Neue Gratis-Beigabe Eislaufplatz
im LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR: Offizielle Bilder und alle Infos [Update]

LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR und das Original

LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR und das Original | © LEGO Group

Der LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR fährt am 1. Januar 2021 vor: Alle Bilder und Informationen zum kleinen Supercar.

Update 20. November: LEGO hat uns noch ein Bild geschickt, dass den LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR und das Original im Vergleich zeigt. Wenn ihr die Wahl hättet: Welchen würdet ihr nehmen? 😉


LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR

LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR | © LEGO Group

Beitrag vom 19. November:

Gestern der Teaser, heute verlässt der LEGO Technic 42123 McLaren Senna GTR endgültig die Boxengasse: Das Set ist ab dem 1. Januar 2021 im Spielzeughandel erhältlich und wird hierzulande 49,99 Euro UVP kosten. Der Nachbau des Supercars besteht aus 830 Teilen und hat eine Länge von 32 Zentimetern. André wird euch das Modell ausführlich im Review vorstellen. Daher fasse ich mich als Freund des Tretesels kurz: Folgend alle offiziellen Bilder und der automatisch übersetzte Pressetext. 🛎️ Tipp: Zeitnahe Updates und News auch in unserem Telegram-Kanal. In den Kommentaren unter dem Artikel interessiert uns eure Meinung zum neuen 42123 McLaren Senna GTR!

42123 McLaren Senna GTR: Offizielle Bilder

42123 McLaren Senna GTR

42123 McLaren Senna GTR

Ab auf die Piste!

42123 McLaren Senna GTR

42123 McLaren Senna GTR


Lifestyle-Bilder

Produktvideo

Pressetext (automatisch übersetzt)

Heute ist ein aufregender Neuzugang auf der Rennstrecke und in der Supercar-Szene aufgetaucht. Der neue LEGO® Technic™ McLaren Senna GTR ist wie sein ikonenhaftes Pendant aus dem wirklichen Leben durch und durch extrem extrem, bietet Sportwagenliebhabern und Motorsportfans den ultimativen Nervenkitzel bei ihrer nächsten Bauaufgabe. Das 830-teilige Modell dieser auf die Rennstrecke fokussierten Supercar-Ikone kombiniert die unübertroffene Kraft und Raffinesse des McLaren mit der Designpräzision der LEGO Group und macht keine Kompromisse, wenn es um Technik oder Stil geht. Das Modell ist der erste McLaren-Supercar, der in LEGO Technic Form nachgebildet wurde, und soll den ultimativen Nervenkitzel beim Bauen für Kinder ab 10 Jahren bieten. Der McLaren Senna GTR ist ein Auto wie kein anderes, und diese großartige Nachbildung ist vollgepackt mit authentischen Merkmalen und Designdetails, die ihn ebenso beeindruckend machen.


Mit seinem V8-Motor mit beweglichen Kolben, den schönen aerodynamischen Kurven, den sich öffnenden V-förmigen Türen und der einzigartigen blauen Lackierung wird dieses 32 cm (12 Zoll) lange Modell mit Sicherheit die Augenbrauen hochziehen und die Herzen höher schlagen lassen, egal ob man es zu einer Spritztour mitnimmt oder es nach dem Bau bewundernd ausstellt. Der LEGO Technic McLaren Senna GTR wird ab dem 1. Januar 2021 weltweit bei LEGO.com, LEGO Stores und anderen Einzelhändlern weltweit sowie über das weltweite Händlernetz von McLaren’s zu einem Preis von 49,99€/$49,99 USD/£44,99 GBP/$89,99 AUD/ 69,99 CAD erhältlich sein.

„Ein Auto zu rekonstruieren, das durch und durch so extrem ist wie der McLaren Senna GTR mit LEGO Technic, war eine unglaublich interessante Herausforderung für uns“, sagt Uwe Wabra, Senior Designer, LEGO Technic. „Dieses Schienenfahrzeug ist nicht wie irgendein Straßenfahrzeug, an dem ich zuvor gearbeitet habe. Es hat einige einzigartige Details, wie seine Silhouetten und den fantastischen Heckspoiler, die das Bauerlebnis von anderen unterscheiden. Genau wie die unglaublichen Ingenieure von McLaren bei der Entwicklung ihrer Supercars, haben wir die Dinge wirklich bis zum Äußersten ausgereizt, so dass das daraus resultierende Modell die Kunstform des McLaren Senna GTR perfekt würdigt.
Robert Melville, Design Director McLaren Automotive, kommentiert: „Das Team, das für das Design des McLaren Senna GTR verantwortlich ist, hat unglaublich eng mit seinen Designkollegen der LEGO Gruppe zusammengearbeitet, um das extreme Aussehen, die Aufregung und das Wesen eines so unglaublichen Supersportwagens für die LEGO Technic-Bauer einzufangen. Genau wie das Original ist das LEGO Modell vollgepackt mit unglaublichen Details, vom Heckspoiler über die beweglichen Kolben im V8-Motor bis hin zu den zweiflächigen Türen, was bedeutet, dass wir auf das Modell genauso stolz sind wie auf das echte Auto“.

Der LEGO Technic McLaren Senna GTR ist das neueste Modell, das im Rahmen der langjährigen Partnerschaft mit McLaren Automotive herauskommt, die 2015 begann, nachdem der McLaren Senna LEGO® Speed Champions im Jahr 2019 auf den Markt kam. LEGO-Bauer aller Altersgruppen konnten bisher so ikonische Supercars wie den McLaren P1™, den 720S im Jahr 2017 und den McLaren Senna im Jahr 2019 bauen. Beide Marken verbindet das Streben nach technischen Spitzenleistungen und bahnbrechendem Design, das den Spaß am Bau solcher Modelle sowohl einzeln als auch in der Familie fördert.


LEGO 2021

» Eine Übersicht über alle LEGO 2021 Sets findet ihr hier.


4+

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

21 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich habe es zwar nicht vor mir stehen und kann es daher von der Größe noch nicht zu gut bewerten aber von den Teilen her klingt es erstmal i.O. für 50 Euro und in diesem Preisrahmen finde ich das Fahrzeug auch optisch gut gelungen.

    Hand-of-God Steuerung, mitlaufender Motor und öffnende Türen sind gute, wenn auch simple funktionen aber durchaus ausreichend. Es kann halt was ein Auto so kann.

    Die Farben sehen auch nett aus 🙂

    1+
  2. Da kommen die blauen Pins endlich gut zur Geltung😅

    2+
  3. ohne aufkleber könnte dies jedes auto sein. mir gefällt er nicht

    4+
  4. Unnötige Lizenz aber abgesehen davon scheint es ein solides Set zu sein.

    0
    • Ich finde ein reales Vorbild für Modelle immer besser. (ist natürlich Geschmackssache)

      Habe aber auch schon Kommentare zu den vermeintlichen verteuernden „Lizenzkosten“ gelesen (weiß nicht ob das auch bei dir der störende Faktor ist).
      50€ für 830 Teile geht auch bei Technic kaum günstiger. Von meinen ~60 Technic Sets liegen 90% über dem Teilepreis des Senna (die meisten ohne Lizenz), die übrigen 10% allenfalls auf gleichem Niveau. Zumal davon ausgegangen werden kann, dass der Preis im freien Handel wie üblich um ~20% sinken wird.

      Das Lizenzthema ist also sicherlich kein Preistreiber. Sieht eher so aus als ob McLaren gesponsert hätte 😉

      Insofern bin ich für weitere Lizenzthemen! 🙂

      1+
  5. Ich bin weder ein großer Technic-Fan noch ein großer Auto-Kenner. Aber ich finde es tatsächlich sehr gut, dass es auch mal wieder kleinere Ausstellmodelle für unter 50 Euro gibt. Ich gehe zumindest an Hand der Lifestyle-Bilder davon aus, dass es auch zum Ausstellen geeignet ist.

    0
  6. Sehr viel besser als die Corvette. Ich bin positiv überrascht und werde mir das Set auf jeden Fall gönnen. Aber wie im Pressetext inflationär Superlative benutzt werden, grenzt schon an Lächerlichkeit. Das hätten mindestens ein Dutzend Hobby-MOC-Designer vergleichbar gut hinbekommen – ohne „unglaublich enge Zusammenarbeit“ mit dem Mclaren Designteam sondern nur mit Blueprints. Auch denke ich, dass ein Creator Expert Modell besser gepasst hätte, ohne auf Funktionen verzichten zu müssen.

    1+
    • Ja, manchmal sind die Texte etwas verwunderlich, mit denen Sets angepriesen werden 🙂
      Andererseits würde ein LEGO Texter seinen Job nicht lange behalten mit „wir präsentieren den neuen McLaren Senna. Mehr konnten unsere Desinger leider nicht rausholen, aber man erkennt, dass sie sich bemüht haben…Nehmt dieses Modell als Basis und Inspiration, um es dann besser zu machen.“
      🙂

      4+
      • Auch wieder wahr. Und sicher ist der Text nicht für uns Legonerds verfasst worden. Viel besser in dem Maßstab geht es wohl auch nicht. Aber eine Ingenieursmeisterleistung, wie es der Text suggeriert, ist es nun nicht. 😉

        0
  7. Ähnlich wie bei der Corvette sind hier die Zielgruppe schwerpunktmäßig Kinder und Jugendliche die nicht mit dem Blick des Erwachsenen auf die letzten Feinheiten sehen. So denke ich ist die Verbindung von Form und Technic relativ gut gelungen. Ich für mich würde derartige Fahrzeuge auch lieber in der früheren Creator Expert, jetzt 18+ Reihe sehen, kann hier aber den Weg von Lego durchaus nachvollziehen.

    0
  8. war es gestern, als wir Bilder sehen wollten?…ja, sieht schick aus, schönes Blau und mal ein gutes Geschenk für einen autobauenden Legofan so zwischendurch. Passt es auf diesen Autotransporter?

    0
  9. Der Teilepreis scheint ja erst einmal nicht schlecht… Zumal man die Technic-üblichen 30% noch abziehen muss.
    Mal schauen, was er so an Funktionen hat. Ich hoffe Mal, da wurde nicht genausert…

    0
  10. Da er wohl auf den Autotransporter passt, sehe ich ihn als tolle Ergänzung für einen fairen Preis an. Werde ich kaufen.

    0
  11. Warum die Serie noch immer „Technic“ heißt, wird für mich immer schleierhafter. Außer ein wenig Standard-Zahngestänge für Lenkung und Kolben haben die nichts mit Technik zu tun.

    1+
    • Warum soll das nichts (mehr) mit Technic zu tun haben?

      Die Technic Serie hat schon immer Autos wie diese herausgebracht. Die Neuheit an Technic waren Achsen, Verbindungspins, Zahnräder, und die zum Verbauen notwendigen Löcher in den Bausteinen. Letztere hatten damals noch Noppen, auf Basis des -heute so benannten- Creator Bereichs. Das hat ggü. dem Standard-Lego (heute wohl „City“) tolle neue Möglichkeiten eröffnet.

      Die Teile haben sich (wie in allen Themenwelten) weiterentwickelt. Später kamen die Beams (ohne Noppen) dazu, und schrittweise weitere Elemente wie Paneele, um Karosserien etc. besser darstellen zu können (Karosserien für Fahrzeuge wurden auch nicht erst damit eingeführt. Bis dahin hatte man diese eben mit Noppenbausteinen und Platten gebaut… so gut es eben ging). Insofern ist alleine der Aufbau (Zusammenstecken mittels Pins) heute Technic-spezifischer als früher.

      Wenn das kein Technic ist, sind es die Sets aus der „guten alten Zeit“ noch viel weniger.

      Meiner Ansicht nach. Aber vielleicht hat sich mir ja ein Technic-typisches Konzept nicht erschlossen, welches heute nicht mehr zur Anwendung kommt und die neuen Modelle (im Gegensatz zu ganz früher? oder zu wann?) aus der Serie abdriften lässt.
      Es soll ja Leute geben, die behaupten auch vom Bugatti, dass er nichts mehr mit Technic zu tun hat… so was…
      🤔😉

      3+
    • Stimmt vollkommen. Das Modell hat absolut nichts mit Technic zu tun. Aus eben diesem Grund macht es sich perfekt zwischen den Modulhäusern, aber auch zu LEGO Trolls könnte es hervorragend passen. Vielleicht kommt es auch zwischen LEGO Friends und Disney Princess gut zur Geltung, das müsste ich noch einmal überprüfen. Sicher ist aber, dass die ganzen System-Steine (Beams, Pins, Gears, etc.) bei echtem LEGO Technic nicht genutzt werden, dort gibt es ja nur Control+ und andere elektronische Bauteile, aus denen die Autos gebaut werden. Ein Glück, dass ich als City-Fan das Auto exzellent in meine Stadt integrieren kann. Die 32 cm Größe stören ja nicht, das Modell ist eher viel zu klein. Fehlt nur noch die echte Technik. Was stellst du dir darunter vor? Metallteile? „Technik wie in Wirklichkeit“?

      1+
    • Ich muss Michael00 100% zustimmen. Nichts gegen das Modell. Es scheint einigermassen stimmig zu sein. Aber eine so einfache Lenkung wie in der Corvette passt nicht zu „Technic“. Es ist halt ein Automodell aus Technic-Elementen gebaut.
      Bei einem Technic Auto-Modell erwarte ich eine Zahnstangen-Lenkung, Aufhängung/Federung, evtl. Gangschaltung, Differential, Ackermann-Lenkgeometrie, Bremse? …. je nach Grösse des Modells
      Ich bin übrigens mit „Technik wie in Wirklichkeit“ aufgewachsen, mit dem gelben Gabelstapler und dem roten Traktor. Da hat der Spruch noch gestimmt und man hat etwas gelernt beim Bauen.
      Aber wie schon geschrieben: nichts gegen das Auto, ein schönes LEGO Modell. Passt natürlich hervorragend zum Autotransporter, was ich sehr positiv bewerte.

      1+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
ukonio media GmbH, Besitzer: Andres Lehmann (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.