Drei Gratis-Beigaben
bei Star Wars Einkäufen ab 100 Euro
im LEGO Online Shop 🛒
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz
🇫🇷 Frankreich | 🇳🇱 Niederlande

LEGO Star Wars 2021: Set-Gerüchte erstes Halbjahr

LEGO Star Wars

LEGO Star Wars: Was folgt auf die Cantina? | © Max Mohr

Derzeit geistert eine Liste mit den LEGO Star Wars Sets für das erste Halbjahr 2021 durch das Netz: Kann das gut gehen? Meine Einschätzung.

Das turbulente Jahr 2020 neigt sich langsam der Herbstzeit entgegen. Grund genug, einen kleinen Blick auf die LEGO Star Wars Gerüchte für das Frühjahr 2021 zu werfen! Vielen Dank an die Kollegen von Promobricks, die diese Liste zusammengetragen haben.

Allgemeines zu Gerüchten

In diesem Artikel beschäftige ich mich lediglich mit Gerüchten. LEGO hat noch keines dieser Sets offiziell angekündigt, sodass solche Listen immer erstmal mit Vorsicht zu genießen sind! Trotzdem erwiesen sich solche Listen in letzter Zeit oftmals als wahr, sodass wir sie euch nicht vorenthalten möchten. Trotzdem bitte nicht enttäuscht sein, wenn eines der genannten Sets nicht den Weg ins Regal findet. Bei den eingefügten Bildern handelt es sich zumeist um Vorgängermodelle und nicht um offizielles Bildmaterial zu den neuen Sets.

75295 Millennium Falcon Microfighter

75193 Millennium Falcon Microfighter aus 2018! | © Andres Lehmann

Bei dem ersten Modell soll es sich um einen Microfighter von Han Solos legendärem Rasenden Falken handeln! Dieses Set wäre damit die dritte Microfighter-Version des wohl bekanntesten aller Raumschiffe! Als Minifigur soll Han Solo in einer braunen Jacke beiliegen. Das liefert Raum für Spekulationen. Eine wirklich braune Jacke trug er eigentlich nur in Solo: A Star Wars Story. Handelt es sich hierbei also vielleicht um einen Kessel Run Millennium Falcon? Ich halte es nicht für ausgeschlossen! Es könnte sich aber auch um den klassischen Millennium Falken mit einem Hoth Han Solo handeln. Bei diesem wird aber darüber gestritten, ob die Jacke im Film nun blau oder braun ist. Das Set soll 101 Teile enthalten und einen Preis von 9,99 Euro UVP haben.


75296 (???) Microfighter

Zu diesem Set wissen wir abgesehen von dem Preis von 9,99 Euro UVP noch gar nichts. Ich könnte mir hier einen Razor Crest Microfighter durchaus vorstellen.

75297 Resistance X-Wing Starfighter (4+)

75149 Resistance X-Wing Starfighter aus 2016

75235 X-Wing Starfighter Trench Run aus 2019

Mit dem 75297 Resistance X-Wing Starfighter erscheint ein weiteres Star Wars Set in der 4+ Reihe. Dieses Set soll das Farbschema des 75149 Resistance X-Wing Starfighter tragen. Von der Größe her wird er sicherlich mit dem X-Wing aus 75235 X-Wing Starfighter Trench Run übereinstimmen. Das Set soll 92 Teile beinhalten und einen Preis von 19,99 Euro UVP haben. Wahrscheinlich werden hier als Figuren ein Resistance Pilot und ein Astromechdroide dabei sein. Das ist aber lediglich mein Tipp. Ich bin generell nicht so von den 4+ Sets bei Star Wars begeistert, sodass mich dieses Gerücht kalt lässt.

75298 Tauntaun & AT-AT Microfighter

Tauntaun | © Andres Lehmann

Auch 2021 soll wieder ein Microfighter Doppelpack erscheinen! Diesmal sollen sich ein AT-AT und ein (Brick-build) Tauntaun bekämpfen! Die Auswahl verstehe ich nicht so ganz, hier wäre ein Snowspeeder als Gegner für den AT-AT sinnvoller als ein Tauntaun gewesen. Aber LEGO möchte nach dem Dewback und dem Bantha in den Doppelpacks wohl immer eine galaktische Kreatur beinhalten. Der AT-AT Microfighter ist auch keine komplette Neuheit, so erschien bereits 2015 ein solcher. 213 Teile sollen enthalten sein und der Preis soll bei 19,99 Euro UVP liegen. Bei diesem Set warte ich mit meinem Urteil, bis ich das Tauntaun auf ersten Bildern gesehen habe. Brick-build Kreaturen können super aussehen, aber auch gerne mal in die Hose gehen…

75299 Mandalorian Hero Vehicle

Bild des Speeders aus der zweiten Staffel | © Disney

Auch zu diesem Set wissen wir abgesehen von der Teileanzahl von 276 Teilen und dem Preis von 29,99 Euro UVP noch rein gar nichts, außer dass es sich um ein Heldenfahrzeug aus der Serie The Mandalorian handeln soll. mein Tipp wäre hier der Speeder, den man im Trailer zur zweiten Staffel bereits sehen konnte. Anscheinend ist dieser auch mit der Rüstung von Boba Fett beladen, was das ganze Szenario nochmal interessanter macht. Die zweite Staffel von The Mandalorian startet übrigens am 30. Oktober auf das Disney Plus!

75300 TIE Fighter

75211 Imperial TIE Fighter aus 2018

Als nächstes Set soll ein sehr klassisches Modell auf uns zu kommen. Es soll sich um einen TIE Fighter handeln! Das Set soll 432 Teile und drei Minifiguren enthalten. Der Preis soll gerade mal bei 39,99 Euro UVP liegen. Das macht mich ziemlich stutzig, denn der letzte TIE Fighter aus 2018 hatte einen Preis von 69,99 Euro UVP. Ich kann den Versuch von LEGO verstehen, klassische Modelle zu einem günstigeren Preis rauszubringen. Trotzdem hoffe ich, dass dies nicht zu stark auf Kosten der Details geht. Mit dem letzten TIE Fighter war ich nämlich sehr zufrieden… Ich bin auf jeden fall gespannt auf die offiziellen Produktbilder!

75301 X-Wing Starfighter

75218 X-Wing Starfighter aus 2018

Das gleiche Schicksal wie beim 75300 TIE Fighter wird wohl auch diesen X-Wing ereilen. Der Preis soll bei 49,99 Euro UVP liegen und 474 Teile sollen enthalten sein. Damit halbiert sich der Preis des letzten X-Wings um die Hälfte. Ob das wirklich gut gehen kann, wage ich aktuell mal zu bezweifeln, aber ich warte erstmal offizielle Bilder für ein endgültiges Urteil ab. Luke Skywalker und R2-D2 sollen auch enthalten sein.

75302 Imperial Shuttle

Das Shuttle wirft seinen Schatten voraus… | © Andres Lehmann

Auch dieses Set soll preislich unter seinem Vorgänger liegen. Es soll mit seinen 589 Teilen bei 79,99 Euro UVP liegen. Der Vorgänger aus 2015 mit einem Preis von 99,99 Euro UVP etwas teurer. Hier kann ich mir aber vorstellen, dass das Set trotz des günstigeren Preises gut aussieht. Der Preisunterschied ist ja hier auch nicht ganz so stark wie bei TIE Fighter und X-Wing.


75303 Ultimate Collector Series Set

Das Republic Gunship wird als UCS Set realisiert!

Im Mai wird sicherlich zum Star Wars Day wieder ein UCS-Set erscheinen. Um welches es sich handeln wird, ist noch nicht bekannt. Aus einer Umfrage steht noch das Republic Gunship als Set offen. Ich denke aber, dass dieses eher im Herbst erscheinen wird, da größere UCS Sets immer in der zweiten Jahreshälfte erscheinen. Vermutlich wird das UCS Set im Mai wieder üblicherweise bei 199,99 Euro UVP liegen.

75304 Darth Vader Helm

lego-star-wars-darth-vader-bust-celebration-75227-2019-exclusive-seite zusammengebaut.com

LEGO Star Wars Darth Vader Bust 75227 | © LEGO Group

Die Helmet Collection wird auch im Jahre 2021 fortgesetzt! Der Helm von Darth Vader soll sich zu Boba Fett, der Sturmtruppe und dem TIE-Fighter Piloten gesellen! Das Set soll 721 Teile enthalten und für 69,99 Euro UVP verkauft werden. Damit ist dieser Helm zwar teurer als die anderen Helme der Helmet Collection, aber vermutlich wird dieser einfach detaillierter sein. Die Teileanzahl spricht dafür. Es wird sich auch höchstwahrscheinlich wieder um ein 18+ Set handeln. Ich freue mich auf dieses Set!

75305 Scout Trooper Helm

Auch ein Scout Trooper Helm soll Teil der Helmet Collection werden! Mit einem Preis von 49,99 Euro ist er sogar der günstigste der bisherigen Helme. 567 Teile sollen enthalten sein und auch hier wird es sich wohl um ein 18+ Set handeln. Auch über diesen Helm freue ich mich. Mein Highlight wäre allerdings gewesen, wenn es Captain Rex in die Helmet Collection geschafft hätte. Hoffen wir mal auf das zweite Halbjahr!

75306 Imperial Probe Droid

Imperial Probe Droid | © Disney

Mit dem Probe Droid erscheint ein weiterer baubarer Droide. Im wahrscheinlich ähnlichen Stil erschienen auch schon BB-8 und D-O. Auch hier kann man wohl davon ausgehen, dass das Set mit einer Plakette daherkommt. Es soll einen Preis von 69,99 Euro UVP haben und 538 Teile beinhalten. Lustigerweise hat LEGO bereits seit Jahren einen Prototyp für einen solchen Droiden in der Hinterhand. Auf Bildern aus den Büros der Designer konnte man bereits ein solches oder so ähnliches Modell im Hintergrund erkennen. Auch auf dieses Set freue ich mich sehr!

75307 Buildable Statue

Auch zu diesem Set liegen noch keine weiteren Infos vor. Es soll die Reihe der baubaren Charaktere wie dem Porg, Yoda und The Child fortsetzen. Hier fällt mir aber nicht wirklich ein, um was für eine Figur es sich handeln könnte. Es bleibt also spannend!


Mein Fazit

Um es kurz zu machen: Zum Großteil bin ich von diesen Gerüchten bisher leider enttäuscht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich die Preissenkung vieler Sets positiv auf die Modelle auswirkt. Vor allem hätte ich in diesen Preisspannen eher lieber Modelle zu The Clone Wars gesehen, die ja aktuell auch sehr gut zu laufen scheinen. Natürlich sollten immer ein X-Wing und ein TIE Fighter auf dem Markt sein, aber sie sollten nicht anderen Modellen den Platz in der Welle wegnehmen. Ich freue mich aber trotzdem auf die Statuen und Helme. Was da kommen könnte, klingt für mich sehr vielversprechend. Auch das Mandalorian Set könnte spannend werden.

Eure Meinung

Was sagt ihr zu den LEGO Star Wars Gerüchten? Spricht euch das ein oder andere Set an oder hättet ihr auch lieber andere Sets gesehen? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

7+

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

28 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Für mich sind nur noch die Helme interessant. Man merkt halt deutlich, dass kein neuer Film in der Pipeline ist und so wird nur aufgewärmt, was schon Mal lief.

    2+
  2. Enttäuscht? – eher nicht – Wenn sich LEGO darauf besinnt, dass nicht jeder (unbeschränkt) Platz hat um Riesenmodelle zu platzieren, dann ist das positiv. Kleinere Modelle für den schmaleren Geldbeutel sollten dann auch mehr Umsatz bringen.

