LEGO Jurassic Park 76957 Flucht des Velociraptors im Review

LEGO Jurassic Park 76957 - Flucht des Velociraptors | © Gerhard Eder

LEGO Jurassic Park 76957 Flucht des Velociraptors im Review: Jurassic Park für sehr Junge Baumeister.

Nachdem in diesem Jahr bereits LEGO Sets zu Indiana Jones erschienen sind folgen nun Sets zu einem weiteren Filmklassiker – Jurassic Park! Ich muss zugeben, ich habe mich sehr auf die Vorstellung dieser Bausätze gefreut und nun ist es soweit – hier ist mein erstes von fünf Reviews zu den neuen Sets! Beginnen werde ich hier mit dem 4+ Set LEGO Jurassic Park 76957 Flucht des Velociraptors.

Hintergrund zum Set

LEGO bringt die neuen Sets anlässlich des 30-jährigen Filmjubiläums an den Start. Zum Film selbst muss man hier wohl nicht mehr viel schreiben, Jurassic Park kam am 11. Juni 1993 in die Kinos und brachte Dinosaurier so lebendig auf die Leinwand, wie kein Film davor. Nachdem bereits zwei 18+ Modelle zum Film erschienen sind gibt es nun erstmalig auch klassische LEGO Spielsets.

Die Eckdaten

Umfang und Zusammenbau

Die Jurassic Park Sets bekommen ein komplett neues Design spendiert. Die Farben sind für mich als Fan des Films absolut passend und haben hohen Wiederkennungswert.

Der Umfang des 4+ Sets ist relativ überschaubar. Es sind natürlich einige größere Elemente dabei und ein Highlight ist sicher der LEGO Velociraptor. Die Einzelteile des Dinos sind die einzigen, die in der neuen Papierverpackung geliefert werden. Für die drei Bauabschnitte liegen gleich drei kleine Anleitungen bei, somit kann gut mit Freunden gebaut werden (wenn auch nur kurz).

Begonnen wird mit dem Hauptteil des Raptoren-Geheges. Natürlich ist der Aufbau bei einem 4+ Set relativ einfach gehalten. Nettes kleines Easter-Egg in den neuen Bausätzen – der kleine Frosch am Gehege. Darauf kommen wir in den weiteren Reviews noch zurück.

Im zweiten Abschnitt folgen dann die weiteren Teile des Geheges. Auch diese sehr simpel, dafür mit bedruckten Teilen. Für ein wenig Spielspaß sorgt der kleine Aufzug.

Der letzte Teil widmet sich dem kleinen Quad, das ebenfalls zum Umfang gehört.

In Summe ergibt das Ensemble ein nettes kleines Spielset, das sich durchaus gut bespielen lässt.

Der Wiedererkennungswert des Geheges aus dem Film ist aufgrund der sehr einfachen Bauform eher begrenzt. Ich hätte mir sehr gewünscht, dass LEGO das Gehege zumindest schließt.

Die Minifiguren

Für mich persönlich ist das interessanteste an diesem Bausatz die Figur von Robert Muldoon (Bob Peck), die meiner Meinung nach auch gut umgesetzt wurde. Die Figur hat, wie auch die Figur von Ellie Sattler (Laura Dern), bedruckte Beine spendiert bekommen.

Bei Ellie gibt es auch einen alternativen Gesichtsausdruck.

Ein Highlight bei einem Jurassic Park Set sind natürlich immer auch die Dinos, in diesem Fall ein Velociraptor. Der Mould ist natürlich nichts neues (und im Verhältnis zu Minifiguren selbst für die Verhältnisse im Film viel zu groß), sehr wohl aber die Farbe, die mir persönlich sehr gut gefällt und gut zur Filmvorlage passt.

Fazit

Ich freue mich, dass es nun endlich Spielsets zum ersten Jurassic Park Film gibt. Etwas merkwürdig finde ich, dass ausgerechnet das Raptorengehege, samt Robert Muldoon als Vorlage für das 4+ Set gewählt wurde. Die Raptoren sind jene Spezies, welche im ersten Film am blutrünstigsten dargestellt wurde. Wie das für Robert Muldoon ausgegangen ist, dürfte allen Jurassic Park Fans bekannt sein 😉

Etwas schade finde ich, dass das Gehege nicht einmal geschlossen wurde. Es besteht nur aus drei, recht einfach umgesetzten Seiten. Für einen erwachsenen Fan ist das interessanteste wohl die bisher exklusive Minifigur von Robert Muldoon und eventuell noch der Velociraptor. Für Kinder bietet das kleine Set Spielspaß, aber der Umfang ist doch relativ klein, auch wenn man es im Verhältnis zur meiner Meinung nach etwas hoch gegriffenen UVP sieht. In Summe also ein kleiner Bausatz mit kleinen Highlights, aber irgendwie nicht wirklich stimmig.

Bewertung

Positiv Negativ
  • Exklusive Minifigur
  • Velociraptor in passender Farbe (zum Film)
  • UVP relativ hoch
  • Kein geschlossenes Gehege

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Was haltet ihr von diesem Jurassic Park Set für sehr junge Baumeister? Freut ihr euch wie ich über die neuen Jurassic Park Bausätze? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Gerhard Eder

Begeisterter LEGO Fan aus Oberösterreich, nebenbei interessiert an allem, was mit Technik und Informatik zu tun hat. Besondere Leidenschaft für sehr detailverliebte Sets mit und auch ohne Lizenz, sowohl Klassiker aus den 90er Jahren bis hin zu aktuellen Creator Expert, Ideas und 18+ Modellen.

5 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Der Preis ist hier für das Gebotene doch eine Unverschämtheit. Auch mit Rabatten. “Flucht” ergibt auch gar keinen Sinn, kann der Velociraptor doch einfach hinten gemütlich weglaufen. Das Set ist aus der Sicht meiner Meinung nach misslungen und unbedingt hätte das Gehege geschlossen sein müssen. Man hätte es ohne großen Kostenaufwand auch etwas größer gestalten können. Auch für 4+.

  2. Die übrigen Jurassic Park Sets sehen klasse aus, aber das hier ist (abgesehen von der tollen Muldoon-Figur) ein Desaster.
    Hat praktisch nichts mit dem Film zu tun, dem Gehege mangelt es, weil nicht abgeschlossen, an Schau- und Spielwert und Preis/Leistung ist ein Witz.

    Bei den übrigen werde ich bei Gelegenheit zuschlagen, aber das hier lasse ich aus.

  3. Ein bestimmter YouTuber würde jetzt wieder seinen Spruch über den oralen Verzehr nicht für den menschlichen Konsum gedachter Flüssigkeiten zitieren. Für 20 Euro wäre es ja absolut okay. ansonsten kann ich da nix sehen. So ein klassischer Fall, wo trotz Händleraufschlag der Einzelkauf des Raptors auf Bricklink vermutlich noch günstiger wird, als das ganze Set selsbt mit Rabatt zu kaufen. Und das ist eben schade und bedenklich.

  4. Ein schönes Review zu einem leider nicht sehr schönen Set in meinen Augen. Jurassic World / Park Sets sind ja notorisch dafür bekannt, sehr teuer zu sein. Das ist bei diesem Set aber wirklich auf den (hoffentlich) Höhepunkt getrieben worden. Ich mag die Jurassic Park Juni Sets sehr gern. Auch, dass es endlich Jurassic PARK Sets sind, statt World, gefällt mir. Dieses Set ist aber leider meiner Meinung nach kein Highlight und der einzige Kaufgrund wären der Dino und Robert Muldoon.

    Alle anderen Sets reizen mich für ihre Bauten, die Dinos und die Figuren aber hier sehe ich leider nur ein viel zu hohes Preisschild an einem nicht gut durchdachtem Modell. Schade. Aber natürlich ist es auch ein 4+ Set, weshalb Schönheit und Bauspaß nicht der Hauptfokus sind, dann hätte das Set aber 20 Euro kosten sollen.

  5. Schade ist, dass sich hier der 4+ Aufschlag und der Jurassic Zuschlag ergänzen. Ansonsten sehe ich die Grundidee des Sets durchaus positiv. Viel von dem was im Review steht, sehe ich genau so.
    Als “nicht-Fan” ist so für mich kein Grund gegeben Dino-Sets zu kaufen – gäbe es ein richtig “günstiges” Set zum “auf den Geschmack kommen”, würde ich sicher mal auch ein Jurassic Set probieren.
    Für Fans doppelt schade, dass eine der Figuren hier im 4+ Bereich exklusiv ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert