Avengers Tower & Captain Marvel Poster gratis
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO der 70er und 80er Jahre samt 90er Monorail

lego-70er-80er-jahre-zusammengebaut-2018-borken-andres-lehmann zusammengebaut.com

"Die Sets habe ich hauch!" | © Andres Lehmann

LEGO der 70er und 80er Jahre und die Monorail der 90er Jahre üben noch immer auf viele LEGO-Freunde eine große Faszination aus: Update.

Update 6. Februar: Ich habe noch ein schönes Foto gefunden, das das gesamte Layout zeigt und ein Video ergänzt.


Auf der Zusammengebaut 2018 hat Jörg Jacobs einmal mehr mit einem Retro-Layout „gepunktet“, denn: Sein Szenario mit LEGO aus den 70er und 80er Jahren sowie der Airport-Monorail der 90er Jahre war stets umlagert.

lego-80er-jahre-monorail-layout-zusammengebaut-2018-andres-lehmann zusammengebaut.com


lego-70er-80er-jahre-einsatz-zusammengebaut-2018-borken-andres-lehmann zusammengebaut.com

Der Krankenwagen ist da!

Im Video erläutertet Jörg, dass für ihn das LEGO jener Jahrzehnte einen besonderen Charme habe: Nur wenige Farben, nicht so viele Sondersteine und dennoch unendlicher Spielspaß. Auch die Monorail hält er in Ehren, solange sie nicht entgleist.

Jörg sammelt weiter munter alte Sets, wer kann ihm das bei Anblick dieser fantastischen Retro-Anlage verübeln: Möge seine Sammlung weiter anwachsen!


lego-70er-80er-jahre-monorail-zusammengebaut-2018-borken-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Beleuchtete Monorail!

» Zusammengebaut 2019 LEGO-Ausstellung: Anmeldung und alle Infos

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

16 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Schöne Erinnerungen werden wach! Und das eine oder andere Objekt schlummert hier auch noch im Keller und wartet auf ein zweites Spielleben;-)

  2. Das ist einfach fantastisch nostalgisch!
    Ich selbst war in den 1980er-Jahren schon „zu alt“ für LEGO. Jetzt als AFOL (und als Raumfahrt-Begeisterter) habe ich mir letztes Jahr alle Classic Space Sets mit Grundplatte sowie die Monorail zusammen gekauft.
    Das alles steht bei mir im Büro und fast kein Kollege kann daran vorbei gehen, ohne mal die Monorail kurz fahren zu lassen…

    • Daumen hoch für das „Outing“ im Büro;-)! Kann man bestimmt nicht überall machen! Das Interesse der Kollegen zeigt aber, dass bei vielen immer noch das Legoherz schlägt;-)!

      • In anderen Regionen mag das anders sein, aber in Deutschland (oder allgemeiner: Mittel- und Nordeuropa) dürfte es viele geben, die als Kind Lego hatten oder zumindest von anderen kannten, wenn sie selbst eher mit Fischertechnik, Märklin Metall oder Playmobil gespielt haben.

        Der Volvo-Radlader vor ein paar Jahren war tatsächlich unter den Kollegen ein Thema, die beruflich mit Volvo zu tun hatten.

  3. Tja Lego, es wird Zeit sich endlich mal nach den Kundenwünschen zu richten!

    Wir wollen Monorail und eine Neuauflage von beliebten Classic-Sets, dazu echte Piraten, Ritter und Space sowie eine sinnvoll geplante aus ausbaufähige Eisenbahn-Line mit Waggons und Gebäuden!
    Keinen kurzlebigen Unsinn oder alle sechs Jahre zwei Alibi-Train-Sets.

    Das habt ihr doch früher alles mal gekonnt, also ran an die Designtische und los gehts!

    Dann klappts auch wieder mit den schwarzen Zahlen 😉

    • Das ist mir zu undifferenziert. Lego könnte eine Retroline oder etwas Ähnliches (evtl. sogar identische Neuauflagen) für die klar abzugrenzende Gruppe der AFOL bringen, die diese Sets aus ihrer Kindheit kennen. Eine grundlegende Strategieänderung wäre fatal. Wir haben 2019 und nicht 1989, das wird auch Lego nicht ändern können.
      Ps: schwarze Zahlen schreiben sie. Noch.

      • Das Jahr hat doch überhaupt nichts damit zu tun. Vielen Sachen laufen einfach nicht so wie Lego sich das vorstellt, mMn liegt das an der Konzeptlosigkeit und das ganz einfach nicht die Sachen kommen die sich die Zielgruppe wünscht, AFOLs UND Kinder.
        Ritter, Piraten und Eisenbahn gingen und gehen immer, warum wohl hat Playmobil das nonstop im Programm? Warum hat Schleich seit x-Jahren Ritter?
        Strategieänderung würde ja bedeuten Lego hat überhaupt eine Strategie, ich kann kein durchgängiges Konzept erkennen, nicht einmal beim Zugpferd Star Wars.

    • das jahr hat sogar sehr viel damit zu tun. denn einfach zu postulieren die kinder würden automatisch heute noch die gleichen dinge gut finden wie die kinder vor 30 jahren ist auch ein unzureichendes konzept. auch wenn ich den wunsch nach all diesen dingen teile.

    • Hallo Guldan,

      ein Anfang ist gemacht. Hier kannst du eine Burg vorbestellen:
      https://www.bricklink.com/v3/crowdproject/main.page

    • Muss da auch mal reingrätschen:
      Habe jetzt natürlich keine repräsentativen Zahlen, aber bei meinem Sohn und und in dem erweiterten Umfeld (also Gleichaltrige und deren ältere Geschwister) spielen die klassischen Abenteuerthemen (Piraten und Ritter) überhaupt keine Rolle mehr.

  4. Dem Charme der Legostadt der 80er und bis Mitte der 90er kann auch ich mich nicht entziehen – einfach super!
    Über den Nachkauf „einiger“ Träume aus Kindertagen bin ich wieder in die Legowelt reingerutscht. Mittlerweile sind aus „einigen“ Bausätzen dutzende geworden. Classic Town, Basic, Burg und Piraten kratzen an der 200-Sets-Marke… 😀 Sie sind das Herz meiner Legosammlung. Da kommt selbst die Straße der Modulars vom Grand Emporium bis zum Diner nicht ganz ran. 🙂
    Zwar habe ich leider keine große Stadt oder ein Diorama und nur ein kleiner Teil steht hier und da in einer Vitrine oder einem Regal, aber immerhin sind 99% der Bausätze aufgebaut und können jederzeit aus dem Schrank geholt werden.

  5. Ich wünsch mir die guten alten Monorails zurück.

  6. Die Monorails haben damals wegen den Eltern nicht funktioniert…..
    Ich hab mir als Kind die 6990 gewünscht und es gab dann den Zug 7745. Begründung: dafür gibt es mehr Zubehör und Schienen , Weichen , Kreuzungen usw. womit Sie auch recht hatten. Die sind mit Märklin & Co aufgewachsen und fanden die Monorail die nur im Kreis fahren kann nicht so Abwechslungsreich bzw es gab keine Ergänzungen. Erst später . Aber auch nie eine Packung nur gerade Schienen oder so. Tja und wie heute entscheiden die Eltern mit dem Geld für die Kinder mit. Ich war mit meiner 7745 aber auch mehr als zufrieden und Sie wurde gefahren bis die Kontakte verschlossen waren.
    Aber man kann die Bricklink monorail nicht wirklich zählen…. die fährt ja nicht selbständig , Also würd ich die auch nicht kaufen. Eine klassische dagegen sofort. Aber Lego wird diesen Schritt nie machen und Sie wieder rausbringen. Es bleiben also nur alte Sachen aufkaufen und Kickstarter projekte

  7. Vielen Dank für diesen interesanten Artikel. 🙂
    Da kommen Kindheitserinnerungen wieder hoch. lol 😀
    Weiter so tolle Geschichten…
    Gruß
    Mathias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.