Doppelte VIP-Punkte
Freitag bis Dienstag
LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Autobahn: Vollgas auf der A34 in Borken

Sieben Meter Autobahn | © Andres Lehmann

Sieben Meter LEGO Autobahn verbinden New Ukonio City mit Florians Freizeitpark: Was es neben Rasthof und Friedensdemo noch zu sehen gibt.

Bereits als erste Details zu den neuen Straßenplatten verfügbar waren, hatte ich die Idee einer LEGO Autobahn. Dieses Vorhaben ließ sich mit den alten Systemen nicht realisieren. Und wenn dann nur, wenn man Straßen aus Fliesen oder SNOT-Techniken baut, das sehr schnell ins Geld gehen kann. Da sind die Straßenplatten, die es pro Stück bei BrickLink zwischen 1,00 und 1,50 Euro gibt, doch eine günstige Alternative.

Daten der LEGO Autobahn

  • Titel: Autobahn 34
  • Länge: 7,25 Meter bzw. 29 Baseplates lang (inkl. Endstücke)
  • Thema: LEGO City
  • Brücke mit Friedensdemo
  • Autobahnraststätte
  • Baustelle

Transport und Aufbau

Da eine Anreise mit der Bahn am wahrscheinlichsten für uns zur Zusammengebaut 2022 war, musste eine modulare Bauweise her. So passten alle Module der Autobahn mit abgetrennten Leitplanken in zwei Klappkisten. In einer dritten Kiste waren dann noch Platz für die Tankstelle, Brücke, Schilder, Verbindungsfliesen und sonstiges Zubehör. Nur die Fahrzeuge mussten mit der Post nachgeschickt werden. Insgesamt war ich mit der Lösung sehr zufrieden. Ich hätte mich mit der Sackkarre jedoch über einen barrierefreien Bahnhof in Borken sehr gefreut! (Dieser befindet sich dahingehend immerhin im Umbau.)

Dank der Modularität war die Autobahn sehr transportabel | © Andres Lehmann


Eine Autobahn auf Reisen | © Timon

Beim Aufbau erhielt ich viel Unterstützung. Besonders die Leitplanken waren eine Qual und nahmen viel Zeit in Anspruch. Eine Leitplanke ist acht Noppen lang und besitzt vier modifizierte 1×2 Grillfliesen. Das rechnet sich natürlich auf 7 Meter Länge.

Die Autobahn

Das Modell ist einer deutschen zweispurigen Autobahn mit Seitenstreifen nachempfunden. Als ich nach freien Autobahnnummern gesucht habe, ist mir die A34 ins Auge gefallen. (Noch) nicht existierende Autobahnnummern sind daher eine gute Alternative für fiktive Autobahnen. Ziel der Autobahn war es, zwei MOCs auf Ausstellungen miteinander zu verbinden. Am einen Ende wurde die New Ukonio City mit der 5th Avenue angeschlossen und am anderen Ende wartete der Freizeitpark von Florian. Jedoch nur angrenzend ohne einen verbundenen Zugang mit dem Auto.

Anschluss an die New Ukonio City | © Timon

Octan-Tankstelle

LEGO City Tankstelle 60132 als MOD auf der Autobahn

Die Octan-Tankstelle oder auch Rasthof genannt ist eine Modifikation eines echten LEGO Sets gewesen: Die letzte gute Tankstelle von LEGO mit der Set-Nummer 60132. Die Tankstelle wurde für LKWs etwas höher gebaut, sie ist passend zur Autobahn ausgerichtet worden (Octan-Logo rechts statt links) und hat natürlich auch das neue Straßensystem spendiert bekommen, wozu sich dieses Set schon vor dessen Einführung hervorragend geeignet hat, weil die Plattform genau zwei Plates hoch war. Angrenzend zur Tankstelle befinden sich ein angedeutetes Solarfeld und ein Parkplatz mit Elektroladesäule.


Details des Rasthofes beziehungsweise der Tankstelle | © Timon

Autobahnschilder

Zusammengebaut 2022

Das andere Autobahnschild ziert die Brücke | © Andres Lehmann

In jeder Richtung gibt es ein großes Autobahnschild, das jeweils beschreibt, welche Ziele sich am Ende befinden. Die Schilder bestehen aus blauen Fliesen samt bedruckten Etiketten. Diese wurden vorher mit einem Label-Drucker gedruckt, wofür es auch Bänder mit weißer Schrift auf transparenten Untergrund gibt. So lassen sich die Schilder für weitere Ausstellungen einfach anpassen.


