LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Avatar 75575 Entdeckung des Ilu im Review!

LEGO Avatar 75575 Entdeckung des ILU | © Gerhard Eder

Das Set LEGO Avatar 75575 Entdeckung des Ilu im Review: Abgetaucht in die Welt von Avatar!

Zum neuen Film „Avatar: The Way of Water“ gibt es ab 1. Januar gleich eine ganze Reihe neuer Sets. Es freut mich diese hier auf Zusammengebaut für euch vorstellen zu dürfen und so startet heute die Review-Reihe zu den neuen Unterwasser-Sets.

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Die Entdeckung des Ilu ist das kleinste der neuen Avatar Sets. Die Verpackung ist sehr bunt und passt zum Farbschema der neuen Unterwasser-Reihe.

Der Inhalt des Kartons ist recht überschaubar. Erfreulich finde ich vor allem die bunten Farben und die schön gestalteten „Flossen“ des Tieres.

Der Aufbau ist recht einfach und geht sehr schnell von der Hand. Begonnen wird mit etwas Unterwasserlandschaft, auf der das Tier dann positioniert werden kann.

Das fertige Modell

Der Ilu sieht am Ende wirklich schick aus. Mich erinnert das Wesen sehr an einen Drachen. Für den Kopf wurde ein neues Formteil geschaffen, das Kiefer ist allerdings identisch zu dem der Raptoren aus den Jurassic World Sets.

Von Oben wirken die schön gestalteten Flossen noch besser.

Auch Minifiguren-Sammler kommen hier auf ihre Kosten, mit dabei sind Tsireya und Tuk. Die Figuren kommen mit LEGO Avatar typischen Köpfen und haben bedruckte Körper und auch Beine.

Fazit

Ich finde dieses kleine Einstiegs-Set prinzipiell sehr gelungen. Man bekommt zwei Figuren und ein Tier, womit sich schon recht gut spielen lässt. Richtig Spaß macht das ganze dann allerdings erst, wenn man ein paar zusätzliche Sets dazu kombiniert und so etwas mehr Stimmung aufkommt.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Kurzweiliger Aufbau
  • Schöner Ilu
  • Interessant gestaltete Flossen
  • Keine Aufkleber
  • Bauspaß recht kurz

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Was haltet ihr von den neuen Avatar Sets? Wie gefällt euch 75575 Entdeckung des Ilu im Speziellen? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

4 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. wenn ich jetzt sagen würde, dass das für mich wie in den Farbeimer übergeben aussieht, würde mein Post sicher nicht freigeschaltet werden. Gut, dass ich das nicht tue, sondern erkläre, dass ich mich über die äusserst farbenfrohe Gestaltung nicht wirklich freue.
    13,96 ct/Teil ist für ein Lizenzthema ja auch nicht wirklich viel, insbesondere wenn man die „Flügel“ in Rechnung stellt (1 Teil, oder kein Teil weil Teil des Ausstanzbogens ??)
    Die Figuren – Pandoraner halt. – spontan kommt mir „Quando le donne avevano la coda“ in den Sinn.
    Positiv ? – mir gefällt der Speer.
    Ein Set für Fans halt.

  2. Ich find´s ziemlich cool. Ich habe den Film bereits gesehen und er war meiner Meinung nach genial. Auf die neuen Sets freue ich mich auch schon. Und dieses hier geht definitiv in meine Sammlung.

  3. Ich hab schon die Sets der ersten Welle und werde mir auch die neuen holen, aber leider bleibt selbst bei mir das Gefühl, dass LEGO damit komplett am Ziel vorbei schießt und es sich eben doch wieder um überteuerte Lizenz-Sets handelt. Man hätte mehr draus machen können und amüsanterweise dürfte ich wohl einer der wenigen sein, denen die Landschaften noch nicht verrückt genug sind. Gerade beim neuen Film hätte sich doch wirklich die Chance geboten, einfach mal ein schönes Korallenriff zu gestalten und dann die Viecher drumherum zu gruppieren. Statt dessen gibt’s halt wieder nur kleine Inselchen mit ein paar bunten Elementen aus der Friends-Restekiste. Wirkt leider eben alles ein wenig lieblos. Ich verstehe auch nicht, warum man das alles so kindlich kitschig machen musste. Der Anteil von Unter-Neunjährigen, die das Drei-Stunden-Opus aus diversen Gründen überhaupt zu sehen bekommen, dürfte verschwindend gering sein und die meisten Erwachsenen und Teens würden wohl detaillierte Vehikel vorziehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert