LEGO Ideas: Zweite Review-Runde mit Fragezeichen

Sechs Ideen stehen zur Auswahl | © LEGO Ideas

Sechs Ideen haben in der zweiten LEGO Ideas Review-Runde des Jahres die Hürde von 10.000 Unterstützern genommen: Warum womöglich keines der Modelle das Rennen macht…

Die zweite 2017 LEGO Ideas Review-Runde lässt mich etwas ratlos zurück. Es sind diesmal erstaunlich wenige Sets, die in den vergangenen vier Monaten die Hürde von 10.000 Unterstützern genommen haben. Viele Modelle werden vermutlich in den nächsten Monaten den Zuschlag erhalten, einige sind knapp an der erforderlichen Grenze vorbeigeschrammt, liegen aber noch im Rennen.

Doch von jenen Sets, die nun zur Auswahl stehen, gibt es an sich nur zwei Modelle, die eine realistische Chance auf eine Realisierung haben: Gilmore Girls und das Research Aricraft.

Die NASA und Star Wars Ideen sind aufgrund bestehender Lizenzen außen vor, und das Peru-Konzept ist schön aber viel zu groß.

Die Gilmore Girls sind in Nordamerika aber auch hierzulande populär, zuletzt gab es neue Specials. Ich kenne die Serie nicht, aber ich mag den Entwurf. Jedoch möchte LEGO mit Lizenzen bei Ideas fortan behutsamer umgehen. Womöglich macht am Ende das NF-15B Research Aircraft das „Luft“-Rennen. Oder aber, zum zweiten Mal in der Geschichte wird keine der Ideen auserkoren. Was meint ihr?

Zweite Review-Runde

Gilmore Girls – Luke’s Diner by Rainer Zufall

LEGO Ideas: Gilmore Girls Luke’s Diner l © Rainer Zufall / LEGO Ideas

The Wonders Of Peru von cdwboy1979

LEGO Ideas Projekt „The Wonders Of Peru“ | © cdwboy1979 / LEGO Ideas

NF-15B Research Aircraft by Mammalucco

LEGO Ideas NF-15B Research Aircraft | © mammalucco

I Am Your Father by szabomate90

LEGO Ideas: I Am Your Father |
© szabomate90

NASA Space Shuttle (Saturn V Scale) von KingsKnight

NASA Space Shuttle (Saturn V Scale) | © KingsKnight / LEGO Ideas

NASA Saturn-V Launch Umbilical Tower von whatsuptoday

LEGO Ideas NASA Saturn-V Launch Umbilical Tower | © Valerie Roche und Emmanuel Urquieta

Mit einer Verkündung ist übrigens im Januar 2018 zu rechnen. Zuvor, im Herbst diesen Jahres, erfahren wir aber noch, ob eine Idee des ersten Review-Zeitraums den Zuspruch erhält. Und da sieht es auf jeden Fall „erfolgsversprechender“ aus!


Andres Lehmann

Leadgitarrist bei The Rolling Bricks und Schlagzeuger bei den Brickles

15 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Also ich hoffe nicht, das es so kommt, wie Du oben im Text beschrieben hast (wobei es realistisch wäre). Mir würde das NASA Space Shuttle (Saturn V Scale) oder das LEGO Ideas NASA Saturn-V Launch Umbilical Tower gefallen. Der Rest gibt mir persönlich nichts. Aber es ist ja auch nicht schlecht, wenn man sein Geld mal woanders investiert. Mir tut bloß der Gewinneinbruch (auf 3,4 Milliarden) bei Lego so leid.

    • Die Apollo Rakete ist gerade erschienen, das Set Women of NASA erscheint am 1. Dezember: Das Thema ist durch. Zu 99,9 Prozent. 😉

    • Achtung! Niemals Zahlen ohne Einheit nennen! Wir reden hier von 3,4 Milliarden Dänische Kronen (rund 457 Millionen Euro).
      Was immer noch ein extrem guter Gewinn ist.
      Tut dir der Gewinneinbruch leid, oder die 1400 Mitarbeiter, die jetzt entlassen werden damit der Gewinn wieder „stimmt“?

      • Vielen Dank für Dein Statement. Ich dachte Du hättest meinen Sarkasmus verstanden. Das bei Lego in Dänische Kronen gerechnet wird, sollte jeder wissen (alle Werte standen auch ausführlich in einem anderen Artikel). Das der Reingewinn von 3,5 Milliarden (natürlich Dänische Kronen) auf 3,4 Milliarden „abgestürtzt“ ist…. Natürlich sind die Mitarbeiter daran Schuld, nicht etwa das Managment… (wie könnte einer so etwas denken?). Schuld daran sind die Mitarbeiter, die ihren Job immer gut gemacht haben und auch die gute Beziehung zu dem Kunden hochhalten, die eigentlich hauptsächlich für den noch immer hohen Gewinn (egal ob 3,4 Milliarden Dänische Kronen oder 457 Millionen Euro) mit verantwortlich sind. Die feuert man dann lieber ohne darüber nachzudenken wo die Probleme wirklich liegen könnte (ein Manager macht nie Fehler). Ich hatte beim Kontakt mit Mitarbeitern von Lego (egal ob im Store oder per Telefon) noch nie ein negatives Erlebnis, mir wurde immer geholfen. Danke an die Mitarbeiter.

      • jetzt bitte nicht unter jedem artikel dieses thema aufmachen.

  2. Lukes Diner sieht nett aus (wäre aber nichts für mich) – der Rest ist ja irgendwie ganz cool, aber … nein, beim besten Willen nicht.
    Shuttle und LUT, die beiden Sachen würde ich furchtbar gerne haben; allerdings sehe ich es so wie im Artikel beschrieben. Ich vermute tatsächlich, dass es in dieser Runde keine Idee schafft umgesetzt zu werden.

    Meine Hoffnung ist nur, dass LEGO zugibt, wie sehr NASA-Dinge begehrt sind. Dass die Saturn V den festen 1/110 Maßstab gesetzt hat und es so doch, unabhängig von Ideas, eine umfassende NASA-Serie geben wird.

    Hauptsache die Pläne für Shuttle und LUT werden zugänglich gemacht, denn ich möchte sie um jeden Preis haben!

  3. Soll mal einer ne 80er Sci-Fi Baureihe einreichen! Buck Rogers & Co. DAS wäre mein Traum!!!

  4. NF-15 B Research Aircraft wäre der Hammer.

    Ein Traum dieser Jet…

    Für dieses Modell würde ich locker 500 € bezahlen

  5. Tja, der LUT funktioniert leider nur mit der Saturn V (dann auch super) und ist somit leider raus. Das Space Shuttle ist sehr cool, aber nicht neu (10213 und 10231) – eine Neuauflage käme dann sicher eher über Creator Expert (reine Spekulation: vielleicht gar schon in Entwicklung!?). Das Flugzeug ist auch cool, ABER 5000 Teile (!) – NO WAY! Peru ist irgendwo witzig, aber ebenfalls NO WAY! I Am Your Father fällt wegen der Lizenz raus.

    Bliebe Lukes Diner. Das Modell gefällt mir unabhängig vom Serienhintergrund echt gut. Könnte mir Kauf und Aufbau vorstellen. Ich sehe aber irgendwie nicht, dass es durchkommt.
    Wird vermutlich eine Nullnummer in dieser Runde. Ich werde es überleben – und mein Portemonnaie aufatmen. 🙂

  6. flugzeug hatten wir noch nicht, oder?
    aber wenn überhaupt, dann wohl nur zwei nummern kleiner.

    aber ich stell mich auch mal auf eine nullrunde ein. aber lasse mich natürlich gern positiv überraschen.

  7. Hmm, je mehr ich es sehe, umso mehr erscheint mir, Peru würde auch ohne den Kasten, nur als Display (mit Himmel und Sonne), funktionieren. Dann dürfte die Steinezahl auch dreistellig werden.
    Knackpunkt dürften aber weiterhin die verwendeten Bäume sein, die es schon ewig nicht mehr gibt, aber für den Charme des Displays irgendwo wesentlich sind.
    Aber es hat schon was…

  8. „Die NASA und Star Wars Ideen sind aufgrund bestehender Lizenzen außen vor, und das Peru-Konzept ist schön aber viel zu groß.“

    Das wurde bereits schon einmal in einem Kommentar erwähnt, aber nochmal gerne zur Aufklärung (nur bzgl. NASA):

    Es gibt keine explizite „NASA“ Lizenz sondern nur(https://legoideas.uservoice.com/knowledgebase/articles/356076-license-conflicts-and-resolutions):
    Restricted IP from LEGO Ideas:
    (…), Apollo program, Women of NASA concept, (…)
    Last updated August 21, 2017

    In den LEGO Ideas – Guidelines heißt darüber hinaus:
    „For projects related to NASA, we consider the property to be the specific program or mission. For example, we will no longer consider projects related to the Mars Science Laboratory Curiosity Rover, or the Apollo program as potential LEGO Ideas sets.“

    Das deckt sich mit den Angaben zu bereits bestehenden Lizenzen. Demzufolge ist jedenfalls aus lizenzrechtlichen Gründen kein Hindernis für das Shuttle – Modell (welches offensichtlich weder unter die Apollo program – , noch unter die Women of NASA – Lizenz fällt, vorliegend.

    Eine etwas widersprüchliche Aussage findet sich allerdings auch noch in den Guidelines:

    „Editor’s Note: This Guideline was added April 05, 2017 and affects projects submitted after this date. Existing projects based on current LEGO licenses have a smaller chance of passing the LEGO Review than other projects and may have increased risk of overlapping a product currently in development.“

    Danach haben sogar Ideen, zu denen bereits eine Lizenz vorhanden ist, eine „smaller chance“ das Review zu überstehen. Demzufolge könnte man der Apollo – Startrampe sogar etwas Chance einräumen, jedenfalls stünde die Apollo program – Lizenz dem nicht zwingend im Wege. Was nun gelten soll, keine bestehenden Lizenzen oder nur kleinere Chancen, ist allerdings nicht ganz klar.

  9. Ich hab von Gilmore Girls nie was gesehen (bin ja nicht Zielgruppe), aber das Set an sich gefällt mir. Ich mag Modelle, die sich quasi wie Kulissen benutzen lassen. Ich habe allerdings Zweifel, ob Lego die Anziehungskraft auf jüngere Leute so einschätzen wird, dass sie die Idee tatsächlich nehmen.

    Wonders of Peru ist zu groß und hat vermutlich zu wenig Spielwert.

    Das Flugzeug erscheint mir vorhandenen Sets (bei Creator) zu ähnlich, auch wenn das hier natürlich größer ist.

    „I am your father“ wird natürlich nicht so kommen, aber ich würde mich nicht wundern, wenn es irgendwann ein Lego-Star-Wars-Set zu dieser Szene gäbe. SW scheint ja immer noch die Cash Cow zu sein, und da wird man immer mal wieder zur Original-Trilogie zurückkehren und was Neues herausbringen.

    Das Shuttle… Lego hat schon oft Shuttles herausgebracht, mal mehr, mal weniger originalgetreu, ich glaube irgendwie nicht daran, dass die Lego-Mitarbeiter so kurz nach der Veröffentlichung von 31066 Forschungs-Spaceshuttle und nur wenige Jahre nach dem Astronautenthema bei Lego City schon wieder ein Space Shuttle bewilligen werden, zumal sie sicherlich auch schauen werden, ob Ideas nicht zu Nasa-lastig wird.

    Die Saturn-V-Startrampe hat meines Erachtens überhaupt keine Chance, zu wenig Spielwert für sich alleine, sehr viele Teile (daher höher Preispunkt) und nur für Käufer des Apollo-Sets interessant. Schon die Abbildung auf der Packung wäre (da ohne Rakete) ziemlich unspektakulär.

    Ich befürchte, es wird keins der Sets schaffen.

  10. Ich würde mich über eine Umsetzung der venetianischen Häuser freuen, die mit ein wenig Anpassungen an die Ninjago-Stadt geklickt werden könnten. Man muss Hier vorallem die Höhe und Gestaltung der Bürgersteige anpassen und auch die Wasserflächen wie im Ninjago-City-Set designen, aber dann hätte man auch etwas, woran man das Monster-Set passend anfügen könnte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.