🆕 10275 Elfen-Klubhaus
ist neu erhältlich!
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Ideas Fall Guys: Takeshi’s Castle als LEGO Set?

Parcour-Spiel Fall Guys könnte als Set realisiert werden | © The Real Ashnflash / LEGO Ideas

Das Videospiel Fall Guys: Ultimate Knockout ist seit einem Monat draußen und bei LEGO Ideas ging der Spiel-Entwurf ab: 10.000 Unterstützer.

Erst vor rund einem Monat erschien das Videospiel Fall Guys: Ultimate Knockout für den PC und die Playstation 4. Das Spiel löste einen regelrechten Hype aus und wurde zum Verkaufsschlager mit mehreren Millionen Downloads auf Steam und Stream-Stunden auf Twitch. Bei dem Spiel handelt es sich grob gesagt um eine Nachahmung der Fernsehserie von Takeshi’s Castle: Es gibt mehrere Hindernis-Parkours bei der man nicht ausscheiden darf – nur die Besten kommen in einer von fünf Runden weiter. Und eben deshalb ist es auch ein Battle Royal-Spiel, da von vielen Spielern nur einer gewinnen kann, um die Krone zu ergattern.

Durch den ganzen medialen Hype und die hohen Verkaufszahlen, die das Spiel erreicht, war es auch kaum verwunderlich, dass das LEGO Ideas Projekt Fall Guys: Ultimate Knockout Course (vom 21. August 2020) nach wenigen Tagen die Marke von 10.000 Unterstützern geknackt hat. Bei dem Entwurf nutzt The Real Ashnflash das Prinzip von LEGO Minecraft oder LEGO Super Mario, wo auch Level modular zusammengebaut werden können. Der Parcours aus dem Ideas-Entwurf ist daher ein „Best Of“ verschiedener Parcours aus dem Videospiel Fall Guys: Ultimate Knockout, die ich nun kurz vorstelle.

Der Kreisel

Rotorblatt und Kreisel bei Fall Guys | Screenshot

Aus dem Fall Guys-Spiel Der Kreisel sind zu Beginn zwei Elemente im Ideas-Entwurf zu sehen: Zu Beginn des Entwurfs muss man an einer Plattform mit rotierenden Balken vorbei. Im Spiel kann sein Fall Guy so einige Meter weit geschleudert werden. Kurz darauf kommt die Spielfigur an den Rotoren-Blättern vorbei, die einen ebenfalls weit aus dem Spielfeld schleudern können, so dass man dort Zeit verliert. Beide Elemente sind gut umgesetzt. Nur die Rotation der Rotoren-Blätter dürfte schwierig zu imitieren sein, da die im Ideas-Entwurf verwendeten Teile nicht mit einer Achse verbunden werden können.


Bei diesem Modul muss man schnell am rotierenden Balken vorbei! | © The Real Ashnflash / LEGO Ideas

Die Wippe

Noch sind die Wippen gerade! | Screenshot

Für mich eines der schlimmsten Spiele innerhalb von Fall Guys sind die Wippen. Name ist dort Programm. Und bei bis zu 60 Spielern kann eine Wippe schnell sehr weit ausschlagen, so dass man herunterfallen kann. Falls dies passiert, landet der Spieler beim letzten Checkpoint. Da immer nur eine bestimmte Anzahl an Spielern weiterkommen kann, kostet dies natürlich Zeit und man kommt eventuell nicht mehr rechtzeitig ins Ziel. Auch die Umsetzung mit LEGO ist hier durchaus gelungen.

Dank des modularen Systems, könnte ich das Modul weglassen 😉

Türen-Lauf

Mit Glück und Schnelligkeit die richtigen Türen finden und ins Ziel gelangen | Screenshot

Vermutlich eines der bekannteren Spiele Takeshi’s Castle: Der Türen-Lauf. Die Spieler müssen durch Türen laufen und wissen dabei nicht, welche die richtige ist und welche nicht. Bei Fall Guys gehen einige leider nicht auf und das kostet natürlich viel Zeit. Beim LEGO Ideas-Entwurf wird mit Hilfe von LEGO Technic-Elementen auf der Rückseite bestimmt, welche Türen verschlossen bleiben.

Mit Hilfe von Technic-Elementen gehen nicht alle Türen auf | © The Real Ashnflash / LEGO Ideas

Die Fall Guys

Beim Ideas-Entwurf gibt es zudem sechs Figuren – die sogenannten Fall Guys. Eines der Besonderheiten bei Fall Guys ist die Anpassbarkeit der eigenen Figur. Die Figuren sehen von der Form aus wie die LEGO Minions, weshalb es weniger verwunderlich ist, dass dort ähnliche Teile (wie die Füße oder Arme) verwendet wurden. Das Videospiel zeichnet sich auch dadurch aus, dass man seinen eigenen Fall Guy sehr gut anpassen kann (wie man auf den Screenshots erkennen kann). Daher ist es auch schön zu sehen, dass es Kostüme wie Pirat oder Ananas in den Ideas-Entwurf geschafft haben.


Drei Fall Guys mit Kostümen, drei ohne | © The Real Ashnflash / LEGO Ideas

Fazit

Insgesamt ist dies ein sehr schöner Entwurf, weshalb ich dem Modell auch selbst meine Stimme gegeben habe. Leider sehe ich eine Realisierung kritisch, da das Spiel aktuell zwar in aller Munde ist, aber der Hype könnte bereits bis zur Review-Phase wieder abflachen und daher leider an Relevanz verlieren. Nichtsdestotrotz ist dies ein schöner Entwurf, der sich durch seine Modularität und grellen Farben von anderen Modellen unterscheidet.

Eure Meinung!

Seid ihr gespannt, ob sich diese Idee die Krone aufsetzen wird und als LEGO Ideas Set realisiert wird? Spielt ihr privat Fall Guys – falls ja, wäre ein Set eine mögliche Investition für euch darstellen?

9+

Timon Freitag

LEGO-Enthusiast aus Köln, der sich für Städte, Züge und rockige Musik interessiert.

15 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Wem es gefällt… Ich kenne das Spiel nicht, aber mir gefällt das Set nicht. Das ist eines, was nicht realisiert werden braucht. Aber wenn das Spiel einen Hype hervorruft, wird es auch bestimmt viele geben, die das Set gut finden.

    4+
    • Kleiner Hinweis, da sich das zuletzt häuft und gerade für neue Leser missverständlich sein könnte: Lasst uns bitte bezüglich einer solchen Idee von Fan-Entwurf, Modell, MOC oder Diorama schreiben. Ein Set ist es, wenn es im Kaufregal stehen sollte. Und das ist hier ja noch längst nicht ausgesungen. 🙂
      Genau wie du kenne ich das Spiel übrigens auch nicht. Der Hype ist an mir vorbeigegangen. 😉

      2+
  2. Einige Schlüsselfeatures von Fall Guys sing nett eingefangen: Farbigkeit, Figuren und repräsantive Parcours-Elemente. Das essenziellste Element des Games kann jedoch nicht transportiert werden: Der Multiplayer-Wusel-Wahnsinn mit dem mehr oder weniger ausgeprägten (a)sozialen Verhalten der Mitstreiter, die jedes Minigame so unberechenbar frustrierend und spassig gestalten. Also wenig bis keine nachahmbare Spielbarkeit und nur visueller Wiedererkennungswert des momentanen Streaming-Lieblings. Deshalb schliesse ich mich dem Fazit an: Zeitgeist gut gespiegelt, Realisierbarkeit quasi null.

    7+
  3. Schade. Ich hatte aufgrund der Überschrift auf einen Entwurf zum Pick-Up des einzig wahren „Fall Guy“ gehofft.

    1+
  4. Also die Nummer mit den Türen kenne ich ja noch aus den Geister-Leveln in Super Mario World. Dort landete der Klempner dann etwa wieder am Beginn des Levels. Durchgelaufen werden konnte aber immer, so denn hier meine Erinnerungen nicht verblasst sind. Ich muss das Spiel alsbald mal auf der Switch spielen. 😉
    Bezüglich Fall Guys hätte ich ja auf ein Spiel fürs Smartphone getippt. Interessant, welche Spiele doch heutzutage einen Hype erzeugen. Danke für die Einblicke, Timon!

    3+
    • da wirst du auf der switch allerdings (zumindest auf absehbare zeit) erstmal leer ausgehn.

      das mit dem hype ist gar nicht so verwunderlich. das spielprinzip ist eben so einfach wie genial. dazu noch 59 gegner, perfektes spiel für zwischendurch …wenn man sich mal tierisch aufregen will. 😉

      1+
  5. Tut mir leid, aber das hier spricht mich gar nicht an. Null…

    Das ist nichts gegen den Designer oder das Spiel, das ist bestimmt lustig, aber ich brauche das hier wirklich nicht und hoffe auf andere Sets aus diesem Review Zeitraum.

    Da das Spiel aber sehr im Hype zu sein scheint, ist es wohl sogar recht wahrscheinlich…

    3+
    • Ich glaube, das ist auch nur für diejenigen etwas, die das Spiel spielen. Ich denke, dass es Nooks Laden (bzw. Nook’s Cranny) auch schwer haben wird, weil jetzt viel weniger Menschen Animal Crossing spielen als vor ein paar Monaten. Ich kann mir vorstellen, dass es in zwei bis drei Monaten ähnlich bei Fall Guys aussehen könnte.

      2+
      • Ja da hast du natürlich recht und ich habe ja eben auch nur „Angst“ um die Entwürfe, die mir gefallen.

        Es ist für mich halt als „Nicht Fan“ einfach eklig bunt, abgedreht und trifft nicht meinen Geschmack. Aber ich denke, dass sich viele darüber freuen würden und wenn es ausgewählt wird, dann werde ich mich für die Leute, die es mögen, freuen. 🙂

        1+
  6. Ich find die Idee cool, dann müsste der ganze Prozess aber noch automatisiert werden mit Motoren und so. Kann mir das Spiel gut in dieser Form Vorstellen und die figuren wären auch nicht schlecht.

    1+
  7. Hier sollte Lego vielleicht ansetzen und eine Regel einführen die es solchen zu oft kurzlebigen gehypten Projekte schwieriger macht. Ich weiß zwar selbst noch nicht wie…. Ich glaube hätte hier nur die Hälfte der Supporter mal ein paar Sekunden daran verschwendet darüber nachzudenken wie viel nachhaltiger Spielspass in so einem Set stecken würde wäre das nicht so durch die Decke gegangen. Und nur fürs ins Regal stellen ist es ziemlich hässlich. Aber die Supporter sind vermutlich alle Digital Natives, extrem gut durch das Spiel vernetzt und registrieren sich für so etwas bei Ideas in einer kurzen Spielpause. Die „Hemmschwelle“ Registrierung ist bei dem Publikum gar nicht vorhanden.

    Ich bin immerhin so auf das Spiel aufmerksam geworden und schaue es mir mal näher an, das hört sich wirklich lustig an. Aber als Lego Set macht so was nun überhaupt keinen Sinn.

    3+
  8. Das Spiel ist ganz lustig und die Optik durch das Modell auch gut getroffen.

    Allerdings müsste ein Set dazu genau jetzt herauskommen, um den Hype mitzunehmen. Nimmt man mal die üblichen Laufzeiten der Ideen bei Lego von der Auswahl bis zur Markteinführung an, ist fast davon auszugehen, dass sich dann so gut wie niemand mehr dafür interessieren wird. Untitled Goose Game war da auch so ein Kandidat. Das es sich hier um ein länger anhaltendes Phänomen, wie z. B. Fortnite, handelt, halte ich für ziemlich unwahrscheinlich.

    5+
  9. Bei Takeshis Castle hattet ihr mich, 😀 – aber da es nur davon inspiriert ist (Das Spiel) ist die Umsetzung nichts für mich . Takeshis Castle könnte gut in einen Vergnügungspark passen 😉

    2+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.