    Ich zum Beispiel freue mich auf 40-50 Euro TIE und X-Wing – bei großen Modellen passe ich wegen Platzmangel. In der Dimension (also kleiner) bin ich versucht mir „iconic“ Sets zu besorgen. SIC!

    Beim Shuttle bin ich auch in Versuchung – also sind in der Welle zumindest drei Sets, die manchen „not really fanatic“ Fan (wie mich) ansprechen und die durchaus den Weg in manches Kinderzimmer finden könnten, durchaus zu begrüßen.

    Aufs Hero Vehicle bin ich gespannt – ich schau zwar the Mandalorian auf Disney Plus – Lego hab ich noch nicht bzw. nur ziemlich weit unten auf der Liste – OT it is.

    Für Sammler sind UCS Modelle – der Rest sollte „spielbar“ und „leistbar“ sein. (apropos leistbar – warum der Shuttle so viel mehr preis pro teil – gefühlt – kostet erschliesst sich mir noch nicht 😉

    Ich finde Lego ist diesmal nicht allzuweit vom richtigen Weg entfernt.

    6+
  3. Probe Droid ist wirklich absolut überfällig, hätte gerne auch ein großes UCS werden können. An dem werde ich jedenfalls nicht vorbeikommen, sonst naja…

    2+
    • Ich denke, der Probe Droid ist in der Reihe der Buildable Characters super aufgehoben. Als UCS Set für 200€+ hätte er sicherlich nicht viele Käufer gefunden. In diesem Preissegment kann ich mir aber durchaus vorstellen, dass er gut laufen könnte 👍

      0
  4. Top, danke für deine Einschätzung, Max! Und da Fan-Wünsche offenbar in Billund gehört werden (Stichwort Clone Trooper): Es wäre doch Mal an der Zeit, dass die Zusammengebaut Minifigur wirklich an der Seite von R2-D2 Abenteuer erlebt. 😉

    5+
  5. Ich freue mich auf die Helme, für den Liebsten und auf das UCS. Alles andere gucken wir mal an, wobei natürlich ein Mandalorian Set sogar bei mir auf der Liste steht…solange The Child dabei ist😉.

    3+
  6. Gibt nur einen Fehler bei deiner Rechnung Max 75218 und 75211 waren preislich total überzogen . Teilemäßig ist der Tie Fighter & X Wing auch Total entspannt 9492 hatte weniger Teile und ist eindeutig als Tie Fighter zu erkennen und 6212 was als X Wing von der Teile Zahl auch ran kommt war auch im Bereich OK anzusiedeln und der hatte auch weniger Teile als das was da kommt. Und mehr Details brauchen die für´s Kinderzimmer nicht. Was defakto nicht rein passt ist das Shuttle. Das letzte sah schon meh aus mit weit mehr teilen und den angeflanschten Butterbrotdosen. Das es mit weniger teilen aber auch gescheit geht wurde ja zu Urzeiten mit 7166 & 7264 bereits vorgemacht also da darf man ruhig skeptisch sein und der Preis verlangt Erklärungsbedarf wenn nicht zig Figuren dabei sind. Davon ab darfst du direkt mal den Artikel überarbeiten Tydirium 75094 aus 2015 ist nicht der direkte Vorgänger das wäre Imperiale Landefähre 75221 aus 2018 und das war mit optischer Vergewaltigung noch höflich umschrieben. Ich weiss schlechte Dinge verdrängt man gerne aber ist leider so

    0
    • Dein Ton erscheint mir ziemlich ruppig, Mario! Ich verstehe ja, dass Star Wars für einige Fans religiösen Charakter hat, aber so musst Du doch nicht poltern, oder?

      5+
    • Lieber Mario,
      Ich stimme Dir darin vollkommen zu, dass ein TIE Fighter für 70€ und ein X-Wing für 100€ viel zu teuer und damit auch für Kinder oft unereichbar sind. Trotzdem musst du bedenken, dass damals, als die Modelle noch günstiger waren, auf andere Teile gesetzt wurde. Da wurden eher größere Teile verwendet, während heutzutage eher auf einen kleinteiligen Bau gesetzt wird. Dadurch entstehen ja auch in aktuellen Sets erst die vielen schönen Details. Ich finde die Idee an sich ja auch nicht schlecht, Sets mit niedrigerem Preis und weniger Teilen rauszubringen, allerdings finde ich den Sprung von 70€ auf 40€ bzw. von 100€ auf 50€ zu extrem. Für mich kostet der ideale TIE Fighter 50-60€ und der ideale X-Wing 70€. In diesem Segment sollten die Modelle trotz einen geringeren Preises noch sehr schön umgesetzt werden können, da ja so auch noch ein paar Details drin sein dürften.

      Meinen Artikel werde ich in Bezug auf das Imperial Shuttle sicherlich nicht überarbeiten. Das von dir angesprochene Set ist schließlich kein Imperial Shuttle im Stile des vermutlich kommenden Sets. Das kommende Set wird vermutlich Tydirium werden. Dein genanntes Set ist eine Imperiale Landefähre, die zwar damit artverwandt, aber sicherlich nicht identisch ist. Und nur mal so: Als optische Vergewaltigung ist das Set sicherlich nicht zu beschreiben! Es mag zwar nicht jedem gefallen, aber ausfallend muss man ja auch nicht direkt werden.

      1+
  7. Ich verstehe nicht wieso kaum was aus den Sequels kommt. Stattdessen werden die immer gleichen Sets rausgebracht. Ich wünschte einfach, als jemand der die glorreiche Clone Wars Zeit um die 2010er jahre verpasst hat, dass etwas wie die Republic Frigatte, der AT TE, Republic dropship oder auch eine neue nicht UCS Version des Republic Gunships kommt. Denn oben genannte Sets sind gebraucht sehr sehr teuer und waren auch seit ewigkeiten nicht mehr auf dem Markt.

    2+
    • original-trilogie scheint eben nach wie vor am besten zu laufen. was auch nicht schwer vorstellbar ist. deshalb setzt man ja gerade auch bei den hochpreisigen ucs-modellen fast ausschließlich darauf.
      aber gewisse dinge der prequel-trilogie/clone wars haben halt auch viele fans. deshalb kommt ja in die richtung auch immer was. siehe das kommende gunship ucs. da ginge aber sicher noch mehr.
      aber dass wir von lego noch sonderlich viel zur sequel-trilogie sehen werden, wage ich stark zu bezweifeln.

      2+
    • Wenn Fabian es nicht schon geschrieben hätte, hätte ich es es genau so geschrieben. Mich langweilen die Sets aus der original Trilogie. Ich hätte auch gerne ein normales Republick Gunship. Lego schuldet uns 😉 auch immer noch einen Commander Codi. Und Captain Rex kostet mittlerweile 50€+ gebraucht…

      0
  8. Ich finde es zumindest nachvollziehbar von Lego und als Vater gut! Die Preise für die Modelle hatten sich so entwickelt, dass wenn man seinen Kleinen zu Weihnachten was kaufen möchte es quasi unbezahlbar bzw. weit jenseits dessen was m.E. Das Budget ist waren.

    1+
  9. ich bin eigentlich davon ausgegengen, dass mit dem „buildable statue“ gerücht der probe droid gemeint ist.

    und ich meine woanders gelesen zu haben, dass 3 neue helme erscheinen werden. darth vader und scout trooper wären dann die gewesen, die teuerer sind als die jetzigen. was bei darth vader auf der hand liegt und auch beim scout trooper glaube ich, dass man durchaus mehr teile benötigen könnte als bei einem normalen storm trooper. zusätzlich wäre dann noch der günstigere helm. günstiger spricht dann eher für einen offenen helm, z.b. rebel pilot o.ä.

    aber bisher sinds es ja noch gerüchte. die ein oder andere ungenauigkeit ist das natürlich immer drin.

    2+
    • Also von drei Helmen habe ich noch nichts mitbekommen, aber ich forsche diesbezüglich gerne mal nach! Danke für den Tipp! Den Scout Trooper Helm könnte ich mir aber durchaus für die 50 Euro vorstellen. Ich finde, dass dieser ein geringeres Volumen hat als der Helm eines regulären Stormtroopers.

      1+
      • beim volumen in natura hast du natürlich vollkommen recht.
        als lego modell dürfte er aber nich wesentlich weniger volumen haben als der boba fett helm, dessen lego-variante verhältnismäßg ja tendeziell etwas zu schmal ist. wenn ich mir jetzt in etwa die größe des boba helms vorstelle und dann noch den „schirm“ und die ausgeformte mund-nasen-partie dazu denke, komme ich auf etwas, das mehr teile als der boba helm hat.
        aber das kann natürlich auch eine fehleinschätzung sein. zumal der scout helm auch etwas kürzer sein müsste.

        0
  10. Schöner Artikel über die Gerüchte Max.

    Bei Han Solo mit brauner Jacke könnte es sich auch um die Version zu „The Force Awakens“ handeln. Das wäre dann zwar dunkelbraun aber da hatte er ja auch eine braune Jacke an.

    LEGO hat es bereits geschaft akzeptabel bis gut aussehende X-Wings mit knapp 200 Teilen herauszubringen (7142 X-Wing Fighter) und damals bedienten sie sich einem wesentlich schmalerem Teilekatalog. Daher lassen sich mit 400 bis 500 Teilen bestimmt schöne Modelle machen. Da würde ich mir mal noch keine großen Sorgen machen. (der einzig hässliche X-Wing ist ja die 4+ Variante und dabei sind sehr wenig Details im System)

    1+
    • Vielen Dank! 🙂

      Stimmt! In TFA hatte Han auch eine braune Jacke an. Ich meine aber gehört zu haben, dass der Falke hier eine runde Schüssel haben soll. Da fällt dann ja der aus TFA raus.

      Ich bin einfach mal gespannt auf die Setbilder. Ich kann mir aktuell nur, gerade auch in Anbetracht der Inflation, nicht wirklich vorstellen, wie die Modelle um Teils 50% günstiger gemacht werden können.

      1+
  11. die simplifizierten sets finde ich erstmal nicht verkehrt. zumindest wenn man an die zielgruppe kinder denkt. denn wohin sollte die reise mit immer detaillierteren und damit teureren „standard“-sets noch gehen? irgendwann ist die die grenze erreicht.
    hinzu kommt dann noch, dass selbst im kontext der immer „besser“ werdenden modelle beispielsweise der letzte x-wing mit 100 euro uvp absurd teuer war, für das was man bekommen hat.

    von dem her begrüße ich diesen schritt. die x-wings und tie-fighters sind zwar dann vermutlich nicht mehr unbedingt etwas für mich, aber es muss ja nicht alles etwas für mich sein.

    was aber interssant zu sehen sein wird, ob dass dann nur noch solche modelle kommen, oder ob dann einfachere und detailliertere version z.b. abwechselnd erscheinen.

    2+
    • Die 100 Euro fand ich auch für einen X-Wing viel zu teuer! Trotzdem gefiel mir das Modell mit all seinen Details äußerst gut! Für Kinder wird das sicherlich der richtige Schritt sein. Trotzdem hätte ich mich gefreut, wenn man statt so vieler „verkleinerter“ Modelle ein noch etwas ausgefalleneres oder länger nicht mehr da gewesenes Set, wie z.B. Jabba’s Palast oder den AT-TE rausbringen würde.

      0
      • klar, das modell selbst war super.
        aber 100 tacken für 700 teile. autsch. da wird das squad etwas kleiner ausfallen müssen. 😉

        und natürlich, ausgefalleneres ist immer willkommen.
        jabba’s palace? immer her damit. hängt sicher nicht zuletzt davon ab, wie sich die cantina verkauft, ob wir den mal in der master builder reihe sehn werden.

        0
  12. Zu den Buildable Statue könnte ich mir z.b. ein Ewok oder ein Jar Jar Bings

    1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.