LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

September-Neuheiten
» 21335 Motorisierter Leuchtturm
» 40573 Weihnachtsbaum
» 76405 Hogwarts Express

LEGO Online Shop: Erster Rabatt auf die 10305 Burg der Löwenritter!

Mächtig, gewaltig, Egon! | © Jonas Heyer

Mit VIP-Punkten lassen sich als Neuheit im Prämiencenter Rabattgutscheine freischalten. Das lohnt sich bei der 10305 Burg der Löwenritter!

Immer Mal wieder was Neues im LEGO Online Shop 🛒: Seit heute Morgen (ich bin leider erst jetzt am Rechner) gibt es neuartige Rabatte, die sich im VIP-Prämiencenter freischalten lassen. Wer 100 VIP-Punkte einlöst (das ist noch nicht einmal ein Euro), der erhält auf ausgewählte Sets einen Rabatt. Das Highlight ist ganz klar die derzeit noch exklusive 10305 Burg der Löwenritter 🛒. Bei Kauf des Sets werden so 30 Euro gespart.

Ihr sammelt natürlich auf den Restbetrag noch VIP-Punkte und streicht den schicken 40578 Sandwichladen (Review 📝) als Gratis-Beigabe ein.

LEGO Online Shop
🇩🇪 🥨 Deutschland | 🇦🇹 ⛰️ Österreich | 🇨🇭 🧀 Schweiz | 🇫🇷 🥐 Frankreich | 🇳🇱 🌷 Niederlande | 🇩🇰 🧱 Dänemark | 🇮🇹 🍕 Italien

Eure Meinung!

Vielen Dank an die Hinweise einiger Leser! Leider zwickt es bei mir aktuell im Prämiencenter und ich kann nicht einsehen, auf welche Sets es obendrein die Möglichkeit gibt, Rabatte mit VIP-Punkten einzustreichen. Klappt es bei euch? Äußert euch bitte unten in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Nicht das Piratenzubehör vergessen!

  2. Ich habe die Burg im Legoland gekauft und dort 25% Rabatt (100€) bekommen, leider aber ohne GWP. Mit dem Piratenzubehör? Ist wohl schon weg? Das ist eine tolle Zugabe. 🙂 – wäre schade, sollte doch bis Ende des Monats gelten. Ja, ich weiß, oder solange es da ist.

  3. Rabatte gibt es, wenn etwas nicht läuft. Ist nur Maßnahme um Umsatz zu steigern bzw. Kunden anzulocken.
    D.h. Die Burg ist zu dem Preis einfach zu teuer. Sonst würde man nicht weiche nach Release mit dem Preis runter gehen. Die größten Fans haben das set bereits gekauft. Jetzt will es keiner haben. Bzw. Die Maße wartet ab. Und ich wette dass wir das set bald für 299 regelmäßig zu sehen bekommen.
    Also Geduld meine Lieben nur Geduld 😉
    Wer zuerst schwach wird, hat verloren *g*

    • Warum meinen manche derart übertreiben zu müssen und obendrein die Welt ausschließlich schwarz-weiß zu sehen ?!?

      Ich bezweifle sehr stark, dass es die Burg jemals für 300 Euro (oder gar noch weniger) geben wird.

      Meiner Meinung nach ist das schon ein ganz netter Deal und mit einem wirklich interessanten GWP, wie dem Versteck im Wald, hätte ich wohl zugeschlagen. So warte ich den Black Friday ab. Ich habe das Gefühl, dass es sich in diesem Fall echt lohnen könnte… 😉

      • ??? mein Preis (siehe oben) war 299,99€.Warum sollte der Markt (Black Friday?) das nicht auch regulieren?

        • war die Verpackung beschädigt oder was war die Begründung für den Rabatt?

        • Es ist allgemein bekannt, dass im Legoland in Ausnahmefällen andere Preise mit mehr Rabatt möglich sind. Sofern die Burg jedoch exklusiv bleibt – wovon derzeit auszugehen ist – wird es den Preis sicherlich nicht pauschal bzw. flächendeckend geben. Selbst temporär, sprich im Zuge des Black Friday oder dergleichen, werden wird wohl maximal 20 % sehen. Wenn überhaupt…

  4. wenn ich richtig lese muss man den Gutschein aber bis 30. September einlösen – da mein LEGO Budget sowieso überschritten ist. lass ich die Aktion mal liegen

  5. Ich mag es wenn die eingefleischten Lego-Fetischisten die überteuerten Preise rechtfertigen und bei der Argumentation dann die Blutarmut im Kopf bemerkbar wird. Natürlich ist ein Exklusivangebot in der Form eine klare Verhinderung von Wettbewerb und freier Preisgestaltung sowie ein echter marktwirtschaftlicher Auftritt. Alles liegt bei einem Konzern in der Hand: Herstellung, Verkauf, Preisgestaltung und Lieferfähigkeit und „Aktionspreise“. Der Gewinner ist stets LEGO. Generell höhere Gewinnmargen da keine Händler oder Vertriebe dazwischen hängen, Einfluss auf dem Verkaufspreis und Einfluss auf Aktionspreise. Preisgeringe Marketingkosten. Wer sich die Situation auch noch schön säuft dem kann und sollte man nicht mehr Helfen. Der Rabatt in Form von den Dreckspunkten wurde tatsächlich doch bei den anderen Artikeln mit eingepreist bei den Einkaufspreisen für die Vertriebs oder den Händler, wenn der bei LEGO direkt einkauft. Für LEGO ist das billig und kostenneutral.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.