10293 Besuch des Weihnachtsmanns
Überraschungsgeschenk ab 170 Euro Einkauf

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Masters 2021 Folge 1 bei RTL in der TV-Kritik: Großer Rummel!

LGEO Masters 2021: Folge 1 mit acht Teams

LGEO Masters 2021: Mit acht Teams ging es los, nun sind noch vier Teams im Rennen | © TVNOW/Frank W. Hempel

Die erste Folge von LEGO Masters 2021 bei RTL in der TV-Kritik: War die Show eine runde Sache oder völlig abgehoben?

Die zweite Staffel von LEGO Masters hat sich im Spätsommer letzten Jahres im Vergleich zur Premiere vor rund zweieinhalb Jahren positiv gewandelt. Mit LEGO Certified Professional Rene Hoffmeister als Juror, „nur“ einem Gesamtsieger-Team (anstatt der Pokalvergabe pro Ausgabe), keinen Alibi-Promis, und verhältnismäßig wenig Einspielfilmen wurden vor allem die Steine und die Bauten der Baumeister mit Sendezeit bedacht. Die Hoffnung also bestand, dass sich dieser positive Trend in der dritten Staffel fortsetzt.

🛎️ Tipp: Wenn ihr aktuelle LEGO News und Angebote nicht verpassen möchtet, folgt uns gerne bei Telegram und Instagram.

Und zum Dritten!

Bei LEGO Master 2021 sind gleich acht Teams dabei, die jeweils zu zweit antreten. Die erste Aufgabe bot solide Unterhaltung: Binnen einer Stunde musste ein Vehikel gebaut werden, das eine Rampe runterdüst und als erstes im Ziel sein soll. Besucher des LEGO House in Billund haben womöglich schon mal Erfahrungen mit dieser Challenge gemacht: Einfach ist dies nicht!


Die realisierten Ideen konnten sich sehen lassen und der Zuschauer hat erstaunlich viel über die kleinen Konstruktionen gelernt. Während Rene dafür zuständig war, den Teams – und somit auch dem Zuschauer – zu erklären, worauf es bei der Umsetzung der Idee ankommt, ist die neue zweite Jurorin, LEGO Designerin Elisabeth Kahl-Backes, unterwegs, um den Kandidaten hinsichtlich der Optik den ein oder anderen Tipp zu geben.

Juroren

Abgehoben

Wer im Rennen vorne lag, durfte sich auch zuerst ins Steinelager begeben, um die notwendigen Bricks für die zweite Aufgabe rauszukramen: Es galt, einen kleinen Jahrmarkt zu erschaffen. Rene hat bereits (ganz fantastisch!) einige Bauten vorgelegt, und binnen zwölf Stunden war es an den Kandidaten, auf dem jeweiligen Tisch ein Fahrgeschäft mit konkreter Themensetzung zu erschaffen. Als Zuschauer mit Brick-Affinität fällt es leicht, zu urteilen – aber auffällig war, dass einige Baumeister mit der Situation gut zurecht kamen, während sich andere schwerer taten. Am Ende hieß es dann primär: Zeit, dass sich was dreht! Und tatsächlich konnten einige Fahrgeschäfte begeistern – LEGO Technic an Bord!


LEGO Masters 2021: Die erste Folge ist im Ziel!

Zu kritisieren habe ich wenig – und um im Bild der Challenges der Ausgabe zu bleiben: Der Testlauf der ersten Show wurde bestanden. Klar, es wurde sehr oft „dramaturgisch wertvoll“ betont, dass sich ein Team nach der ersten Folge verabschiedet. Und natürlich zieht sich die Folge, so denn sie mit all den Werbeunterbrechungen gesehen wird. Doch egal ob nun mit großen Werbeblöcken oder via TV Now 📺 (mit Abo gar einen Tag vorab): als LEGO-Fan kam ich am Freitagabend auf meine Kosten. Die Teams waren mit viel Freude bei der Sache, den Juroren wurde Raum gegeben, ihre Entscheidungen zu begründen, die Bauten wurden aus vielen Perspektiven gezeigt und der Moderator Daniel Hartwich hat die Sendung locker vom Hocker wegmoderiert. Insofern schalte ich nächsten Freitag gerne wieder ein – wenngleich der Teaser am Ende der ersten Ausgabe von LEGO Master 2021 bereits eine Gemeinheit für die Baumeister offenbarte… es ist eben eine steinige Show.

LEGO Masters: Achterbahn der Gefühle!

Eure Meinung

Wie hat euch die erste Folge von LEGO Masters 2021 gefallen? Wurdet ihr positiv überrascht? Oder hat euch die Show nicht gefallen? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

18 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich würde es gucken, wenn RTL mir die Möglichkeit gäbe. Wir haben kein lineares Fernsehen mehr und streamen alles über nen Fire Stick. Da haben wir theoretisch auch Zugriff auf lineare TV Sender, nutzen das auch gelegentlich, aber eben nicht RTL. Die packen ihr ohnehin schon werbefinanziertes Programm digital noch hinter ne Bezahlschranke. Sorry, hab ich kein Bock drauf noch ne Plattform zu bezahlen, die sonst nur niederschwelliges Gedöns liefert.

    • Aber die ersten 1-2 Tage nach der Sendung sollte es sich doch bei TV-Now kostenlos streamen lassen oder?
      War letztes Jahr auch so und dieses Jahr bei Lets Dance hat meine Frau auch so gemacht.

    • ich hab nicht mal
      mehr fernsehsender weil mich allein schon diese gesichtet provozieren:)

      im endeffekt wieder lauter selbstdarsteller die man nicht sehen muss.

    • Mir ging es genauso. Ich hab kein TV. 20 Uhr wurde ich dann leicht panisch als ich auf live stream geklickt hatte und der mir den nur mit einem Abo anzeigen wollte. War ich genervt! Aber dann hatte ich nach 20:15 nochmal direkt auf die Sendung geklickt und konnte sie tatsächlich in meinem Browaser schauen.

  2. War okay, aber wie schon bei der letzten Staffel hätte man gern ’ne halbe Stunde einsparen können, wenn man die ganze Scheindramatisierung mit Zwischenschnitten und Labereinlagen weggelassen hätte. Ansonsten bleibt’s eben Geschmackssache. Selbst in meiner Familie schaut’s keiner weiter, trotz aller Überzeugungsversuche…

  3. Guten Morgen, kann mir jmd sagen wer raus ist und welches modell dieses team hatte? Cheers stefan

  4. Ich fande die Erste Folge voll cool aber ich konnte sie leider nicht zu Ende schauen, weis jemand wer rausgeflogen ist?

    • Peter und Guiseppe sind raus, wollten einen psychedelisches Karussel bauen, hat sich nur halbherzig gedreht und die Farben des restlichen Geländes passten nicht zusammen. Für Tine und Gary war es knapp, mussten ihren Dinokopf abbauen wo die Achterbahn durchfahren sollte.

  5. Ich hab die ersten beiden Staffeln nicht gesehen, nicht zuletzt auch wegen Berichten von der ersten Folge. Jetzt, wo ich zwei Teilnehmer persönlich vom Verein her kenne, musste ich doch reinschauen – und fand’s ganz in Ordnung.

    Ja, der Moderator hätte sich noch mehr zurückhalten können, halb so viele Kommentar-Einspieler der Teams hätten auch gereicht, und etwas Zeit hätte man hier und da einsparen können, aber es ist hinreichend unterhaltsam und ich werd mal weiterschauen.

    • Du weißt doch gar nicht wie viel die sich zurückhalten oder nicht, das wird aus vielen Stunden Material zusammengeschnitten, da hat jemand entschieden so viel von denen zu zeigen.

      • Der Punkt ist wohl eher, dass sich zwei Wochen nach der letzten Folge ohnehin kaum noch jemand an die Namen der Teilnehmer erinnern wird und entsprechend dieses ganze „Gemenschel“ überflüssig erscheint. Und wenn wir schon von TV-Produktion reden: Natürlich merkt man, dass manche Stellen künstlich gestreckt werden, wenn die Teilnehmer so schön dropsig gruppiert den Regieanweisungen folgen und brav in die Gegend starren als hätten sie gerade den Bus verpasst. Auch das könnte man weglassen und somit den Schnitt straffen …

        • Muss denn eine Unterhaltungssendung immer nachhaltig sein? Ich muss mich 2 Wochen später jedenfalls nicht an die Gewinner erinnern und kann mich dennoch ein paar Wochen lang unterhalten lassen. Und falls dann doch jemand gewinnt, den ich „kenne“ und mich daher daran erinnern werde, um so besser. Geht für mich aber eben auch ohne.
          Die zweite Challenge fand ich jedenfalls schon mal sehr unterhaltend und teilweise auch lehrreich.

  6. Moin vom Niederrhein

    Es ist halt das eR Te eL – war aber unterhaltsam. Autos interessieren mich zwar nicht die Bohne, war jedoch lehrreich (diese oder jene Räder, Schutz der Reifen wegen der Bande, Gewichtsverteilung).

    Auch spannend, wer sich wie organisiert, wie groß man plant und was letztendlich dabei rauskommt.

    Ich freue mich auf nächsten Freitag.

  7. Deine Zusammenfassung trifft es ganz gut, ich freue mich auf nächste Woche, ist halt schöne Lego Unterhaltung

  8. Innere Schweiz dank Swisscom kann man das einfach um 21.00 anschauen und die 45min immer schön Vorspulen und war dann den letzten Block live

    Am Ende war es nett für RTL noch recht angenehm auch wenn mir dann das top dogs besser gefallen hat bei Hunden können sie nicht so viel Faken 😂😂

    Aber alles in allem fand ich es gut und auch die Ideen sind ja durchaus immer interessant und die beiden Waldorfscgüker haben ja durchaus positiv überrascht mit ihren Endergebnissen

  9. Alles in allem ein sehr nett anzuschauendes Format, habe schon im letzten Jahr keine Folge verpasst, und in Verbindung mit der „Stunde danach“ bei Klemmbausteinlyrik ist es so richtig cool. Mag auch den Hartwig mit seiner Art, und ich glaube was den Moderator angeht, hätte es auch wesentlich schlimmer kommen können. Viele hier vergessen aber leider scheinbar, das es sich um eine massentaugliche Produktion handelt, und das die Legocommunity nicht die werberelevante Zielgruppe ist. Ich weiss, ist schwierig, vor allem wenn man sich und sein Gehabe für den Nabel der westlichen (Internet)(Lego)(Klemmbaustein)(Fernseh)(ThemaDEINERWahl)Welt hält. Und ja, es ist werbefinanziertes, lineares Privatfernsehen, aber wenn einem das nicht passt, beschwert man sich halt bei einem der abonnierten Dienste oder sogar der GEZ, warum die eine solche Sendung, die bis in das letzte Detail euren Ansichten und Wünschen entspricht, nicht geschissen kriegen. Die schulden euch nämlich im Gegensatz zu RTL was. Freut euch doch einfach mal, das euer „etwas nerdiges“ Hobby einen spitzenmäßigen Sendeplatz hat, und vielleicht weitere Leute auf das Hobby Klemmbausteine aufmerksam macht.

    • Stimme da überwiegend zu. Würde es eine relevante Community geben, dann wäre die Sendung auch auf diese ausgerichtet. Abgesehen davon gibt es nicht die EINE Community, sondern vielmehr ein Vielzahl unterschiedliche. Irgendwie glauben aber viele, dass sich alles an ihren Interessen ausrichten muss, obwohl es oft schon schwierig ist einen gemeinsamen Nenner bei einer nur Handvoll Menschen zu bekommen.

      Letztendlich handelt sich um eine Sendung die bei RTL läuft. Ich glaube nicht das die Sendung woanders ein deutlich anderes Konzept gehabt hätte, das bei Hardcore AFOLs mehr Zuspruch bekommen hätte. Sie hätte allerdings noch deutlich trashiger sein können. Man sollte das alles nicht zu ernst nehmen was man da sieht. Niemand wird gezwungen das zu schauen. Ich fand mich unterhalten. Da es bei RTL läuft habe ich aber auch keine Erwartungen an Qualität…

    • Ich bin im Gegenteil ganz dankbar, dass die Show auf RTL läuft. Meine Schwester guckt überwiegend RTL und wenn sie dann da regelmäßig entsprechende Trailer mit erwachsenen Lego-Bauern sieht, hält sie mein Hobby vielleicht nicht mehr für ganz so seltsam! 😄

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.