LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Harry Potter 40577 Grand Staircase im Review: Jetzt zwei Gratis-Beigaben! [Update]

Das Treppenhaus von Hogwarts | © Jonas Heyer

LEGO Harry Potter 40577 Grand Staircase im Review und neu neben dem 40529 Kinder-Erlebnispark als Gratis-Beigabe erhältlich: Alle Infos.

Update #2: Seit wenigen Stunden gibt es als Comeback im LEGO Online Shop 🛒 abermals den LEGO 40529 Kinder-Erlebnispark bei allen Einkäufen ab 90 Euro dazu. Bis zum 31. Juli – oder solange der Vorrat reicht. Im Gegensatz zum zweiten aktuellen GWP, dem 30577 Hogwarts Großes Treppenhaus, ist hier das Thema egal. Kauft ihr aber für 130 Euro LEGO Harry Potter ein, dann landen beide Gratis-Beigaben im Warenkorb.

LEGO Online Shop
🇩🇪 🥨 Deutschland | 🇦🇹 ⛰️ Österreich | 🇨🇭 🧀 Schweiz | 🇫🇷 🥐 Frankreich | 🇳🇱 🌷 Niederlande | 🇩🇰 🧱 Dänemark | 🇮🇹 🍕 Italien

LEGO 40529 Kindervergnügungspark

LEGO 40529 Kindervergnügungspark | © LEGO Group

Update: Seit Mitternacht ist der Bausatz 40577 Grand Staircase als neue Gratis-Beigabe ab 130 Euro Einkauf im LEGO Online Shop 🛒 erhältlich. Es zählen jedoch einzig Sets aus dem Themenbereich LEGO Harry Potter. Bereits ab 40 Euro landet zudem das Polybag LEGO 30435 Baue dein eigenes Schloss Hogwarts Polybag im Warenkorb. Wer mehr über das GWP erfahren möchte: Folgend mein Review.


Heute schauen wir uns ein weiteres GWP an, diesmal aus einer Reihe, welche ich auf Zusammengebaut noch nicht vor der Linse hatte: Harry Potter. Es handelt sich um das Set 40577 „Hogwarts Treppenhaus“.

Die Harry Potter Reihe erschien gemeinsam mit dem ersten Kinofilm „Harry Potter und der Stein der Weisen“ im Jahr 2001 und bekam schon damals eine ganze Reihe modularer Sets, mit welchen man sich Schloss Hogwarts zusammensetzen konnte. Und auch heute gibt es (ganz offensichtlich) noch Harry Potter Sets, obwohl das Thema nicht wie Star Wars konsistent seit über 20 Jahren lief, sondern längere Pausen hatte. Seit 2018 ist es aber zurück, größer und besser als jemals zuvor! Im Jahr 2021 kehrte dann auch das modulare System aus den Anfangsjahrend es Themas zurück und wurde mit Kusshand zurückgenommen. Hehe, nur ein kleiner Scherz, offenbar hassen es viele, von dem was ich so höre.

Ich möchte heute aber nicht die Harry Potter Reihe reviewen oder das modulare System im Detail bewerten, sondern euch ein GWP vorstellen, welches noch kein offizielles Datum hat.

Die Eckdaten

  • Name: Grand Staircase / Hogwarts Treppenhaus
  • Teilezahl: 258
  • Minifiguren: 1
  • Retail-Preis: Gratisbeigabe bei Harry-Potter-Einkäufen ab Euro
  • Erscheinungsjahr: 2022
  • Zur Bauanleitung 🗺

Umfang und Zusammenbau

Aus der Box fallen die Anleitung, eine gute Menge Steine in Beige und dunklem Beige, sowie ein durchaus beachtlicher Stickerbogen.

Abgesehen von der Minifigur ist hier nichts bedruckt und alles was ihr an Details seht ist ein Sticker. Mit der Hilfe meiner Pinzette war ich aber in der Lage alle halbwegs gerade anzubringen. Manchmal hatte ich aber während des Baus durch die insgesamt 18 Sticker das Gefühl, dass ich mehr klebe als baue. Dafür die Designs selbst, wie wir später sehen werden fantastisch.

Auch sonst wirft der Bau eigentlich keine Fragen auf. Dann habe ich jetzt quasi noch Zeit mich über das neue Anleitungsdesign auszulassen. 😉

Meh…

Diese Kritik bezieht sich übrigens nicht speziell auf dieses GWP, sondern auf alle neuen Anleitungen, die dieses Design „ziert“. Die Idee dahinter ist, dass LEGO in naher Zukunft auf Papiertüten umsteigen möchte, welche ein weißes Design mit verblassten LEGO Steinen und der gewohnten Nummerierung tragen werden und sie nun das Anleitungsdesign diesen Tüten anpassen wollen, um ein „konsistentes Auspackerlebnis“ zu gewehrleisten… worüber man sich so alles Gedanken machen muss, ist schon interessant.

Leider gefällt mir dieses Design rein gar nicht. Es sieht leblos und trostlos aus, da fehlt mir einfach alles und das 3D-Rendering des Modells, wo nicht einmal die Figur in irgendeiner Pose steht, hilft dem Ganzen auch gar nicht.

Die Minifigur

Ha, die kenne ich! Das ist Hermine Granger. Sie ist nett gemacht. Den Torso haben die eingefleischten Harry Potter Fans bestimmt schon das ein oder andere Mal, da er immer wieder vorkam und die Standartkleidung der Gryffindor-Schüler ist. Schauen kann sie entweder glücklich oder erschrocken (vermutlich wenn sich die Treppe zu wild bewegt) und ihre Haare finde ich gut gelungen. Highlight sind hier aber das Rockteil und die Dual/Triple-Moulded Beine in kurz. Cool!

Ich gebe zu, jeder der mit dem Thema zu tun hat, hat bestimmt schon ein paar Hermine…n? Hermini? Die Mehrzahl von Hermine halt. Aber ich hatte die Figur noch nicht. 🙂

Das Treppenhaus

Zum Treppenhaus selbst gibt es an sich gar nicht mal so viel zu sagen. Es fängt die Szene im Film meiner Meinung nach aber ganz gut ein und hier helfen natürlich die Sticker viel.

An sich stapeln wir großteils Steine in Tan zu einer Eckwand, an welche dann die beklebten Gemälde gesteckt werden. Auch ansonsten sind ein paar Steine mit kleineren Bilder beklebt. Insgesamt rundet das das Gesamtbild wirklich ab. Was ich sehr gut finde ist, dass die Personen auf den Gemälden ebenfalls im Minifiguren-Stil gehalten sind. Neben Merlin sind hier auch viele Zauberer und Gelehrte zu sehen, die Harry Potter Fans sicher gefallen werden, die ich aber leider nicht kenne.

Eines was ich aber erkenne ist die „fette Dame“. Ziemlich unhöflich, dass sie alle immer so nennen, finde ich. Aber gut, wir reden von einer Welt, in der erwachsene Leute keine Gelegenheit auslassen ein kleines Kind mit der Tatsache, dass seine Eltern verstorben sind, zu terrorisieren. Auf jeden Fall finde ich, dass man sich hier für einen Print hätte entscheiden können, da es sicher etwas gewesen wäre, für das sich in der Harry Potter Welt immer wieder Verwendung gefunden hätte. Das Design selbst finde ich aber gelungen.

Natürlich gibt es aber auch die Treppe, welche auf einem Drehteller sitzt und sich damit wie im Film bewegen kann, um Zugang zu verschiedenen Räumen zu gewähren und zu verwehren.

Diese gefällt mir auch sehr gut vom Aufbau her. Leider hat sie aber keine Noppen, um Figuren zu plazieren.

Die Rückseite des Modells ist wenig spannend. Aber hier sehen wir, dass sich dieses Modell mit dem modularen Hogwarts-System verbinden lässt, auch wenn ich glaube, dass es von den Maßen nicht wirklich richtig reinpasst und ich sehe auch keine wirkliche Möglichkeit hier „einfach modular“ aufzubauen und ein echtes Treppenhaus zu haben. Testen kann ich das nicht, da mir die anderen Sets fehlen.

Fazit: 40577 Hogwarts Treppenhaus

Ich finde das GWP durchaus gelungen und denke auch, dass es für sich alleine ein nettes kleines Displayset ist. Spielen kann man hiermit natürlich nicht großartig. Es enthält auch ein paar nützliche Aufkleber für MOCs, mit all den Gemälden.

Wie gut es sich eignet um mit anderen Hogwartssets verbunden zu werden, stünde noch zu Debatte aber ich glaube nicht, dass es dafür allzu gut wäre. Dennoch empfehle ich das GWP obwohl es kein absolutes Must-Have ist. Es enthält gute Teile sieht gut aus. Als Gratisbeigabe sehr gelungen, auch wenn ich mein Lieblings-GWP für dieses Jahr schon gefunden habe.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Nette Gratisbeigabe
  • Genug Harry Potter Sets erscheinen, das Erreichen der Hürde ist kein Problem
  • Viele schöne, wenn auch bestickerte Gemälde
  • Nützliche Teile
  • Nur als GWP erhältlich
  • Gefühlt mehr Sticker als Teile

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Soweit mein Ausflug in die Welt des Jungen, der überlebte! Was haltet ihr von diesem GWP? Habt ihr vor es zu ergattern? Welche Sets wollt ihr euch zulegen?

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

15 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hallo, Jonas, danke erstmal fürs Review, ja, ich habe vor es zu ergattern und ich hoffe, dass es sich mit den anderen Sets verbinden und implementieren lässt. Hermines haben wir alle, aber mit Rock doch nicht so viele. Ich werde auch versuchen, die Treppe mit ein paar Noppen für Figuren zu versehen, vielleicht werden ein paar Bilder durch doppelte Froschkarten ergänzt oder ausgetauscht. Dass sie die Dicke Dame nicht gedruckt haben ist eigentlich verständlich – ist ja eher selten im Einsatz – aber womöglich gibts ja mal ein Gryffindor Set, wo sie dann gedruckt zum erscheint.
    Also, morgen früh werde ich mir das Orden des Phönix Hauptquartier eintüten lassen im Online Shop und dann freue ich mich schon aufs Bauen (wie schon bemerkt – Potter Mania im Winter mit Hörbuchbegleitung).

  2. The Storytelling Brick

    14. Juli 2022 um 10:07

    Feines GWP so an sich. Die Grafiken sind schick, allen voran das Gemälde mit der Grande Dame. Leider halt nur Sticker. Allerdings werde ich passen. Nach den min. 150,- Euro für das Forestpeople Hideout -GWP im letzten Monat und dem Abgreifen der doppelten VIP-Punkten vor zwei Tagen, will ich mir kein weiteres Legozeugs leisten und schon wieder eine hohe Summe an LEGO überweisen. Die Intervalle zwischen den Kaufanreizen sind mir mittlerweile zu kurz und es hat bei mir eine Übersättigung stattgefunden.

    • Generell merke ich an Hand der Vielzahl an neuen Sets monatlich, dass man nur noch schwer hinterherkommt und, zumindest bei mir, ich bei vielen Sets mittlerweile die Finger weg lasse, weil es zu viel wird.

      • The Storytelling Brick

        15. Juli 2022 um 12:45

        Ja, stimmt schon. Allerdings hängt das auch sehr stark von den eigenen Vorlieben und Sammelsüchten sowie begehrten Sammelgebiete ab. Manche mögen alles haben, andere nur die Hälfte, andere nur einen Bruchteil davon und manch einer punktuell. Letztes bin ich leider nicht, erstes zum Glück allerdings auch nicht^^ Dennoch empfinde ich die sehr hohe, fast schon monatliche, und vor allem höchstpreisigste Schlagzahl an AFoL-Sets zu überbordend und erschlagend. Tolle Sets werden bei mir mittlerweile nur mit „hm, joa, nett, ok, kann man schonmal machen“ statt „Wow, hammergeil!“ quittiert. Abnutzung at its best. It is just too much in a short time…

  3. Das teil-exklusive Set habe ich gekauft, als es das Hideout gab, und die anderen Sets habe ich mit viel Rabatt anderswo gekauft. Daher wird das leider nichts mit dem Stiegenhaus. Schade, andererseits wird das heuer sowieso ein seeeehr teures Lego-Jahr, da sind mir Rabatte wichtiger.

  4. Ist zwar nichts für mich, aber mir gefällt die gebaute Treppe und die Fensterbänke, die Ideen werde ich mal in meine Mocs einfließen lassen.

  5. Habe gerade auch noch das Polybag 30435 mit diesem Mini-Hogwarts dazubekommen – freu!

    • Lieben Dank für den Hinweis, Susanne! Das gibt es noch „on top“. Die Information ergänze ich oben. 🙂

      • Braucht es dafür einen Code oder ist das Poly German-exclusive, im CH Online Store leider nur „grosse“ GWP im Warenkorb?

        • In Österreich war auch nur das GWP drin im Warenkorb, das Polybag erschien dann auf der Bestätigungsmail. Freu ich mich drüber.

        • Hallo Roogz,
          bei mir über den Shop in D lagen heute früh überraschend vier Sachen im Warenkorb, als ich nachsah erspähte ich die beiden HP-Sets, die ich kaufen wollte, das Treppenhaus und das Polybag. Inzwischen scheint die 30435 in D aber aus zu sein. Ich habe heute früh leider nicht geschaut, ob es auch in der Schweiz dabeigewesen wäre. Sorry!

        • Das Polybag gab es ab 40€ dazu. Ist seit Mittag schon nicht mehr vorhanden. Ob es Deutschland exlusiv war, weiß ich nicht.

  6. Das kleine Polybag habe ich gesehen im Warenkorb. Aber Hauptsache die Treppe gelangt zu mir. 🙂

  7. Des Anke erst mal für das Review, eigentlich muss ich zustimmen, nichts zu ergänzen. Ich finde ja die 2018er Linie von HP besser, als die aktuelle, daher bin ich eher an sets ausserhalb von vorwärts und/oder interessanten minütige interessiert. Empfinde daher keinen Bedarf für das gwp, spare derzeit auf Cantina und Harrison Ford als Indy 😉 natürlich auch das spaceship und die burg, HP also derzeit nicht das wichtigste. Auch City steht heuer wieder hoch im kurs, die Lebensmittel bzw farmsets sind für mich als Städte Bauer essentiell.
    Gutes Gwp, nix für mich, schade, das es auf hp beschränkt ist

    • Finde auch das die 2018er Linie besser war. Bei der aktuellen Linie sieht man zu deutlich das an jeder Ecke gespart wurde. Und Minifiguren interessieren mich zu wenig, als das ich bereit wäre für bestimmte jeden Setpreis zu bezahlen. Gerade das ja keine Unterschiede bei den Produktionskosten gibt.

      Das GWP finde ich sehr nett und habe es mir geholt. Bei GWPs kann ich auch Sticker akzeptieren. Auch wenn ich den Punkt des Reviews das man die Drucke auch für andere Sets hätte verwenden könnte, genauso sehe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.