LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Puzzle Farbenparty im Review

Das LEGO Puzzle Farbenparty in voller Farbenpracht | © Frauke Paetsch

Es darf inzwischen im ganz klassischen Sinn mit LEGO gepuzzelt werden: Das LEGO Puzzle Farbenparty im Review.

Nicht nur LEGO Sets puzzle ich gerne zusammen. Ich bin auch Fan klassischer Puzzle. Um so mehr freut es mich, dass es ein wirklich farbenfrohes Puzzle im Fachhandel gibt.

Qualität

Die Schachtel ist etwas dünner, als ich es von anderen namhaften Herstellern gewohnt bin. Aber ich habe schon Schlimmeres erlebt. Positiv ist mir die Tüte mit Verschluss aufgefallen. So kann das Puzzle hoffentlich ohne Teileverlust aufbewahrt werden. Mir sind schon Puzzlekartons aus dem Regal gefallen und die Teile lagen überall verstreut. Das kann mit dieser Tüte nicht passieren.

Die Qualität der Teile könnte auch besser sein. Sie sind recht dünn und die oberste Schicht löst sich leicht ab, wenn man sich doch mal verpuzzelt hatte und das Teil festklemmt. Außerdem waren recht viele Teile noch verbunden. Der Druck ist wirklich gut. Die unterschiedlichen Farben lassen sich auch bei Kunstlicht gut unterscheiden. Natürlich geht es bei Tageslicht leichter, aber auch abends kann noch gepuzzelt werden.


Wirklich gut finde ich, dass das Motiv als Bild beigelegt ist. Die meisten verwenden den Karton zum sortieren der Teile und durch das extra Bild können sowohl der Deckel als auch der Boden verwendet werden. Daumen hoch! Das Bild ist zwar kleiner als das fertige Puzzle, aber groß genug, dass es als Suchhilfe taugt.

Aufbau = puzzeln

Bei mir wird immer zuerst der Rand gepuzzelt und dann die Innenteile irgendwie sinnvoll sortiert.

Hier bietet es sich an nach Farben zu sortieren. Ein paar Farbtöpfe haben ähnliche Farben, was das ganze nicht zu einfach werden lässt. Für jüngere Kinder ist das aber grenzwertig. Meine Tochter hat die Töpfe gepuzzelt, die eindeutig nur in einer Farbe vorhanden waren. Insgesamt geht das erstaunlich schnell. Irgendwie hatte ich erwartet, dass das ganze langwieriger wird. Durch die vielen Farben, lassen sich aber immer wieder schöne kleine „Portionen“ sortieren und puzzeln. Das macht das ganze kurzweilig und lässt schnell Ergebnisse sehen.


Zum Schluss hatte ich gefühlt 300 von diesen oder ähnlichen Teilen übrig, die in die Zwischenräume einsortiert werden wollten. Das war mühsam und hat länger gedauert als der ganze Rest. Üblicherweise geht ein Puzzle schneller je mehr Teile verbaut sind. Das ist hier nicht der Fall. Erst ab circa 20 Restteilen merkt man, dass es schneller geht. Trotzdem war es irgendwann geschafft.

Das LEGO Puzzle Farbenparty in voller Farbenpracht

 

Das Motiv ist witzig gewählt und umgesetzt. Es liegen auch auf den Dosenrändern LEGO-Teile, die den Eindruck erwecken, als wäre Farbe dort hängengeblieben. Die Holzspachtel mit der Farbe darauf sind auch nette Details.

Fazit: LEGO Puzzle Farbenparty

Wer gerne puzzelt, bekommt mit dem LEGO Puzzle Farbenparty ein sehr buntes Puzzle mit schönem Motiv. Es ist teilweise anspruchsvoll – gehört aber insgesamt nicht zu den schwierigsten Puzzeln, die ich schon gepuzzelt habe. 1.000 Teile ist auch nicht zu viel, so dass auch Kinder mitpuzzeln oder je nach Alter auch alleine puzzeln können.

Eure Meinung!

Wer puzzelt auch gerne? Mit welcher Strategie geht ihr vor? Und was haltet ihr von der LEGO Puzzle Farbenparty? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

13+

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

6 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hallo Frauke,

    schönes Review… Gerade von LEGO sieht man da relativ wenig. Auch wenn im Oktober gerade drei Neue herausgekommen sind. Das Bild ist natürlich jetzt Geschmacksache, bin mehr der Minifiguren-Fan… lol

    Du hast einen großen Karton verwendet. Ich hatte mir dafür extra eine große Platte gefertigt, die man zusammenklappen kann und dann wegstellt, wenn man kurzfristig keine Lust mehr hat. Der Karton ist aber mal eine gute Alternative. Sind die Puzzle eigentlich von LEGO gefertigt?

    Gruß

    Frank

    1+
    • Wir hatten das Puzzle erst auf dem Teppichboden liegen. Das ging aber mit den kleinen, dünnen Teilen gar nicht. Zum Glück hatte ich noch den Karton im Keller. Für ein anderes Puzzle habe ich mal die Rückwand eines Schranks benutzt. Das ging auch ganz gut. (Das war aber deutlich größer als dieses.)

      Auf der Verpackung steht hinten Chronicle Books, San Francisco. Also gehe ich davon aus, dass die das herstellen. Es würde auch keinen Sinn machen, wenn LEGO extra die Gerätschaften dafür anschaffen würde. Das geben sie in Auftrag.

      0
  2. Ich bin auch ein sehr großer Puzzlefan (gewöhnlich 1000-2000 Teile), würde mir dieses Puzzle aber eher nicht kaufen. Eine Landschaft mit LEGO-Häusern etc. statt der Farbtöpfe gefiele mir deutlich besser – Geschmackssache…
    Falls es dich interessiert, ich habe vor einigen Tagen genau umgekehrt aus LEGO-Steinen ein Puzzle gebaut, das eine Gebirgslandschaft zeigt. Je nach Sichtweise besteht es aus 24 (Puzzle-) oder 2694 (LEGO-) Teilen, also genau die richtige Herausforderung für unsereinen. Du kannst es auf Ideas finden (https://ideas.lego.com/projects/275a417e-c208-4d84-a56f-228b6fe000b4).

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.