LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

September-Neuheiten
» 21335 Motorisierter Leuchtturm
» 40573 Weihnachtsbaum
» 76405 Hogwarts Express

LEGO Harry Potter 76407 Heulende Hütte im Review

Die Heulende Hütte - sowie die peitschende Weide

Die LEGO Harry Potter 76407 Heulende Hütte – Schauplatz in mehreren Bänden „Harry Potter“: Wie hat LEGO den Ort umgesetzt?

Heulende Hütte – das klingt nach Gespenstern, Geistern, Grusel – und gewissermaßen ist es das auch. Die heulende Hütte erscheint im Jahr 2022 zum zweiten Mal als LEGO Set – der Vorgänger hörte auf die Setnummer 4756 und kam im Jahr 2004 auf den Markt – das diesjährige Set mit der Nummer 76407 ist am ersten Juni zu einer UVP von 89,99 Euro sowohl bei LEGO direkt als auch im freien Handel erschienen.

Aufbau

Der Aufbau geht zügig von der Hand – es dominieren die Farben braun und weiß. Zuerst wird die peitschende Weide gebaut, an diese wird die heulende Hütte angeschlossen.

Peitschende Weide

Das Finale des dritten Teiles „Harry Pottter und der Gefangene von Askaban wird durch das Verschwinden von Rons Ratte „Krätze“ eingeleitet. Die drei finden sie bei einem Besuch einige Wochen später in Hagrids Hütte wieder – an jenem Tag, an dem das ungerechtfertigte Todesurteil am Hippogreif Seidenschnabel vollstreckt werden soll. Auf ihrem Rückweg zum Schloss – mit Krätze in der Tasche – werden Sie von einem schwarzen Hund angegriffen, der Ron schnappt und mit ihm im Wurzelwerk der peitschenden Weide verschwindet.


Hilfe! Ich werde entführt!

Die Weide hat ihren Namen von ihrer Eigenschaft, sich kräftig gegen jeden zur Wehr zu setzen, der ihr zu Nahe kommt.

Astwerk

Dieses Charakteristikum hat LEGO durch eine Kurbel an der Seite umgesetzt – durch zwei Zahnräder dreht sich der Baum munter im Kreis.

Kurbel

Mir gefällt die Weide besser als die Version im Set 75953 aus dem Jahr 2018 – das Vorgängermodell erinnerte mich immer an einen Tintenfisch mit Tentakeln. (rechts die alte, links die neue Version)

 

Heulende Hütte

Mit Hilfe von Hermines Kater Krummbein, der leider nicht im Set enthalten ist, gelingt es dem Trio jedoch, die Weide zu lähmen – sie folgen Ron und dem Hund in den Gang – und verlassen so das sichere Schulgelände. Nach einem guten Stück Wanderung erreichen sie die heulende Hütte – einen einsturzgefährdeten Bau oberhalb des Dorfes Hogsmeade.

Die Heulende Hütte!

LEGO setzt zum einen auf auf ein leicht verdrehtes Obergeschoss, als auch auf bedruckte (1×4) sowie beklebte (1×6) Bretter, um die baufällige Struktur des Gebäudes hervorzuheben. Gerade aufgrund dieser Drehung gefällt mir die Frontansicht sehr gut.

 

Die Drehung haben die Designer durch zwei Turntables in der Decke des Erdgeschosses umgesetzt. An der einen Seite ist ein Schornstein angebracht – an der anderen eine Art geheimer Eingang – denn durch die Vordertür ist schon seit Jahren niemand mehr getreten.

Erdgeschoss

Das Erdgeschoss hat LEGO durch eine Kiste in der Ecke, einen Stuhl und eine Laterne recht einfach aber zweckmäßig ausgestattet.

Obergeschoss

Erstes Aufeinandertreffen

Im Obergeschoss der heulenden Hütte treffen die drei auf Sirius Black – den sie für den Mann halten, der Harrys Eltern an Voldemort verraten hat. Er ist ein Animagus – kann sich also in ein Tier verwandeln. Er war der schwarze Hund.LEGO hat sich eng an der Filmvorlage orientiert – und das Obergeschoss mit Bett, Flügel und Kamin ausstaffiert.

Ohne Minifiguren

Harry – in der Annahme, den Verräter seiner Eltern vor sich zu haben – will Rache üben – doch  ihr Lehrer Remus Lupin ist ihnen durch den Gang gefolgt und kann dies abwenden. Er offenbart ihnen, dass nicht Sirius der Verräter sei – sondern Peter Pettigrew, ebenfalls ein Animagus,  – verwandelt in eine Ratte. Und tatsächlich – Rons Ratte Krätze erweist sich als Pettigrew!

Der Vollmond

Lupin und Sirius wollen daraufhin Pettigrew töten – doch Harry greift ein und möchte, dass dieser durch einen Dementoren bestraft werden – und nicht sein Pate und Lupin zu Mördern werden.

Als wäre das nicht genug Verwirrung, taucht plötzlich auch noch Severus Snape auf – er ist im Set leider nicht enthalten. Als sie wieder an der Schule angekommen sind, soll der gefesselte Pettigrew an die Dementoren übergeben werden – doch der Vollmond erscheint am Himmel und Lupin verwandelt sich in einen Werwolf – und Pettigrew flieht!

Die Verwandlung hat LEGO mit einer Art Drehteller realisiert – und um die beiden Seiten unterscheidbar zu machen, ist oben ein Vollmond, sowie ein „nur bewölkter“ Himmel angebracht.

Der Vollmond leuchtet im Dunkeln nach – eine hervorragende Verwendung der wiedereingeführten Farbe!

Die Figuren

Insgesamt sechs Figuren beschert uns der Bausatz. Lupin in Werwolf-Form ist sicher ein Highlight – die Beine kennen wir bereits von Demorgogon aus Stranger Things (75810)

Sirius bleibt mit unbedruckten Beinen etwas hinter den anderen Umsetzungen seiner Person in diesem Sommer zurück – Pettigrew überzeugt dagegen auf ganzer Länge. Die Ratte ist Standard, der schwarze Hund aber sehr spannend bedruckt.

Die drei Helden sind mit den Drucken unterwegs, die in diesem Jahr schon in einigen Sets für ie verwendet worden sind – was aber auch daran liegt, dass diese Sets in der Handlung genau hintereinander liegen.


Das Set wurde mir von LEGO für eine Rezension zur Verfügung gestellt – der Bericht gibt jedoch nur meine eigene Meinung wieder.

Fazit

Ein sehr gelungener Bausatz – viele Aspekte machen die heulende Hütte für mich zu dem Highlight der diesjährigen Harry Potter Welle. Ich bin während des Bauens wieder voll und ganz in die Handlung versunken – man hat dies vielleicht auch im Review gemerkt. Das Set bietet einfach die ideale Möglichkeit, dieses Finale nachzuspielen. Die peitschende Weide sieht bedeutend besser aus als ihr Vorgänger. Die Dreh- / Verwandelfunktion von Lupin zum Werwolf gefällt mir ebenfalls sehr gut. Der nachleuchtende Vollmond ergänzt den Eindruck ebenso wie ein spannedes Bauerlebnis (die gedrehte zweite Etage) und viele schöne Steine in ansprechenden Farben. Auch die Figuren wissen zumindest mit Pettigrew, dem schwarzen Hund sowie vor allem mit Lupin als Werwolf zu überzeugen.

Eure Meinung!

Wie gefällt euch das Set? Schreibt eure Gedanken sowie gerne auch Wünsche an weitere Ergänzungen für die magische Themenwelt in die Kommentare!

Johann Härke

Interessiert sich für LEGO Harry Potter, Modular Buildings und Beleuchtung seiner Stadt.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Geschmäcker sind verschieden – mir gefällt die 18er Weide besser 😉
    Aber so im großen und Ganzen ist das Set sicher eines der besseren der neuen Welle (trotz der Dopplung der weide zur 18er Version ;))

    Die Hütte an sich krankt an den üblichen „Fehlern“ (nicht genug Spieltiefe, Sticker – wir kennen das alle … 😉
    Ich hätte lieber die Hütte zu Frühlings/Sommerzeit und nicht Winter gehabt – Da spielt nämlich die beschriebene Szene – im Winter war doch die Geschichte mit Malfoy 😉 – und der ist ja wie so viele andere Wichtige „Personen“ nicht im Set enthalten – Grins.

    Figuren – Lupin+Sirius + Pettigrew + ihre Tierformen sind passend – das Trio – net scho wida 😉

    90euronen – etwas teuer, trotzdem bin ich geneigt das auf meine Liste zu setzen – kein must have, aber ein may have 😉

    • Ich stimme dir zu, wenn man die Szene nachspielen möchte, dann stört der Schnee natürlich etwas. Ich finde es aber dennoch ganz gut, dass man das winterliche Aussehen gewählt hat, da sich die Heulende Hütte somit gut zu den beiden anderen Häuser aus Hogsmeade geselltt (am Rande dieses Dörfchens steht ja die Hütte).
      Preislich merkt man leider, dass hier die Minifigurensammler zur Tasche gebeten werden, 90 EUR sind echt hart. Ich hab das Set für um die 60 EUR bekommen und finde das immer noch viel Geld für viel Fassade und 4 nette Figuren (das Trio gibt es im gleichen/ähnlichen Outfit auch im Krankenflügel und Harry und Hermine auch noch mal bei Sirius Rettung). Aber es zwingt mich ja niemand, es zu kaufen 🙂

  2. Bevor sich hier den Potterheads die Nackenhaare aufstellen: Es heißt PETTIGREW. 😉

    • Argh – ja, das stimmt, korrigiere ich sofort! Danke dir! (Memo an mich: beim nächsten Mal doch noch mal googlen und nicht nur auf die Erinnerung vertrauen)

  3. Sehr schönes Set und für mich gemeinsam mit der Thestral-Kutsche das Highlight der aktuellen Welle. Super finde ich, dass sie das Set winterlich angesiedelt haben. So passt es perfekt zu Hogsmeade oder auch dem Uhrenturm.

    Ein kleiner Wermutstropfen ist die doppelte Peitschende Weide. Noch dazu gefällt mir die vorhergehende (deutlich) besser.

    Die Figuren (Lupin, Sirius, Pettigrew) gefallen mir auch ganz gut. Die Verwandlung bei Lupin ist natürlich großartig. Die Heulende Hütte selbst ist auch ganz nett geworden.

    Für 60 bis 65 Euro in Aktion ein echt tolles Set.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.