Hausboot gratis ab 170 Euro
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas Castle Outpost lässt uns von einer neuen Burg träumen!

Eine wirklich klassische Burg! | © xXgGhostXx / LEGO Ideas

Der LEGO Ideas Castle Outpost knackt in den nächsten Stunden 10.000 Stimmen: Eine Heimat für die Black Ravens!

Es ist mal wieder soweit und in den nächsten Stunden wird bei LEGO Ideas eine Burg die 10.000er Marke erreichen. Diesmal ist es der Castle Outpost 💡 von xXgGhostXx, welcher dem Turnierritter aus Minifigurenserie 20 ein neues Zuhause gibt. Hat der Entwurf Chancen auf eine Realisierung? Schauen wir es uns an!

Der Entwurf

Castle Outpost verwendet das klassischste aller klassischen Layouts für eine Ritterburg, das modulare Viereck. Die ersten Burgen für Minifiguren von 1979 und 1984 setzten diesen Trend bereits. Ein Viereck aus Mauern, mit Torhaus und Türmen an den Ecken. Der Designer hat sich hier aber sehr viel Mühe beim Design der Mauern und Türme gegeben, sodass die Burg durchaus sehr spannend aussieht. Auch ihr modularer Charakter dürfte viele Castle Fans begeistern. Schön finde ich, dass die Burg auch ein Interior hat und einige Details im Innenraum. Weiterhin finde ich schön, dass als Wappen und Farbgebung schwarz – bright light orange gewählt wurde, denn das passt hervorragend zu den tollen Turnierrittern aus Minifigurenserie 20, welche allerdings leider bereits vom Markt sind. Folgend Bilder des Fan-Designs.


Welche Chancen hat das Modell?

Nach all den abgelehnten Burgen in den letzten Phasen bei LEGO Ideas sehe ich hier leider wenig Hoffnung. Auf der anderen Seite ist diese Burg im klassischen Vierecksdesign gehalten und hat daher vielleicht höhere Chancen als vorangegangene Entwürfe. Optimistisch bin ich nicht, aber vielleicht überrascht uns LEGO ja!

Dritte Review Zeitraum

Alle LEGO Ideas Entwürfe, die binnen des dritten Review-Zeitraums des Jahres 2021 – sprich Anfang September bis Anfang Januar 2022 – die Hürde von 10.000 Unterstützter-Stimmen nehmen, findet ihr hier in unserer Übersicht.


Eure Meinung

Wie gefällt euch der Entwurf? Wie stehen in euren Augen die Chancen einer Realisierung? Und glaubt ihr, dass wir nach dem Creator 3-in-1-Set womöglich als Ideas-Set schon im nächsten Jahr eine neue Burg sehen könnten? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

10 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Schöne Burg aber ich glaube nicht daß die umgesetzt wird. Burgen werden ja kategorisch in Ideas abgelehnt von Lego. Schade eigentlich. Andererseits vielleicht über das BDP? 🙂

  2. Leider keine Zugbrücke deswegen will Lego die Burg auch nicht 🤣🤣

    Schöner Entwurf muss ich sagen aber ich befürchte wir bekommen wahrscheinlich bald das nächste Serien / Sitcom Set über Ideas 😅

    Was halt interessant wäre zu wissen warum Lego Piratenschiffe als Entwürfe verboten hat , Burgen aber weiterhin zugelassen sind 🤔

    Guter Artikel mal wieder Jonas, mögen die Ritter die Schlacht gewinnen !

  3. Ein sehr schöner Entwurf, wobei eine Zugbrücke das i-Tüpfelchen gewesen wäre! Leider werden wir wohl vergebens auf eine Realisierung hoffen!

  4. Die Burg sieht sehr schön aus, die Modularität gefällt sehr gut! Jedoch wird die Burg etwas „gedrungen“, aber womöglich steht sie ohnehin auf einer Anhöhe. 🙂

  5. Ist denke ich zu nah an dem was Lego aktuell sowieso schon im Creator 3-in-1 Sortiment hat.
    Eine „viereckige Burg“ kann man aktuell ja schon kaufen.

  6. Sieht super aus, man kann nur beten, dass ihr das Schicksal der Schmiede erspart bleibt, falls sie umgesetzt wird.

  7. Mich wundert es allgemein immer wieder, dass sich das für Lego wirtschaftlich mehr zu lohnen scheint, für afols diese Dekostücke auf den Markt zu bringen (Schnittblumen, Schreibmaschine, Jazzmusiker etc.) als ein Schloss oder beispielsweise ein bewaffnetes Segelschiff. Da hätten doch Vater und Sohn gleichermaßen Freude daran. Und die ganzen Dekostücke kann man doch nicht einmal dann alle aufstellen, wenn man im Schloss von Versailles wohnt.

    • Ich denke LEGO hat hier Sorge den Markt zu „übersättigen“, für sie ist es wahrscheinlich so: „Wir haben bereits ein Mittelalterset am Markt, nämlich die Schmiede und eine Burg ebenfalls bei Creator. Das reicht aus“ und ich denke, sie liegen nicht mal so falsch. Zumindest nicht weltweit betrachtet. Hier in Europa und vielleicht auch in Amerika ist die Nachfrage nach Burgen noch durch Afols gegeben, aber die Kinder machen trotzdem den Hauptanteil aus und viele Kinder die ich kenne sind eher Fans von Sachen wie Marvel oder Star Wars. Klar hätten sie auch Spaß mit ner Burg aber die Burg wäre wohl bei vielen nicht auf Wunschlistenplatz 1. Für die Erwachsenen Fans weltweit produziert LEGO wohl das, was sich am besten Verkauft lt. ihrer Marktforschung, nicht alles was sich verkaufen könnte. Ein neues Set bedeutet Aufwand in der Logistik und Produktion und um maximalen Erfolg zu haben ist die Frage inzwischen nicht mehr „verkauft sich dieses Konzept“, sondern „welches Konzept verkauft sich am besten“.

      Ich persönlich kann mit dem Deko-Kram auch nicht wirklich was anfangen aber es scheint sich gut zu verkaufen, auch an Fans, die an sich nichts mit LEGO zu tun haben aber den NES oder eine Schreibmaschine cool finden.

  8. Ich bin verwundert, dass eine Burg 10000 Stimmen bekommt. Zum einen finde ich sie zu wenig hoch und damit nicht besonders ansprechend. Zum anderen hat Lego erst vor ein paar Monaten eine Burg vorgestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.