Hausboot gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas John’s Medieval Watermill knackt die 10.000!

Verstärkung für das Mittelalter! Und was für ein schönes Modell! | © FSLeinad / LEGO Ideas

LEGO Ideas John’s Medieval Watermill knackt die 10.000: Dreht das Mittelalter jetzt bei LEGO durch?

Es ist ein guter Tag (nun genaugenommen war es gestern), denn erneut hat sich ein mittelalterliches Projekt bei Ideas die 10.000 Stimmen holen können. Mehr als das: Ein weiteres ziviles mittelalterliches Gebäude! Dabei handelt es sich um die Medieval Watermill von Mind the Brick. Schon jetzt: Ich drücke dem Projekt alle Daumen, denn es ist fantastisch

Nach diversen Burgen, Schmieden und Tavernen zieht also nun auch eine Mühle in die Liste der Ideas Projekte ein, die demnächst umgesetzt werden könnten.

Das Modell

Wenn man sich das Modell anschaut, dann sieht man, dass es quasi dafür gestaltet wurde, unser Mittelalterliches Dorf zu erweitern, welches dieses Jahr mit der Mittelalterlichen Schmiede begann.


Das Gebäude selbst hat eine andere Form und Farbkombination aber passt perfekt ins Bild. Die Bilder habe ich hier und für alle, die einen tieferen Einblick haben wollen, für die hat der Designer des Fan-Modells ein Video auf seinem YouTube Kanal hochgeladen, in welchem die Geschichte erklärt wird:

 

Auch der Wolfsbande gefällt das Modell!

Hat der Entwurf Chancen

Seine in meinen Augen größte Stärke, nämlich eine wunderbare Erweiterung für ein mittelalterliches Dorf oder eine Altstadt zu sein und perfekt dazu zu passen, könnte gleichzeitig sein Ausscheiden bedeuten.

Leider haben wir ja die Ideas Schmiede, welche für viele wohl ein sehr ähnliches Modell sein wird und LEGO behandelt Ideas nicht wie Modulargebäude und versucht den Displaywert zu erweitern, weshalb ich denke, dass das Projekt leider abgelehnt werden wird. So gern ich es auch hätte, es würde mich sehr überraschen, aber im Positiven.


Die Ritter und das Mittelalter erleben bei LEGO ja gerade eine Art Renaissance, sowohl im Produktportfolio (ich meine wir haben derzeit 2 Sets) als auch in einer Flut an Ideas Projekten und auch nicht zuletzt durch die überragende Leistung des Castle in the Forest beim Bricklink Designer Programm. Also wir werden sehen, wie lange LEGO sich noch mit Schreien und Treten wehren kann mehr Mittelalter zu wagen.

Zweiter Review-Zeitraum 2021

Alle LEGO Ideas Entwürfe, die binnen des zweiten Review-Zeitraums des Jahres 2021 – sprich Anfang Mai bis Anfang September – die Hürde von 10.000 Unterstützter-Stimmen nehmen, findet ihr hier in unserer Übersicht.

Eure Meinung

Was haltet ihr von diesem netten Häuschen? Wie stehen die Chancen eine Realisierung? Hofft ihr auf eine Realisierung? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

12 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ganz offensichtlich wollen die Leute Mittelalter Sets bzw. Burgen. Das wäre ein Selbstläufer. Und ohne Lizenz definitiv günstiger. Aber das wird wohl nix.

    • Wie im Artikel beschrieben steht alles mit Rittern und Mittelalter derzeit sehr gut da und vor allem haben die Fans gerade mit ihrer Geldbörse hinter ihrem Rufen nach Mittelaltersets gestanden und das Castle in the Forest aufgekauft… also möglich wäre es, aber ich glaube wenn LEGO soetwas macht, dann nicht im Rahmen von LEGO Ideas.

  2. Wäre zwar echt sehr aber ich glaub einfach nicht dran, Lego müsste mittlerweile ja wissen das es ziemlich viele Mittelalter Fans gibt. Mit den beiden Sets die wir jetzt haben haben sie es auch eindeutig bewiesen das sie es können und das sie sich dafür auch extra Mühe geben. Vielleicht aber nur Vielleicht wird es 2022 nicht das nächste Vidiyo geben sondern einfach ein cooles klassiches Thema 🙂

    • Es besteht allerdings ein Unterschied zwischen 10.000 Supportern und einem tatsächlichen, weltweiten Absatzmarkt. Man hat es am Angelladen gesehen: Tolles Set, die Käufer haben auf Ideas alle Nachfolger unterstützt, am Ende waren die Verkäufe aber so gering, dass es sehr zeitig eingestellt wurde (man vergleiche mit dem Baumhaus) und kein zweites Set hinterherkam.

  3. Auch wenn das Gebäude toll aussieht, aber es sieht mir auch schon sehr nach der Schmiede aus. Das Dach, der Grundriss ähnelt scho sehr danach. Daher eher auch unwahrscheinlich.

    Und ja. wenn die Blogs oder Influencer da Connections zu Lego haben, wieso kann man da als Sprachrohr der Fans das nicht an Lego herantragen, dass da auch wieder eine Mittelalter-/Ritterlinie gewünscht wird oder wird/kann das bei euren (damit meine ich jetzt die zusammengebaut-Leute) Meetings mit Lego nicht angesprochen/werden?

    • Das fürchte ich auch.

      LEGO wird eher die Marktforschung befragen, was die Leute wollen. Blogs und Influencer können zwar im LAN soweit ich weiß die Ideen anbringen, aber natürlich haben wir nicht die Möglichkeit LEGO stichhaltige Marktanalysen zu bieten, was die Leute genau wollen. Ritter sind ein Afol Thema und so sehr ich mir auch mehr davon wünschen würde, sehe ich durchaus ein, dass es zumindest bei Kindern nicht mehr flächendeckend „DAS THEMA“ schlechthin ist, so wie es das war, als ich ein Kind war. 🙁

      • Aber ihr seht doch, dass es Leute gibt, die darauf abfahren? Und es sind ja nicht wenige und wenn man dann noch mit dem Jubiläums-Set, das nächstes Jahr rauskommen soll, Castle in the Forest. Mittelalterliche Schmiede etc… Da muss man doch mehr darauf pochen, was die Leute wollen?

        • Richtig, allerdings gehe ich davon aus, dass z.B. die Leser hier auf Zusammengebaut zu weiten Teilen Afols sind. Weshalb LEGO sich sicher auch mit solchen Themen ausserhalb der 18+ Reihe zurückhalten wird, eben weil die „normalen Reihen“ für Kinder gedacht sind und so massenproduziert werden, dass die Afols nicht die kaufende Übermacht darstellen. Momentan haben wir etwas Glück mit gleich mehreren Sets zum Thema Piraten und Ritter, aber LEGO wird den Markt wohl auch nicht übersättigen wollen. Die Nachfrage ist offenbar nicht mehr hoch genug und es wird nie wieder so sein wie in den 90ern. So sehr es mir leid tut das zu sagen, aber so sieht es leider aus.

          Ich habe in einem Designer-Interview bereits gefragt wegen diesen Themen und die Antwort war im Grunde genommen: „Es lohnt sich nicht mehr so etwas zu machen, aber natürlich werden wir hin und wieder ein Set zu den alten Themen bei Creator oder in anderen Reihen unterbringen.“. Niemand wäre der Idee einer neuen Ritter oder Piraten Themenwelt weniger abgeneigt als ich, aber ich sehe es leider nicht in naher Zukunft passieren und ich denke, dass LEGO dafür gute Gründe hat. So sehr Leute es lieben zu glauben, wenn man bei LEGO arbeitet gibt man sein Hirn jeden Morgen beim Empfang ab, überlegen sich Firmen dieser Größe schon sehr genau, was sie herausbringen und was nicht. Da geht es nicht unbedingt nur darum, ob sich ein Set lohnt herauszubringen, sondern auch ob sich ein anderes Set mehr lohnen würde herauszubringen, da die Produktionskapazitäten maximal sinnvoll genutzt werden müssen. Tut mir leid, dass die Antwort jetzt so lang geworden ist, aber ich hoffe es ist verständlich was ich meine. Mir gefällt es auch nicht, dass es so ist, aber ich denke, dass wir hin und wieder ein Set bei Ideas, Creator Expert oder 18+ erwarten können, aber keine volle Themenreihe mehr 🙁

          • Brickmonster

            9. August 2021 um 0:17

            Kann ich alles genau so unterschreiben … bei dem „sich sehr genau überlegen, ob sich andere Sets mehr lohnen“ musste ich allerdings echt grübeln … so nach Hidden Side und Vidiyo

          • @Brickmonster Ich wusste dass das jemand dazu sagen würde 😀 aber ich denke, dass LEGOs wichtigste und bedrohlichste Konkurrenz heutzutage Videospiele sind, nicht Playmobil oder Hasbro. Wenn wir ehrlich sind, sitzen Kinder heutzutage viel früher vor Konsolen und Handys als wir es damals taten (ich hatte mein erstes Smartphone mit 16 und durfte keine Spiele darauf haben). Deshalb versucht LEGO Wege zu finden in dieses Marktsegment zu kommen, ohne sein Grundliegendes System, den Klemmbaustein, abzuschaffen. Hidden Side, Vidiyo und Mario sind mMn Experimente, mit denen LEGO versucht herauszufinden, wie sich Apps/Videospiele in Kombination mit Bausteinen sinnvoll vermarkten lassen. Deshalb lässt LEGO auch etwas Geld da liegen, denn es gibt ihnen wichtigen „Marktintel“.

      • Bis auf das etwas wirr gestaltete Dach gefällt mir die Mühle sehr gut. Das Set erinnert aber halt schon sehr an die Schmiede. Modelle mit Wasserräder kamen jüngst gleich zwei auf den Markt. Das B-Modell vom Piratenschiff (31109), die Taverne und auch die Burg hat ein Wasserrad.

        • Definitiv, deswegen würde ich hier auch nicht mit einer Umsetzung rechnen. Wenn LEGO was aus dem Mittelalter auswählt, dann vermutlich eine Burg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.