Zauberer, der in den Finsterbergen lebt.


Die Eckdaten

  • Nummer: 6020
  • Name: Majisto’s Magic Shop / Cerlin der Zauberer
  • Teilzahl: 47
  • Retail-Preis: 4,50 Dollar / umgerechnet etwa 4 bis 5 Euro
  • Figuren: 1
  • Tiere: 1

Umfang und Zusammenbau

47 Teile sind enthalten und dementsprechend geht der Bau auch sehr schnell.

Für die Zeit muss dieses Set aber revolutionär gewesen sein, da es viele interessante Teile bietet und vor allem die neue Magierfigur, die bestimmt viele Kinder unbedingt haben wollten.

Das fertige Modell

Ein kleiner magischer Laden in einem alten Baum, sehr passend für einen Magier.

Die Figur

Hier ist er: Majisto und mit Reihen wie Harry Potter und auch anderen Castle Ablegern hat diese Figur über die Zeit etwas „Appeal“ für die Meisten verloren, aber nicht für mich! Ein klassischer Magier mit simplem Design.

Neu für dieses Jahr waren sowohl der Bart, als auch der Hut und der Zauberstab, welcher übrigens im Dunkeln leuchtet. Normalerweise bin ich kein Fan von zu wilden Fantasie Elementen, aber ein Magier und ein kleiner Drache, wie ihn die Dragon Masters mit sich brachten, sind die klassischsten Fantasie-Designs und diese gefallen mir sehr gut. Ich brauche aber nicht unbedingt so viele Fantasie-Elemente, wie sie z.B. die Castle Reihe von 2007 hatte.

Dass dieser Zauberer hier dem klassischen Aussehen des Disney-Merlins nachempfunden ist, sollte klar sein. Er hieß im Deutschsprachigen Raum auch Cerlin aber ich finde den englischen Namen „Majisto“ wesentlich schöner.

Interessanterweise soll Majisto wohl laut Katalog- und Boxbeschreibungen ein „böser Magier“ sein aber irgendwie sieht er im blauen Gewand nicht danach aus. Auch in den Hörspielen zu diesem Thema war er ein guter Magier und ich finde das passender.

Unter dem Bart ist übrigens der „Zivilistentorso“ in blau zu finden. Damit lässt sich diese Figur auch sehr einfach in einen normalen Stadtbewohner umwandeln, was bedeutet, es stört überhaupt nicht, dass der Zauberer in vielen Sets der Dragon Master Reihe vorkam.

Der Magische Shop

Ich gebe zu, dass einen kleinen Baum in dem ein Tisch steht als „Magic Shop“ zu bezeichnen ein ziemlicher Witz ist. Der deutsche Katalog von 1994 bezeichnet es als „Geheimlabor“ und das sehe ich hier noch viel weniger… Es sieht eher wie Majisto’s Gartenhütte aus aber wie gesagt, es ist ein kleines Set und besteht aus nicht einmal 50 Teilen. Es war preiswert und daher sollte man hier kein voll abgeschlossenes Fachwerkhaus in der Größe eines Modular Buildings erwarten.

Ein kurzer Blick rundherum genügt und man hat alles gesehen, was es zu sehen gibt. Wenn man die Leiter nach oben klappt, findet man im Inneren des Baumes wie gesagt einen Tisch. Auf diesem befindet sich eine bedruckte Fliese mit „magischer Schrift“. Dieses Teil würde Jan als Harry Potter Fan sicher gefallen und tatsächlich wurde das Teil Jahre später unter anderem bei den ersten Harry Potter Sets verwendet. Auch in der Adventurers Reihe sah es in meinem absoluten Lieblingsset Verwendung.

Oh außerdem haben wir noch einen Kelch. Ob dieser einen Zaubertrank enthält oder einfach nur ein gut gerührter Martini für Majisto’s Mittagspause ist, überlasse ich eurer Fantasie…

Weiterhin ist auch Majisto’s handzahmer Falke enthalten. Der Vogel ist ein sehr willkommenes Teil und ich freue mich immer einen weiteren, egal in welcher Farbe, meiner Sammlung hinzufügen zu können.

„Mit dem richtigen Zauberspruch fülle ich das Fass mit Juwelen! Abrakadabra…“

Ein Fass mit einem Schwert und zwei transparenten Noppen ist ebenfalls enthalten, diese sollen natürlich Edelsteine darstellen. Wir befinden uns in einer Zeit, bevor LEGO das Edelstein- / Diamantenelement herausgebracht hatte.


„Ich sagte Juwelen! Nicht Frontscheinwerfer! Es muss ein anderer Zauberspruch gewesen sein! Hokus pokus…“

Zum Design ist abschließend nur noch zu sagen, dass ich denke, dass Majisto definitiv Probleme mit der Brandschutzverordnung für sein Geschäft bekommen wird, denn wirklich sicher erscheinen mir diese Fackeln nicht zu sein.

„Okay… der war es auch nicht…“

Dann nutze ich jetzt noch die Zeit, um kurz auf die braunen Eckpanele einzugehen, die den Baumstamm bilden. Dieses Teil wurde bislang in schwarz verwendet um Bäume in der Forestmen Reihe darzustellen. Nun kam das Teil erstmals auch in braun in den LEGO Teilekatalog, auch wenn das Geäst weiterhin schwarz blieb in diesem Set.

Fazit: 6020 Majisto’s Magic Shop

Wir haben es wieder mit einem kleinen Set zu tun und ich denke für den Preis bekommt man hier einige schöne und gerade in der Szenerie von 1993 viele neue und interessante Teile. Mit einer Flut an Harry Potter Sets in den letzten Jahren, die allesamt sehr schön sind, ist ein LEGO Zauberer heutzutage nichts zu besonderes mehr aber als die Dragon Masters herauskamen, war Majisto quasi DIE Figur, die man als Castle Fan unbedingt brauchte. Er war quasi der Phase-II Commander Cody damals. (mit dem Unterschied, dass LEGO ihn herausgebracht hat…)

So ein Set für irgendetwas zu kritisieren ist immer schwierig, da damals wie heute die Sets in Preislage 10 Euro oder weniger eigentlich nie verkehrt sind. (CMFs ausgenommen, die sind schon hart teuer) Klar kann ich mich darüber auslassen, dass es ja kein wirklicher „Shop“ ist aber ehrlich gesagt möchte ich das nicht machen.

Wenn ihr dieses Set eurer Sammlung hinzufügen wollt, solltet ihr mit 10 Euro locker an ein Exemplar kommen können und einfach dafür, wie bedeutsam dieser Schritt für die Geschichte von LEGO Castle und sämtlichen magischen/fantasy Themen ist, empfehle ich das wärmstens. Und wenn es nicht dieses Set ist, dann zumindest die Magier-Figur.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Majisto
  • interessante Teile
  • kleiner Preis
  • Set selbst nichts zu Besonderes

Eure Meinung

Wie findet ihr dieses Set? Würdet ihr euch die Rückkehr des klassischen Castle Themas bei LEGO wünschen? Was sind eure Schätze der 90er?

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

20 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ein Klassiker! Die Teileanzahl des großen Hogwartsschlosses ist im übrigen eine bewusste Hommage an dieses Set: 6020. 🙂
    Hat sich mein Freund auch gekauft als er es zufällig in einem Geschäft entdeckte.

  2. Herrlich… Tatsächlich ein Set das ich als Kind hatte und ev. noch im Keller in der (noch unaufgeräumten) Lego-Kiste liegt. Immer wieder schön, in den Retro-Reviews auch ein Set zu sehen das ich hatte und nicht nur dass ich wollte.

    • Die kleinen Sets werden manchmal schnell „übersehen“, ich versuche immer mal eines davon vorzustellen aber als Afol besteht meine Sammlung großteils aus größeren Sets 😀

      Es freut mich, dass ich dich in deine Kindheit zurückversetzen konnte. Die verlassen wir ja leider zu früh. 🙂

  3. Der andere Patrick

    9. August 2021 um 12:03

    Danke für die schöne Rezension! Gut geschrieben und ausführlich für so ein kleines Set. Das war mein erstes Set aus dieser Reihe, die mich damals sehr begeistert hat (und noch immer tut). Die Präsentation im Katalog mit der Burg auf den Felsen war auch großartig!

  4. Süß und doch mehr Teile als ich vermutet hatte 😄

  5. Ich liebe einfach dieses Set 😁 Und immer wieder schön zu sehen wie viel du doch selbst über ein so kleines Set sagen kannst. Solche kleinen Sets haben damals echt viel geboten wie ich finde und davon bräuchte es mal wieder 😁
    Sehr schönes Review!

    • Manchmal sind auch kleine Dinge Meilensteine der LEGO Geschichte. 😉

      Mehr kleine Sets! Auf jeden Fall!

      Dankeschön, ich hoffe ich konnte dein Set in ein gutes Licht rücken. 🙂

  6. Ein nettes kleines Set. Ich muss ja gestehen, dass ich Majisto nicht habe und noch nie hatte. Ich hatte in meiner Kindheit nur zirka fünf Rittersets und diese erschienen alle bevor es Majisto überhaupt gab. Ich hatte damals hauptsächlich Piratensets, Sets der Blau- und Rotröcke, ein Set der Insulaner, ein paar Citysets und ziemlich viele Raumschiffe der unterschiedlichen Space Themen (orangene, gelbe und grüne Scheiben).

    • Zu den Piraten kehren wir auch irgendwann zurück 😉 Da habe ich ja auch schon einiges gezeigt. Vuelleicht schafft es Majisto ja eines Tages in deine Sammlung 🙂

  7. Einfach großartig wie du diese super Reviews schreibst Jonas. Ich lese die wirklich zu gerne. Auch die tollen Details wie das mit dem Kaninchen – einfach klasse 🙂 halt ein klasse Beitrag über ein klasse Set mit Kindheitserinnerungsfaktor 3000 👍 weiter so!
    Viele Grüße aus dem Erzgebirge

    • Vielen lieben Dank! Es freut mich auch immer deine freundlichen Kommentare zu lesen und insgesamt über die Sets zu diskutieren 🙂 Macht sehr viel Spaß. 🙂

      Ich bin zwar jetzt erstmal im Urlaub aber ein paar Reviews sind noch auf Lager von mir 😉

  8. Ich habe mal den Inflationsrechner bemüht. Bei einem Preis von 10DM/5€ 1993 würde das heute 7,20€ kosten.
    Nur mal vorstellen: So was heute für 7,50€…

  9. Hallo Jonas, das Set hatte wenigstens eine „Tür“, nicht so wie die grössere Zauberwerkstatt (Nr?), welche sich zwar aufklappen ließ aber man anscheinend nur durch Magie betreten konnte! Ich hatte viele Rittersets aber meistens nur die bis ~30 DM, ganz selten, Weihnachten, evtl. mal ein grösseres. Aber es gab ja genug kleine. Wie immer ein schönes Review.

    • Das Set was du meinst ist 6048 und ja auch mich stört daran ein wenig, dass man es nicht betreten kann. Auf der anderen Seite ist Majisto aber auch ein Magier und wie du schon sagst wäre es doch viel angenehmer für ihn, seine Braustube so zu verstecken, dass nicht jeder einfach reinplatzen kann 😀

  10. Danke für das Review. Hab ich neulich erst gewaschen, sortiert und neu verpackt. Liegt nun in der Mittelalter-Kiste bei meiner 6090 Ritterburg, der 6082 Burg Drachenstein und der Königskutsche. Mein Kleiner darf die Schätze in ein paar Jahren dann alle rauskramen. Aktuell wird noch Ice Planet, Insulaner und Aquazone sortiert. Einfach Wahnsinn, was Lego damals im Sortiment hatte. So tolle Welten, und alles Eigenentwicklungen. Und heute kann man außer Ninjago alles in die Tonne treten.

    • Ich würde nicht sagen, dass alles außer Ninjago schlecht ist, aber LEGO hatte früher mal wesentlich „lebendigere“ Welten, auch wenn die Modelle weniger detailliert waren. Irgendwie sind die hauseigenen Themen leider sehr in den Hintergrund geraten bei LEGO 🙁

  11. Eine schöne Review eines schönen kleinen Sets. Ich hatte den Zauberer tatsächlich irgendwie immer in meiner Kiste mit rumfliegen, hatte aber nie ein Set, in dem er drin war. Meine Ritter-Sets waren alle aus den älteren Reihen. Ab 1993 muss er dann irgendwie mit in die Kiste reingerutscht sein… 🤔

    Heute habe ich mir das Set geholt, genauso wie die 6082, die irgendwie auch eine der ikonischen Burgen von damals ist. Bin froh, das ich die kleine Werkstatt – ist glaube ich die passende Übersetzung von Shop- habe.

    Freu mich schon auf weitere Piraten-Reviews. Ich setz’ mich jetzt an die 6074, die hier in Einzelteilen vor mir liegt… 😊

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.