VIP-Vorverkauf: Disney Zug und Bahnhof im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

LEGO News von unseren Lesern: #76 – Krippe, Schloss, Fernsehen, Lidl und BrickLink

lego-idas-nativity-pop-up-book-jkbrickworks zusammengebaut.com

Es kommt Leben in die Hütte! | © JK Brickworks

In den neuen LEGO News von unseren Lesern dreht es sich um eine Krippe, ein riesiges Schloss, US-Fernsehen, Lidl und BrickLink-Abmahungen.

» Folgend die aktuellen Leser News – alle Angaben wie immer ohne Gewähr.

Krippe

Hallo Andres, hast du schon das neue Pop-Up book Diorama von Jason Allemann gesehen? / Daniel


Schloss

Ach du meine Güte, hast du diesen Beitrag schon gesehen? Timelapse-Video eines Zusammenbaus der Module von Hogwarts, geMOCt aus einer Million LEGO-Steinen… / Toby


Fernsehen

Bei CBS News lief ein Beitrag über „Re-making LEGO“. / Andreas

Lidl

Aktuell gibt es bei Lidl wieder günstige LEGO-Sets: Alles im Display für 12,99 Euro statt 19,99 Euro und die großen Kästen für 22,99 Euro statt 29,99 Euro! (Anmerkung der Redaktion: Danke für den Hinweise! Diese Aufsteller habe ich auch schon in anderen Märkten gesehen, oft mit 20 Prozent Rabatt.) / Kersten

BrickLink

Hallo Andres, ich selbst habe einen Bricklink Shop. Leider ist der IDO Verband (Abmahnspezialisten) jetzt darauf gekommen, dass man auch bei den ganzen Bricklink Shops abmahnen könnte. Mich hat es natürlich auch getroffen. Von mehreren anderen Shops weiß ich auch schon, dass die auch am Freitag die Abmahnung im Briefkasten hatten.
Ich hatte natürlich auch ein paar grobe Fehler, allerdings wurden auch Kleinigkeiten abgemahnt, wie zum Beispiele eine fehlende Telefonnummer bei der Widerufserklärung oder die Bezeichnung „versicherter Versand“. Vielleicht könntest du eine Warnung an all die vielen kleinen BLShops geben. Ich habe mir heute mal die Zeit genommen, bei den Kollegen nach genau diesen Fehlern zu forschen. Die Mehrheit muss Angst haben, auch vom IDO abgemahnt zu werden. Ich für meinen Teil habe mich jetzt an den Händlerbund gewandt für rechtssichere Texte etc. Ich finde es jetzt wirklich schade, dass die Abmahnwelle auch uns LEGO-Fans erwischt. Bisher hatte ich eigentlich den Eindruck, dass im LEGO-Universum nur nette Leute unterwegs sind. Die Zeiten sind jetzt wohl leider vorbei. / Mathias


Zur Info: In unregelmäßigen Abständen präsentieren wir die LEGO News von unseren Lesern. Bitte habt dafür Verständnis, dass wir nicht alles veröffentlichen können und es zudem zu Doppelungen kommen kann. Wir lesen alle Nachrichten, antworten aber nicht auf jede Zuschrift. Vielen Dank!

Deine LEGO News an uns: Danke!

Bilder bitte separat an: info AT zusammengebaut.com

Du hast ein neues LEGO MOC gesichtet, bist über ein Shopping-Angebot gestolpert oder hast ein anderes steiniges Thema auf dem Herzen? Wir freuen uns auf deine Nachricht.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das Angebot bei LIDL galt nur letzte Woche. Vereinzelt kann man aber noch Sets bekommen, sowohl im Geschäft selbst als auch online. Aber wie gesagt: nur vereinzelt.

  2. Zum Punkt bricklink, aus Käufersicht: Alleine das Thema versicherter Versand ist ein Grund, dass sich etwas ändert. Dass die Plattform auch noch an zig anderen Stellen nicht deutschem Recht enstspricht, macht die Sache noch gravierender. Evtl. trifft es nun die Falschen, denn der Plattformbetreiber ist in der Pflicht einige Dinge anzupassen. Nur sollte sich jetzt kein Händler beklagen, dass er nicht wusste, wo er sich da bewegt. Es ist offensichtlich, welche Angriffspotenziale dieses Shopsystem bietet.
    Die Motive des Abmahnenden sollen gar keine Rolle spielen. bricklink war eine Steilvorlage.

  3. Bei der Gelegenheit sollten sich dann auch alle bei Bricklink mal im Dualen System anmelden. Wer jetzt nicht weiß was ich damit meine und bei Bricklink einen Shop betreibt, der sollte das ganz schnell googlen. Sonst kann es ab 1.1.19 mal richtig teuer werden.

  4. Was ich hier über Bricklink lese lässt mich mal wieder intensiv darüber nachdenken, meinen Shop zu schließen und mein Kleingewerbe abzumelden. Mein Shop ist einer von vielen kleinen Plattformen auf Bricklink (grob 500 Bestellungen bisher, grob 100.000 Teile im Angebot), die nicht wirklich viel Gewinn abwerfen und ohnehin mit einem Bein in der „Liebhaberei“-Ecke des Finanzamts stehen.

    Meine AGB habe ich so rechtssicher wie mir möglich war gestaltet, die tollen DSGVO-Klauseln habe ich auch aufgenommen. Bin ich damit vor Abmahnern sicher? Garantiert nicht, um das beurteilen zu können müsste ich Fachanwalt sein. Und jetzt darf ich mich beim Dualen System anmelden und jährlich mitteilen, welche Verpackungsarten in welcher Menge ich in Umlauf zu bringen gedenke? Wow, ich glaube bald wird es deutlich weniger kleine deutsche Bricklink-Shops geben.

    • So kompliziert ist das nicht. Man kann anhand der Vergangenheit schon relativ gut abschätzen welche Menge da im Jahr so anfallen. Schnapp dir ne Waage und wiege die Kartons und das Füllmaterial, das du standardmäßig verwendest und dann schätzt du ab wie viele Pakete du davon im Jahr verschickst. Es geht hauptsächlich darum, dass man überhaupt im Dualen System gemeldet ist. Diese Liste wird ab 1.1.19 öffentlich zugänglich, d.h. jeder Abmahnanwalt kann anhand der Liste sehen welcher Gewerbetreibende angemeldet ist und wer nicht. Und jeden, der nicht angemeldet ist, kann man abmahnen. Entweder Shop schließen oder sich drum kümmern, aber wie gesagt, so kompliziert ist es nicht wie es vielleicht scheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.