LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Ab 18. September vermutlich 10 Uhr
» Lebkuchenhaus 10267
» Imperialer Sternzerstörer 75252

LEGO City Güterzug 60198 und Passagierzug 60197 mit Power Functions 2.0

LEGO City 2018 | © LEGO GmbH

Die beiden neuen Züge LEGO City Güterzug 60198 und Passagierzug 60197 sind mit Power Functions 2.0 ausgestattet und erscheinen im Juni.

Im Sommer erscheinen mit den Sets LEGO City Güterzug 60198 und Passagierzug 60197 gleich zwei neue Züge, die jeweils mit den Power Functions 2.0 ausgestattet sind. Statt Infrarot kommt jetzt Bluetooth ins Spiel.

Der Schnellzug stand im LEGO Showroom der Spielwarenmesse im Regal, der grüne Güterzug wurde am Tisch präsentiert und ich durfte einige Steine abnehmen, um ins Innere zu schauen: Der Empfänger dürfte die identische Größe haben. Die Power Functions Bedienung derweil ist kleiner. An einer App wird aktuell laut Aussage von LEGO noch gearbeitet, denn klar ist auch: Die Züge können auch mit dem Tablet oder Smartphone gesteuert werden- Alte Züge sind „umrüstbar“, wie genau das vonstatten geht, wurde uns aber gestern noch nicht verraten.

Ein Zug für Eisenbahn-Freunde


Der Passagierzug kommt in blau-gelb des Weges, die Fahrerkabine ist leider ein großes Element. Die Waggongs haben leider keine Türen, das irritiert bei den City-Schnellzügen der letzten Jahre immer wieder. Dennoch ist der Zug optisch ein Hingucker, und viele dürften zwei Züge kaufen. Der Zug kostet 129,99 Euro.

Mein persönliches Highlight aber ist City Güterzug 60198: Wunderbar ist hier, wie die beiden Fahrerkabinen mit Steinen realisiert wurden. Mir sagt die Formsprache zu und fasst neige ich dazu schreiben: Hier sitzt jeder Stein. Auch die Anhänger sind schön gelöst, Matthias hat gleich mit einem kleinen Hebekran gespielt: Ein tolles Set, das mit 189,99 Euro aber auch seinen Preis hat. Eines meiner absoluten Highlights. Auch die kommenden Duplo-Züge haben uns Freude bereitet!


? Weitere Artikel zu neuen 2018er Sets finden sich hier.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

14 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich vermisse bei den Zügen die guten alten elektrischen Weichen, Bahnübergänge, oder Ampeln. Was bin ich froh, dass ich immer noch meine 12V Bahn aus meiner Kindheit habe (Set 7727, 7866, 7823, 7824, 7860, …)

  2. Die beste Lösung war, ist und bleibt die gute alte 9V Lösung…

    Gründe:

    Realistischsten Zuggleise
    Keine Batterien

    • Die beste Lösung ist Power Functions.

      Gründe:

      Mehrzugsteuerung
      Keine Kontaktprobleme
      Billigere Schienen
      Selbst herstellbare (3D-druckbare) Schienen
      Flexgleise
      Zukunftssicher (z.B. IR- und Bluetooth-Steuerung auf derselben Anlage möglich)

  3. Gibt es ggf. eine Kombination mit Boost ?

  4. Kann man die Züge ggf. auch mit Boost kombinieren ?
    Wäre dann ggf. eine Art Programmierung möglich ?

  5. Nebenher ist auch das 9V System das Einzige, welches auf großen Ausstellungsanlagen funktional und nutzbar ist…

  6. Der Schritt von IR zu Bluetooth ist sicher schmerzhaft, weil man viel neu kaufen muss.

    Andererseits hat mich das IR manchmal genervt und ich bin froh über Bluetooth, das zuverlässiger auch ohne Sichtvebindung funktionieren sollte.

    Ich hatte nie 12-Schienen – konnte man sich da einen Stromschlag holen? Hat es gebitzelt? (nur Neugier)

  7. Als Neueinsteiger in das Thema Lego Eisenbahn vermisse ich auch elektrische Weichen, ggf. ein paar alternative Schienenelemente, einzel zukaufbare Waggons etc.

    Bei der Systemumstellung stellt sich mir nur die Frage, ob man ggf. noch ein paar Ersatzteile auf die Seite legen sollte. Für den temporären Aufbau in der Wohnung reicht mir bisher das IR System. Und da ich pfleglich mit meinen Sachen umgehen (und mein Sohn auch), wird das, was ich gerade habe, sicherlich lange halten.

  8. „Der Empfänger dürfte die identische Größe haben.“ Oder doch die Batteriebox? Laut Promobricks ist der Empfänger in die Batteriebox eingebaut, d.h. es sollte gar keinen separaten Empfänger mehr geben…

  9. Hmm, dann wird wohl der „alte“ 60052 Güterzug bald auslaufen?

    Lässt sich Power Functions 2.0 nachrüsten auf bestehende Züge! Wahrscheinlich nicht nehm ich mal an.

  10. Dass die Fahrerkabine ein einzelner Stein ist, stört mich persönlich nicht. Aber die Bluetooth-Steuerung… weiß nicht, was ich davon halten soll. Normale Infrarotlicht-Fernbedienungen finde ich persönlich besser. Meine Meinung.

  11. Ist bekannt, ob es wieder eine Batteriebox geben wird oder einen Akku-Pack? Optimalerweise mit USB aufladbar 🙂
    Hoffe die Technic Sets bekommen dann auch Power Functions 2.0 mit Akku-Pack, das wäre klasse. Bin garkein Freund von den Batterieboxen. Wenn die Batterien auslaufen hat man den Spaß 🙁 Da ist dringend Nachholbedarf meiner Meinung nach.

  12. Ich hoffe das durch die neuen offiziellen Powerfunktions von Lego die Alternativ erhältlichen ein Stück günstiger werden (buwizz und sbrick). Den originalen Power Functions Akku finde ich für 70€ ziemlich heftig. Zumal da nicht mal ein Netzteil zum laden dabei ist soviel ich weiß. Das schlägt nochmal mit 15€ zu Buche. Das ist schon etwas frech wie ich finde.

    Für so einen Akku inklusive Bluetooth Empfänger (wie es der buwizz ist), fände ich die 70€ allerdings angemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.