LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

» New York Toy Fair: LEGO News

Star Trek Picard Premiere in Berlin: Interviews mit den Darstellern

star-trek-picard-premiere-berlin-interview-jeri-ryan-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Jeri Ryan alias Seven of Nine und Isa Birones, die in ihrer Rolle als Dajh Picard um Hilfe bittet. | © Andres Lehmann

Bei der Star Trek Picard Premiere in Berlin gabs ein Wiedersehen mit alten Bekannten. UPDATE: Interview mit Bastian Pastewka.

Am Freitag ging im Berliner Zoo Palast die Deutschland-Premiere von Star Trek: Picard über die Bühne. Zahlreiche Darsteller waren angereist, darunter Sir Patrick Stewart (Jean-Luc Picard) und Jeri Ryan (Seven of Nine). Draußen begrüßten hunderte Fans die Schauspieler, und drinnen wurde der Cast von den anwesenden Journalisten umlagert. Update: Ich habe ein kurzes Gespräch mit Bastian Pastewka ergänzt.

werbung-star-trek-picard-berlin-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Eine Legende ist zurück!

zoo-palast-berlin-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Im Zoo Palast fand die Premiere statt. Gezeigt wurden die ersten drei von zehn Episoden.

zusammengebaut-minifigur-picard-premiere-berlin-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Bereit für die Premiere!

star-trek-picard-premiere-berlin-aufsteller-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Die Sternenflotte im Zoo Palast

star-trek-picard-berlin-sunny--ozell-2020-zusammengebaut-andres-lehmann zusammengebaut.com

Sunny Ozell und ihr Gatte, Sir Patrick Stewart, im irdischen Blitzlichtgewitter

Ich habe mich munter in das Getümmel gestürzt und den genannten „Das nächste Jahrhundert“ und „Voyager“-Protagonisten sowie den weiteren Darstellern vor Ort am roten Teppich meine Fragen gestellt. Neu an Bord sind Isa Briones (Dajh), Evan Evagora (Elnor) und Michelle Hurd (Raffi Msuiker). Mit Jonathan del Arco (Hugh Borg) wird ein weiteres bekanntes Gesicht aus „TNG“ („The Next Generation“) in der Serie mitspielen. Außerdem waren die Macher der Serie vor Ort: Mit Alex Kurztman (Executive Producer), Michael Chabon (Executive Producer & Showrunner) und Akiva Goldsman (Executive Producer) sprach ich auch ein wenig über die Zukunft des Star Trek Franchises. All das und weitere Eindrücke von der Premiere im Video!

Star Trek Picard läuft ab dem 24. Januar auf Amazon prime video. Wie uns bestätigt wurde, wird jede Woche eine weitere Episode freigeschaltet und jede Folge ist rund 50 Minuten lang. Gestern wurden die ersten drei Episoden gezeigt, und zuvor beantworte der Cast die Fragen der vielen Fans im Saal. Wir mussten leider nach der ersten Folge stürmisch das Kino verlassen, um unseren letzten Zug zurück nach Hamburg zu erreichen. All das gezeigte unterliegt einem Embargo. Ich formuliere es einmal so: Ich bin wohl selten mit so einem inneren Lächeln ICE gefahren. Und das lag nicht nur an der entspannten Fahrt zurück in die Hansestadt: LLAP!


Update: Hier die Reaktion von Sir Patrick Stewart auf meine Frage in der Nahaufnahme und zudem die ganze Q&A in voller Länge. Vielen Dank an SpielbaerLP fürs Teilen!


Wer von euch freut sich auf Picard? Was erwartet ihr euch von der Rückkehr? Freut ihr euch schon auf viele LEGO MOC Ideen, da offizielle Sets leider nicht am Horizont sind? Äußert euch gerne in den Kommentaren.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

23 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Auf Picard freue ich mich sehr
    gäb’s das als Lego noch viel mehr.
    Doch die Lizenz dafür hat Lego nicht,
    drum mache ich ein trauriges Gesicht.
    Minifiguren von Riker und Seven of Nine,
    von Picard und Data – das wäre fein.
    Dazu noch Borg und Klingonen –
    meinen Geldbeutel würde ich nicht schonen.
    Doch leider erleben wir das wohl nie.
    Noch ein letztes Wort: Energie!

  2. Ich verstehe irgendwie nicht was das nun mit Legp zu tun hat?

  3. Ich bin normalerweise kein Seriengucker, aber hier werde ich mal ne Ausnahme machen! Jean-Luc Picard ist eine ikonische Glatze aus meiner Kindheit und ich fand ihn schon immer cooler als Captain Kirk, nicht zuletzt, weil die Technik um 1990 schon weit genug war, um die Immersion in die Welt zu erleichtern. Die Formen finde ich allerdings etwas zu schwierig zum Nachbauen, ich kann nur über das staunen, was Leute wie Ben Smith oder Kevin J. Walter bauen.

  4. Toller Artikel und finde ich super, dass ihr sowas schreibt – solche Highlights dürfen auch mal ohne Lego zu tun haben 🙂

    PICARD 4ever!!!

  5. Trek-Nerdgasm! 🙂 Freue mich auch schon wie irre auf „Picard“. Mal sehen, ob meine Theorien stimmen…

  6. Du hättest dir ein Hotelzimmer nehmen sollen und auch die anderen beiden Folgen schauen sollen. Einfach grandios was da abgeliefert wurde.

  7. Q is back! Great News! 😀

  8. Hi Anrdes,
    schau dir mal die Star Trek Sets von Mattel Mega Construx an,
    auch das Castle Grayskull ist der Hammer! Das sind die ersten nicht Lego Bausteine Sets,
    die ich mir gekauft habe. Die Sets überzeugen in allen Punkten und stehen Lego nichts nach.
    Gruß

  9. Zum Einstimmen gibt es einige MOCs bei Rebrickable von StarTrekDesigns.
    https://rebrickable.com/users/StarTrekDesigns/mocs/

  10. Ich fasse es nicht! Ihr hättet drei Folgen in dieser cineastischen Atmosphäre vor allen anderen sehen können und seid raus, weil ihr ein Bummelzug-Transportmittel aus dem letzten Jahrtausend (ohne Warpantrieb!) erreichen wolltet? *kopfschüttel*

  11. Großartige Reportage, Andres! Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast! So, ich schaue nun Déjà Q, die TNG-Folge, in der Q seine Kräfte abgesprochen wurden – von einer Videokassette (ich hoffe, der Recorder tut noch …). Euch einen schönen Abend!

  12. Wurde dort die englische oder schon die deutsch synchronisierte Version gezeigt?

    • Die englische Version mit deutschen Untertiteln. Persönlich bevorzuge ich die Variante ohne Bildunterschriften – aber es war dennoch schön, den Cast im Original zu hören. Witzig: Die Synchronsprecherin von Dajh war anwesend und hat auch ins Mikrofon gesprochen. 🙂

  13. Ich erwarte mir einen Ausgleich für das Discovery-Debakel.

  14. Schade: Die Antwort von Patrick auf die Frage nach der fav. Nr. 1 hab ich auch nach 20 mal abspielen nicht verstanden 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.