Gefällt euch Zusammengebaut? Wenn ihr einem Shopping-Link folgt, die Cookies akzeptiert und einkauft, erhalten wir eine kleine Gutschrift - am Kaufpreis ändert sich für euch nichts. Eure Unterstützung ermöglicht unsere tägliche Arbeit an dieser Seite. Herzlichen Dank!

» LEGO Online Shop DE | AT | CH 🛒

LEGO Speed Champions 76920 Ford Mustang Dark Horse Sportwagen im Review

LEGO Speed Champions 76920 Ford Mustang Dark Horse

LEGO Speed Champions 76920 Ford Mustang Dark Horse | © Michael "Kloppo" Kopp

Die neuen LEGO Speed Champions sind vorgefahren: Wir starten mit dem Review des 76920 Ford Mustang Dark Horse Sportwagen!

Der Ford Mustang ist unbestritten die Ikone der US-Muscle-Cars und Nebendarsteller zahlreicher Filme gewesen. 2024 feiert der Sportwagen sein 60stes Produktionsjubiläum und fährt seit dem 01. Februar in einer neuen Version für die europäischen Kunden vor. Grund genug für Lego sich diesem Fahrzeug anzunehmen und als Speed Champion auf den Markt zu bringen. Man hat sich für die Dark Horse Version entschieden. Es handelt sich dabei um die Performance Version – mit einem 5,0 Liter großen V8-Motor, 453 PS und ein maximales Drehmoment von 540 Nm. Außerdem trägt er 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, bietet optimierte Fahrwerks- und Motoreinstellungen, tiefere Seitenschweller, einen festen Heckflügel, einen vom Rennsport inspirierten Diffusor und schwarze Vierfach-Auspuffendrohre, abgedunkelte LED-Scheinwerfer, einen markant schwarz-glänzenden Kühlergrill sowie lackierten Lüftungsschlitzen in der Motorhaube. Das für unser LEGO-Modell Pate stehende Modell trägt die Farbe Blue Ember. Statt der traditionellen Mustang-Embleme prangt ein neu gestaltetes Dark Horse-Logo über den vorderen Radhäusern, auf der Kofferraumklappe und den Einstiegsleisten. Bei Ford kostet das Pferd mindestens 72.500 Euro, mit 26,99 Euro UVP ist die LEGO-Version ab 01. März deutlich günstiger zu haben und fährt mit 344 Teilen vor.

Eckdaten

Verpackung und Inhalt

Die LEGO-Box ist im klassischen Speed Champions-Design gehalten und zeigt neben einer Abbildung des Originals das LEGO-Modell aus verschiedenen Perspektiven. Enthalten sind die Bauanleitung, die Bodengruppe, drei Plastiktüten und ein Stickerbogen. Dieser enthält minimalistische 11 Aufkleber, was durchaus überraschend wenig ist. Hier ist das neue Dark Horse Logo zweimal enthalten und auch der Kühlergrill mit dem bekannten Mustang-Logo ist ein Sticker und kein bedrucktes Element.

Zusammenbau

Der Zusammenbau gestaltet sich kurzweilig und birgt doch für erfahrene Speed Chamipons-Baumeister Neuerungen. Wie üblich wird die Minifigur als erstes zusammengebaut. In diesem Fall handelt es sich um eine junge Frau im Dark Horse Overall und mit modernem Sidecut. Schon obligatorisch sind Helm und Schraubenschlüssel.

Entgegen bisheriger Gewohnheiten wird nicht mit dem Bau des Fahrzeughecks begonnen, sondern der Innenraum wird als erstes in Angriff genommen. Dabei kommen auch die ersten Aufkleber zum Einsatz – es werden ein Schriftzug und ein Display nachgebildet. Aufgrund der Größe der Sticker, lassen sich diese unkompliziert anbringen. Etwas schwieriger wird es dann, während die Türen gebaut werden und sowohl die Türgriffe als auch die Dark Horse Logos als Sticker angebracht werden müssen. Sie sind sehr klein und ohne Zuhilfename einer Pinzette kaum gerade zu positionieren.

K.I.T.T.?

Es folgt der Bau des Hecks. Und dabei fällt besonders positiv auf, dass die charakteristischen dreiteiligen Heckleuchten als Print ausgeführt sind. Heck und C-Säule sind schnell vollendet, so dass als nächstes der Vorderwagen Form annimmt. Stück für Stück und Teil für Teil wächst die Front und auch hier müssen einige wenige Aufkleber zur Hand genommen werden. Dies ist jedoch ohne Komplikationen zielgerichtet möglich. Am Ende werden mit der Motorabdeckung, der Windschutzscheibe und dem Dach die letzten Bauschritte gesetzt. Für die Reifen stehen wie gewohnt zwei verschiedene Versionen von Felgen zur Verfügung.

Nur die Rücklichter sehen…

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Fazit 76920 Ford Mustang Dark Horse

Am Ende steht ein beeindruckend präzise nachgebauter Ford Mustang Dark Horse vor einem, der auf den ersten Blick als solcher zu erkennen ist und durch seinen schicken Blauton zu bestechen weiß. Insbesondere die Heckansicht ist die Schokoladenseite. Die Minifigur besticht zudem mit ihrem modernen Look. Der Bau des Mustangs ist kurzweilig und bringt Spaß, zumal er doch ohne die für Speed Champions bekannte Sticker-Orgie auskommt. Das Fahrzeug ist voll bespielbar und macht sich gleichwohl als Ausstellungsobjekt im heimischen Regal sehr gut. Wer die Aufkleber weglassen möchte, kann dies grundsätzlich tun ohne dem Gesamteindruck des Sportwagens zu schmälern, muss allerdings in Kauf nehmen, dass der charaktergebende Kühlergrill nicht zu erkennen sein wird. Der Kaufpreis erscheint vor diesem Hintergrund durchaus fair.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Tolle Optik
  • Stylishe Minifigur
  • Wenige Sticker
  • Hoher Bauspaß
  • Teilweise kleine, schwer anzubringende Aufkleber

Benotung 🎵

Gesamtnote: 8
  • Umfang & Bauspaß: 8
  • Optik & Farben: 9
  • Figuren: 9
  • Bespielbarkeit: 8
  • Preis/Leistung: 8

Von 1 (mau) bis 10 (wow)

Eure Meinung!

Wie gefällt euch der LEGO Speed Champions 76920 Ford Mustang Dark Horse Sportwagen? Steht das Original in eurer Garage? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Michael Kopp

Baut gerne LEGO Ideas und Architecture Sets und alles, was mit Hubschraubern zu tun hat – hebt dabei ab, dreht aber nicht durch.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Der Ford mustang sieht nicht nur im original gut aus, nein, er macht übrigens auch als lego speed champion 1 ganz gute Figur dabei wäre es auch mir recht egal, ob da nun aufkleber drauf sind oder auch nicht

    Ich finde es gut, dass man in die derzeitigen Fahrzeuge aus der lego speed champion Reihe 1 fahrerfigur platzieren kann, die dann auch recht sinnvoll sein kann, wie z b eben die Fahrerin in diesen ford mustang

  2. Für mich eigentlich das uninteressanteste Modell der neuen Speed Champions. So ein klassischer Fall von „solide gemacht, aber ein bisschen langweilig“. Vor allem meine Neugier auf einige der neuen Teile treibt mich da erstmal zu den anderen Sets und ich hebe mir dieses dann für später auf.

  3. Mir gefällt das Auto an sich ziemlich gut. Die Lego-Umsetzung sieht hochbeinig aus, fast wie ein SUV – das gilt für vorne, die Seite und das Heck. Die beiden Chevrolet Corvette (76903) zeigen, wie es besser ginge.
    Insgesamt finde ich den Speed Champions Jahrgang 2024 für mich nicht spannend. Dieses Modell am allerwenigstens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert