Doppelte VIP-Punkte
Freitag bis Dienstag
LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben

LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Foundation spendet weitere rund 14 Millionen US-Dollar für Kinder in der Ukraine

Peace | © Christina Mailänder

Die LEGO Stiftung spendet weitere 13,6 Millionen US-Dollar zur Unterstützung ukrainischer Kinder: Pressemitteilung.

Mit einer weiteren Spende unterstützt die LEGO Foundation (Die LEGO Foundation im Detail: Rückenwind für spielerisches Lernen) Kinder in der Ukraine. Dies ist eine gute Nachricht. Seit dem furchtbaren Überfall auf die Ukraine durch das russische Putin-Regime leiden die Familien in den Kriegsgebieten. Die Bilder sind schockierend. Bereits im März diesen Jahres wurden 15 Millionen US-Dollar seitens der LEGO Foundation an betroffene Familien in der Ukraine gespendet.

Die Pressemitteilung im englischen Original findet ihr hier. Und folgend die automatische Übersetzung.

Mitteilung (automatisch übersetzt)

Dänemark, Billund, 1. September 2022 – Die LEGO Stiftung spendet 100 Mio. DKK (ca. 13,6 Mio. USD), um die Rehabilitation und den Wiederaufbau des Bildungssystems in der Ukraine sowie die Bildungsbedürfnisse der Kinder und Familien zu unterstützen, die in die Nachbarländer geflohen sind.

Seit Beginn des Krieges in der Ukraine sind rund 15,7 Millionen Menschen auf Hilfe angewiesen, 12,4 Millionen* wurden vertrieben und 3,6 Millionen** ukrainische Kinder wurden in ihrer Bildung beeinträchtigt. Mit der heutigen Spende soll sichergestellt werden, dass die ukrainischen Kinder in ihren entscheidenden Entwicklungsjahren weiter lernen können, und gleichzeitig soll gewährleistet werden, dass psychische Gesundheit und psychosoziale Unterstützung zur Verfügung stehen, um das Wohlbefinden zu fördern.

Die neuen 100 Mio. DKK folgen auf die Soforthilfe in Höhe von 110 Mio. DKK, die im März 2022 gemeinsam von der LEGO Stiftung, der LEGO Gruppe und dem Ole Kirk’s Fond für die allgemeine humanitäre Hilfe für die ukrainische Bevölkerung bereitgestellt wurde. Die jüngsten Mittel zur Unterstützung des Wiederaufbaus der Ukraine werden über die Partner der LEGO Stiftung, darunter das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), die MHPSS Collaborative und Peppy Pals, sowie über andere Organisationen, die bereits in der Ukraine tätig sind, verteilt. Die LEGO Stiftung wird auch direkt Geräte an Bildungseinrichtungen spenden.

Oksana Roma, Country Manager Ukraine der LEGO Stiftung, sagt: „Zu Beginn des neuen Schuljahres in der Ukraine müssen wir uns bewusst machen, wie unterschiedlich die Erfahrungen für viele unserer Kinder sein werden. Traditionell wird dieser Tag mit der ‚Ersten Glocke‘ in der Klasse gefeiert, um die Bedeutung der Bildung der Kinder für eine erfolgreiche Zukunft der Ukraine zu unterstreichen. Mit dieser Spende soll sichergestellt werden, dass die Kinder in der Ukraine oder in den Nachbarländern wie Moldawien und Rumänien ihre Ausbildung fortsetzen können, obwohl sie durch den Krieg und davor durch die weltweite Pandemie stark beeinträchtigt wurden.

Oksana fährt fort: „Mehr als 2 300 Bildungseinrichtungen wurden bisher durch Bombardierungen und Granatenbeschuss während des Krieges beschädigt, 286 wurden vollständig zerstört**. In Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen und geschätzten Partnern werden wir dazu beitragen, Lernmöglichkeiten zu erhalten, die den Kindern die Fähigkeiten vermitteln, die sie für die Zukunft brauchen. Dies war schon immer und wird auch in Zukunft von entscheidender Bedeutung sein, um eine Welt zu schaffen, die allen Menschen eine gerechte Bildung bietet.

Die LEGO Stiftung hat in den letzten 12 Jahren eng mit der ukrainischen Regierung zusammengearbeitet und im Rahmen ihrer Partnerschaft mit dem ukrainischen Ministerium für Bildung und Wissenschaft (MoES) 4 Millionen Kinder in über 15 000 Schulen und 300 Kindergärten mit spielerischem Lernen erreicht. Die jüngste Spende wurde ebenfalls mit dem ukrainischen Bildungscluster und dem Ministerium für Bildung und Wissenschaft koordiniert, um sicherzustellen, dass die Unterstützung in wichtige Dienste fließt, die ukrainischen Familien, Lehrern und Kindern zugute kommen.

Serhii Shkarlet, der ukrainische Minister für Bildung und Wissenschaft, erklärt: „Der Krieg hat das Leben der ukrainischen Bevölkerung unweigerlich verändert und die psychische Verfassung von Kindern, Schülern, Lehrern und Eltern stark beeinträchtigt. Deshalb ist eine unserer Prioritäten die Bereitstellung der richtigen psychosozialen Unterstützung für alle, die an der Erziehung der Kinder beteiligt sind, und wir werden die Anstrengungen des Staates, des öffentlichen Sektors und der internationalen Partner vereinen, um unsere Bildungssysteme am Laufen zu halten. Wir hoffen, dass die Unterstützung durch die LEGO Stiftung einen wichtigen Beitrag dazu leistet und hilft, wirksame Mittel zur Förderung des Wohlbefindens von Lehrern und Kindern bereitzustellen.“

Die LEGO Stiftung engagiert sich für die Rehabilitation und den Wiederaufbau der Bildungssysteme sowie für die soziale und emotionale Unterstützung von Kindern und Familien, die vom Krieg betroffen sind. Dazu gehört auch die psychische und psychosoziale Unterstützung, um die Kontinuität des Lernens in Kindergärten, Schulen und Gemeinschaftszentren zu gewährleisten, sowie die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien und Ausrüstungen, die einen kontinuierlichen Zugang zum Lernen ermöglichen.

Education Cannot Wait hat kürzlich berichtet, dass sich weltweit schätzungsweise 222 Millionen**** Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter in Krisen befinden und dringend Bildungsunterstützung benötigen. Darunter sind 78,2 Millionen, die nicht zur Schule gehen, und 119,6 Millionen, die zwar zur Schule gehen, aber die Mindestkompetenzen in Mathematik und Lesen nicht erreichen. 25 % der Zuschüsse der LEGO Stiftung sind für Lern- und Bildungsmöglichkeiten für Kinder in Not- und Krisensituationen bestimmt.

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

3 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Hallo, Andres, wie Du schreibst, eine sehr gute Nachricht in diesen angespannten Zeiten.
    Ich würde den Satzteil, Zitat: „ Seit dem furchtbaren Überfall der Ukraine durch das russische Putin-Regime“ etwas umformulieren, in AUF DIE…
    Danke für die Info!

  2. Finde ich eine super Aktion! Auch wenn ich Legos Preispolitik nicht mehr unterstützen kann, finde ich es dennoch toll, wieviel Geld aus den Gewinnen in soziale Projekte fließt, solche Summen spendet soweit ich weiß kein anderer Spielzeughersteller. Hoffe das Geld kommt schnell bei den Betroffenen an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert