LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

September-Neuheiten
» 21335 Motorisierter Leuchtturm
» 40573 Weihnachtsbaum
» 76405 Hogwarts Express

LEGO Ideas 21335 Motorisierter Leuchtturm offiziell vorgestellt!

LEGO Ideas 21335 Motorisierter Leuchtturm

Das nächste LEGO Ideas Set 21335 Motorisierter Leuchtturm offiziell vorgestellt! Alle Infos zum großen Leuchtturm!

Das nächste Ideas Set wurde soeben offiziell vorgestellt! Der 21335 Motorisierte Leuchtturm geht noch vor dem Set 21336 The Office in den Verkaufsstart! Mit 50 Zentimetern Höhe ist der Leuchtturm nicht gerade klein und steht auf einer dunkelblauen 32×32 Grundplatte. Das Licht ist (wie der Name des Sets schon andeutet) tatsächlich motorisiert.

Die Eckdaten

Details

Zwei Minifiguren plus Möwen sind im Umfang enthalten, die das Modell etwas beleben.


Das Dach des Hauses neben dem Leuchtturm kann abgenommen werden, sodass auch der Innenraum erkundet werden kann. Dort sorgen einige Details für eine nette, maritime Atmosphäre.


Lifestyle Bilder

Eure Meinung

Was haltet ihr von dem motorisierten Leuchtturm? Spricht er euch an oder habt ihr andere Sets auf der Wunschliste? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

54 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Der Turm sieht gut aus.
    Und da ich microfig ohnehin nicht mag, nehme ich den Wechsel des Maßstabs positiv wahr.

    ABER: Der Preis ist ein absolutes no go – für 2000 Teile. Und ja, Motor und Licht….ist mir schon klar.

  2. Meine Güte… 300 Euro. Das geht so nicht mehr, LEGO! 2.000 Teile… das ist schlichtweg zu viel Geld für solch ein Set – Motorisierung hin oder her. Optisch holt mich der Leuchtturm dem ersten Eindruck nach auch nicht ab (das Haus jedoch schon!). Womöglich, weil die hier in Norddeutschland anders aussehen. 😉

    Gut hingegen ist, dass der Turm im Minifiguren-Maßstab das Weges kommt. Wobei er so mit dem Entwurf ob des anderen Maßstabs (Microscale) nichts mehr gemein hat.

    • Das ist ziemlich genau meine Meinung. Irgendwie passt das Aussehen nicht, aber der Minifigurenmaßstab passt. Das Gesamtpaket ist aber nichts für mich.

      • Genau, die Anpassung halte ich für vernünftig. Minifiguren–Maßstab hat ja selten was mit der Realität zu tun. Und es darf und soll ja auch verspielt sein. Aber wenn ich sehe, wie viele Teile alleine für den Hügel weggehen… da denke ich ja gleich wieder an die Baseplates mit Erhöhung der 80er Jahre. 🙂

        • Wenn der Preis nicht währe, würden die Teile für den Hügel auch nicht stören.
          Ich finde es eher Traurig, dass das stürmische Meer im Wesentlichen aus einer leeren Baseplate besteht. Ein paar Fliesen a la Ninjago Sets wären hier schon ein nettes minimum gewesen.

          Viele Grüße

    • Optisch finde ich das ganze schon gut und würde zum Angelladen glaub ich passen. Aber preislich mindestens 100 Euro zu hoch angesetzt. Selbst wenn man die wertvolle Technik, also Motor für 35 Euro (!), Batteriebox für 35 (!!!) und LEDs für 15 Euro (!!!) berücksichtigt (ggf. noch einen Leuchtbrick?)….

      Damit von meiner Liste gestrichen 🙁

    • @Andres
      Ich habe mir hierzu nochmal euer Interview zu der 10268 angesehen. Bei dem ihr dann zu dem Schluss kommt, dass es unter Berücksichtigung all der Teile immernoch teuer ist, aber nicht sehr – 150 € [~18c ppp] hätten für euch gepasst, bei 800 Teilen + PF + seltenes Teil (Kabel).

      Da frage ich mich jetzt in wie weit z.B. Du als Lego-Connoisseur ;P Sonderteile, Funktionen, inkludierte Elektronik, Aufwand…. wertschätzt oder eben nicht.

      Ganz platt:
      Wieviel Euronen ist der Reflektor wert? Hätte man sich die Entwicklung der Linse schenken sollen?
      Wieviel ist alleine die Tatsache, dass es funktioniert wert?

      Oder andersrum:
      2000 Teile bei 10c ppp [alles teurer geworden usw usf, großzügig hochgerundet] = 200 €
      Ein Leuchtturm ohne Licht, Motor und Linse – wäre das besser gewesen? Sind die drei Komponenten + funktionierende Leuchtturmlampe 100€ wert?

      Bei 40€ für die Elektronik: Ist alleine die Tatsache, dass es funktioniert 60 € wert?

      Ich bin mir da nicht sicher.
      Ich vermute ein einfacher Leuchtturm ohne den Schnickschnack oder mit geklemmtem Lightbrick hätte für Unmut gesorgt und wäre nicht gut angekommen.
      Von daher ist es aus meiner Sicht die einzig valide Lösung.

      Wieviel wäre mir das wert? Keine Ahnung, 200-250€ UVP[1] wären denke ich passend im Vergleich zu anderen Sets – das war aber prä 2022… Preise mussten erst malig deutlich angezogen werden und wären wir eher bei 240-300€…. und genau da sind wir jetzt. Und es überrumpelt einen, wie mich immernoch jede Woche die Lebensmittelpreise überrumpeln 😉

      Daher fürchte ich, dass es kein überzogen teures Set gewesen wäre(!), es einem aber jetzt so vorkommt. Was aber nichts daran ändert, dass die Leute weniger Geld haben und gleichzeitig die sets teurer werden… lul… :<

      Man müsste aber eventuell, leider Gottes, für eine einigermaßen standhafte Vergleichbarkeit die alten Gewohnheiten neu ausrechnen bevor man auf einen PPP schimpft 😉

      [1] Das wäre die Lego-UVP Einschätzung, die ich immer zu teuer finde. Wenn ich selber ein Set schätze, liege ich immer ~15-20% unter der wirklichen UVP xD

      • Angelladen + 20% Inflation seit 2017 + 50 Euro für die Technik = 230 Euro.
        Bei 25-30% Rabatt würde ich einen Kauf erwägen.
        Für 180 Euro (Angelladen+Inflation) hätte ich auch gut auf die Technik verzichten können, die ich vielleicht dreimal herzeige bevor ich die Batterien wieder entferne.

        Die Frage ist allerdings, ob man einem Unternehmen, das die Produktion von Europa in Billigländer auslagert, überhaupt die volle europäische Inflation abgelten möchte.
        Ich habe es nett gefunden, dass früher manche Bauteile aus meinem Heimatland gekommen sind. Das kann das Werk in Vietnam oder sonstwo nicht bieten.

        • Da PPP ja sowieso immer so die Sache ist [große Teile, kleine Teile, Sonderteile,…] würde ich das Set vor dem endgültigen Urteil zumindest mal wiegen und Sticker/Prints checken 😀

          Ist halt schwierig abzuschätzen, weil man die Kostenverteilung eh nicht kennt. Einige Kosten werden kaum gestiegen sein, andere sicher um mehrere hundert-%….

          Daher frage ich mich auch eher allgemein, ob man bestimmten Eigenschaften, wie Funktionen oder Design, einen Wert beimisst. Oder ob Preis-Leistung in der Lego-Welt einen reinen Materialwert darstellt.
          Lego bepreist ja auch sicher immer mit Blick auf den Haben-Wollen-Faktor/Zielgruppe (und liegt regelmäßig daneben xD).

          Bzgl. Produktionsstandorten:
          Es ist nicht nur wegen der Kosten, sondern auch zur Vermeidung von Umweltverschmutzung wichtig da zu produzieren, wo man verkauft. Man hat also im Wesentlichen ein Optimierungsproblem vor sich, weshalb die Fabrik in Vietnam hauptsächlich den asiatischen Markt beliefern wird.

          Es ist bestimmt schon über 20 Jahre her, da wurde Lego wegen seiner zentralen von-einem-Punkt-in-die-ganze-Welt-verschiffen-Methode hart von Greenpeace kritisiert. Die Konkurrenz ist noch nicht bekannt genug, die werden mit sowas noch verschont ;D.

  3. Andere Sets auf der Wunschliste – ja, natürlich! Spricht mich der Leuchtturm an – ja, natürlich! Ich sehe ihn quasi schon neben meinem BDP-Kutter, dem Angelladen und dem Shrimp Shack. Wann bzw. ob ich ihn erwerben werde, ist aber nicht klar, der Hogwarts Express hat auf alle Fälle Priorität, das neue Modular Building im Januar auch. Zudem lässt mich der Preis schon schlucken – hui, diese Elektrokomponenten müssen wirklich aus edlen Materialien bestehen. Uiuiuiui, LEGO macht mir die Selbstkontrolle nicht leicht … sehr schickes Modell!

    • Ich finde den Leuchtturm richtig schön! Hier vom Süden aus betrachtet ist er nahezu perfekt (kein Meer weit und breit, also keine Vergleichsmöglichkeit @ Andres 😉). Vor allem das kleine Haus ist sehr romantisch . Aber wie Du sagst, Susanne: der Hogwarts Express, das neue Modular Building und natürlich auch das Winter Village Set stehen weiter oben auf der Liste. Und es gibt bei mir in der Stadt auch kein leuchtturmwürdiges Gewässer. Für die Felsen hätte ich in einem diffus im Kopf herumschwebenden Hogwarts Moc schon Verwendung, aber der güldene Motor??? Wir bleiben stark!

  4. Ein nettes Set, aber für die Teileanzahl fast 300 € ?
    Puhhh sorry aber da muss ich verzichten. Bei 150 € hätte man drüber nachdenken können.

    • Ja. Wie das Vincent van Gogh – Sternennacht Set (ebenfalls Ideas). Das hat mit 2316 Teilen sogar mehr Teile, kostet mit seinen 169,99 € nur fast halb soviel. Auf den Teilepreis gerechnet ist es mit 7,3 Cent pro Teil exakt der halbe Preis (und bei der Sternennacht sind jede Menge riesiger Plates und Bricks dabei). Verstehe das ganze nicht. Ein lächerlicher Motor mit LED wird ja wohl kaum den Preis verdoppeln…

  5. Er gefällt mir sehr gut, auch wenn die Proportionen nicht ganz ideal gelungen sind.
    Bei 300 Euro ist ein Kauf aber kein Thema. Sorry Lego, da bin ich raus.

  6. Ralf | Grevenbrick

    18. August 2022 um 17:05

    Für mich (fast) perfekt: Ich tausche nur noch alles Beige durch Sandgrün aus – und schon passt’s zum Alten Angelladen. Dazu noch der ebenfalls in Sandgrün umgebaute Kutter aus dem BDP… Herrlich!

  7. Echt jetzt? 300.- Euro??? Mir bleibt bloss sprachloses Kopfschütteln…..
    Gestern hab ich bei der Preisdiskusion noch mein Hobby mit einem Löwenherz verteidigt. Jetzt hab ich gerade Schnappathmung.
    Sehr geehrte Damen und Herren von Lego! 2000 Steine, ohne überragendes Design,für 300.- Euro! Da muss ich passen!

  8. Oh man. Es sieht toll aus, aber der Preis ist leider ein echter Deal-Breaker. Ich glaube, da warte und spare ich eher auf die Sets zu Avatar.

  9. Ich sag mal so, die Vestas Windkraftanlage war vom Cent/Teil noch schlimmer(hatte aber auch größere Teile) und ich bin trotzdem irgendwann schwach geworden. Der Leuchtturm spricht mich wirklich an, aber bei dem Preis warte ich erst einmal ab ob das Set in den ausgewählten Fachhandel kommt, auf jeden Fall kein Day-One-Kauf. 230€ wäre in meinen Augen ein „angemessener“ Preis gewesen, mal schauen wie viele AFOLs Legos Greedflation mitgehen.

  10. Ich finde, der Leuchtturm ist ein wirklich schönes Set, dass für mich bei einem irgendwie plausiblen Preis ein Day One Kauf gewesen wäre. Aber bei 300 € für ca. 2000 Teile sag ich nein Danke.
    Und das nicht weil ich mir das Set nicht leisten könnte. Bei diesem Abstand zwischen plausibel und gierig wird es bei mir zur Prinzipfrage. Und das passiert leider immer häufiger.
    Dann lieber ein schönes altes Set am Zweitmarkt. Sorry Lego.

  11. Find ich schon schick und paßt perfekt im meine Vitrine, vielleichtmal irgendwann im Sale. Bleibt nur die Frage, wann gibt’s hier das Review zum Turm???

  12. Was zur Hölle……?
    300€ ?
    So sehr mich das Set optisch auch anspricht, bei dem Preis bin ich definitiv raus.
    Da ist Lego weit über das Ziel hinaus geschossen. 200€ hätte ich noch irgendwie verstanden.
    Das ist wieder Öl ins Feuer für alle Lego wegen seiner Preise sowieso schon kritisieren. Diese Leute bekommen jetzt leider (in diesem Fall zurecht) mehr Zustimmung.
    Schade eigentlich, da ich immer noch Lego sehr mag. Ich denke da jetzt auch an den Designer der ja so weit ich mich erinnern kann einen kleinen Teil vom Gewinn mit diesem Modell abbekommt. Das Modell wird wegen des Preises bestimmt kein Hit wie die Apollo.

  13. Jep, der müsste 100€ im Preis fallen, damit ich mir ernsthaft überlege den anzuschaffen.

  14. Ich finde das Set schaut super aus, allerdings bin ich bei dem Preis auch raus. Für 300 Euro muss man lange stricken und dafür sind es einfach zu wenig Teile. Danke an den Designer für die tolle Kreation und schade, dass die Wertschätzung uns treuen Käufern gegenüber auf gewissen Ebenen so gering ist.

  15. finde das Set genial,aber 300 ist defenitiv zu viel,bei 20 % weniger,würde ich mir es überlegen.Ich hoffe auf Rabatte nach Weihnachten

  16. Putziges Türmchen, aber auch nicht mehr. Und bei der Konkurrenz gibt es mittlerweile interessantere Leuchttürme, die mehr können und weniger kosten.

    • Ich habe ausschließlich Lego und werde daran wohl so schnell auch nichts ändern, nichtsdestotrotz war dies auch mein erster Gedanke als ich vor einiger Zekt gewisse Leaks zu dem Set sah…die Funktion ist in der Realität bestimmt nicht uninteressant, aber das Meer und der reine Turm sehen wirklich mau aus…ungewohntes Preisniveau für Lego Ideas, selbst im Vergleich mit den meisten aktuellen Sets.

  17. Höhöhö, mhhh, höhöhö, mhhhhh, 300 Euro, Muhahaha.

    Also wenn da kein Gelbgold im Inneren der Steine ist, kann Lego das behalten.

    Das Set ist aber schön gemacht, keine Frage. Bei 179,- würde ich drüber nachdenken.

  18. Ich hab schon anderswo geschrieben, dass mir das Set gefällt und , sollte der Preis unter 240 oder so fallen es definitiv auf der „Liste“ steht.
    Ich frage mich jetzt nur, ist manchen der Preis zu teuer, weil das Set nicht gefällt, oder gefällt das Set nicht weil zu teuer ;)?
    Was ist die Elektrik (Elektronik wärm mir zu hoch gegriffen) wert? 70? 80? 90?, zieht man das ab kommt man auf um die 10ct/teil (etwas darüber) – das ist für mich noch „akzeptabel).
    Wie oft wurde gejammert, weil die Motorisierung nicht beilag? Das Set ohne Motorisierung für 230/220/210 – wär das OK?
    Weils angesprochen wurde… Leuchtturm der Konkurenz. ich meine das gabs sets in Sandgrün, 😉 oder der neue astronomische Turm der Leuchte 😉 230 Euronen und 7000 oder so Teile? Ist es das wert?
    Ich sags offen – 7000 Teile wo der Großteil wahrscheinlich Miniteile zum berghochziehen sind, wären mir auch nicht recht – der „Felsen“ von Lego verwendet mmn gerade den Richtigen mix zwische BURP (und Familie) und Kleinteilen 😉 und der Platz dürfte durch Schatzhöhle und Batteriebox auch gut genutzt sein.
    Habts wahrscheinlich mitbekommen – mir gefällts 😉 trotzdem ist mir 300 definitiv zu viel….

  19. Mir gefällt das Set selbst super, also der Leuchtturm. Ich mag die stürmische Nacht Atmosphäre und generell die Optik.

    Beim Preis bin ich aber wohl leider auch raus. 300 Euro ist er mir nicht wert 😞

  20. 300€ für 2000 Teile? Ok LEGO, ich bin raus. Und NEIN ihr könnt mir nicht erzählen das motor, licht und BATTERIE Box das geld nur ansatzweise wert ist. Besonders wenn ich schaue was so ein Paar kleine LEDs kosten

  21. Also, mein Vorschlag für alle, den der Preis zu hoch ist, ab zur Konkurrenz und dieses Modell einfach mit den Konkurrenzsteinen nachbauen… Anleitung kommt ja online und das sollte doch viel günstiger sein… Einen Karton benötigt man doch nicht… Und da sind die Steine auch bedruckt zu bekommen… 😉

    Mir macht LEGO es einfach nur etwas schwerer, was ich kaufe… (hab es schon ein paar mal gelesen) gefällt mir in der Gesamtkomposition sehr sehr gut. Gerade die kleinen Minifiguren passen klasse und die Farbwahl der Aussenmauerung kommt sehr gut an bei mir… nur kommt die Razor Quest auch noch… 🙂

    • Warum kommt von dir immer der Kommentar dass man doch zur Konkurrenz gehen soll wenn der Preis nicht gefällt? Ist doch legitim die Meinung zu dem überzogenen Preis zu äußern. Es ist halt schade dass mittlerweile bei jedem großen neuen Set die Preisdiskussion an erster Stelle steht weil alle jedes Mal geschockt sind was Lego mittlerweile für ein neues Produkte haben will. Diese Diskussion gibt es schon lange aber nicht in diesem Ausmaß wie in diesem Jahr. Ich denke die meisten hier wollen nicht zur Konkurrenz und es ist außerdem momentan nicht möglich das Set aus Konkurrenzsteinen zu rebricken, weil kein Anbieter Einzelsteine in dem Ausmaß anbietet wie Lego. Das traurige ist ja dass viele hier sich früher solche Sets leisten konnten und jetzt eben nicht mehr, deswegen ist dein sarkastischer Kommentar auch eher unpassend.

      • @Zoli Und es typisch, daß wenn einer in die Kerbe des Jammerns hineinhaut, dass diese Reaktion kommt. Du hast den Sarkasmus des ersten Teils meiner Aussage nur nicht verstanden.
        Im Moment schaut man auf die Kommentare und in so gut wie jedem Post liest man gleich über ein Preis. Und nicht lange, dann kommen die Produkte der Konkurrenz in einigen Antworten. Und genau da wollte ich einfach mal reinhauen… 😉 Da bei allen Alternativven alles Bester zu sein scheint… nenne ich Sarkasmus… Dies nur zur Erklärung…

        Oder wie die Werbung so schön formuliert: dann geh doch zu netto… lol

        Die reine Preisdiskussion, da hast du vollkommen Recht, verführt zur Diskussion und ist dann als Produkt in aller Munde… 😉

  22. Lego scheint sich der Sache sehr sicher zu sein. Die denken wahrscheinlich, dass sie den Angelladen viel zu billig verramscht haben (immerhin war er EOL schnell über 300€), und versuchen jetzt alle jene zu triggern, die ihn damals abgegriffen haben. Nur vermutlich rechnen sie nicht damit, dass gerade angemessene Preis des Angelladens mit mit für den Erfolg verantwortlich war ^^.

  23. Mir gefällt das Set optisch gut, auch wenn es vom ursprünglichen Design abweicht. Dass es im Minifiguren Maßstab ist, finde ich persönlich klasse.
    Aber dieser Mondpreis… inakzeptabel.

  24. Das Modell des Leuchtturms finde ich sehr schön! Auch, wenn das Haus des Leuchtturmwärters etwas klein wirkt! Aber insbesondere auch die Umsetzung im Minifigurenmaßstab finde ich sehr ansprechend. Ansonsten bleibt mir leider aber nur die Beurteilung meiner vielen Vorredner hier: Der Preis geht überhaupt nicht! Da bin ich dann leider auch raus! Eigentlich müsste der Leuchtturm ein Ladenhüter bleiben…!

  25. Ihr jammert alle über die 300 Euro ?

    „Eure Armut kotzt mich an“
    So, blöder Spruch beiseite 😉

    Es ist ja schon alles geschrieben.
    Bei Werbebild 3 dachte ich….ah, das bekomme ich also für 300 Euro….nichts 😉

  26. Der Link zur Bauanleitung funktioniert noch nicht, ist das richtig so oder nur bei mir so ?

  27. Vergleichen wir es doch mal mit dem Grand Piano.
    Das Piano ist ebenfalls ein Ideas Set, beinhaltet elektrische Komponente.
    Das Set hat 3.500 Teile also 1500 Teile mehr und kostet 350,– Euro Liste. (Was auch nicht gerade günstig ist)
    Wenn ich jetzt 8ct pro Teil rechne (1500*0,08= 120,– Euro), dann dürfte der Leuchturm nur 230,– Euro kosten.
    An diesem Beispiel sieht man sehr gut, dass die Preisgestalltung einfach frech ist.

    • Und dann packt man die Inflation dazu und schon sind es keine 230€ sondern eher 260€.
      Und viel blöder noch: In den USA ist das Piano im Preis von $350 auf $399 gestiegen. Das wird hier bestimmt auch teurer.

      Man kann also viel rechnen, stellt aber nur wieder fest, dass es teurer wurde, schlauer wird man aber nicht draus :X

  28. Der Leuchtturm gefällt mir sehr gut, ich hätte ihn gerne. Ich kann auch verstehen, dass im aktuellen Umfeld die Preise angepasst werden müssen. Bei der Burg finde ich den Preis gerade noch so unter der Schmerzgrenze und ich habe sie bestellt, weil sie einfach so genial ist.
    Dieser Preis hier ist aber einfach völlig daneben und in der Schweiz kostet er nochmals 10% mehr, obwohl der Euro-Frankenkurs 1:1 ist. Ich werde ihn zu diesem Preis nicht kaufen. Hoffentlich machen das alle, die es hier schreiben auch so! Denn solange nur reklamiert und trotzdem gekauft wird, kann Lege weiter testen, wie weit sie mit den Preisen gehen können…

  29. Ich weiß jetzt defintiv, wie ich das machen werde.
    Die Bauanleitung wird besorgt und das Teil einfach nachgebaut.
    Die Technik und die Elemente für die Linse bekomme ich auch mit meinem 3D-Drucker hin. Ist dann vielleicht meine eigene Konstruktion, sieht man aber nicht, wenn die Glassteine drumsitzen. Und da ich Aufkleber in einem Ideas-Set als ein absolutes Nogo empfinde, kann ich die fehlenden Motive auch verschmerzen.

    Ich könnte mir ohne Probleme Maßschuhe für 2000 Euro leisten. Dennoch gebe ich nie mehr als 150 Euro für Schuhe aus.

    • Ich will mich mal nicht zu weit heraus lehnen, aber ich denke nicht, dass man optische Elemente hin bekommt. Meine Drucke haben immernoch die Struktur des Firlaments, selbst wenn man das Druckerzeigniss schleift, würde man immernoch die Streifen sehen. Aber ich lasse mich da gerne korrigieren.

      Teile Drucken an sich geht ganz gut. Ich hab jede Menge Schienen-Kurven mit weitem Radius gedruckt, bevor es die irgendwo zu kaufen gab.

  30. Frage an das Team:
    Ich hatte vor ein paar Tagen im Lego online Shop nach den power Funktion Sachen geschaut und die stehen da alle ausnahmslos als „altes Produkt“ und sind nicht mehr lieferbar.
    Hab ich da was verpasst, gibt es da neue Varianten/Produkte? Oder was wird da im Leuchtturm verbaut? Wenn man die Nummern sucht die in der Produkt Beschreibung für Motor etc. angegeben sind kommt kein Treffer.

    • Das ist die Batteriebox aus dem PoweredUp Sortiment, die Aussieht wie die Control+ Einheit mit 2 Buchsen und 2 Dreh-Schaltern.

      Die wurde zwischenzeitlich eingestellt und durch eine Neue ersetzt. Die Änderung dabei ist, dass der Verschluss des Deckels von Clip auf Schrauben umgestellt wurde. Deswegen waren auch andere aktuelle Produkte Mancherorts als „Alt“ markiert gewesen. Den Zetros hat das z.B. betroffen, der bekam zusätzlich noch ein Update.

  31. Oh Gott, es hat innen bunte Steine. Da läuft echt fast alles schief. Habe es gerade bei der Klemmbausteinlyrik gesehen.

  32. Ich find das Ding schon nett, aber wie so viele hier finde ich den Preis auch unangemessen. Das Ding hat dieselbe UVP wie die Ninjago City Gardens mit fast drei mal (! – genau genommen 2,8x) so vielen Teilen, wo auch die Designarbeiten deutlich aufwändiger gewesen sein dürften. Light brick, Motor und Batteriebox reißen das auch nicht im Ansatz raus preislich.

  33. Da kommt man aus dem Schmunzeln nicht mehr raus!
    Lego wird immer weiter noch teurer und noch teurer. Warum? Weil Leute die 300€+ nicht die sind die kein Geld für Butter haben.
    Nein das sind potente Fans die das Set auch für 400€ kaufen würden.
    Das Thema wiederholt sich! Derartige Ausreizungen von Gewinnmargen gibt es auch in anderen Branchen zu beobachten.
    Das ist nicht frech sondern als Unternehmen legitim und schlau!

  34. Ich finde das Set echt nett. Optisch schick, würde mir auch gut als Ergänzung zum Angelladen gefallen.
    Der Preis ist eine Ansage. Aber sowas von. Wenn ich mir aber die Lego Promo-Bilder so anschaue scheint die Zielgruppe bei Erwachsenen zu liegen, die noch nie etwas mit Lego zu tun hatten. Man sieht keine anderen Steine auf den Bildern, als die, die zum Set gehören… In der ganzen Wohnung nicht.
    Und genau wie viele Mit-Dreißiger ihre erste Rolex als Statussymbol für unterwegs kaufen, möchte sich Lego wohl mit diesem Set (und anderen) als Statussymbol und Luxusobjekt etablieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.