Noch 9 Tage bis zur Zusammengebaut 2019

» Rentier Polybag Gratis-Beigabe im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

LEGO Joker Manor 70922: Achterbahn lässt sich motorisieren

The LEGO Batman Movie The Joker Manor 70922 | © LEGO Group

The LEGO Batman Movie Joker Manor 70922 lässt sich motorisieren, wie ein Video von den Brothers Brick zeigt – und warum wir uns berechtigte Hoffnungen auf ein Creator Expert Set in 2018 machen können.

Das Set The LEGO Batman Movie The Joker Manor 70922 wird uns dankenswerterweise als Muster zur Verfügung gestellt, normalerweise trudelt das Set einige Tage vor dem Release ein. Einige Fan Media Kollegen halten die Box bereits in Händen, wir harren gespannt der Dinge.

Und besonders großartig ist, was die geschätzten Kollegen von den Brothers Brick in Nordamerika bereits auf die Beine gestellt haben: Sie haben die Achterbahn motorisiert! Das Joker Manor Set, erhältlich ab dem 24. November (kein VIP-Vorverkauf), kommt wohlgemerkt ohne Motorisierung des Weges. Das Video aber zeigt, mit welchem „überschaubaren“ Aufwand die Achterbahn von alleine ihre Runden dreht.

Und dann sei mir noch eine Anmerkung erlaubt: Bei meinem allerersten Interview mit Creator Expert Lead Designer Jamie Berard vor gut zwei Jahren hat mir Jamie erzählt, dass er einst davon geträumt habe, bei LEGO zu arbeiten oder Achterbahnen zu planen. Das Video ist eingebettet. Und meine große Hoffnung: Nach Mixer und Riesenrad (beide von Jamie) ein Creator Expert Achterbahn-Set im Sommer 2018, und ich wäre aus dem Häuschen!


Wer träumt mit?

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Als ich Achterbahn als Creator Expert Set gelesen habe, stockte mir kurz der Atem. Das wäre fantastisch und würde die Jahrmarkt Reihe vervollständigen, leider habe ich mir damals nicht den fair ground mixer zugelegt, so würde dieser dann noch fehlen.

  2. Sehr schönes proof of concept, das die Kollegen da zusammengebastelt haben. Realistisch ist es obendrein.

  3. Ich halte es ja für fast sehr wahrscheinlich, da auf der Verpackung des Karussells im Hintergrund eine Achterbahn zu sehen ist.

  4. Die Motoriesierung tut wegen dem scheuern an den Teilen im Legoherzen weh. Aber als Machbarkeitsstudie brauchbar. Freue mich schon auf die Achterbahn!

  5. Die Kette fungiert ja nur als Schwunggeber. Das lässt sich sicher auch schonender umsetzen, z.B. mit Reifen wie beim Grand Caroussel. Dank des Videos wissen Tüftler bereits an welcher Stelle Schwung aufgenommen werden muss damits für eine ganze Runde reicht. Sehr interessantes Set…wiedermal 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.