10293 Besuch des Weihnachtsmanns
Überraschungsgeschenk ab 170 Euro Einkauf

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Kingdoms 7189 Überfall auf das Mühlendorf im Classic Review

LEGO Kingdoms 7189 Überfall auf das Mühlendorf mit romantischem Bergblick

LEGO Kingdoms 7189 Überfall auf das Mühlendorf mit romantischem Bergblick! | © Jonas Heyer

LEGO Kingdoms 7189 Überfall auf das Mühlendorf im Classic Review: Das Set mit den legendären LEGO-Ziegen.

Nachdem LEGO dieses Jahr die fantastische LEGO Ideas 21325 mittelalterliche Schmiede herausbrachte, welche ich euch bereits vorgestellt habe und dann auch noch eine Burg in der Creator 3in1 Reihe nachlegte, die euch Gerhard vorstellte, wird es denke ich Zeit, dass ich euch dieses Set hier einmal genauer zeige: 7189 Mill Village Raid aus dem Jahr 2011 (schon 10 Jahre ist das her…).

Das Set ist vor allem für eine Sache bekannt, die wunderbaren und unbarmherzig teuren LEGO Ziegen. Ob ihr dieses Set schonmal gesehen habt oder nicht, von den Ziegen habt ihr vermutlich gehört. Aber ich möchte euch heute zeigen, warum dieses Set keinerlei Ziegen bräuchte um fantastisch zu sein! Es gehörte zur Kingdoms Reihe, einem tollen Castle-Ableger, welcher auf Fantasie-Elemente weitestgehend verzichtete. Dafür gab es aber eine handvoll Sets für die Dörfler, eine Fraktion von der wir bei LEGO Castle nie viel sehen durften, was ich immer schade fand. Aber mit diesem Bausatz hier lieferte LEGO uns endlich etwas, was es wert war, für unsere Ritter zu beschützen.

Die Eckdaten

  • Nummer: 7189
  • Name: Mill Village Raid / Überfall auf das Mühlendorf
  • Teilzahl: 663
  • Retail-Preis: 70 Dollar / 70 Euro
  • Figuren: 6
  • Tiere: 7
  • Bauanleitung: PDF-Download


Umfang und Zusammenbau

Bei 663 Teilen für 70 Euro für ein nicht-Lizenz-Set schießen wahrscheinlich einigen schon die Tränen in die Augen, aber lasst mich euch sagen, das Set war jeden Cent wert. Wir haben so viele schöne Tiere, Figuren und die perfekte Mischung an Teilen um Mittelalterliche Häuser zu bauen.

Der Aufbau selbst ist sehr spaßig und das Bauerlebnis wird nicht durch das nervige Anbringen von Stickern unterbrochen, da es keine gibt. Nach ca. 1,5 Stunden steht das Modell vor uns.

Das fertige Modell

Ich liebe Mittelalterliche Sets, seien das Burgen oder Kutschen, was ich aber am meisten mag, sind einfach Häuser und Gebäude. Das Set hier trifft also genau meinen Geschmack und ist einfach so schön vollständig. Ganz wundervoll!

Die Figuren

Eine Flut an Zeugen der Zeit

Es sind zwar keine zu aufwendigen Figuren mit Arm- oder Beinaufdrucken aber es sind dennoch Figuren, von denen ich mir viel mehr wünschen würde. Wir haben hier eine Bauernfamilie und drei Drachenritter.

Alle der Figuren haben einen Druck auf dem Rücken und manche ein Wendegesicht.

Die Drachenritter traten so in einige Sets auf und ihre Aufdrucke sind nicht exklusiv. Dafür sind sie aber ganz wunderbar gemacht, mir gefällt speziell der Drachenritter mit der Armbrust und sein Gesichtsaufdruck. Dieses Gesicht ist auch etwas seltener.

Das Highlight was die Figuren angeht ist aber definitv der Bauer und seine Familie. Es gab nicht viele „Zivilisten“ bei LEGO Castle und diese drei hier helfen ein Dorf zu bevölkern. Wir haben den Sohn, die Frau und denn Mann. Besonders die Bäuerin ist außerordentlich schön designt. Leider sind alle Figuren exklusiv für dieses Set.

Die Tiere

Was in keinem Dorf fehlen darf…

Da ihr sie ja sowieso alle sehen wollt, machen wir gleich mal mit den Tieren weiter. Lasst mich euch sagen, die Ziegen sind nicht das einzige Highlight hier. Drei Hühner, ein Pferd und ein Schwein sind ebenfalls enthalten.

Das Schwein ist exklusiv für dieses Set wegen dem „Matsch“-Aufdruck. Sehr schön!

