LEGO 10307 Eiffelturm 🛒
mit fünf Gratis-Beigaben
LEGO Online Shop
🇩🇪 Deutschland | 🇦🇹 Österreich | 🇨🇭 Schweiz

LEGO Ideas Rollenspiel: Fan-Set zu Dungeons & Dragons erscheint!

lego-ideas-hero-quest-kingglorioussquirrel zusammengebaut.com

LEGO Ideas Lego HeroQuest | © KingGloriousSquirrel

LEGO meets Pen&Paper: Ein LEGO Ideas Rollenspiel-Wettbewerb mit Umsetzungsgarantie sorgt für Spannung.

LEGO hat es auf seiner hauseigenen Ideas Plattform am 05.10.2022 offiziell gemacht: Anlässlich des fünfzigsten Geburtstags des ersten „Pen-&-Paper“ Rollenspiels „Dungeons & Dragons“ soll ein offizielles LEGO Ideas Set erscheinen. Für diesen Bausatz können ab jetzt Entwürfe auf der LEGO Ideas Seite eingereicht werden – aus denen dann zuerst von LEGO Designern, danach von den Fans, und schlussendlich wieder von den Designern, munter gewählt wird. Der „Siegerentwurf“ wird dann zu einem offiziellen Set. Achtung: Mangels bisher eingereichter Entwürfe habe ich als Titelbild die LEGO Ideas Einreichung „HeroQuest“ gewählt, die im Mai 2020 10.000 Stimmen erreicht hatte, dann jedoch nicht umgesetzt wurde. So oder so ähnlich dürften viele Fan-Modelle in den nächsten Wochen wohl aussehen.

Was kann umgesetzt werden?

Bei „Pen-&-Paper“ Rollenspielen handelt es sich im großen und ganzen um Spiele, bei denen die Mitspieler in fiktive Charaktere schlüpfen und Abenteuer erleben, die festgelegten Regeln folgen – soweit mein Verständnis. Ich habe selber noch nie ein solches Spiel gespielt – führt die Mechanismen gerne in den Kommentaren aus, wenn ihr selber euch besser mit dem Spiel auskennt. LEGO gibt drei grobe Bereiche vor, auf denen euer Design fußen sollte:

  • Ein detailliertes Display-Modell eures „Liebligshelden“ oder „Lieblingsmonsters“
  • Ein Display Modell, dass aber auch tatsächlich als Spielfeld für Spieler nutzbar ist
  • Oder ein „Ultimate Build“ (was für mich sehr offen klingt) mit individuell anpassbaren Elementen

Wie sieht der Zeitplan aus?

Grundsätzlich plant LEGO vier Phasen bei diesem Wettbewerb ein:

  1. Los geht es mit der Einreichungsphase. Euren Designvorschlag könnt ihr bis zum 14. November 18:00 EST einreichen. Tut euch selber den Gefallen und reicht ihn lieber einige Tage vorher ein, damit er auch sicher noch freigeschaltet wird.
  2. Danach verschafft sich ein LEGO Team einen ersten Überblick und wählt innerhalb von zwei Wochen bis zum 28. November bis zu fünf Entwürfe aus, die in das Fan-Voting kommen.
  3. Danach folgt eine zweiwöchige Fan-Voting-Phase: Hier könnt ihr eure Stimme für den bevorzugten der fünf Vorschläge abgeben.
  4. Eine kleiner Unterschied zu vorigen Wettbewerben: Der Vorschlag mit den meisten Stimmen wird nicht automatisch umgesetzt, LEGO trifft die endgültige Entscheidung aber auch auf Basis des Ergebnisses. Das endgültige Ergebnis wird spätestens am 19. Dezemeber bekanntgegeben.
  5. Da das Set zum 50. Geburtstag des laut Wikipedia 1974 erschienenen Spiels erscheinen soll, gehe ich von einem Release im Jahr 2024 aus.

Meine Meinung!

Cool – dass LEGO sich auf der LEGO Ideas Plattform jetzt auch an etwas „nischigere“ Franchises heranwagt – und ihnen ein Set spendiert. Denn der absolute Verkaufsschlager, so wie die 21309 Saturn V Rakete (mittlerweile, mit kurzer Unterbrechung, seit 2017 auf dem Markt), dürfte der Bausatz höchstwahrscheinlich nicht werden. Ich würde mich über ein tatsächlich als „Spiel“ nutzbares Set freuen – so würde ich diesen Bereich vielleicht auch einmal ausprobieren.

Eure Meinung!

Habt ihr schon Erfahrungen mit Rollenspielen – oder mit Dungeons & Dragons? Ist das LEGO Ideas Set für euch schon jetzt – allein ob der Lizenz – ein Pflichtkauf? – Oder geht das Thema an euch eher vorbei? Schreibt eure Gedanken gerne in die Kommentare!

Johann Härke

Interessiert sich für LEGO Harry Potter, Modular Buildings und Beleuchtung seiner Stadt.

7 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Ich würde mich ja tatsächlich mehr über Heroquest freuen. Damals ist gespielt, aber dann vergessen. Wäre mal wieder die Gelegenheit es in geselliger Runde zu spielen.
    Aber auf D&D bin ich auch mal gespannt.

  2. Hossa,
    ich war bisher stiller Leser eures Dienstes, aber JETZT muss ich mal auf Initiative würfeln und mich melden.
    Damit hätte ich nicht gerechnet.
    Während ich von D&D einiges an Ahnung habe, kann ich im Lego-Design leider nur zuschauen, aber ich bin Feuerball und Heilige Flamme für das, was da auf uns zukommt. (letztes blödes D&D-Wortspiel, versprochen)
    Herzlichen Dank für die tolle Info.
    Wird direkt heute onstream verbreitet. ^^
    Grüße Ben

  3. *lach* An sich eine naheliegende Sache für Lego, das kann ich mir vorstellen. Es gibt Rollenspiele, in denen man Plüschtiere spielt oder Ninja-Schildkröten, warum nicht Lego-Figuren. Werd es mir sicher nicht holen, aber wer ein Fan von der Vorstellung ist, für den ist das bestimmt toll. Da lässt sich buchstäblich einiges mit kreieren.

    • Ich hab damals schon Lego Piraten für meine HeroQuest-Abenteuer benutzt.

      Damals hatte Lego auch mal Richtung Brettspiele experimentiert. Aber über einfache Würfelspiele sind sie nicht hinaus gegangen

  4. Ich bin sehr begeistert! Im besten Fall springt dabei ein richtig gutes Mittelalter-Fantasy-Set raus, was alle MA-Fans gern zur Löwenburg oder Schmiede stellen – wenn sie nicht all zu puristisch sind. Denn bei Pen & Papers benötigt man ja grundsätzlich kein Spielfeld mit Spielfiguren, sondern Stift und Papier;) Als Spiel nutzbar, wie du schreibst Johann, wären dann eher so Sachen wie das von dir gezeigte Hero Quest. Wie auch immer, ich bin sehr gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert