LEGO House Tree of Creativity 4000026 im Review

LEGO House Tree of Creativity 4000026 | © Andres Lehmann

Das exklusive Set LEGO House Tree of Creativity 4000026 im Review: Stein auf Stein.

Aktuell kann ausschließlich im LEGO House Billund das Set LEGO House Tree of Creativity 4000026 erworben werden.

Limitiert auf 10.000 Stück, weckt der Baukasten natürlich Begehrlichkeiten. Zurecht?

Umfang und Zusammenbau

Aus 837 Steinen entsteht die „kleine“ Variante des Baumes. Die Vorlage, bestehend aus über sechs Millionen LEGO-Steinen, ist einer der Hingucker im neuen „Home of the Brick“.

Der Zusammenbau ist die reinste Freude – und bei den Bautechniken kann noch so einiges gelernt werden. Um dem Baum Stabilität zu verleihen, werden im Inneren zahlreiche Technic-Elemente verbaut. Stück für Stück wächst der Baum – und auch das Origninal wurde so, in einzelnen Etappen und Modulen, zusammengebaut.

In den unterschiedlichen Ebenen finden sich dann kleinere Bauwerke, die die Geschichte von LEGO darstellen sollen. Im Vergleich zum Inside Tour Set, das umfangreicher ausfiel, wurde hier etwa der kleine Affe weggelassen. Das ist zu verschmerzen – und wäre ansonsten zudem unfair gegenüber den Teilnehmern der exklusiven Tour. Wir erfreuen uns aber an kleinen Gebilden wie der Rakete. Und auch die eingeschnitzte Ente, die wiederum symbolisch für das erste Holzspielzeug von LEGO der 30er Jahre steht, ist großartig.

Auch wurde diesem Set nur eine, statt mehrerer Minifiguren, beigegeben. Ein exklusiver Torso-Print aber darf nicht fehlen.

Fazit

Der Baum als solches ist ein wahrer Hingucker – und lässt sich aufgrund der Minifiguren-Maßstäblichkeit als herausragender Blickfang wunderbar in die Stadt integrieren. Der Zusammenbau ist kurzweilig und der fertige Baum schön stabil. Die kleinen Mini-Gebilde haben wir teils in der Art schon gesehen (etwa die Feuerwehr) – sie sind aber knuffig und fügen sich perfekt in das Gesamtbild.

Wer dieser Tage in Billund ist, kann getrost zugreifen – der Preis von rund 80 Euro ist aber etwas hochgegriffen. Eine Alternative wäre auch der Nachbau, die Bauanleitung habe ich abgefilmt. Für Sammler und Freunde des LEGO House führt an diesem Set kein Weg vorbei. Ich bin sehr froh, eines ergattert zu haben.


Andres Lehmann

Leadgitarrist bei The Rolling Bricks und Schlagzeuger bei den Brickles

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich freue mich schon aufs Bauen, danke für den guten Review und die Videoanleitung. Ich hatte gehofft, dass er in die Stadt passt…Klasse.

  2. Vielen Dank für die verfilmte Anleitung und das Review! Ich möchte so einen Baum, komme aber in absehbarer Zeit eher nicht nach Billund. Bei uns in Köln im Legostore gab es zuletzt ziemlich viel Grün und Lime in der Brickwall – und ich hatte zugeschlagen, freu!

  3. Ich freue mich auch schon auf das Zusammenbauen. Den Preis finde ich für ein (wirklich) limitiertes Set mit dem besonderen Charme und der Exklusivität noch in Ordnung. Knapp 10 Cent/Stein – auch wenn sicher viele Kleine einfache Steine dabei sind.
    Aber so manches Star Wars Set ist da teurer 🙂

  4. wenn man sich schon wieder die mondpreise bei ebay ansieht, sind die 80€ geradezu ein schnapper. leider kommen die wenigsten nach billund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.