Das Pferd ist das einzige seiner Art und kam ebenfalls nur in diesem Set vor. Es ist grau und hat Scheuklappen aufgedruckt, ein sehr nettes Detail.


Ich persönlich esse ja gern Ziegenkäse.

Und zu guter Letzt sind sie nun hier: Die Ziegen. Diese sind natürlich wundervoll für ein Mittelalterdorf oder auch einen modernen Bauernhof. Allerdings sind sie auch preislich jenseits von gut und böse. Dadurch, dass die Ziege nur in diesem Set vorkamen und LEGO sich mit treten und schreien wehrt wieder welche herzustellen, sind diese Tierchen entsprechend gejagt auf Ebay und Bricklink, weshalb ihr für sie um die 30-40 Eure dalassen müsst. Und ja für eine Ziege, nicht für zwei. Das bedeutet, dass die Ziegen allein inzwischen schon fast den Retail-Preis des Sets haben…

Ich hatte in einem Interview mit den Designern nach der Ziege gefragt und sehr ernüchternde Antworten erhalten. Stellt euch also nicht darauf ein, dass LEGO die Ziege zurückbringen wird.

Die Kutsche

Eine kleine Kutsche ist ebenfalls als Zubehör dabei. Sie ist simpel konstruiert und kann vom Pferd gezogen werden. Sie bietet etwas Stauraum und nicht viel mehr, fügt dem Set aber durchaus einiges an Spielwert hinzu.

Außerdem eignet sie sich hervorragend für Action-Szenen! 🙂

Das Fass auf der Kutsche ist mit Gold gefüllt und natürlich mit den tollen Chrommünzen.

Die Mühle

Eine Mühle wie gemahlen… äh gemalt…

Und nun sind wir endlich beim Hauptteil dieses Sets, dem Dorf selbst. Als erstes möchte ich euch die Windmühle zeigen, weil ich sie äußerst putzig finde. Sie ist im traditionellen russischen Baustil konstruiert und hat eine Tür an der Seite.

Drehen wir das Modell aber um, sehen wir, dass innen wirklich nicht viel Platz für Figuren ist. Dafür ist aber der Mühlstein enthalten und dieser wird auch durch eine Kurbel hinten an der Mühle betrieben, welche gleichzeitig auch die Windmühle dreht.

Ein wenig Mehl liegt auch bereits unter dem Mühlstein.

Der Blick unter das Dach zeigt den Mechanismus, der natürlich sehr simpel ist und keiner näheren Erklärung bedarf. 😉

Die Scheune

Dieses Gebäude passt perfekt zum Mittelalterlichen Marktplatz, den ich euch auch noch im Detail vorstellen werde. Es ist von allen Seiten detailliert gebaut und kann aufgeklappt werden, um Zugang zum Innenraum zu bekommen.

Im Inneren ist natürlich der Stall für die Tiere und in der oberen Etage der Lagerraum für Heu. Leider ist kein Wohnhaus enthalten, weshalb die Familie wohl auch hier oben schläft.

Um nach oben zu gelangen, gibt es hier eine Leiter und eine Klappe um in die obere Etage zu gelangen. Diese Klappe kann aber auch als Falltür verwendet werden, wenn ein Drachenritter sich nicht an die Regeln hält.

Wenn wir nach draußen zurückkehren, dann können wir uns auch nochmal anschauen, mit wie vielen Pflanzen das Haus ringsherum dekoriert ist, mir gefällt die Sonnenblume besonders gut!

Der Wetterhahn 🙂

Außerdem ist hier außen eine Seilwinde angebracht, welche über den Wetterhahn betätigt werden kann. Mit dieser kann die Ernte in den Lagerraum transportiert werden.

Das Design des Hauses ist sehr schön und ich mag es wirklich sehr. Die Farben passen perfekt und der hellgrüne Boden hält es davon ab zu eintönig auszusehen.

Fazit: 7189 Überfall auf das Mühlendorf

Was soll ich euch jetzt noch sagen? Natürlich ist dieses Set fantastisch! Ich mag dieses Set sehr und bin sehr froh, es zu besitzen, auch wenn es durchaus einen sagen wir mal ‚guten‘ Preis hatte, als ich es gekauft habe. Es war mir jeden Cent wert.

Das Set bietet definitiv viel Spielwert, massig Tiere, schöne Figuren und opfert an keine Stelle Design für den Spielwert. Ich denke, hier kann man stundenlang Spaß haben und natürlich kann sich der Sammler hier auch über die seltenen Ziegen freuen. Ich finde es tatsächlich etwas schade, dass das Set selbst oft „übersehen“ wird und nur als „das eine Set mit den Ziegen“ bekannt ist, denn selbst wenn hier keine Ziegen dabei gewesen wären, wäre das ein großartiges Set für 70 Euro gewesen.

Wo wir gerade bei den 70 Euro sind, dafür bekommt ihr heute vielleicht die Ziegen aber nicht das Set. Wenn ihr das Set heute kaufen wollt, seid ihr gebraucht bei 270 Euro und Originalverpackt bei bei etwa 350 Euro. Ich habe es für 200 Euro Originalverpackt bekommen und das war es mir auch wert, aber mehr wäre echt zu viel. Interessanterweise gibt es von diesem Set mehr originalverpackte Sets auf dem Zweitmarkt als gebrauchte…

Also ein fantastisches Set aber der Preis zwingt mich euch davon abzuraten. 🙁

Bewertung

Positiv Negativ
  • Wunderbares Spielset
  • Viele Tier (inkusive Ziegen)
  • Tolle Figuren
  • Schöne Gebäude
  • sehr fairer Preis (damals)
  • Leider heute sehr teuer

Eure Meinung!

Was haltet ihr von diesem Set? Besitzt ihr es? Würdet ihr euch mehr Sets dieser Art wünschen? Sagt es mir in den Kommentaren!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

18 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Man braucht einfach viel mehr davon! Egal ob bei City oder in einer Ritterreihe. Wir haben ja das Disney Mickey and Friends Set das auch einige coole Tier hat aber so nen Set ist natürlich nochmal ne andere Hausnummer 🤔 traurig wird es wenn die ersten Preise bei 230 anfangen und zwar ohne Figuren und Tiere 😅 passt natürlich auch perfekt zu der 10193 , ein paar Sets dieser Art und man könnte nen super Dorf bauen in Minifigurenmaßstab!

    Mal wieder schönes Review Jonas !

    • Und da is er wieder, der Brickpool 😅
      Für mich eines der schönsten Lego Sets auf Alltime und steht ganz klar auf meiner Wantlist, von Classic Sets die ich mir irgendwann nochmal holen werde.
      7189+10193+10236+4184+7327

      Viele Grüße
      Martin aus Dresden 🙋🏻‍♂️

  2. Es ist ein tolles Set. Die Mühle habe ich schon nachgebaut, an der Scheune bin ich noch dran. Problem ist, wie immer, die Figuren und die Tiere. Diese sind leider nicht zu bekommen. Bei Ebay will einer für eine Ziege 160€ 🙁 Danke für Deinen Bericht. Glücklicherweise gibt es wenigstens die Bauanleitungen.

  3. Von den Sets habe ich damals zwei Stück bei real; kaufen können für EUR 25,- pro Set. Hatte sie damals geholt wegen dem einmaligen Pferd und meine Tochter so ein Pferdenarr war. Eins hatten wir aufgebaut und aus dem zweiten das Pferd entnommen. Der Rest lagert noch originalverpackt bei uns. Wahnsinn, wie sich das entwickelt hat…….

  4. Eine tolle Auswahl an Tieren und schönen Figuren (Ritter). Die Gebäude finde ich persönlich jedoch schwach. Ich hatte vor zirka zwei Jahren die Möglichkeit das Set neu & OVP um 150 Euro zu kaufen. Ich hatte damals lange überlegt und mich letztendlich dagegen entschieden.

  5. The Storytelling Brick

    13. August 2021 um 14:35

    Das ist also das ominöse Set mit den legendären Ziegen! Das kannte ich noch nicht. Vielen Dank für das Vorstellen!!
    Das Set gefällt mir echt gut – so liebevoll gestaltet und mit einer netten (oder auch mehreren) Geschichte(n) verpackt. Würde ich sehr begrüßen, wenn LEGO über eine aufgewärmte Neuauflage (so wie die neue alte 60110 Feurwehr oder der Blue Fiat500) nachdenkt. Viele AFoLs würden Sprünge machen ^^
    Und die Welt der Minifiguren braucht sowieso mehr Tiere und weniger Polizei- und Feuerwehrstaat. Unsere Erde ist ja auch ein Juwel an verschiedenartigem Leben 🙂

  6. Ach ja, ich hatte damals auch eines super günstig im Sale bekommen. Aufgebaut und kurze Zeit später wieder mit leichtem Gewinn verkauft, war ja nicht ganz mein bevorzugtes Gebiet. Jetzt ärgere ich mich natürlich 😐 hätte es doch behalten sollen.

    Ein wirklich schönes Set.

  7. Einer der ersten Sätze des Reviews beschreibt es treffend: eine Mühle mit Bewohnern, die es wert ist von den Rittern beschützt zu werden. Gibt’s denn in europäischen Kinderzimmern gar keine Vorstellung mehr von altmodischem Rittertum? Von Rittern, die den Raubrittern eine auf die Nuss geben? Lohnt sich das für lego wirklich gar nicht, zivile mittelalterliche Gebäude zu kreieren?!

  8. Was ich nicht verstehe, dass viele schreiben, dass es schade ist, dass Lego nicht dies oder das rausbringt. Dabei kann man eigentlich alles, was man will, selber bauen. Das vorgestellte Mittelalterdorf besteht zum Beispiel zumeist aus einfachen Teilen und wenn man etwas nicht hat, wie vielleicht die Blätter der Windmühle, so kann man etwas anderes nehmen.

    • The Storytelling Brick

      14. August 2021 um 9:34

      Wenn man danach ginge, braucht keine/r mehr irgendein Legoset zu kaufen. Kann man ja alles nachbauen. Meist scheitert es dann aber an den (Mehr-)Kosten durch umständliche Steinebeschaffungsmaßnahmen – sofern es aus Legosteinen sein soll und man sich zu schade für Fremdhersteller ist (die wiederum auch nicht die komplette Steinevielfalt haben). Oder am besten alles selber in einem 3D-Drucker zusammenschustern 😉

  9. Ich finde es interessant, dass ich die Bauweise der Sonnenblume bisher nirgendwo so gesehen habe. Dabei ist die Technik so simpel und effektiv. Das Set könnte gerne noch einmal aufgelegt werden, hat ja schon Kultstatus erreicht.

  10. 10 ct+ war auch 2011 nicht gerade wenig 😉

    Trotzdem das gesamtensemble (Tiere, Figuren, Gebäude) macht das ganze zu einem „deal“ würde das heute unbesehen nehmen. SEUFZER

    Aber Aftermarketpreise zahl ich nie im Leben.

    • Verständlicherweise. Ich habe für das Set auch weit mehr bezahlt, als angemessen gewesen wäre, aber ich wollte es halt sehr gerne haben, daher… Geld macht glücklich in dem Moment in dem man es ausgibt 😉

      Aber natürlich würde ich niemandem ernsthaft empfehlen auf Ebay zu gehen und das Set zu kaufen, das ist einfach nur wahnsinnig teuer.

  11. Sehr schönes Review. Und weil ich irgendwann (wenn ich wieder genug Platz für mich habe) ein schönes (Castle-)Dorf daraus mit aufbauen möchte, habe ich 4 Set’s davon in meinem Keller. Hab 2 aufgebaut (wovon eines günstig gebraucht von Kleinanzeigen war….) und 3 Stück ebenfalls im „Rausverkauf“ damals m.E. sehr günstig beim Real-Markt mitgenommen. Die Ritter interessierten mich gar nicht (sammele die originalen 80er), aber die Gebäude&Vielzahl an Tieren machten das Set für mich interessant. Glück gehabt…..

  12. Vielen Dank für das ausführliche und heitere Review 👍
    Deinen Enthusiasmus und die Freude hast Du prima vermitteln können, macht Spaß beim Lesen.

    Kurz zum Schwein: ich gehe nicht davon aus, dass die Flecken „Matsch“ sind, sondern individuell zum Schwein gehören bzw zur Rasse…siehe z. B. Bentheimer Landschwein 🙂

    Das Pferd und die Ziegen sind ja auch gescheckt dargestellt bzw Du hast sie nicht als schmutzig identifiziert ;-))

    • Danke für das Kompliment 🙂 es freut mich, dass die Leute genauso viel Spaß an den Reviews haben, wie ich daran sie zu schreiben 🙂

      Zum Schwein: Da hast du recht, das kann natürlich auch sein. 😀 habe ich gar nicht so wirklich dran gedacht. 🙂

  13. Mann, ich bin alt. Und froh….
    Als es damals angekündigt wurde, war schon klar, dass das ein absolutes Muss für mich war. Es gab und gibt bis heute ja wirklich wenig halbwegs zivile Mittelalter-Sets. Und genau das liebte ich immer schon. Der Mittelalter-Markt war eigentlich noch schöner (weil detaillierter) aber dieses Set kam da schon nah dran. Ich hab so sehr gehofft, dass es danach noch mehr davon geben würde. Aber im Gegenteil. Das war ja fast das Ende der klassischen Ritter. Das die Ziegen exklusiv bleiben würden konnte ja keiner ahnen.
    Und jetzt ist das legende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.