LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

Neue LEGO Kampagne zu STEM-Themen

Let's keep them curious | © LEGO Group

LEGO hat am Weltmädchentag eine neue Kampagne zur digitalen Plattform STEM gestartet: „Let’s keep them cuious!“

Kürzlich, am 11. Oktober, dem Weltmädchentag, startete LEGO eine neue Kampagne, um mehr Mädchen für STEM-Themen 🔎 (zu Deutsch MINT) zu interessieren. Die Kampagne wird von fünf Aktivitäten begleitet, die auf spielerische Art den Zugang zu den Themen erleichtern sollen. Natürlich werden für die Aktivitäten viele LEGO-Steine benötigt.

Die Videos sind gut gemacht und die Aktivitäten fand ich alle eine gute Idee. Ob sie auch wirklich umsetzbar sind, hängt natürlich von den zur Verfügung stehenden Steinen ab. Persönlich hätte ich es gut gefunden, wenn Schulen einen Satz Steine passend zu den Aktivitäten hätten leihen können. Es gibt zu diversen Themen solche „Koffer“, die Schulen benutzten können und dann wieder zurückgeben. Die Kampagne richtet sich erstmal an die Eltern, aber auch Schulen leisten ja einen nicht unerheblichen Beitrag, ob sich Mädchen für diese Themen erwärmen. (Ich darf da gar nicht an meinen Physik-LK Lehrer denken, der die Hände über den Kopf zusammengeschlagen hat, als ich sagte, dass ich Nachrichtentechnik studieren möchte.)

Wie in der Pressenotiz zu lesen ist, hat LEGO 120.000 US-Dollar an die Obama Foundation’s Girls Opportunity Alliance gespendet. Das ist ein ordentlicher Betrag, den die Foundation gewiss sinnvoll einsetzen wird.

Let’s keep them curious | © LEGO Group

Nachfolgend die Pressenotiz in der automatischen Übersetzung.


Pressemitteilung

Die LEGO Gruppe lädt Mädchen am Internationalen Tag des Mädchens dazu ein, neugierig auf STEM-Fächer zu bleiben

» Neue Untersuchungen zeigen, dass Mädchen immer noch keine STEM-Karrieren anstreben
» 120.000 US-Dollar Spende an die Girls Opportunity Alliance der Obama Foundation
» Online-Kampagne mit dem Titel ‚Let’s Keep them Curious!‘ mit 5 LEGO® play STEM Bauaktivitäten

Die LEGO Gruppe begeht den Internationalen Tag des Mädchens mit einer neuen Kampagne, die Mädchen ermutigen soll, neugierig auf STEM-Fächer und -Berufe zu bleiben. Neue und ernüchternde Statistiken des Geena Davis Institute on Gender in Media und der LEGO Gruppe zeigen, dass Mädchen immer noch von jungen Jahren an von STEM-Fächern abgehalten werden, da das Spielen oft mit Geschlechterstereotypen verbunden ist.

Eine Statistik der „Geena Davis Institute LEGO® Creativity Study“ zeigt zum Beispiel, dass 80 % der Jungen schon in jungen Jahren zum Programmieren ermutigt werden, aber nur 20 % der Mädchen1. Wenn man Kinder im Alter von sechs Jahren fragt, denken sie außerdem, dass Mädchen keine Naturwissenschaften mögen. Diese falschen Vorstellungen setzen sich bis ins Teenager- und Erwachsenenalter fort und tragen zu den geschlechtsspezifischen Unterschieden in STEM-bezogenen Berufen bei2.

Um gegen diese falschen Vorstellungen anzukämpfen, startet die LEGO Gruppe eine Online-Kampagne mit dem Titel ‚Let’s Keep them Curious!‘, die fünf STEM-Spielaktivitäten umfasst, die Eltern dazu inspirieren sollen, das Interesse von Mädchen an STEM zu fördern, indem sie lustige Herausforderungen mit LEGO® Steinen erkunden.

„Wir wissen, dass Mädchen und Frauen in STEM hervorragende Leistungen erbringen, wenn sie sich darauf konzentrieren. Heute sind die Hälfte der Teilnehmer am FIRST LEGO® League Robotik-Wettbewerb Mädchen. Aber sie sind in STEM-Berufen immer noch unterrepräsentiert, weil sie von klein auf ermutigt werden können, andere Interessen zu verfolgen. Wir wollen diese Einstellung für künftige Generationen ändern, damit die Welt davon profitiert, dass mehr Mädchen in der STEM-Branche tätig sind“, so Carolina Teixeira, Global Brand Marketing Director, Purpose and Inclusion bei der LEGO Group.

Die LEGO Play Well Studie 2022 ergab, dass die meisten Eltern glauben, dass ihr Kind, unabhängig vom Geschlecht, jeden Beruf ausüben kann, den es möchte (88 %), aber dass es einen sich selbst verstärkenden Kreislauf im STEM-Spiel gibt. Da Mütter seltener als Väter dazu ermutigt wurden, eine Karriere im MINT-Bereich einzuschlagen (54 % gegenüber 69 %), ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie ihre eigenen Kinder ermutigen, im MINT-Bereich zu arbeiten (69 % gegenüber 78 %)3.

„Die Überwindung der geschlechtsspezifischen Diskrepanz bei den STEM-Berufen beginnt mit der Überwindung der geschlechtsspezifischen Diskrepanz beim STEM-Spiel. Die LEGO Stiftung ist der Ansicht, dass alle Kinder das Recht haben, zu lernen und zu spielen – als Mittel zur Entfaltung ihres kreativen Potenzials und zum Aufbau wichtiger Fähigkeiten, die für die künftigen Arbeitskräfte unerlässlich sind“, erklärt Ida Thyregod, Teamleiterin für strategische Partnerschaften bei der LEGO Stiftung.

Wir wissen aus umfangreichen Untersuchungen, dass spielerisches Lernen eine wichtige Rolle dabei spielt, Chancen- und Integrationslücken zu schließen, beispielsweise in der Früherziehung. Eine Zukunft mit mehr Frauen am Tisch im Bereich STEM wird eine gerechtere Zukunft mit einem Gleichgewicht der Stimmen und Perspektiven sein.“

Auf die Frage nach der Bedeutung des Spielens geben 9 von 10 Eltern (88 %) an, dass das Spielen wichtig ist, um Kindern zu helfen, neue Dinge zu lernen, also fast genauso wichtig wie die Schule. Die meisten Eltern (80 %) glauben, dass das Spielen mit LEGO zur Entwicklung von MINT-Fähigkeiten beitragen kann.

Darüber hinaus schätzen Kinder den Wert des LEGO Spiels und sind der Meinung, dass es Spaß macht (97 %) und sie glücklich macht (96 %). 7 von 10 Kindern sagen außerdem, dass sie gerne spielerisch neue Dinge lernen.

Partnerschaft mit der Obama-Stiftung

Neben den STEM-Aktivitäten engagiert sich die LEGO Gruppe auch dafür, Mädchen den Zugang zu Bildungschancen zu erleichtern, indem sie 120.000 US-Dollar an die Girls Opportunity Alliance, ein Programm der Obama Foundation, spendet, um deren Bemühungen zu unterstützen, heranwachsenden Mädchen und den Verantwortlichen an der Basis, die sich für ihre Bildung einsetzen, zu helfen.

„Wir freuen uns sehr, dass die LEGO Group unserer Allianz von Partnern beigetreten ist, die sich gemeinsam dafür einsetzen, dass alle Mädchen die Ressourcen erhalten, die sie brauchen, um ihre Träume zu verwirklichen“, sagte Tiffany Drake, Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Girls Opportunity Alliance. „Wir wissen, dass unsere ganze Welt davon profitiert, wenn man Mädchen ausbildet.“

Beteiligen Sie sich

Kinder, die mitmachen wollen, sind eingeladen, die 5 STEM-Aktivitäten auszuprobieren und einen Mars-Rover zu bauen, eine Brücke zu überqueren, einen Wolkenkratzer zu errichten und vieles mehr. Die STEM-Aktivitäten finden Sie unter LEGO.com/categories/stem/girls-in-stem.


Eure Meinung!

Was sagt ihr zu der neuen Kampagne von LEGO? Habt ihr euch mit Stem schon beschäftigt beziehungsweise sind eure Kinder dort unterwegs? Äußert euch gerne in den Kommentaren!

Frauke Paetsch

Ich halte meine alten LEGO Weltraum-Sets in Ehren!

2 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Und parallel wird DAS STEM-Set überhaupt, Mindstorms, von Lego beendet und in die Tonne geworfen. Traurig diese Scheinheiligkeit….

  2. Das dachte ich auch. Und die neuen Friends-Sets passen da auch nicht so richtig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert