LEGO Online Shop
Deutschland | Österreich | Schweiz

Beide Sets sind erhältlich!
» Lebkuchenhaus 10267
» Imperialer Sternzerstörer 75252
+ doppelte VIP-Punkte & Hoth Gratis-Beigabe
Hinweis: Bereits Nachbestellungen

LEGO Power Functions werden eingestellt und Antworten zu Powered Up

Powered Up: Da ist Zug dahinter! | © LEGO Group

LEGO informiert auf einer neuen Seite umfangreich über das neue Powered Up System und gibt das Ende der Power Functions bekannt: Alle Infos.

Bereits vor einigen Tagen haben wir darüber berichtet, dass zahlreiche der neuen Powered Up! Komponenten einzeln bestellbar sind. Auch auf die nun mögliche Kompatibilität mit LEGO Boost haben wir hingewiesen.

Im LAN wurde derweil eine Meldung veröffentlicht und das konkrete Ende von den LEGO Power Functions verkündet. Die übersetzten Fakten:

» Prinzipiell werden Power Functions Komponenten bis Ende 2020 verkauft
» Die Batteriebox 8878 ist bereits „End of Life“
» Transformer 10V DC 45517 gibt es bis Ende 2021


All jene, die sich über das neue Powered Up!-System, sprich den Nachfolger der Power Functions, genauer informieren möchte, können das nun ebenfalls tun: Eine neue Themenseite ist online. Unter anderem wird darüber informiert, mit welchen Geräten die App genutzt werden kann, um etwa die Züge mit dem neuen System zu steuern. Und all jenen, die Power Functions die Treue halten möchten, sei gesagt: Zahlreiche Komponenten sind aktuell noch im LEGO Online Shop erhältlich. Und ich trauere auch weiterhin den guten alten 12V und 9V-Zeiten hinterher (wobei ich mein Smartphone nicht missen möchte…).

lego-dc-super-heroes-app-gesteuertes-batmobile-76112-powered-up-2018-zusammengebaut-matthias-kuhnt zusammengebaut.com

Powered Up | © Matthias Kuhnt

Andres Lehmann

Einst mit LEGO City und der 12V-Eisenbahn durchgestartet, Sammler von Creator Expert, Ideas, Architecture und City Modellen und baut gerne MOCs, die hoch hinaus gehen.

9 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Nun ist es offiziell, womit viele bereits gerechnet haben. Bis auf den Preis des neuen Hubs unterstütze ich diese Entscheidung auch.

    Dank des Updates sind immerhin nun die Boost-Komponenten mit Powered Up kompatibel. Control+ und Spike werden ebenfalls die gleichen Anschlüsse haben und daher nach einiger Zeit untereinander kompatibel sein. Jetzt muss nur noch MINDSTORMS auf den Zug aufspringen – dann gibt es wieder ein einheitliches System wie ich es aus der 9V-Zeit kenne (sprich die 90er Jahre)!

    Und wer sich über die geringe Anzahl der Anschlüsse beschwert, dem sei dieses Video ans Herz gelegt: https://www.youtube.com/watch?v=QKQ3tt6qk6s – Dort hat ein AFOL die geringe Anschlusszahl als Herausforderung gesehen und ein effizientes Design gebaut.

  2. Zurzeit spricht jeder von „Digitalisierung“, die Modelleisenbahner unter uns kennen die „Digitale Modellbahn“, die mittlerweile Standard ist. Dies bedeutet, dass auf einem Stromkreis mehrere Loks unabhängig voneinander gesteuert werden können und nicht alle gleichzeitig losfahren, wenn am Regler gedreht wird. Ich wünsche mir das Lego diesen Weg mit geht.

    Also das durch diesen SmartHub oder welches Bauelement auch immer eine Art „Digitaldecoder“ realisiert wird, mit dem jede Lok einzeln angesprochen werden kann (Stop, Start, Geschwindigkeit X). Oder das man dies in einen neuen Eisenbahnmotor fest integriert. Ein Vorteil ist auch, dass die Beleuchtung in Loks und Waggons mit voller Helligkeit leuchten und nicht mit sinkender Geschwindigkeit (sinkende Gleisspannung) dunkler werden und man bei Tageslicht die Lämpchen nicht mehr erkennt.

    Dies würde sich per z.B. Bluetooth und HandyApp (oder Lego-Digitalzentrale) realisieren lassen. Lego hat endlich vom störungsanfälligen Infrarot IR auf „modernes“ also zeitgemäßes Bluetooth BT umgestellt!

    Lego will umweltfreundlicher werden: Steine, die aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Zurück zum Thema Powered Up, Elektrik, Eisenbahn.. Gerade hier ist es umweltfreundlicher auf stromleitende Schienen zu setzen, statt auf Batterieboxen und ständig neue Batterien kaufen zu müssen, die anschließend im Müll landen. Auch Akkus haben irgendwann ihre Lebensdauer überschritten und müssen entsorgt werden.. Also stromleitende Schienen mit „Digital-Zentrale“ und Netzanschluss!

    Es gibt mehrere Wege nach Rom:
    1. Bisherige 100% Kunstoff-Schienen + Digitaldecoder in Loks + Steuerung per Bluetooth App.
    2. Schienen mit stromleitenden Profilen + Digitaldecoder in Loks + Digitalzentrale mit Netzanschluss (kann auch über Bluetooth steuerbar gemacht werden) => Die Kinder brauchen kein Smartphone in der Hand!

    Die nächste Ausbaustufe ist die Automatisierung, d.h. mithilfe von Sensoren der App/Zentrale mitteilen wo der Zug ist und darauf reagieren => Signale und Weichen schalten… an Bahnhöfen Wartezeiten einstellen. Das ist alles mit z.B. Boost oder Mindstorms realisierbar, damit Kinder damit spielen und lernen können!

    Ich bin mit der 9V Eisenbahn aus den 90er Jahren aufgewachsen. Im Grunde gab es die gleichen Schienen wie es sie auch heute noch gibt, nur das diese Metallprofile besaßen und somit den Strom weiterleiten konnten. Dazu gab es einen Trafo mit dem die Geschwindigkeit eingestellt werden konnte.
    Die Metallprofile und die entsprechenden Eisenbahn-Motoren sind im laufe der Zeit entfallen, leider…!

    Ich denke, dass sich viele Kinder+AFOLs für das Thema Lego Eisenbahn insbesondere interessanter digitaler Steuerung mit programmiermöglichkeiten interessieren! Die nötige Technik hierfür ist Standard. Lego müsste nur ein entsprechendes Portfolio an Produkten herausbringen (Zugsets wie einzelne Loks/Waggons, Bahnhöfe, Lokschuppen, Stellwert, steuerbare Weichen/Signale..). Und bitte nicht den Fehler wie im Harry Potter Zug => Fehlende Magnetkupplungen und nicht die „richtigen“ Eisenbahnfenster. Wenn ein entsprechendes Angebot von Lego vorhanden wäre, denke ich wäre auch für Lego die Nachfrage sichtbar!

    Hoffen wir, dass es besser wird!

  3. Grundsätzlich finde ich es gut dass die Systeme jetzt kompatibel werden, allerdings hoffe ich dass die Batteriebox(88009) und der M-Motor(8883) noch länger im Verkauf bleiben. Oder sind die auch schon EOL? Fände es ziemlich sinnlos das nächste Creator Expert Set mit dem Powered Up Hub(88009) und dem mittlerer Positionsmotor(88008) zu motorisieren, und anstatt 23€ satte 67€ dafür zu zahlen dass ich es von meinem Smartphone ein und ausschalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.