Die Hamburger Kulturcompagnie verwandelt sich ab dem 12. Mai 2016 in eine Lego-Welt mit über 100 Exponaten – geschaffen von Künstler Nathan Sawaya: Alle Infos zur Lego-Ausstellung.

Die Lego-Ausstellung „The Art of the Brick“ wandert munter um den Globus. Und ab dem 12. Mai sind die Lego-Exponate, geschaffen von Nathan Sawaya, in Hamburg zu bestaunen.

Über 100 Kunstwerke werden in der Kulturcompagnie in der HafenCity ausgestellt – und wer all die steinigen Kreationen bewundern möchte, hat im Sommer bis zum 19. Juli die Gelegenheit dazu.

Wir haben die Veranstaltung bereits Ende letzten Jahres angekündigt, freuen uns auf die Ausstellung und werden ausführlich berichten.

In Hamburg purzeln die Steine! | © Nathan Sawaya

In Hamburg purzeln die Steine! | © Nathan Sawaya

Du spielst noch mit Lego? Dich ziehen Plastik-Klötzchen magisch an – und dich interessiert alles, was mit „Bricks“ zu tun hat? Dann folge uns bei Twitter, Facebook, YouTube oder Instagram.

Im Folgenden die Pressemitteillung im Wortlaut.

The Art of the Brick

Nach den internationalen Erfolgen von „The Art of the Brick“ ist die einzigartige LEGO-Ausstellung des amerikanischen Künstlers Nathan Sawaya vom 12. Mai bis 19. Juli 2016 in Hamburg zu sehen. Die Ausstellung hat weltweit bereits die 2 Millionen-Besucher-Marke getoppt und war schon auf allen Kontinenten zu sehen. Nun kommt „The Art of the Brick“ endlich auch nach Deutschland. Der Vorverkauf beginnt am Samstag!

„The Art of the Brick“ präsentiert über 100 Kunstwerke von Nathan Sawaya aus mehr als einer Million LEGO-Steinen. Die Werke des Künstlers zeigen menschliche Figuren in Bewegung – zum Beispiel als lebensgroßen Schwimmer im Wasser oder Kletterer an der Wand – oder als surreale Gestalten wie sein berühmtestes Werk „Yellow“, einem Mann, der sich den Oberkörper aufreißt, aus dessen Inneren gelbe LEGO-Steine herausquellen. Alle Objekte von Nathan Sawaya – vom Regenschirm bis zum sechs Meter langen Dinosaurierskelett – umschimmert in der LEGO-Interpretation eine faszinierende Aura von Genie und Spielplatz.

Wenn Nathan Sawaya, der mit seiner LEGO-Kunst bereits seit Jahren erfolgreich ist, es nötig hätte, sich als „ernsthafter“ Künstler zu beweisen, dann liefern seine LEGO-Zitate von Munchs „Schrei“, Rodins „Denker“ und von vielen anderen Ikonen der Kunstgeschichte dafür eindeutige Belege. Es sind scheinbare Widersprüche wie Präzision und Spielerei, Statik und Poesie, Geometrie und Naivität, Perfektion und augenzwinkernde Obsession, die den Kunstwerken von Nathan Sawaya ihre besondere Faszination verleihen. „The Art of the Brick“ ist eine LEGO-Ausstellung für Erwachsene, die auch Kinder begeistert.

Jedes einzelne Werk von Nathan Sawaya ist eine Überraschung, jede Plastik hat ihre Pointe. Damit übt die Ausstellung „The Art of the Brick“ auf der ganzen Welt eine enorme Anziehungskraft aus und bringt ihre Besucher zum Staunen. Nathan Sawaya ist heute der berühmteste und erfolgreichste LEGO-Künstler der Welt und freut sich über die Reaktionen seines Publikums: „Ich verwende LEGO-Steine wie eine Art Medium, denn alles, was ich baue, ist den Betrachtern irgendwie bekannt. Nur eben nicht aus LEGO. Sie damit zu verblüffen macht mir großen Spaß!”

„The Art of the Brick“ in Hamburg: Kulturcompagnie, Shanghaiallee 7, 20457 Hamburg