10293 Besuch des Weihnachtsmanns
Überraschungsgeschenk ab 170 Euro Einkauf

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Marvel 76192 Avengers: Endgame – Letztes Duell im Review

LEGO Marvel 76192 Avengers: Endgame - Letztes Duell | © Gerhard Eder

Der letzte Akt der Infinity Saga als LEGO Feuerwerk der Minifiguren: LEGO Marvel 76192 Avengers Endgame.

Das letzte Gefecht im Film „Avengers: Endgame“ schließt die Marvel Infinity Saga ab. Mit der neuen Marvel Infinity Saga Set-Welle gibt es dazu auch wieder ein neues LEGO Set. Natürlich sehen wir uns das hier einmal genauer an.

Umfang und Zusammenbau

Die Box ziert der Infinity Saga Schriftzug. 8+ und das actiongeladene Box-Art machen schon deutlich, dass das Set eher an eine junge Zielgruppe gerichtet ist. Der Aufbau ist in vier Bauabschnitte unterteilt. Dazu gibt es natürlich eine Anleitung und einen relativ großen Stickerbogen. Die Sticker sind auf transparenter Basis aufgedruckt.


Im ersten Abschnitt geht es los mit den beiden kleinen Nebenbauten des Hauptquartiers – ein Geschütz mit Spring-Loaded-Shooter und ein herausgebrochener Gebäudeteil mit dem Avengers-Logo.

Weiter geht es dann mit dem Erdgeschoss des Avengers Hauptquartiers. Neben dem Eingangsbereich gibt es ein kleines Labor und ein Gefängnis.

Im Obergeschoss des Gebäudes befindet sich dann ein Besprechungsraum mit Tisch und Kaffeetassen. Der Bau des Gebäudes geht sehr schnell von statten. Etwas nervig fand ich die teil-transparenten Sticker auf den transparenten Teilen. Es ist eine fast unmögliche Aufgabe diese gerade und ohne störende Einschlüsse anzubringen.

Die Fassade des Gebäudes wurde im Vergleich zur Filmvorlage natürlich stark vereinfacht. Der obere Teil müsste eigentlich auch deutlich größer sein, der untere Teil hat im Film auch keine weiße Fassade … man merkt, dass der Fokus hier nicht darauf gelegt wurde ein möglichst akkurates Modell der Filmvorlage zu schaffen.

Im letzten Bauabschnitt wird der Ant-Man Van gebaut. Der Van sieht nett aus, was ich vermisse sind Türen. Um Minifiguren in den Van zu setzen muss zumindest eine der großen 6×6 Fliesen vom Dach abgenommen werden.

Das fertige Modell

Das Hauptquartier sieht mit den angebauten Elementen zwar nicht schlecht aus, hat aber nicht sonderlich viel mit der Filmvorlage zu tun. Für ein Spielset geht das natürlich völlig in Ordnung, als Display-Modell kann es eher nicht dienen. Der Spring-Loaded-Shooter macht Spaß und ist ein nettes Play-Feature.

Der Van ist eine schöne Zugabe zum Set und passt natürlich thematisch sehr gut dazu. Die Umsetzung ist auch bedingt durch die Größe relativ einfach, da die Filmvorlage aber auch relativ eckig ist stört das absolut nicht. Türen wären noch wünschenswert gewesen.

Die Minifiguren

Für mich als AFOL sind das Highlight in diesem Set definitiv die Minifiguren. Neu ist die große Thanos Figur. Der Körper ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen, einzig der Kopf wirkt etwas gestaucht.

Ant-Man ist als Microfigur mit dabei. Sehr cool finde ich die schönen Prints auf der doch recht winzigen Figur.

Als klassische Minifiguren sind Iron Man, ein Chitauri, Black Panther, Captain America, Thor und Wanda Maximoff (Scarlet Witch) mit von der Partie. Iron Man und Scarlet Witch sind mit transparenten Action-Elementen ausgestattet.

Sehr schön finde ich, dass Steve Rogers und Tony Stark auch Frisuren mit dabei haben. Die beiden haben auch ein Wendegesicht um mit und ohne Helm gut auszusehen. Thor und Scarlet Witch haben jeweils ein Wendegesicht mit „aufgeladenem Blick“.

Ich bin froh, dass es den „alten“ Iron Man Helm nun wieder gibt, dieser hat ein aufklappbares Visier und sieht meiner Meinung nach auch deutlich besser aus als die Version aus dem letzten Jahr.

Insgesamt finde ich die Auswahl an Minifiguren für dieses Set sehr gelungen und auch die Umsetzung der Figuren ist toll. Thor wirkt als Minifigur definitiv schlanker als im Film – in „Avengers: Endgame“ hat er ja einen ordentlichen Bierbauch.

Die Eckdaten

Fazit


Beim LEGO 76192 Avengers: Endgame – Letztes Duell handelt es sich natürlich um ein Spielset, welches für AFOLs nur bedingt interessant ist. Es bietet als solches viele Figuren und ein Szenario dass zum Spielen einlädt. Positiv sind definitiv die Minifiguren, diese sind wirklich schön umgesetzt, auch die Thanos Figur und die Ant-Man Microfigur sehen toll aus.

Der Titel des Sets ist wohl etwas unglücklich übersetzt. Es ist schließlich kein Duell – sondern eher ein finaler Kampf 😉

Der Preis ist meiner Meinung nach etwas hoch angesetzt. Die Bauten haben etwas wenig Substanz, der Fokus liegt bei diesem Set definitiv auf den Figuren. Mit Rabatten ist das Set aber durchaus eine Empfehlung wert.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Minifiguren sind toll umgesetzt
  • Actionelemente und Shooter
  • viele Aufkleber
  • Gebäude nicht wirklich filmakkurat

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Wie gefällt euch dieses neue Marvel Set? Wünscht ihr euch noch mehr Sets aus der Infinity Saga? Was denkt ihr, welche neuen Sets könnten uns aus all den neuen Marvel Produktionen erwarten? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Bei mir steht das set auch schon und der Kaufgrund waren auch die Figuren. Bei thanos stört mich lediglich das Gesicht etwas und der fehlende Helm den er in der Szene trägt. Den Van find ich auch super.

  2. Finde das Set kommt bei einigen zu schlecht weg. Der Preis ist sicher zu hoch aber man bekommt coole Figuren und eigentlich ganz coole Teile 🤔
    Für nen Preis von 60-70 ist das Set ganz gut für Fans 😁

  3. MIr gefällt der Van, die Figuren sind ganz OK, aber im Wesentlichen bleibt, dass das Set einfach zu wenig Masse hat – steht zwar auf der Einkaufsliste, aber mit geringster Priorität.

    Der (auslaufende) Avengers Tower ist um Welten besser

  4. Danke für dein Review. Die transparenten Actionelemente finde ich cool. Wenn ich mir deine Bilder anschaue, finde ich den Rest nicht so toll. Das liegt nicht an deinen Fotos – im Gegenteil 😉 Ich bin aber auch nicht so wirklich in dem Thema drin… Was aber auch interessant ist. Denn andere Sets haben durchaus diesen „Haben-Will-Effekt“, auch wenn das Thema selbst mir nicht zusagt. Wie zum Beispiel der Goldene Handschuh (wie auch immer der offiziell heißt).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.