Creator Expert Harley-Davidson neu im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

Dieses LEGO Gemäuer ist so richtig schräg

lego-moc-the-walls-of-stoneharrow-mountain-hobbit zusammengebaut.com

The Walls Of Stoneharrow | © Mountain Hobbit

Das Mittelalter lebt auf, denn dieses LEGO Gemäuer lässt uns eintauchen in längst vergangene Zeiten.

Wenn LEGO-Steine ein „fantastisches“ Szenario nachzeichnen, dann schaue ich stets ganz genau hin. Mountain Hobbit also präsentiert uns mit „The Walls Of Stoneharrow“ seine steinige Fantasy-Welt.

The Walls Of Stoneharrow

Sogleich fällt auf: Fast jeder Stein sitzt schief – es ist ganz wunderbar mit anzusehen, welche Winkel hier beim Mauer- als auch beim Fachwerk entstehen.


The Walls Of Stoneharrow


Und bei der Farbauswahl hatte der Baumeister ebenfalls ein goldenes Händchen – alles fügt sich zu einer Einheit: Fantastisch!

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Das ist wirklich fantastisch! Die Steine wirken ganz überwiegend gebraucht/alt, was dem Gebäudeensemble noch einen besonderes Flair verleiht. Hat er die Steine vielleicht künstlich gealtert? Mit neuen, glänzenden Steinen wirkte das Werk nicht halb so ansprechend. Große Klasse und großes Kompliment, man wünscht sich eine Bauanleitung! (Obwohl man sicher Hinweise aus dem „alten Angelladen“ erhält, wenn man weiß wie)

  2. Mir ist es einfach ein Rätsel, warum Lego nicht mal in diese Richtung geht?! 🙁
    Forge of Empire ist euch sicher ein Begriff, Anno, Die Siedler… es wären kleine Modular Buildings, wenn ihr so wollt, aus denen beliebige Städtchen, Dörfer od. Siedlungen entstehen. Teilemäßig könnte man variieren:
    – Brunnen, Verkaufstände, Pferdewagen mit kleinen
    – Häuser, Plätze o.ä. mit mittleren
    – Kneipen, Hotels, Läden mit größeren
    – Stadtmauern, Schlösser, Gehöfte mit großen
    … Teilezahlen

    Ich stell mir das mega vor. Dann nur mit dieser asynchronen Bauweise, Fachwerke usw… das Bild in meinem Kopf gefällt mir einfach 🙂

    Bis das über Ideas realisiert würde, haben wir 50°C auf der Erde.

  3. @eXse`- Super Idee, dem kann ich viel abgewinnen. Könnte man aber auch selber bauen. Zwar ist der Bedarf an den nicht-serienmäßigen Steinen (z.B. den Einern mit Knopf) groß, jedoch könnte man den Anspruch reduzieren und nicht alle Gebäude so aussehen lassen. Die Sets wären sicher sehr aufwändig und hochpreisig. Allerdings bin ich auch sicher, daß es mittlerweile genügend AFOLs mit dicker Brieftasche gäbe…

    • Das ist ja genau der Punkt… es gibt mittlerweile viele, die da bereit wären, das Geld zu bezahlen und viel zu wenige, die sich DIY Bauanleitungen runterladen, Pick-a-Brick Steine kaufen und mal drauf loseiern.. bzw. alles alleine realisieren.
      Die von LEGO selbst erdachten Sets sind stabil und sinnvoll gebaut und machen einfach mehr her als so ein selbstgefrickeltes Ding (nehme mal die YouTuber, Ideas und sonstige Halbprofi-MOCer da raus!!!).
      Ich für mich habe auch keine Zeit, so viel Vorarbeit zu leisten, anstatt einfach ein paar geile Sets zu kaufen und so mit Spaß aufzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.