LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

September-Neuheiten
» 21335 Motorisierter Leuchtturm
» 40573 Weihnachtsbaum
» 76405 Hogwarts Express

LEGO Jurassic World 76951 Pyroraptor und Dilophosaurus Transport im Review

Fangen wir ein paar Dinosaurier! | © Jonas Heyer

LEGO Jurassic World 76951 Pyroraptor und Dilophosaurus Transport im Review: Ein neues Zeitalter beginnt

Heute schauen wir uns ein Set aus der neuen Welle LEGO Jurassic World für 2022 an. Dabei handelt es sich um etwas, auf das ich mich gefreut habe, seit ich die ersten Bilder sah: 76951 Pyroraptor & Dilophosaurus Transport.

Die Jurassic World Reihe begleitet uns nun schon seit dem Jahr 2015. In eben jenem Jahr startete mit dem gleichnamigen Film ein „Reboot“ der Jurassic Park Reihe, die zu meinen Lieblingsfilmreihen zählt. Seitdem bekommen wir alle Arten von Sets rund um die Dinosaurier von John Hammond und der InGen Cooperation.

Die Sets erfreuen sich großer Beliebtheit und da im Sommer dieses Jahres der dritte und vorerst letzte geplante Teil der Jurassic World Reihe Dominion erscheint, drehen sich die meisten Sets der Aprilwelle um die Geschehnisse von diesem neuen Film.

Doch taugen die neuen Sets etwas? Das versuchen wir jetzt herauszufinden…

Leichte Spoilerwarnung: Es werden keine Plotpunkte von Jurassic World Dominion gespoilert, aber ein paar auftretende Dinos und Personen.

Die Eckdaten

  • Name: Pyroraptor & Dilophosaurus Transport
  • Teilezahl: 254
  • Minifiguren: 3
  • Tiere: 2
  • Preis: 44,99 Euro
  • Erscheinungsjahr: 2022
  • Zur Bauanleitung 🗺
  • LEGO Online Shop 🛒

Umfang und Zusammenbau

Nur 254 Teile enthält das Set und um direkt ehrlich zu sein: das was da an Einzelteilen vor mir auf dem Tisch liegt, sieht nicht nach 45 Euro UVP aus. Auf den Preis gehe ich später noch genauer ein, denn vielleicht reißt das fertige Modell ja noch etwas heraus… hoffen wir das Beste.

Ein Stickerbogen liegt auch bei. Dieser umfasst insgesamt drei Aufkleber und diese sind relativ einfach anzubringen, weshalb sie mich in dieser Hinsicht nicht gestört haben. Leider plagen sie aber ein Problem, was hoffentlich auch auf den Fotos später ersichtlich wird: Die Farbe der Sticker stimmt nicht mit der Farbe des Untergrundes überein. Ein ähnliches Problem bei Stickern in beige habe ich auch hier beobachten müssen.

Positiv fällt aber auf, dass relativ viele Standartteile in nützlichen Farben vorkommen, also Platten und Steine in beige und dunklem beige.

Die Minifiguren

Wie im Trailer für Jurassic World Dominion sehr subtil beworben wurde, kehren eine Reihe bekannter Gesichter zurück. Es handelt sich natürlich um die Hauptfiguren der ersten drei Ableger des Franchises, der Jurassic Park Triologie. In diesem Set kehren Ellie Sattler und Ian Malcolm zurück, um Dinosaurier einzufangen!

Wer könnte dem Charme von Dr. Ian Malcolm widerstehen, den Jeff Goldblum in diese Rolle mit Brillianz einfließen lässt. Ich grinse noch heute über seine Sprüche und er gehört zu meinen Favoriten in der Jurassic Park Reihe. Die Minifigur trifft den Charakter auch ziemlich gut und sein Gesichtsausdruck passt quasi perfekt zur Vorlage. Alternativ kann er natürlich auch mal panisch sein.

Dr. Sattler ist ebenfalls gut gelungen und ihr Outfit passt nicht nur gut zur Filmvorlage, sondern auch gut zu Ellies Kleidungsstil. Auch sie hat zwei Gesichtsausdrücke. Leider ist der Druck auf dem Gesicht der Figur etwas „zerkratzt/verwischt“ am rechten Auge. Das ist das erste Mal, dass ich soetwas bei einem LEGO Set hatte und natürlich ärgerlich. Ich nehme aber an, dass der Kundenservice das Problem für mich lösen wird. Das klappt normalerweise immer problemlos.

Die letzte Figur ist eine generische Dame, deren Outfit bei den Jurassic World Sets bei Parkaufsehern bis hin zu Söldnern universell eingesetzt wird. Sie unterstützt Ellie und Ian bei ihrer Dinosaurier-Jagd und bringt auch ein Betäubungsgewehr mit.

Die Dinosaurier

Es sind zwei Dinosaurier im Set enthalten und ich finde beide großartig. Ganz ehrlich: Die Jurassic World Dinosaurier sind so fantastisch und ich hätte gern alle von ihnen.

Der Dilophosaurus

Beginnen wir mal mit dem Dilophosaurus. Dieser ist etwas größer als im Film und etwas kleiner als das reale Vorbild. Im Film haben die Biester eine Halskrause, und können Gift spucken, sind jedoch nicht einmal mannshoch. Der Fan-Favorit wird im nächsten Jurassic World Film zurückkehren, auch wenn noch unklar ist, wie groß seine Rolle tatsächlich sein wird.

Die Dilophosaurier, die vor knapp 200 Millionen Jahren lebten, erreichten im Gegensatz dazu Höhen von bis zu 2.5 Metern und Längen von bis zu 6 Metern. Das Giftspucken im Film ist reine Fiktion und es gibt keinerlei Belege dafür, dass der Dilophosaurus eine derartige Fähigkeit besaß. Aber Jurassic Park ist keine Dokumentarserie, sondern ein Sci-Fi Franchise, das sollte jedem klar sein.

Die LEGO Version kann ihren Unterkiefer bewegen und damit zuschnappen, ist ansonsten aber starr. Mir gefällt er insgesamt sehr gut!

Der Pyroraptor

Der zweite enthaltene Dinosaurier ist ein Newcomer für die Jurassic World Reihe. Er hat mich im Trailer zu Jurassic World Dominion sehr prositiv überrascht, denn endlich wird sich getraut einem Dino Federn zu geben! Wunderbar, der Dino-Nerd in mir macht gerade Luftsprünge.

Der LEGO-Nerd in mir macht Luftsprünge, wenn er die Pyroraptorfigur sieht. Unglaublich gut gelungen, wie ich finde. Schöne Farben, gut getroffen und sogar die Federn sind angedeutet! Wo er etwas hinfällt, im wahrsten Sinne des Wortes, ist aber in Sachen Kopflastigkeit. Er steht nicht ganz so stabil, wie seine Artgenossen. Nicht so schlecht, dass es wirklich zum großen Problem wird, aber er kippt schon hin und wieder mal um, wenn man an ihn kommt.

Der Pyroraptor ist übrigens ein sehr obskurer Dinosaurier, über welchen wir nicht viel wissen, da bislang lediglich Fragmente von Skeletten gefunden wurden. Seinen Namen „Feuer-Raptor“ trägt er, da seine Fossilien nach einem Waldbrand entdeckt worden waren. Forscher gehen davon aus, dass das Tier vor 76 bis 70 Millionen Jahren lebte. Was interessant ist: Schätzungen zufolge wurde der Pyroraptor nur 60cm hoch und 1,6m lang. Das Tier im Trailer und somit auch die LEGO Variante kommen aber unserer Vorstellung vom Aussehen des Achillobator recht nahe.

Das Fahrzeug

Okay, genug über Dinosaurier gefachsimpelt. Kommen wir zum Fahrzeug! Auch hier gibt es einiges was mir gefällt. Punkt eins: Das Farbschema. Schwarz, Beige und dunkles Beige mit einem Hauch von Dunkelrot. Das funktioniert für mich sehr gut. Es hat guten Kontrast und sieht dadurch nicht langweilig aus.

Zweitens: biosyn. Auf der Motorhaube steht die Aufschrift biosyn genetics und dieses Unternehmen wird vermutlich eine größere Rolle in Jurassic World Dominion spielen. Für alle die es nicht wissen: biosyn war im Roman die Firma, welche Dennis Nedry anwarb, um Embryonen aus dem Jurassic Park zu stehlen. Im Film selbst wurde sie nicht erwähnt und nahm keine zentrale Rolle ein. Ich empfehle allen die die Filme mögen, den Roman zu lesen, da er wirklich schön geschrieben ist und vor allem auch einige Überraschungen bereithält.

Das Fahrzeug selbst hat eine gute größe und bietet zwei Personen nebeneinander Platz, was mich sehr freut. Auch an Türen haben die Designer hier gedacht. Die Bautechniken hier sind zwar insgesamt recht simpel, aber das gefällt mir. Außerdem ist der Look des Fahrzeuges in meinen Augen perfekt, einer der bestaussehendsten LEGO Geländewagen, die ich je gesehen habe.

Der einzige Kritikpunkt den ich hier an der Optik habe, ist die Tatsache, dass es auf der Packung für mich so aussah, als wären die Felgen in metallischem Dunkelgrau bzw. „Kanonengrau“ gehalten. Dies ist nicht der Fall und es sah so cool auf der Packung aus. Schwarz ist fein und jetzt sicher nicht problematisch aber das Bild auf der Packung führte zumindest mich etwas in die Irre.

Am Heck des Geländewagens befinden sich zwei Clips für Ausrüstung, in diesem Fall ein Feuerlöscher und ein Elektroschocker. Außerdem sind hier auch die beiden anderen Sticker angebracht. Der „Kofferraum“ des Fahrzeuges lässt sich zudem aufklappen. Hier ist eine mobile Kommunikationseinrichtung untergebracht. Für einfacheren Zugang kann auch das Dach einfach abgenommen werden und mit wenig Umbauarbeit kann man hier wirklich einen geräumigen Innenraum schaffen.

Insgesamt macht das Fahrzeug einen sehr fertigen und durchdachten Eindruck von allen Seiten. Ich mag es wirklich.

Ich denke, dass das Leben hier einen Weg finden wird…

Es gibt auch noch einen Anhänger, welcher sehr simpel gebaut ist, aber gut aussieht. Dieser dient zum Transport der Dinosaurier und man kann diese auch auf ihn aufladen. Okay, sicher würde ich mich hier nicht fühlen aber ich finde es in Ordnung. Da bin ich bereit meine Fantasie aufzubringen, dieser Dino kann nicht entkommen!

Fazit: 76951 Pyroraptor & Dilophosaurus Transport

Nachdem ich mich jetzt über das Set wirklich gefreut habe, kommt mein Fazit. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, gefällt mir an sich alles an diesem Set. Ich mag die Figuren, ich finde das Geländefahrzeug gelungen, es hat ein paar nette Spielfunktionen, ich liebe die Dinos und bin mir absolut sicher, dass ich als Kind damit stundenlang hätte spielen können.

Doch kommen wir zum Problem: Der Preis. Wir haben es hier an sich mit einem rundum gelungenen Set zu tun, was in meinen Augen vom Preis wirklich ruiniert wird. Die UVP beträgt 45 Euro… und die sehe ich hier beim besten Willen und aller Liebe nicht. Ich wäre bereit für die Dinos einzeln 7 bis 8 Euro auszugeben. Also sagen wir mal 15 Euro für die beiden Dinos. Das würde bedeuten, dass das Fahrzeug mit den Figuren mir jetzt immernoch 30 Euro „wert“ sein müsste.

Ich finde, dass das 60267 Safarifahrzeug bei LEGO City 20 Euro wert war, also bin ich bereit auch diesem Jeep 20 Euro zu geben. Mit den Dinos bringt uns das auf 35 Euro und da bin ich schon an der oberen Grenze. Die UVP toppt das nochmal um 10 Euro. Daher muss mein Fazit leider so ausfallen: Wartet auf einen Rabatt um mindestens 10 Euro, dann wäre es für mich eine Überlegung wert. Das Set selbst ist aber sehr schön gemacht.

Als Thema ohne Lizenz vielleicht besser?

Bewertung

Wir werden reich sein!

Positiv Negativ
  • Aufwendig gemachte Figuren
  • Für Kinder sehr spaßig
  • Dinosaurier!
  • Rundum gelungenes Fahrzeug
  • Leider schlichtweg zu teuer

Vielen Dank an die LEGO Group, die uns dieses Set für unser Review zur Verfügung gestellt hat. Der Artikel gibt jedoch ausschließlich meine persönliche Meinung wieder.

Eure Meinung!

Wie immer möchte ich nun auch eure Meinung zum Set hören! Habt ihr vor es euch zuzulegen? Freut ihr euch über die neuen Dinos? Und werdet ihr euch „Jurassic World Dominion“ im Kino anschauen? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Jonas Heyer

Geht mit Johnny Thunder auf die Suche nach den Schätzen der LEGO Geschichte. Von den Gewässern Redbeards geliebter Karibik, über die Helden des Westens, bis hin zu den tapferen Rittern von Richard Löwenherz!

12 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Vielen Dank für das Review, Jonas. Die Preise bei den Jurassic World Sets habe ich noch nie „verstanden“. Inhaltlich gefällt mir derweil auch richtig gut, was ich hier sehe. Aber: Ich könnte das Set nie ohne deinen superschönen Hintergrund besitzen! Erst so wird es rund und das Abenteuer ruft! 😀

    • Wie im Review beschrieben, ich bin bereit Premium für die Dinos zu bezahlen und da ich gestern die Preise von Schleich Dinos bei Müller gesehen habe… scheinen meine 8 Euro pro kleinem Dino auch realistisch gesetzt zu sein. Dann kommt halt noch die Lizenz dazu und… man ist bei diesen Preisen. Und deshalb bin ich dafür, dass LEGO einen Abenteurer nimmt, nennen wir ihn einfach mal „Johnny Thunder“ und diesen dann auf Zeitreise schickt zu den Dinos, dann werden die Sets vielleicht weniger absurd eingepreist.

      Außerdem würde das auch Raum lassen prähistorische Tiere anderer Zeitepochen zu machen. Ich liebe ja die Doku Reihe „Walking with Dinosaurs aber mindestens genauso finde ich „Walking with Beasts“ und „Walking with Monsters“ (zu deutsch Die Ahnen bzw. Die Erben der Saurier) fantastisch und hätte gerne ein paar Terrorvögel, Säbelzahntiger, Mammuts, Urmenschen und Dimetrodon in LEGO Sets.

      Danke, es ist mein bisher aufwendigster Hintergrund 🙂

      • Bei dem Safarifahrzeug war ein Löwe dabei, für den man ca 5 Euro abziehen kann. Das reduziert den Preis den man ansetzen kann nochmal deutlich.

        • An sich hast du da recht, dafür hat dieser Wagen hier allerdings einen Anhänger und „bekannte Figuren“ (in Form der Lizenzfiguren), sodass ich das dem Löwen einfach mal gleich gesetzt habe, was denke ich fair ist. 🙂

          • Ok 😉

            Dein Punkt das 8 Euro für den Dino fair wären, sehe ich genauso. Der Rest muss dann aber preislich auch stimmen. Bei dem Grossset für 130 Euro hab ich das Problem noch viel mehr. Dort wird eine kleine Häuserfassade geliefert die keine 30 Euro wert sein dürfte. 100 Euro sind mir 2 Dinos aber auf keinen Fall wert.

          • @Spinat Oh ja… ich hätte die Dinos super gerne aber ich brauche nichts an den Sets und finde die Bauten zumeist auch nicht sonderlich inspirierend. In dieser Welle sind zwei drei Fahrzeuge dabei, die ganz nett sind (z.B. dieser Jeep hier) aber die Bauten wirken auf mich nicht wirklich beeindruckend.

            Leider wissen das aber auch die Bricklink Händler und so zahlt man für die Dinos wahrscheinlich fast den Preis des ganzen Sets… naja mal schauen…

      • Mammut und Säberzahntiger gab es schon in früheren Modellen (ich glaube es war die Arctic Serie).
        Ich würd einen Brachiosaurier enorm Feiern 😍.
        Zum Glück gibt es wieder ein Set mit einem T-Rex, da ich einen solchen leider noch nicht mein eigen nennen kann.
        Aber leider ist dieses Set mit dem für optisch ansprechenderen T-Rex auch wieder unfassbar teuer 🥲🥲
        Also heißt es auch hier: Geduldig sein !!!

        • Ja, die gab es mal… leider habe ich sie verpasst 🙁

          Und auf Bricklink kosten sie schon ein gutes Bisschen Geld… 🙁

          Ich habe das 4+ Set zwar nicht aber von dem was ich da sehe fallen mir zwei Dinge auf: Der T-Rex in grün mit dunkelroten Akzenten sieht eigentlich ganz cool aus aber das Set hat wahrscheinlich sogar ein schlechteres Preis-Leistungsverhältnis als das größere mit dem T-Rex. Ich kann aber seit kurzem aus Erfahrung sagen, dass der LEGO T-Rex ein wahrer Foto-Poser ist 😀

  2. Find ich auch sehr cool und werds mir holen, wenn ich nen vernünftigen Rabatt finde.

  3. TÜREN !!!! Wie lange hatten wir schon keine Türen mehr an den Fahrzeugen!?
    Gefühlt eine Ewigkeit.
    Ich finde das Set auch durchaus gelungen, wenn auch unverschämt teuer (aber das waren die Jurassic World Sets in meinen Augen schon immer).
    Es wird auf jeden Fall gekauft, aber nur wenn ein ordentlicher Rabatt drin ist oder auf einschlägigen Seiten günstig angeboten wird.

  4. Christina Mailänder

    6. April 2022 um 18:33

    Vielen Dank für das wieder mal wunderbar in Szene gesetzte Review. Die Figuren sind wirklich großartig gestaltet. Natürlich insbesondere der ergraute Dr. Malcolm überzeugt mich mit der „ausdrucksstarken Mimik“ :-). Auch die Dinosaurier sind sehr interessant bedruckt. Kein Set, was unbedingt in die Sammlung muss, aber es steigert meine Vorfreude auf den kommenden Film.

  5. Ja, leider… Auch wenn man noch so viel Verständnis für komplexe Formen und Bedruckungen bei den Dinos hat, sind die Jurassic World Sets am Ende des Tages doch unverschämt teuer. Wo hier 45 Euro stecken sollen, kann man wirklich nicht nachvollziehen, wenn es nebenan bei City oder Friends Sets mit vielfach größeren Löwen und Elefanten sowie komplexeren Fahrzeugen gibt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.