LEGO Star Wars 75350 Commander Cody Helm im Review

LEGO Star Wars 75350 Commander Cody Helm

LEGO Star Wars 75350 Commander Cody Helm | © Max Mohr

Das aktuelle Set LEGO Star Wars 75350 Commander Cody Helm im Review: Was taugt der erste Klonhelm der Helmet Collection?

Auch die LEGO Star Wars Helmet Collection rückt heute aufgrund des “May the 4th” in den Fokus. Anlässlich des 20. Jubiläums von Star Wars: Clone Wars erscheint mit Commander Cody erstmals ein Phase I Klonhelm in der Reihe. Commander Cody ist Anführer des 212. Angriffscorps und in den Klonkriegen die rechte Hand von Obi-Wan Kenobi. Letzten Sommer feierte er im 75337 AT-TE Walker endlich sein Minifigurencomeback. Nun können wir seinen Helm auch in groß bauen. Lohnt sich der Kauf?

Eckdaten

Zusammenbau

Der Zusammenbau ist in fünf Bauabschnitte gegliedert und hat mich eine kurzweilige Stunde beschäftigt. Gewiss steht das 18+ lediglich für die Zielgruppe des Modells. Den Zusammenbau können auch junge Fans problemlos meistern.

Leider ist auch wieder ein Stickerbogen enthalten. Immerhin stellen die Aufkleber nur marginale Details dar, sodass sie sicherlich auch weggelassen werden könnten.

Im ersten Bauabschnitt wird wie eigentlich immer zunächst das Grundgerüst des Helms gebaut. Dieses besteht zum Großteil aus Brick Modifieds, an die später mittels SNOT Technik andere Elemente gesetzt werden.

Im zweiten Bauabschnitt wird das Oberhaupt des Helms zusammengesetzt. Die Rundungen werden durch viele versetzte Plates erzeugt. Diese Bautechnik kennen wir bereits aus einigen Sets der Helmet Collection.

Der Sockel wird bereits im dritten Bauabschnitt gebaut. Auch dieser ist identisch zu den bisherigen Helmen. Mittels Liftarmen wird er mit dem Helm stabil verbunden.

Im vierten Bauabschnitt werden die Seiten des Helms gebaut. Durch einen Clip kann der leichte Winkel erzeugt werden, der das Modell noch natürlicher wirken lässt.

Der finale Bauabschnitt widmet sich dem Visier. Dieses wird durch angewinkelte Wedge Plates dargestellt.

Helm

Das Modell setzt seine Vorlage wirklich sehr gut um. Das Design basiert auf der Animationsserie und nicht den Filmen, was den fehlenden schwarzen Strich über dem Visier erklärt. Das finde ich aber in Ordnung, da Commander Cody in seiner Phase I Rüstung nur in The Clone Wars auftritt. Mir gefallen die Anwinkelungen der Wedge Slopes gut, da so ein wirklich runder Gesamteindruck entsteht. Auch das Visier sieht wie aus der Serie gerissen aus. Dieser Helm dürfte für Moccer eine gute Grundlage darstellen um andere Klonhelme nachzubauen.

Auch die Seiten sind schön umgesetzt. Der Sonnenvisor passt proportional super und sogar an die Antenne wurde gedacht, die bei der Minifigur immer vergessen wird. Auch die orangene Finne hat die passende Länge.

Die Hinterseite weist ebenfalls einige Details auf und fügt sich super ins Gesamtmodell ein. Zu bemängeln gibt es hier nicht wirklich etwas.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Solide Umsetzung des Animationsstils
  • Gute Grundlage zum Bau anderer Phase I Klonhelme
  • Preis

Fazit

Der Commander Cody Helm dürfte einer meiner Lieblingshelme der Helmet Collection sein. Er setzt den Animationsstil aus The Clone Wars fast perfekt um und es gibt nicht wirklich etwas zu bemängeln. Die Kurven und Rundungen des Helms sind äußerst passend umgesetzt. Einzig der Preis ist in meinen Augen 10 Euro zu hoch, aber das regelt der freie Handel glücklicherweise bereits mit Rabatten. Wer Fan der Klone ist, kann hier getrost zuschlagen.

Eure Meinung

Was haltet ihr vom Commander Cody Helm? Welche Helme wünscht ihr euch noch in der Reihe? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Max Mohr

Zu meinen Lieblingsthemen zählen LEGO Star Wars, Harry Potter und Super Heroes. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich auch vermehrt mit MOCs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert