VIP-Vorverkauf: Disney Zug und Bahnhof im
LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Sommer Gewinnspiel: Alle Infos!

LEGO Overwatch: Gamescom Teaser bestätigt Release von Minifiguren-Sets

Teaser: LEGO Overwatch | © LEGO Group

LEGO Overwatch und ein erster konkreter Hinweis auf Sets mit Minifiguren: Gamescom Teaser.

Seitdem die Kooperation zwischen LEGO und Blizzard Entertainment angekündigt wurde, darf gerätselt werden, welche Sets zum Thema Overwatch veröffentlicht werden.

Im Rahmen der Gamescon in Köln wurde nun ein Teaser veröffentlicht, den LEGO via Twitter teilt. Zu sehen sind die „Umrisse“ von sechs Protagonisten des Spiels als Minifiguren. Somit dürfte klar sein: Womöglich erscheinen auch BrickHeadz und Buildable Figures. Auf jeden Fall dürften wir mit Sets rechnen, die in 2019, womöglich aber schon zu Weihnachten auf den Markt kommen.

Hinweis: Über das neue Lizenz-Thema im Portfolio von LEGO wurde schon kontrovers aber sachlich auf dieser Seite diskutiert, und zwar hier und auch hier.


Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Finde es schin lustig, dass LEGO schreibt „Heroes wanted“, kann sein dass die Charaktere als Heroes kategorisiert werden, aber für Kinder, die im Falle von Spielsets die Zielgruppe sein werden, könnte das den Anschein haben, dass man Sci-Fi Charaktere ,die sich ZUM SPASS gegenseitig abknallen, als Helden bezeichnen kann.

    • „Heroes wanted“ ist der selbe Slogan mit dem damals Overwatch vor und wärend des Launches beworben wurde.
      Ich wage zu bezweifeln, dass das bei der Zielgruppe zur Verwirrung führen wird, da sie entweder das Setting kennen oder nicht über Twitter zu erreichen sind.
      Ausserdem werden auch bei Star Wars und den DC / Marvel Set genügend fiktive Charaktere als Helden bezeichnet, welche auf andere fiktive Charaktere schiessen.
      Nur weil man das neue Setting selber nicht kennt, sollte man es nicht auf „Bösen Ego Shooter“ runter brechen. Blizzard ist bemüht erstaunlich viel Lore für einen Arena Shooter zu generieren, vielleicht ist das einer der Gründe wieso das Spiel solchen Erfolg verzeichnet und auch bei Cosplayern äusserst populär ist.

    • Lego traut sich sogar Viecher, die in Filmen hauptsächlich dadurch auffallen, dass sie Menschen zerfleischen und verspeisen, auf die Allerkleinsten loszulassen.
      https://www.lego.com/de-de/themes/duplo/products/t-rex-tower-10880
      UNERHÖRT!

    • Hier sollte man sich doch mal mehr mit den einzelnen „Helden“ des Overwatch Universums beschäftigen, da die meißten Helden dort ehrbare und gute Werte vermitteln, die Mitgefühl, Liebe, Ehre, Zusammenhalt ….etc. Sicher es gibt auch Bösewichte, aber die gibt es immer und da nimmt sich ein Reaper als gefallener Held nichts gegenüber Darth Vader oder Thanos, die beide ebenso als Legofiguren zu erwerben gibt. Kinder wissen sehr wohl zu differenzieren und sie brauchen dieses „Gut gegen Böse“ um ihre eigenen Werte zu festigen. Wenn Kinder Overwatch kennen oder gar spielen, dann kennen sie auch die Hintergründe die Blizzard hinzubringt über Kurzfilme oder ähnliches und dann weiß auch jedes Kind, das das Spielprinzip nicht das ist was das Overwatch eigentlich darstellt.

      Ich finde hier die Kritik an Overwatch allein auf der Basis „die schiessen sich aus Spass gegenseitig tot“ sehr oberflächlich und ignorant, gerade wenn man sich die vorhandene Produktpalette von Lego ansieht, wo ein Joker auch böse Dinge tut allein weil er FREUDE daran hat böse Dinge zu tun, was auch Gamardon tut, oder jeder Sith in der Star Wars Riege, auch in Lego City gibt es in jedem zweiten Set Verbrecher, die gefasst werden müssen.

    • Langsam geht mir das echt gegen den Strich, wie oft ich hier Overwatch gegen uninformierte Pseudo-Moralapostel verteidigen muss. Wieso Overwatch nicht das „Killerspiel“ ist als dass es hier manche darstellen wollen, haben ich und andere jetzt seit zwei Artikeln unter den Kommentaren erklärt und trotzdem kommen noch solche Schwachsinnskommentare.

      Und denkt jetzt nicht dran mir zu sagen, ich würde irgendwem irgendwas unterstellen, oder dass jeder eine eigene Meinung haben darf.
      Ich bin Overwatch Spieler seit Veröffentlichung, ich weiß wovon ich rede. Wenn ich sage OW ist nicht brutal, und für LEGO geeignet, ist das keine Meinung mehr, sondern TATSACHE.
      Da können andere Kommentatoren noch so dramatisieren und argumentieren. Wenn sich Jemand aus erster Hand mit der Materie auskennt und was anderes sagt, dann ist das was die anderen gesagt haben entweder Blödsinn oder absichtliche Verbreitung von Unwahrheiten (warum auch immer man gegen was hetzen muss das man nicht versteht)!

      Und speziell zu „Josh“: dann kaufst du deinen Kindern hoffentlich auch kein LEGO DC oder Marvel. Diese Helden besiegen auch nicht alle ihre Gegner indem sie sie nur KO schlagen. Captain America kämpfte sogar im zweiten Weltkrieg und hat die Nazis da nicht bekämpft indem er sie sanft in den Schlaf gewiegt hat. 😉
      Und fangen wir gar nicht erst mit Star Wars an! Luke Skywalker einer der bekanntesten KinoHELDEN, hat sich seinen Ruf erkämpft, indem er eine Raumstation mit tausenden vielleicht sogar Millionen Menschen an Bord in die Luft gesprengt hat. Aber Luke als Helden zu bezeichnen, damit hast du kein Problem oder was?

      Wacht auf Leute! In allen Unterhaltungsmedien ist und war schon immer der Tod ein unumgängliches Thema. Und unsere Kinder an dieses Thema heranzuführen, dass Menschen sterben können und was der Tod überhaupt bedeutet, ist keineswegs falsch. Früher oder später in ihrem Leben werden sie damit doch sowieso konfrontiert.
      Ich sehe hier einen Haufen Eltern, die auf Biegen und Brechen ihre Kinder um das schwierigste Thema der Welt herumführen wollen. Aber das könnt ihr nicht.
      Wenn ihr das richtige tun wollt dann klärt sie auf. Das ist euer Job, nicht der von Lego.

  2. Um auch Mal was anderes als Diskussionsbeiträge zu schreiben: Mal sehen wen wir da auf dem Bild als Minifiguren haben…

    – Die Erste Silhouette sieht stark nach Widowmaker aus. Aber je länger ich Draufstarre könnte ich mir auch vorstellen, dass es Brigitte sein könnte. Aber nein ich bin mir ziemlich sicher das soll Widow sein.
    – Die Zweite von links bereitet mir wirklich Kopfzerbrechen. Schwer zu erkennen. Ich tendiere zu Pharah ohne Helm, könnte aber auch D.va sein, wobei die eigentlich längere Haare haben müsste…
    – Nummer drei ist eindeutig Genji. Ich finde das immer so lustig wie überdimensioniert Minifiguren-Köpfe mit Helmen aussehen.^^
    – Bei der vierten Figur dachte ich auf den ersten Blick an Tracer. Aber das Haarteil passt nicht und dann habe ich im Gesicht das Schutzvisier von Soldier: 76 erkannt.
    – Die Fünfte ist eindeutig Mercy. Schöner extra Hair-mold, obwohl der Heiligenschein etwas von den Haaren abstehen müsste. Aber das war wohl zu schwer umsetzbar.
    – und die sechste Figur ist eindeutig McCree. Ich hasse den Cowboy mit seinen verflixten Blendgranaten. Warum hat der Blendgranaten? Warum gibt man dem Cowboy um seine Gegner zu betäuben, nicht stattdessen eine Peitsche. Verstehe ich bis heute nicht. XD

    Aber das sind jedenfalls die Figuren auf dem Bild. Bis auf die Zweite bei der ich mir wie gesagt nicht sicher bin…

    • Endlich spricht es einer an. 🙂
      Ich stimme dir mit der Aufzählung bis auf eine Figur zu. Ich glaube das die zweite Figur von links Reinhardt ohne Helm ist. Ich meine die Narbe und einen Bart zu erkennen. Kann mich auch irren. Und das wie die Narbe aussieht ist der untere Helm Ansatz von Pharah. 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.