LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Modularer Bahnhof: Lego Ideas MOC hat 10.000 Unterstützer

Großer Bahnhof! | © LegoWolf/ LEGO Ideas

Ein „Modular Building“ als Lego Ideas Set hat es bis dato noch nicht gegeben. Doch der Bahnhof von LegoWolf hat nun alle Voraussetzungen, denn 10.000 Unterstützer wurden gefunden.

Ein Lego Ideas Set, das samt 3.000 Teilen des Weges kommt, bleibt vermutlich ein Wunschtraum. Dennoch hat BrickWolf mit seinem Lego Ideas Set „Modular Train Station“ nun die 10.000 Unterstützer-Grenze erreicht.

Nun liegt der Ball bei Lego, die das Set ausführlich prüfen. Ob sie dem Hobby-Entwickler einen großen Bahnhof bereiten und die Idee als Lego-Set realisieren?

Warten auf den Zug | © LegoWolf/ LEGO Idas

Warten auf den Zug | © LegoWolf/ LEGO Idas

Sowohl die Fassade, als auch das pfiffige Glasdach und das „Innenleben“ sind sehr liebevoll und facettenreich gestaltet. Und auf dem Bahnsteig wartet der kleine Happen für zwischendurch. Auf der offiziellen Ideas-Seite finden sich weitere Detail-Ansichten.


Wir sagen: Abgefahren!


Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

Ein Kommentar Kommentar hinzufügen

  1. hallo , die MOC’S sind einfach klasse . wenn ich vor 50 jahren solche steine gehabt hätte … . ich bin jetzt 60 , und bin 1967 durch meine mutter mit dem lego-virus infiziert worden . sie hat mir die lego-eisenbahn nr. 116 zu meinem
    8. geburtstag geschenkt . die kostete damals 65,- DM . ein stolzer preis , da meine mutter damals nur 225,- DM verdiente , und ratenzahlung gab es dafür noch nicht . da sie so teuer war , habe ich sehr gut darauf aufgepasst , und habe sie heute noch .
    ab und zu wird sie aufgebaut , wenn mein jüngster enkel kommt .
    ich habe dann damals jeden pfennig und jede mark für lego ausgegeben . das ging etwa bis ich meine frau kennenlernte . da waren die prioritäten andere .
    als ich mich vor 20 jahren selbsständig machre , habe ich wieder langsam angefangen . zum glück für uns gibt es heute ebay und co. aber die preise , die die verkäufer verlangen , schwanken zwischen “ überzogen und utopisch “ . darum habe ich mich auf kilo-preise eingerichtet , und zahle nie mehr als 10 € dafür . darum müsst ihr das auch praktizieren , damit sich die preise normalisieren .
    ich bin irgendwie purist , denn die lego-themn , wie friend’s usw. haben mir nie gefallen . sie sind , gelinde gesagt .. mist . noch nicht mal die zielgruppe kinder wollen diesen qwatsch . das war der mißlungene versuch , unsere kinder zu “ amerikanisieren “ .
    wenn ihr alle so auf wokenkratzer abfährt , dann seht euch doch zuerst mal in eurem dorf oder städtschen um .
    da gibt es auch schöne rathäuser oder bahnhöfe oder … .
    tut euch doch mal in eurem wohnort zusammen , denn da halten sich die kosten klein , und ihr könnt zusammen bauen .
    ihr könntet auch versuchen , für euer “ stadtbau-projekt „geld über das internet oder bei eurer komune zu generieren . nichts schmeichelt dem ego eines bürgermeister*s mehr , wenn man die stadt oder den ort nachbaut . und wenn ihr schon dabei seid : ihr braucht auch einen großen raum .
    und man kann eine öffentliche veranstaltung daraus machen , und eintritt als lego-sreinen oder auch bar verlangen . ihr werdet euch wundern , wie viele da mitmachen wollen .
    ich hoffe , die tip`s haben euch gefallen .
    mfg rudolf-michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.