Details des Rasthofes beziehungsweise der Tankstelle | © Andres Lehmann, Timon

Straßenbrücke samt Demonstration

Friedensdemo | © Andres Lehmann

Mir war es wichtig, die aktuellen Geschehnisse in diesem Modell ebenfalls einzuarbeiten. So findet auf der Straßenbrücke eine Friedensdemonstration gegen den Angriffskrieg auf die Ukraine statt. Daher sind dort viele blau-gelbe Flaggen zu sehen. Die Brücke hat einen sandgrünen Zaun spendiert bekommen, dessen Farbe mich vom Kölner Brückengrün 📖 inspiriert hat. (Die Farbe gibt es wirklich!).


Bilder der Brücke und Friedensdemo | © Andres Lehmann

An die Brücke ist auch ein Bahnsteig angeschlossen durch (leider ebenfalls nicht barrierefreie) Treppen. Dessen Inspiration kommt von Bahnhöfen wie der S-Bahn-Station Warschauer Straße in Berlin oder die gerade im Bau befindliche S-Bahn-Station Bonn-Vilich, wo man ebenfalls über eine Treppe von der Straße zum Bahnsteig gelangt.

Bahnsteig und Trasse

Trasse nebst Autobahn | © Andres Lehmann

Zum Bahnsteig gibt es nicht viel zu sagen. Auf Grund der immer näher rückenden Deadline bis zur Ausstellung, habe ich mich an Snack- und Fahrkartenautomat der Straßenbahn aus dem Set 60271 bedient. Im Hintergrund ziert eine weiße Schallschutzmauer, die größtenteils aus 1x2x5 Elementen der Pick a Brick-Wand gebaut wurde, die zweispurige Bahntrasse. Diese ist selbst mit der L-Gauge-Technik erbaut worden. Zum Bahnsteig sei noch die Besonderheit hinzuzufügen, dass dieser unüblich sieben Noppen Breite aufweist. Sechs Noppen sind mir persönlich zu wenig für einen Bahnsteig und mit acht Noppen kommen nur noch die wenigsten Züge vorbei.


Bahnsteig an der Brücke | © Timon

Baustelle

„Spurwechselanhänger“ sowie Warnpoller als Mini MOCs | © Timon

Was darf auf einer typischen Autobahn nicht fehlen? Eine Baustelle! An einer Stelle wurde die hintere Spur unterbrochen auf Grund von Bauarbeiten. Dadurch wurde die hintere Spur auf die vordere umgeleitet mit zwei Spurwechselanhänger (heißen die so?) und einigen Warnschildern.


Baustelle auf der LEGO Autobahn | © Timon

Weitere Details

Sehr dankbar bin ich für die Hilfe, die ich beim Aufbau von Jonas, Johann, Christian und vielen weiteren erhalten habe. Viele Aussteller und dessen Familienmitglieder haben weitere Autos, Fahrzeuge und Szenen dazu gedichtet, an die ich nicht im Traum gedacht hätte. So gab es dank Andres‘ Neffen und Jonas‘ Kreativität auch Lloyd aus Ninjago zu sehen, der mit seinem Fahrzeug die Leitplanke rammte. Hoffentlich ist er unversehrt.


Viele Details dank großartiger Hilfe | © Timon

Autobahn von oben | © Andres Lehmann

Eure Meinung

Wie gefällt euch die Autobahn? Welche Details sollen im kommenden Jahr noch dazu kommen? Schreibt eure Ideen gerne in die Kommentare!

Timon Freitag

LEGO-Enthusiast aus Köln, der sich für Städte, Züge und rockige Musik interessiert.

14 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Super Projekt mit sehr schöner Umsetzung und der Beweis, dass die „neuen“ Straßenplatten durchaus auch große Vorteile bieten 😉

  2. Ich habe diesen Artikel soeben gerne gelesen, die Bilder sind toll und das Projekt eine gelungene kreative Sache.
    👋🥳🎉

  3. Klasse Bilder , tolle ideen und umsetzung . Schön anzusehen und die kleinen Details zu erkunden ,die in vielen ecken vorkommen. 3 sterne …mfg

  4. Der „Spurwechselanhänger“ heißt in Wahrheit „Verkehrsleitanhänger“ alternativ „Verkehrsleitanhänger mit Lichttafel“

  5. Ach Timon, hat so mega Spaß gemacht auf der Autobahn zu spielen, quatsch zu machen und die ganzen Details zu entdecken. War auch sehr schön dass ich ein paar meiner Fahrzeuge drauf stellen durfte. Weiter so! Viele liebe Grüße, Sven

  6. Was für ein großartiges Projekt, Timon! Schon allein der Transport war/ist eine logistische Meisterleistung – Hut ab! Was für ein Spaß, eine Autobahn, die mit dem Zug transportiert wird (-:
    Besonders gut gefällt mir die Mischung aus akribisch berücksichtigten Details (Leitplanke, eingerichtete Baustelle, Notrufsäule) und kleinen Geschichten, die stets neu konzipiert werden können. Mich juckt es sofort, etwas dazuzustellen, eventuell einen LKW, der mangels Parkplatz am Rasthof dort einfach alles blockiert. Oder den Mixxer als Schwertransport, Oder eine Kutsche – eventuell die von Grindelwald … KLASSE!

  7. Ein klein wenig neidisch bin ich ja schon. Ich habe mir selbst vor einigen Jahren (sehr zum Unverständnis der Familie) eine Autobahn aus Kacheln gebaut (die Straßenplatten gab es seinerzeit ja noch nicht), jedoch mangels Platzes nur im 2+1-System und ohne Standstreifen, Rastplatz, Baustelle etc. Allerdings plane ich derzeit den Umbau des Stücks meiner Stadt, sodass die Autobahn vielleicht doch vollständig vierstreifig werden kann. So groß und detailliert wie die deinige wird sie allerdings wohl kaum.
    Was du bei dir vielleicht noch ergänzen könntest, wäre ein rechtslenkender Falschfahrer, eine Polizeikontrolle – oder noch besser, ein Unfall in der Baustelle mit entsprechend dichtem Stau und wütenden Autofahrern (oder -stehern) dahinter. Aus Spaß an der Freude habe ich sogar mal ein Autobahnkreuz digital gebaut – mit etwas Platzanspruch wäre das vielleicht auch für dich eine Option.
    Ich hoffe, ich schaffe es nächstes Jahr, nach Borken zu kommen und deine Autobahn live bewundern zu können.

    • Stau ist das einzige Detail, was irgendwie geplant war, aber trotzdem nicht umgesetzt wurde. Die Baustellen-Verengung war jedoch als Auslöser dafür gedacht. Polizeikontrollen gab es tatsächlich welche zwei Stück: Eine Streife hat einen illegalen Geldtransport hochgenommen (im Titelbild rechts am Seitenstreifen zu erkennen). Desweiteren ist wohl ein Raser aufgefallen und wurde festgenommen (drittes Bild im Abschnitt „weitere Details“).

      Die Renderings des Autobahnkreuzes interessieren mich doch sehr. Bei solchen Modellen finde ich besonders die Steigungen und Kurven interessant, die dabei entstehen. Ich selbst hat langfristig noch an eine Ab-/Auffahrt gedacht, die jedoch nur gerade zu einer weiteren Straße hochgeht.

      Ich würde mich über weitere Unterstützung in Borken jedenfalls sehr freuen 🙂

  8. Da sieht man doch, was man mit ein wenig Fantasie und Kreativität aus den neuen Straßenplatten machen kann. Ich selbst nutze sie als Parkplatz. Erst mal selbst ausprobieren und nicht gleich über alles motzen, was nicht wie in 1985 ist.

  9. Ich habe den Artikel jetzt zum 4. Mal gelesen 🙂
    Ich finde es einfach nur klasse. Die Idee einer Autobahn hatte ich auch lange, aber mit den alten Straßen nicht umsetzbar.

    Januar 2021 bin ich umgezogen. Im Februar wird mein großer 4 und dann werde ich eine eigene Legostadt anfangen. Mein Idee ist eine Autobahn aus dem Berg raus und dann als Brücke weiterführen.
    LG Tobias

    PS: Könnte nur verraten werden, wie ihr die Schilder gemacht oder her habt?
    – Beschriftung der großen Schilder
    – Autobahn Anfang Schild.
    – 100er Geschwindigkeit Schild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert